Apple lädt Presse offiziell zur WWDC-Keynote am 3. Juni ein – mit merkwürdiger Einladungskarte

Die diesjährige Worldwide Developer Conference findet vom 3. bis 7. Juni statt – diese Termine sind schon lange bekannt. Nun hat Apple aber offiziell Pressevertreter zur Keynote der WWDC 2019 eingeladen, auf der Apple zum allerersten Mal macOS 10.15, iOS 13, watchOS 6 und tvOS 13 der Öffentlichkeit präsentieren wird.


Schon die Grafiken zur diesjährigen WWDC sorgten für einige stilistische Diskussionen – und auch die Einladungskarte dürfte ebenfalls für Stirnrunzeln sorgen. Auf der Karte ist ein lachendes Einhorn zu sehen, aus dessen Kopf diverse von Apple bekannte Motive springen:


Auf dem Apple-Entwicklerportal verwendet Apple folgende Grafiken, um die diesjährige WWDC zu bewerben:


Eigentlich handelt es sich bei der WWDC um eine reine Entwicklermesse – seit vielen Jahren nutzt Apple aber das Event, um auch Endanwendern einen ersten Ausblick auf die kommenden Betriebssystemgenerationen zu geben. Außerdem wurde schon oft neue Hardware auf der Eröffnungsveranstaltung präsentiert.

Die diesjährige WWDC könnte eine besondere werden – unter Umständen steht beim Mac ein Wechsel der Prozessorarchitektur bevor. Lesen Sie hier alle zu erwartenden Neuerungen und Gerüchte. Wie üblich wird MacTechNews.de über alle Neuerungen im Ticker-Stil berichten.

Kommentare

dan@mac
dan@mac22.05.19 21:08
Täusche ich mich, oder sah die Artwork letztes Jahr ganz ähnlich aus?
0
mobileme22.05.19 21:19
dan@mac
Täusche ich mich, oder sah die Artwork letztes Jahr ganz ähnlich aus?

Ja, Du täuscht Dich vollkommen, die jetzige Gestaltung hatte mit der des letzten Jahres nichts zu tun... letztes Jahr war isometrische 3D Graphik angesagt.
+4
macuser200622.05.19 21:19
Einhorn 🦄....ganz klar der Mac Pro 😂
+19
sonorman
sonorman22.05.19 21:29
Die Grafiken sind doch eindeutig: Es wird sooo viel geiles Zeugs vorgestellt werden, das einem der Kopf explodiert. Also so > 🤯 aber natürlich auf positive Weise. 🥳
+6
KarstenM
KarstenM22.05.19 21:32
Irgendwie war mein erster Gedanke: Animojis jetzt auch am Mac.
Keine Ahnung ob das stimmt, oder ob es schon gerüchtelt wurde.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.05.19 21:40
sonorman
Man könnte es auch so rum interpretieren: Dem Einhorn hat es ins Hirn geregnet...

Mir gefallen die Grafiken dieses Jahr echt gar nicht, die aus den Jahren davon fand ich immer klasse.
+1
Deichkind22.05.19 21:48
Das Einhorn wirkt ja happy, die drei anderen wirken geschockt. Vielleicht gibt es zukünftig nur noch ein System.
0
AppleUser2013
AppleUser201322.05.19 22:32
Das Bild ist eindeutig... Apple ist nun auf LSD und zeigt uns am 3.Juni, was der Trip so gebracht hat... OSX und IOS Unicorn Edition....
+2
Tirabo22.05.19 22:38
Haben die Bilder jeher einen eindeutigen Bezug zu den Events gehabt? Ich glaube nicht.

Was da alles schon an Allgemeinplätzen hinein interpretiert wurde, erinnert an Astrologie. Hinterher will man auch dann immer Recht gehabt haben.
+4
barabas22.05.19 22:41
Also bei Einhörnern denke ich immer an Märchenstunden ....
+2
piik
piik22.05.19 22:49
Bah, nicht schon wieder "neue Prozessorarchitektur".
So einhornig ist Apple nicht.
Ich verstehe diesen Wiedergänger nicht.
Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...
+1
marcel15122.05.19 23:17
Tirabo
Haben die Bilder jeher einen eindeutigen Bezug zu den Events gehabt? Ich glaube nicht.

Was da alles schon an Allgemeinplätzen hinein interpretiert wurde, erinnert an Astrologie. Hinterher will man auch dann immer Recht gehabt haben.

Doch haben sie. 2008 z.B.:


Na was haben die da wohl vorgestellt?
Von daher, warum nicht mal ein wenig rätseln was das alles so bedeuten könnte.
0
Frank Drebin
Frank Drebin22.05.19 23:17
Naja, also es handelt sich bei allen Motiven um Animojis und somit ist der Bezug zu iOS gegeben, der Grafikstil ist dunkel, somit Darkmode für iOS 13 Meine Interpretation der Bilder...
+3
Frank Drebin
Frank Drebin22.05.19 23:19
Nachtrag, da allen Animojis der Kopf „explodiert“ ist es „mindblowing“ was da vorgestellt wird...
+4
MS_Hunter22.05.19 23:35
Ich fantasiere einmal:

Ein System für alles. Gut das ist fast absehrbar, aber das Highlight wäre ein macOS mit Touchbedienung auf dem iPad Pro.

Einen versteckten Hinweis auf neue Hardware, kann ich nicht ausfindig machen. Es sei denn die abgebildeten Werkzeuge sollen auf ein wartbares/modulares System hindeuten.
-3
adiga22.05.19 23:38
Frank Drebin
Nachtrag, da allen Animojis der Kopf „explodiert“ ist es „mindblowing“ was da vorgestellt wird...

DAS ist ES! Es gibt NEUE Animojis auch für den Mac!

Als ob die Welt das gebraucht hätte

Naja, mal anschauen was präsentiert wird.
+1
becreart
becreart23.05.19 07:00
Vermutung 1
Wie mit Marzipan schon angekündigt, iOS Apps lassen sich ab diesem Release ja auf dem Mac ausführen.

Vermutung 2
Mac mit FaceID und somit mit Animojis auch auf macOS.
-1
Urkman23.05.19 07:20
becreart
Vermutung 1
Wie mit Marzipan schon angekündigt, iOS Apps lassen sich ab diesem Release ja auf dem Mac ausführen.

Falsch... iOS Apps können auch für die Nutzung auf dem Mac "gebaut" werden.
becreart
Vermutung 2
Mac mit FaceID und somit mit Animojis auch auf macOS.

Das könnte gut sein. Aber zwei Wochen nach dem MacBook Pro Update ein neues vorstellen?
0
svenhalen
svenhalen23.05.19 07:22
macOS Longhorn. Jetzt zeigen sie MS, wie es richtig geht
+3
MetallSnake
MetallSnake23.05.19 07:53
Mendel Kucharzeck
sonorman
Man könnte es auch so rum interpretieren: Dem Einhorn hat es ins Hirn geregnet...

Die Bewegungsrichtung, weg vom Kopf, wird aber schon recht eindeutig angedeutet.

Also für mich ist die Aussage eindeutig, es wird "Mindblowing". Meinte Tim Cook ja letztens auch schon dass diese WWDC besonders großartig wird.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
+3
becreart
becreart23.05.19 07:58
MetallSnake

Sie werden ihren Event nicht mit langweilig bewerben
+1
struffsky
struffsky23.05.19 08:21
Alles wird in kleine Teile zerlegt und fliegt in die Cloud. Die Wolke schwebt ja über allen Köpfen. Der modulare Cloud-Computing-Mac-Pro braucht dann auch nur noch eine 64 GB SSD
+1
Aulicus
Aulicus23.05.19 08:25
AppleUser2013
Das Bild ist eindeutig... Apple ist nun auf LSD und zeigt uns am 3.Juni, was der Trip so gebracht hat... OSX und IOS Unicorn Edition....
So manchem Entwickler oder Designer würde ein ordentlicher Trip mal so gar nix schaden...

Ich meine gelesen zu haben das es bei Steve sogar Einstellungskriterium war
-1
aMacUser
aMacUser23.05.19 08:35
Bilde ich mir das nur ein, oder sieht man auf drei von den Bildern Amazons Dash Button? Oben rechts direkt am Hirn. Auf dem zweiten Bild ist stattdessen allerdings eine Glühbirne 🤔
0
gegy
gegy23.05.19 08:40
aMacUser
Bilde ich mir das nur ein, oder sieht man auf drei von den Bildern Amazons Dash Button? Oben rechts direkt am Hirn.
Das bildest du dir ein... das stellt nen Zylinder, oder genauer gesagt ne Röhre dar.
+1
MetallSnake
MetallSnake23.05.19 08:41
aMacUser
Bilde ich mir das nur ein, oder sieht man auf drei von den Bildern Amazons Dash Button? Oben rechts direkt am Hirn. Auf dem zweiten Bild ist stattdessen allerdings eine Glühbirne 🤔

Das dürfte der Schalter bei den Einstellungen unter iOS sein.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
+1
Sascha77
Sascha7723.05.19 09:24
Der Fokus auf Animojis gefällt mir gar nicht.
+4
aMacUser
aMacUser23.05.19 09:35
MetallSnake
aMacUser
Bilde ich mir das nur ein, oder sieht man auf drei von den Bildern Amazons Dash Button? Oben rechts direkt am Hirn. Auf dem zweiten Bild ist stattdessen allerdings eine Glühbirne 🤔

Das dürfte der Schalter bei den Einstellungen unter iOS sein.

Stimmt, sieht so schematisch den Dash Buttons aber schon ziemlich ähnlich 😂
0
rosss23.05.19 09:36
Mit etwas Verzögerung kommt also nun doch der spatiale Finder.
0
Steffen Stellen23.05.19 10:10
rosss
Mit etwas Verzögerung kommt also nun doch der spatiale Finder.

Wenn das die Probleme der klassischen Dateiverwaltung lösen würde, könnte man das durchaus machen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen