Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple sucht Entwickler für iLife-Benutzerführung

Für die iLife-Apps rund um iMovie und iPhoto such Apple in einer aktuellen Stellenanzeige einen erfahrenen Entwickler für die Benutzerführung. Dieser soll bereits in anderen Projekten seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt haben und sich bestens mit Objective-C und Cocoa für iOS beziehungsweise OS X auskennen sowie Erfahrung in den Bereichen CoreGraphics und CoreImage mitbringen. In der beschriebenen Stelle wird unter anderem der Entwurf neuer Programmoberflächen erwähnt, wobei auch die Entwicklung entsprechender Frameworks Bestandteil der Arbeit ist.

Heute wurde ebenfalls bekannt, dass Apple verschiedene Patente von Maya-Systems übernommen hat, die eine achsenbasierte Benutzerführung beschreiben, bei der Elemente anhand von Meta-Informationen organisiert sind. Details zu der Übernahme sowie den Inhalt der insgesamt 18 Patente wurden nicht bekannt gegeben. Da Maya-Systems mit "I am Organized" bereits ein entsprechendes Konzept entwickelt hat, werden die Patente wahrscheinlich einige der dort verwendeten Techniken beschreiben, die in drei Videos auf der Webseite erklärt werden.

Weiterführende Links:

Kommentare

Lefteous
Lefteous01.02.13 15:06
Da komm ich jetzt nicht ganz mit. Wieso sucht man einen Entwickler statt UI-Experten?
0
nane
nane01.02.13 15:44
Da komm ich jetzt nicht ganz mit. Wieso sucht man einen Entwickler statt UI-Experten?
Naja vielleicht liegt das daran, dass der einzige Entwickler der iLife Programme schon seit mindestens einem Jahr Apple verlassen hat oder in eine andere Abteilung gewechselt ist

Wobei die positive Nachricht ist, dass Apple das iLife wenigstens nicht ganz vergessen hat.
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
bernddasbrot
bernddasbrot01.02.13 16:20
Kann sich Scott Forstall ja bewerben! 😀
0
Traumatom
Traumatom01.02.13 16:41
Ob der wohl auch von iWork etwas verstehen sollen kann?
0
mr.-antimagnetic01.02.13 16:45
warum reagiert Apple eigentlich immer Jahre zu spät ? Habe manchmal das Gefühl das bei denen
die eine Hand nicht weiß was die andere macht.. Egal ob iLife , iOS sowieso oder immer ! wieder
die Ausrede man hätte nicht genügend Personal um dieses oder jenes zu bewerkstelligen . Apple
ist viel zu schnell zu groß und gierig geworden und sie wollen noch mehr ..
0
Luzifer
Luzifer01.02.13 18:45
Oje! Entwickler die UIs entwerfen sollen? Na dann gute Nacht! Was ist bloß mit Apple los?
Cogito ergo bumm!
0
teorema67
teorema6701.02.13 20:00
Man könnte die Entwickler von MacWrite und MacDraw fragen
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
0
nane
nane01.02.13 20:11
Es ist so oder so erstaunlich, dass Apple sich überhaupt noch um iLife kümmert. Ich war mir sicher, dass Apple das iLife genauso stillschweigend beerdigt hat wie das iWork. Schliesslich gibt es seit Jahren keinerlei Entwicklung mehr abgesehen von iTunes und ein paar Anpassungen bei den iLife und iWork Programmen bzgl. OS X 10.8 Ansonsten ist seit 2009 das Licht aus in dem Büro in dem Apple die Programme einst mal entwickelte.
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
trigunas10801.02.13 21:41
Wow frage mich was sie für die Patente wohl gezahlt haben. Vielleicht sehe ich nicht die tieferen Schätze in dem ganzen aber der Screenshoot bei i am organized löst bei mir nicht Begeisterung für diese Art der Organisation aus
0
Hägar01.02.13 22:00
Mensch, seid doch froh dass man nicht alle Nase lang eine neue Version kaufen muss!
0
nane
nane01.02.13 22:57
Hägar
Der war echt gut....
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.