Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple macht Akkutausch wieder günstiger – nach kürzlicher Preiserhöhung

Apples Reparaturprogramm für Instandsetzungen in Eigenregie ist noch recht jung. Seit Ende April ist es in den USA möglich, iPhones der Serien 12, 13 und SE (2022) samt offizieller Werkzeuge und Schrauben in den eigenen vier Wänden zu zerlegen und defekte Komponenten auszutauschen. Allerdings handelt es sich zumindest aus rein finanzieller Sicht nur um ein bedingt interessantes Programm, immerhin bezahlt man in den meisten Fällen mehr, als direkt einen Apple Store oder anderen Service-Anbieter zu beauftragen. In verschiedenen Diskussionen kommt daher immer wieder das Argument, es handle sich um ein reines Alibi-Programm, welches bewusst unattraktiv gestaltet wurde, um weiterhin den für Apple lukrativen Reparaturmarkt in der Hand zu behalten.


März: Preiserhöhung – Mai: Rücknahme
Erst Anfang März hatte Apple die Preise für den Akkutausch beim iPhone erhöht, nun kommt es wieder zu einer überraschenden Absenkung. In Anbetracht der Preisgestaltung des "Self Repair"-Programms ist dies doppelt überraschend, denn die Unterschiede werden so noch deutlicher. Wirft man einen Blick auf Apples offizielle Tabelle, so dokumentiert Apple wieder 55 Euro bzw. 74,99 Euro für das Auswechseln eines Akkus – je nach iPhone-Modell. Folgendermaßen teilt das Unternehmen die Geräte in zwei Preisklassen auf:


Akkutausch kostet wieder maximal 74,99 Euro
Offensichtlich hat Apple also die Preiserhöhung wieder rückgängig gemacht, denn letzte Woche hätte man noch 87,09 Euro für die teureren Modelle entrichten müssen. Allerdings waren die tatsächlich veranschlagten Preise etwas verworren – ging man mit einem defekten Akku nämlich in einen Store, so berechnete dieser auch zuvor lediglich 74,99 Euro. Die auf der Webseite genannten 87,09 Euro galten wohl ausschließlich für den Online-Service. Warum es allerdings für zwei Monate den Aufschlag von rund 11 Euro gab, bleibt weiterhin Apples Geheimnis. Das Unternehmen kommentierte weder die im März genannte Preiserhöhung noch die jetzt erfolgte Reduzierung.

Kommentare

semmelroque
semmelroque10.05.22 10:13
Wow - hab vor 6 Tagen für den Akkutausch beim 11er iPhone 92,63 € beim Apple Certified Dingsi bezahlt …

#ichhassemeinleben
0
awk10.05.22 10:20
Apple hat den Grenzpreis überschritten, die Kunden haben Alternativprodukte gekauft.
-3
Ive@apple
Ive@apple10.05.22 10:50
75,00€ für einen Akku Tausch, kostet bei CDX Datentechnik Original +. Klebestreifen unter 50€ für die Pro Modelle.

Abzocke von Apple.
-6
berlin7910.05.22 11:01
Ive@apple
75,00€ für einen Akku Tausch, kostet bei CDX Datentechnik Original +. Klebestreifen unter 50€ für die Pro Modelle.

Abzocke von Apple.


Auf deren Webseite steht aber 87 Euro... (iPhone 11 Pro Akkutausch)
0
ultraviolent
ultraviolent10.05.22 11:23
75 Euro ist fair, das wird einem schlagartig bewusst, wenn man diese fiese "klack" hört wenn das Display springt weil man an der falschen Stelle rumgehebelt hat ..
Suicide by way of information
+3
gstar6110.05.22 12:20
Fairer Preis wenn der selbe Akkutyp eingebaut werden würde der seit dem Neukauf drin ist. Leider habe ich die Erfahrung gemacht dass die Akkus die ausgetauscht werden nicht die selbe Langlebigkeit und Kapazität aufweisen (gilt auch für Akkus die in Austauschgeräten drin sind).
-1
Esterel10.05.22 13:10
Ich würde es nicht noch mal bei Apple machen. Ich war bisher der Auffassung dass sie arbeiten bei Apple besser durchgeführt werden wie bei einem Dritt Anbieter.

Ich habe im Januar vom iPhone acht die Batterie tauschen lassen, Nach ein Besuch im Kindergarten (Beruflich), Hab ich das iPhone mit einem nassen Tuch gereinigt, dabei ist Wasser in das iPhone eingedrungen, Display hat nun einen Wasserschaden.

Zwei Tage später bin ich zum Apple Store hab denn die Situation geschildert. Das Fazit ist Apple weißt die Schuld von sich die haben nicht mal das iPhone aufgemacht um nach zu gucken ob das eventuell ein Fehler beim Zusammenbau war.

Sehr enttäuschend, da hätte ich mir das Geld sparen können und direkt beim iPhone Repair Laden oder Gravis machen lassen können.
+4
Ive@apple
Ive@apple10.05.22 14:38
berlin79
Ive@apple
75,00€ für einen Akku Tausch, kostet bei CDX Datentechnik Original +. Klebestreifen unter 50€ für die Pro Modelle.

Abzocke von Apple.


Auf deren Webseite steht aber 87 Euro... (iPhone 11 Pro Akkutausch)

Quelle: https://www.cdx.de/store/IPHONE-ERSATZTEILE/IPHONE-AKKUS

34,00€ der ORIGINAL iPhone 11 Pro Akku + 1,95€ der Akku Klebestreifen.
Das Display entnehmen ist wie immer ein Kinderspiel, wenn man sich an die ifixit Anleitung hält. Deutsche Anleitung: https://de.ifixit.com/Anleitung/iPhone+11+Pro+Akku+tauschen/127686 . Neue Dichtung fürs Display kann man auch erwerben, wer Wert auf die Wasserdichtigkeit bei einem schon älteren Gerät legt.
Es gibt auch günstiges Werkzeugkit für einen Akkutausch, das sich rentiert wenn man die nächsten Jahre immer mal einen Akku von eigenen & Geräten der Familie tauscht.

-4
chicken10.05.22 14:52
Immer wieder lustig wie hier Leute die reinen Ersatzteilkosten gegen den kompletten Austausch-Service im Store aufrechnen wollen .
75€ All-In sind nicht günstig aber fair.

Zudem kommen normalerweise auch noch Versandkosten und das notwendige Werkzeug oben drauf - die Zeit die ein unerfahrener Anwender selbst mit YouTube Videos dafür benötigt lassen wir natürlich unter den Tisch fallen
+8
Renne11.05.22 08:27
chicken

Und Garantie nicht vergessen!
Haben bei Apple mal den Akku eines iPhone 7 tauschen lassen. Danach reagierte das Display sporadisch nicht. Es gab anstandslos ein neues Display.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.