Forum>Hardware>kein Ram für Macbook at Biehler

kein Ram für Macbook at Biehler

kefek
kefek24.09.0621:33
Biehler verkauft anscheinend weil es probleme damit gab offiziel keinen ram mehr für macbooks.
„Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende ...“
0

Kommentare

Jaguar1
Jaguar124.09.0621:41
Was ist deine Frage?
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
kefek
kefek24.09.0621:42
Keine Frage sondern ne Festellung die ich anderen hier nicht vorenthalten wollte
„Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende ...“
0
GeWoldi24.09.0621:46
Stimmt...
0
Bodo
Bodo24.09.0621:48
GeWoldi
Wobei die für das MBP doch auch funktionieren sollten. Oder?
0
GeWoldi24.09.0621:50
Klar.... Es liegt auch nicht an den Modulen. Es liegt daran, dass Apple seit neustem "Schmierpaste" auf den eigenen MacBook Modulen hat, und das Spiel mach ich nicht mit.

IMHO sind die Sockel des MacBook Schrott.
0
camaso
camaso24.09.0621:57
Warum?
0
GeWoldi24.09.0621:59
camaso
Warum?

warum was?
0
Bodo
Bodo24.09.0622:00
GeWoldi
Ab wann genau? Ich brauche nämlich 2x 1GB für mein MB welches Ende Juli gebaut wurde.
0
GeWoldi24.09.0622:05
Bodo
GeWoldi
Ab wann genau? Ich brauche nämlich 2x 1GB für mein MB welches Ende Juli gebaut wurde.

Das weiß ich leider nicht genau... Generell gab es mit den Sockeln schon immer Probleme. Richtig heftig wurde es vor 4-6 Wochen.

Bei den "Kippsockeln" hat man nen sauberen Anschlag, und durch das Kippen der Module eine gute Hebnwirkung. Bei den "Schiebesocken" fällt beides weg. Das war schon immer so. Aber das jetzt mit der Schmiedre auf den Modulen / in den Sockeln ist neu, und macht massiv Probleme (Die Module die ich zurückbekommen habe laufen sowohl im Mac mini als auch im MacBook Pro völlig stressfrei (memtest, AHT).
0
Bodo
Bodo24.09.0622:19
GeWoldi
Ich habe im Moment 2x 512MB drin. Die laufen ohne Probleme. Was mich am MB eher stört, ist eine fehlende Lufteinlass-Öffnung an der linken Seite. Die Luft wird nur durch die Tastatur eingesogen. Dadurch wird das MB öfter wärmer als nötig. Auch fehlt eine Prozessor-Einstellung in den Systemeinstellungen wie bei den PPC-Books um die Taktfrequenz etwas runter fahren zu können.
0
camaso
camaso24.09.0622:27
GeWoldi

Zitat Du: "IMHO sind die Sockel des MacBook Schrott."
Zitat ich: "Warum?"
Zitat Du: "warum was?

Dieselbe Frage ausführlicher: Warum sind die Sockel des MacBook Schrott?

Hintergrund dazu: Ich habe vor ein paar Tagen einen 256er rausgenommen und mit einem 1GB ersetzt (so dass ich nun 2GB habe). Ging völlig stressfrei und funktioniert. Meiner Meinung nach eine clevere Methode, um Platz zu sparen in einem tragbaren Rechner und dennoch die Auswechselbarkeit simpel und einfach zu ermöglichen. Weil das bei mir so war, interessiert mich, weshalb Du die Sockel Schrott findest.
0
grekey24.09.0622:31
Huch, was denn für eine Schmiepaste?????? Ich hab hier noch 2 GB rumliegen und morgen kommt mein MacBook. Kann ich den Ram jetzt nichtmehr tauschen????

:-/:-/(?)(?)(?)
0
GeWoldi24.09.0622:45
Steht doch im Prinzip schon oben. Und: Natürlich klappt es beim großteil der MacBooks problemlos. Nur 10%-20% Rückläufer sind definitiv alles andere als normal. Und da die Speicher in allen anderen IntelMacs mit SO Sockel funktionieren, kann es wohl nicht an den Modulen liegen. Zumal wir schon alles getestet haben (MDT, Aeonen, Transcendt, Samsung, Geedom...).

Die Sockel geben keine "Rückmeldung" wie normale (nicht SO, also mac Pro etc) Sockel mittels der Hebel (bei den nicht SO sieht man durch das zuklappen der Hebel, dass das Modul sitzt). Bei den Klapp-SO Sockeln hat man eine visuelle Kontrolle und relativ wenig Kraftaufwand. Bei den Schiebesocken braucht man enorm viel Kraft und bekommt trotzdem keine (eindeutige) Rückmeldung. Man kann sich auch nie sicher sein, dass die wirklich gerade "reinflutschen", es bleibt einem ja nur übrig zu drücken....

Was das mit der Schmiere soll, weiß ich nicht. Ich kann nur vermuten, dass der Kraftaufwand der nötig war (ohne Schmiere) um die Module reinzuschieben zu groß war, und man deshalb auf diese "Lösung" gekommen ist.

Es gibt sogar Kollegen (Apple Händler!!!), die Module mit Holzklotz und Hammer einbauen. Andere reinigen die Module zuvor mit einem Antistatiktuck, wieder andere mit härtern Mitteln ("Platinenradiergummi" Ich weiß leider nicht, wie die Dinger korrekt heißen).

grekey: Für die Module, die wir für MacBook verkauft haben, übernehmen wir natürlich weiterhin die volle Garantie. Keine Frage.
0
grekey24.09.0622:50
GeWoldi:

Also ist die Schmiere eher positiv?!

Ich hatte vor einiger Zeit schon erfolgreich Ram in das MacBook eingebaut; insofern meine ich, das zu können.

Sind denn kürzlich andere Sockel reingekommen, oder sind diese Schiebesockel schon von Anfang an im MacBook drin?

danke lg grekey
0
camaso
camaso24.09.0622:56
Offenbar habe ich Wundersockel, denn der Kraftaufwand schien mir nicht grösser, als bspw. bei meinem iBook oder beim PowerBook (bloss die Richtung des Drucks ist natürlich anders); von Hammer und so keine Spur. Die Module sind offenbar korrekt drin, da die Lage aller bisher vier Module identisch ist und sie auch einwandfrei erkannt werden und funktionieren.
20% Rücklauf ist aber schon heftig. Fragt sich, ob es an den nicht so geschickten Bastlern liegt oder doch an den Sockeln.
0
GeWoldi24.09.0622:59
camaso
Offenbar habe ich Wundersockel, denn der Kraftaufwand schien mir nicht grösser, als bspw. bei meinem iBook oder beim PowerBook (bloss die Richtung des Drucks ist natürlich anders); von Hammer und so keine Spur. Die Module sind offenbar korrekt drin, da die Lage aller bisher vier Module identisch ist und sie auch einwandfrei erkannt werden und funktionieren.
20% Rücklauf ist aber schon heftig. Fragt sich, ob es an den nicht so geschickten Bastlern liegt oder doch an den Sockeln.

Darf ich fragen, wie alt das MacBook ist?
0
Jaguar1
Jaguar124.09.0623:00
Hammer? Ich werf' mich weg! Es gibt manchmal schon Riesenrindvicher!!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.09.0623:01
Ach so, dass nach der RAM nach hämmern nicht mehr erkannt wird, ist mir kein Wunder
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
GeWoldi24.09.0623:05
Jaguar1: Ich will hier werder behaupten, dass es an denen liegt, die die Module einbauen, noch dass es zu 100% an den Sockeln liegt. Und ja. es könen auch mal wirklich defekte Module dabei sein. Will ich gar nicht besteiten. Aber bei dem Rücklauf vergeht einem echt die Lust. Deshalb gibt es jetzt eben von uns keine Module mehr für MacBook....

Und der mit dem Hammer: Der ist Apple Solution Expert!
0
camaso
camaso24.09.0623:06
GeWoldi

Hmmm... keine Ahnung. Hab's ziemlich früh gekauft, ich denke im Juni.
0
GeWoldi24.09.0623:08
camaso
GeWoldi

Hmmm... keine Ahnung. Hab's ziemlich früh gekauft, ich denke im Juni.

Zu der Zeit hatten wir noch deutlich weniger Probleme mit den MacBooks
0
camaso
camaso24.09.0623:11
Ok, das könnte die Erklärung sein.

Nun muss ich bloss noch das Gehäuse austauschen lassen, es ist nämlich schon ziemlich gelb...
0
OS09.10.0615:40
Bei meinem schwarzen MacBook hab ich auch RAM selbst eingebaut ... und es war echt sauschwer! die Riegel reinzubekommen. Ich dachte zuerst ich würde durch den immensen Druck das Motherboard zerstören... was aber nicht der Fall war.
0
Gewoldinger
Gewoldinger27.04.0900:34
Gewoldi ist eine One-Man-Show: mehr Schein als Sein!
Nur wer eine Ehre hat, kannt beleidigt werden!
0
Esäk
Esäk27.04.0900:59
Das grenzt jetzt aber schon an Leichenfledderei, oder?
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Jaguar1
Jaguar127.04.0901:04
Oder an Stalking!

Admins
kann man diesen Gewoldinger nicht mal auf Stumm schalten?
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
twilight
twilight27.04.0901:10
"
GeWoldi
Es liegt daran, dass Apple seit neustem "Schmierpaste" auf den eigenen MacBook Modulen hat, und das Spiel mach ich nicht mit.
=> Auch bei älteren Books wurde schon oft Paste verwendet. Die scheint eher da hin zu sollen. Wenn wir RAM ausbauen, hat der oft auch diese weiße Paste. Also: alles im grünen Bereich.

Rücklaufquoten von 10-20% deuten auf einen schlechten Anbieter oder eine schlechte Charge hin. Wir haben auch den ein oder anderen Lieferanten wieder rausgenommen. Thats Marktwirtschaft. Billig kaufen heißt manchmal billig bekommen. Man kann tatsächlich nicht jeden Speicher nutzen, der von den Spezifikationen her passen sollte. Ist ein Klassiker im Support :'(

Peter



„Auch dienstlich tu ich mir garantiert kein Windows an!“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen