Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple gibt neuen Entwicklerbuild von Mac OS X 10.6.3 frei

Etwas mehr als eine Woche nach der letzten Entwicklerversion hat Apple einen neuen Build von Mac OS X 10.6.3 zur Verfügung gestellt. Die Updatebeschreibung zu Build 10D558 weist keine neu hinzugefügten Änderungen auf, auch bei den beiden zuvor freigegebenen Entwicklerversionen waren die "Change Notes" bereits unverändert geblieben. Aus dieser Tatsache kann gefolgert werden, dass Mac OS X 10.6.3 unmittelbar bevorsteht und sich Apple in der letzten Testphase befindet.
Die erste Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.3 erschien Anfang Januar, seitdem widmete sich Apple Absturzfehlern bei AppKit, Dock, iCal, Mail, Photo Booth, Rosetta, Spotlight, Screen Sharing und dem Software Updater sowie weiteren Verbesserungen an AppKit, CoreMedia, Desktop Services, FileSync, Fonts, HIToolbox, Logic 64 Bit, iCal, Mail, MobileMe und Zugriff auf Fotoalben in Front Row.

Weiterführende Links:

Kommentare

dom_beta19.02.10 08:41
aha. Bin mal gespannt ob die den SMB Bug beheben werden.
...
0
Garp200019.02.10 09:16
Gegen den ganzen Murks in Leopard (bis heute!!) und in Snow Leopard wo so offensichtliche Fehler drin sind, ist Windows 7 ja förmlich ausgereift. Aber hauptsache jeden Monat ein neues iPad, iPod, iPit, iPut.
Star of CCTV
0
ClausB19.02.10 09:31
Da muss ich Garp2000 leider zustimmen , ich hoffe das Apple endlich mal wieder mehr in ihre Macs investiert und nicht einfach nur links liegen lässt neben iPad, iPhone und Co.
0
soleil
soleil19.02.10 09:39
ja das OS sollte auf jeden Fall wieder mehr in den Focus rücken.
0
miba19.02.10 09:43
Hoffentlich funktioniert die DNS Auflösung im lokalen Netz nun wieder zuverlässig.
0
MacRudom
MacRudom19.02.10 09:49
... du hast das iPed vergessen.

Ich kann immer nicht nachvollziehen, von welchen "offensichtlichen" Fehlern ihr sprecht, bei mir flutscht alles, bis auf größtenteils userbedingte Kleinigkeiten.
0
lik™
lik™19.02.10 09:53
Absolut! Mein Mac Pro mit Snow Leo hat so viele Mac-ken, dass man wirklich fast lieber in Win7 bootet – und das sagt jemand, der niemals einen PC besessen hat und seit fast 15 Jahren Macs benutzt. Aber 5x am Tag wegen des »Monitor-Neuerkennungs-Bugs« alle Icons und Fenster neu zu sortieren, kaum dass die Graka pennen geht oder man iTunes oder Quicktime öffnet, ist einfach haarsträubend.

Apple erzählt seit 10.5.6 sie würden das fixen wollen. Apple Discussion:
\m/
0
Hipster19.02.10 09:58
Gegen den ganzen Murks in Leopard (bis heute!!)

Um Himmwels Willen, wer benutzt denn auch 10.5? Das war doch nur der Versuch der Beta eines Betriebssystems *sick*
0
ClausB19.02.10 10:08
Hipster
Um Himmwels Willen, wer benutzt denn auch 10.5? Das war doch nur der Versuch der Beta eines Betriebssystems

und 10.6 ist dann wohl die Beta 2
0
messmachine
messmachine19.02.10 10:13
Ich kenne nur 10.5.. und jetzt halt 10.6. Hab mir 10.6 direkt am ersten Tag bestellt als dies möglich war und sofort installiert. 10.5 war viiiiel stabiler und die paar neuen "Features" wiegen das bei Weitem nicht auf! So oft wie ich diesen scheiss Sat.1 Ball da sehen muss kann ich die Werbung garnicht wegzappen.

Aber jetzt mal eine vielleicht etwas "dumme" Frage:
Die Updatebeschreibung zu Build 10D558 weist keine neu hinzugefügten Änderungen auf, auch bei den beiden zuvor freigegebenen Entwicklerversionen waren die "Change Notes" bereits unverändert geblieben.
Wenn da keine Änderungen mehr sind (oder werden die einfach nur nicht mehr bekannt gegeben?), wofür dann die neuen Versionen?
Wie immer gilt: Wer ortographische Fehler findet darf sie behalten.
0
maybeapreacher
maybeapreacher19.02.10 10:13
lik:

also ich hab noch nirgends gesehen, dass nach dem SleepMode die Icons verrutschen oder so Zeug? Frag mich, was da los ist, aber es kann kein "offensichtlicher" Bug sein, da ich auch niemanden kenne, der von sowas betroffen ist...

Ansonsten flutscht bei mir auch alles. Exchangeanbindung, AD, OD, Serverzeug, Keine Probleme aber auch schon mit 10.5 nicht.
0
Mowgli19.02.10 10:20
Also ich hab nur Probleme mit Flash, aber das liegt ja wohl eher nicht unbedingt an Apple. Muss sagen, das ich mit Leopard auch mehr Probleme hatte. SL läuft rund, auch smb geht in meinen Netzwerkumgebungen vieeel problemloser als zu Tiger-Zeiten. Da hat sich der Finder regelmäßig und reproduzierbar verabschiedet.
Ich hab auf einem System Flash 10.1 Beta drauf. Bisher nix zu erkennen mit Geschwindigkeitssteigerung. Und auf meinem iMac geht unter der Standardflashversion gar nix mehr. Trotz aktueller Version behaupten viele Seiten (youtube), dass meine Flashversion zu alt ist. Unverständnis bei mir, aber auch kein großer emotionaler Verlust.
0
pjdi219.02.10 10:24
Ich möchte auch gerne mal wissen, von was für bugs hier die Rede sein soll. Auf allen Rechnern in meinem Umfeld (und das sind viele und sehr verschiedene) läuft 10.6 gut.

Bashing?
Muss in diesem Forum für Windows 7 geworben werden - bezahlt Microsoft gut?
0
genehack19.02.10 10:35
Leopard,

insbesondere Snow Loepard ist der grösste, bugverseuchteste Mist, der mir von Apple je untergekommen ist.
Mail ultralangsam
Photoshop CS4 langsamer als auf 10.4.11
wackeliges WLAN
bei meinem iMac 27" grafik bugs, definitiv software basierend
vorschau packt keine gelayerten Tifs, Bildfehler
Safari definitiv langsamer
iPhone wird teilweise nicht erkannt

hauptsache Grafik Blingbling, auch wenn es gegen JEDE Ergonomie ist.
Was für ein Kinderkram im Ggs. zu Tiger.
0
dom_beta19.02.10 10:35
also, bis außer ein paar Kleinigkeit die von Apple verursacht wurden, kann ich mich über 10.6 nicht beschweren. Was nervt ist, wie gesagt der SMB Bug, den ich hier im Forum schon lang und breit erklärt habe sowie ein paar Fehler im Finder.

Abgesehen davon, neuere Betriebssysteme installiere ich immer clean, ich mache nie Updateinstallationen.

ebenso wie bei Windows, habs letztens auch neu installiert, SP3 und alle nachfolgenden Updates installiert.
...
0
truth
truth19.02.10 10:41
Wenn ich einige über Snow Leopard schimpfen höre bin ich echt froh, dass MEIN Snow Leo so reibungslos läuft. Und das meiner Bekannten auch. Wenn Snow Leo echt so schlecht ist, dann bin ich wohl ein unglaublicher Glückspilz.
Dass jemand der noch nie einen Windows PC besessen hat sagt, dass er bald lieber mit Windows 7 bootet als mit OS X bringt mich zum schmunzeln. Nur zu lik™! Viel Spaß!
0
Tekl19.02.10 11:06
Die sollen nicht nur Popel-Bugs in Front Row beseitigen sondern es endlich nutzbar machen. Untertitel führen oft zu einem schwarzen Bildschirm, weil FR keine Untertitel unterstützt.
0
michaeldorner19.02.10 11:15
Also Männer, ich weiß net was ihr habt. Mein SL funktioniert top, mit einer kleiner Ausnahme: Mein Audioausgabe verstellt sich nach jedem Neustart. Ansonsten hab ich keine Fehler und bin echt froh, dass ich auf SL umgestiegen bin, vor allem wegen der besseren Performance! Time Machine braucht jetzt gefühlt nur noch halb so lange!!!
0
pogo3
pogo319.02.10 11:16
Min stabilster Mac ist der iMac Intel 1.Gen. mit 10.4.11 in der Arbeit. Souverän, ohne Macken. Alles flutscht, kaum nennenswerter Beachball. Dagegen ist mein privater mit 10.6 wirklich weit abgeschlagen. Der pennt auch immer wieder mal weg, was dann zu aggressiven Beachballrödeln führt. Wenn der mal schläft, weckt den so ohne weiteres nichts mehr auf, und alles stockt immer irgendwie a bisserl. Ganz besonders ungut wirkt sich jegliche Unsicherheit im DSL Signal aus. Treten da Probleme auf, geht fast gar nichts mehr.

Nicht vergessen möchte ich, dass die Installation der CS4 nach CS3 nicht um alles in der Welt möglich war, und der Grund für die Neuanschaffung. Höchst ärgerlich. Natürlich ist der neue iMac schneller im Umgang mit großen Bilddateien etc., aber die gefühlte Reaktion auf "Berührung" läuft beim "Alten" einfach runder.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0
Michael Lang19.02.10 11:22
Naja, nobody is perfect!
hauptsache Grafik Blingbling, auch wenn es gegen JEDE Ergonomie ist.
Was für ein Kinderkram im Ggs. zu Tiger.

Das paßt aber gar nicht auf Snowleo, da wurden (so gut wie)keine neuen Gimkicks oder "Oberflächliches" hinzugefügt. Das System sollte schlanker und stabiler werden...
Wenn ich Euch so reden höre, scheunt dies aber noch nicht gelungen!
Ich nutze noch 10.5 und werde mit meinem hoffentlich bald geliederten iMac auf SL umsteigen.
Habe aber zu Beginn fast nur positives gelesen (bis auf Kleinigkeiten und dem halbfertigen QTX) und nun hier das Obergemotze!!??

Sind die Bugs wirklich so schlimm? Ist das System an sich so unstabil? Oder liegt es oftmals an der Softwareumgebung (sprich Drittsoftware und Altlasten)?

Irgendwie ergibt sich für mich kein stimmiges Bild...

Tatsache ist, dass es an der zeit wäre für Apple sich wieder mehr um das Kerngeschäft Mac und OSX zu kümmern. Denn gerade kleinere Bugs (Unzulänglichkeiten) sollten konsequent angegangen werden!
- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller
0
messmachine
messmachine19.02.10 11:31
Michael Lang
Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten aber hier ist das merkbar unstabiler, was allerdings zum Teil wirklich auch an Flash liegt. iTunes hängt sich gerne mal auf, der Finder spinnt und was mich persönlich am meisten stört weil ich es oft nutze, auch wenn es vllt nur "eine Kleinigkeit" ist: Wenn ich Dateien/Ordner nach Links auf den Finder ziehe, sind die Ordner nach einem Neustart weg, dann mal wieder da, dann mal nur ein paar da...Die Logik bzw. ein System dahinter konnte ich noch nicht entdecken.
Wie immer gilt: Wer ortographische Fehler findet darf sie behalten.
0
RetroAndy
RetroAndy19.02.10 11:46
Tiger lief meiner Meinung nach auch runder als die Nachfolger. Ich habe irgendwie immer das Gefühl, dass die Rechner träge wirken; es muss nicht einmal der Beachball kommen...
Interessant ist, dass ein schwerer Fehler (Speicherprobleme/Crash) mit Excel unter 10.5 seit 10.6 wieder weg ist.
0
MacW19.02.10 11:46
Mir scheint, hier wurden einige von Microsoft eingeschleust, um den ganzen Laden hochgehen zu lassen.

Ich hatte zuerst Leopard und bin jetzt mit Snow Leo unterwegs. Beim Verwenden der CS4 sehe ich öfter mal den Beachball, aber ansonsten läuft alles rund.

Richtiges Windows-Feeling kommt allerdings auf, wenn ich GeekTool verwende - da bleibt regelmäßig alles hängen. Flüssiges Arbeiten ist mit diesem Programm nicht möglich.

Das war mein Senf dazu.
0
Garp200019.02.10 11:50
Zu den Bugs: Der Abgleich von Mail Preferences geht nicht zuverlässig. Seit Jahren. Es gibt DNS-Fehler. Seit Monaten. Die Widgets syncen sich nicht richtig und gehen dauernd als Dubletten auf. Seit Jahren.

Ich habe diverse Bugs bei Apple. Die sind weder geschlossen noch gefixt - die sind einfach offen und ich sehe keinen Fortschritt. Da sind jahrealte Fehler drin die reporduzierbar sind aber sie werden einfach nicht behoben. Gilt auch für iPhone Bugs.
Star of CCTV
0
ClausB19.02.10 11:51
MacW
Richtiges Windows-Feeling kommt allerdings auf, wenn ich GeekTool verwende - da bleibt regelmäßig alles hängen. Flüssiges Arbeiten ist mit diesem Programm nicht möglich.

Das kann nicht sein, Windows-Feeling wäre es wenn es wie Windows 7 stabil und schnell wäre
0
Hipster19.02.10 11:52
Tatsache ist, dass es an der zeit wäre für Apple sich wieder mehr um das Kerngeschäft Mac und OSX zu kümmern

Ist das wirklich noch Apples Kerngeschäft
0
MacW19.02.10 11:54
Das kann nicht sein, Windows-Feeling wäre es wenn es wie Windows 7 stabil und schnell wäre

Windows 7 kenne ich nicht, meine Erfahrungen beziehen sich auf Windows Vista. Und die waren grauslich.
0
RetroAndy
RetroAndy19.02.10 14:17
Ist das wirklich noch Apples Kerngeschäft

Gute Frage
0
Wolfgang Oberlehner19.02.10 14:24
Ich muss gestehen bin SL User der ersten Stunde,
im großen und ganzen läuft es auch ganz gut, auch die neuen Funktionen sind nett.
Nur vermisse ich die versprochene Geschwindigkeit!
Irgendwie ist alles träge.
Habe neben einem Macbook und einem aktuellem Mac Mini noch einen G4 /33 QS
und immer wenn ich den G4 anschalte ist es wie eine Offenbarung, ich habe so das Gefühl das seit Tiger irgendwas nicht mehr passt!
Gut jedes neue OS hat schwächen, aber es kann nicht wahr sein das ich unter einem fast 8 Jahre altem Rechner schneller durch iPhoto scrollen kann als mit einem Mac Mini der mindestens 4 X so schnell ist.
Irgendwie habe ich den Eindruck als ob Apple da was ganz entscheidend vergeigt hat.
Die Power des Rechners ist ja da, nur wird Sie nicht genutzt.
So frage ich mich warum ein aktuelles gerät was alle Anforderungen für SL erfüllt nicht automatisch im 64 bit Modus startet.
Gut ich kann es beeinflussen, nur warum nicht als Standard?
Manchmal habe ich den Eindruck als würde Apple mit dem Potential was aktuelle Geräte bieten nicht zurecht kommen.
Ich stimme vielen Kommentaren zu!
Apple hat an den Usern die auch in den schwierigen Zeiten die Stange gehalten haben das Interesse verlohren. Das was zählt sind Zahlen!
Nicht mehr Qualität.
So langsam wird Apple von Windows Überholt und das dumme ist die merken es nicht!
0
MacW19.02.10 14:32
So langsam wird Apple von Windows Überholt und das dumme ist die merken es nicht!

LOL!

Wie war das noch mit Viren und Botnetzen? Welche Computer sind da betroffen?

Hier nur das aktuellste Beispiel: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,678677,00.html
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.