Forum>Software>iTunes 12.5.6 unter Mojave => Installation nicht möglich.

iTunes 12.5.6 unter Mojave => Installation nicht möglich.

jeti
jeti04.11.1813:55
Hallo zusammen,

ich beziehe mich auf folgenden Beitrag

Habe gerade Mojave 10.14 installiert und wollte wie hier im genannten Thread beschrieben
die 12.9er-iTunes-Version gegen die 12.5.6 ersetzen. Egal wie ich es anstelle lässt sich die Mojave-Version
von iTunes nicht löschen, nicht via Terminal, noch einfach löschen, oder die 12.5.6er-Version in Programme ziehen.
Mhpf, jemand eine Idee was ich noch versuchen kann.

Bevor ich iTunes nicht "sauber" habe würde ich ungern auf 10.14.1 updaten,
in der Hoffnung das es mit der Basis-Mojave-Version noch möglich ist.
Würde mir mit dem letzten Mojave-UpDate ungern die Türe endgültig verschließen.
+2

Kommentare

AppleUser2013
AppleUser201304.11.1813:58
Leider funktionieren unter Mojave ältere Itunes Versionen nicht mehr. Auch die letzte angebotene Version mit dem App Store.
Gab aber auch hier auf MTN eine News dazu.
iTunes 12.6.5 mit integriertem App Store nicht kompatibel mit macOS Mojave...
0
jeti
jeti04.11.1814:06
Ja dieses ist mir durchaus bewußt, aber dort wurde ebenfalls erwähnt das es doch möglich ist
und einige Forumsmitglieder dieses geschafft haben.

Wäre es eine Möglichkeit den Paketinhalt des Installers mit Pacifist zu öffnen,
und lediglich iTunes in Programme zu extrahieren => dann wird mir folgendes angeboten:

0
Deichkind04.11.1814:25
Eine Idee:
SIP vorübergehend abschalten. Dann im Fenster Finder-Information zu iTunes.app dem Administrator die Rechte "Lesen und Schreiben" verschaffen und das Paket löschen.
0
jeti
jeti04.11.1814:50
Deichkind
Eine Idee:
SIP vorübergehend abschalten. Dann im Fenster Finder-Information zu iTunes.app dem Administrator die Rechte "Lesen und Schreiben" verschaffen und das Paket löschen.

Gute Idee, leider ohne Erfolg
0
AppleUser2013
AppleUser201304.11.1815:33
Wenn es einige geschafft haben...dann müsstest du ja nur diese Anweisung befolgen...
Was ich so lese... SIP deaktiviren mit csrutil disable in der recovery unter terminal. Nach dem Reboot dann
per Terminal sudo rm -rf /Applications/iTunes.app löschen. Danach versuchen die alte Itunes zu installieren oder die App aus dem Installer Package in den App Folder kopieren... Dennoch die Itunes App scheint dennoch nicht richtig zu funktionieren...
SIP kann man dann unter recovery im Terminal mit csrutil enable wieder aktivieren....
0
jeti
jeti04.11.1815:50
AppleUser2013
Wenn es einige geschafft haben...dann müsstest du ja nur diese Anweisung befolgen...
Was ich so lese... SIP deaktiviren mit csrutil disable in der recovery unter terminal. Nach dem Reboot dann
per Terminal sudo rm -rf /Applications/iTunes.app löschen. Danach versuchen die alte Itunes zu installieren oder die App aus dem Installer Package in den App Folder kopieren... Dennoch die Itunes App scheint dennoch nicht richtig zu funktionieren...
SIP kann man dann unter recovery im Terminal mit csrutil enable wieder aktivieren....

Genau diesen Weg bin ich ja gegangen, leider ohne zum Ziel gekommen zu sein.
0
sffan04.11.1816:24
jeti

Must dich halt „durchgooglen“
Mein fund:

Ich bleib erst mal auf HS, nicht nur deswegen..
War abzusehen, daß die Hintertür sich langsam schliesst. Apple war noch nie groß im Weiterbetreiben von Altlasten – aus deren Sicht.
+2
jeti
jeti04.11.1817:15
sffan


Tschakka => hat geklappt, besten Dank für Deinen Fund.

Die Lösung lag in AppZapper (mit CleanApp bin ich nicht weitergekommen)
erst nach dem Löschen von iTunes 12.9 konnte Pacifist das "alte" iTunes in Programme ablegen.
Obwohl ich zuvor mit 12.9 im Programme Ordner gefragt wurde
was Pacifist damit machen soll (mein Post etwas weiter oben) wurde iTunes allerdings nicht getauscht.

Der Sonntag ist gerettet und besten Dank an alle die mich unterstützt haben.
0
jeti
jeti04.11.1818:49
ACHTUNG!

Nach dem UpDate auf 10.14.1 hatte ich wieder die 12.9er-Version von iTunes installiert.
Man muß also höllisch aufpassen nach jedem UpDate => Bekannter Weg hat (noch) funktioniert.
+1
sffan05.11.1804:40
jeti

Das ist die neue Logik. iTunes gehört nun zu macOs und wird auch damit gepflegt.
Wer das nicht will, muss vermutlich nach jedem update „ran“.
0
jeti
jeti05.11.1807:39
Ja, ich denke darauf wird es traurigerweise hinauslaufen.
+1
AppleUser2013
AppleUser201305.11.1818:35
Ich freu mich, daß du es geschafft hast...Solange Apple keine explizite Sync Software (ink App Store) für den Mac herausbringt, ist iTunes 12.6.5 die einzige Möglichkeit...
+2
jeti
jeti12.12.1809:31
Nur zur Info:

UpDate auf Mojave 10.14.2 => Gleiches Spiel.
+1
MikeMuc12.12.1812:22
Wer sagt denn, das man iTunes aus dem Programmeordner starten muß. Wir sind hier doch nicht bei Windows. Einfach ein älteres iTunes wo anders „lagern“. Das Update wird dann nur das im Programmeordner bearbeiten. Aber das muß ja keiner starten
0
jeti
jeti12.12.1813:06
Stimmt, wäre auch eine Möglichkeit,
aber ein anderer Nutzer oder man selbst im "dusseligen Kopf" könnte die falsche Version starten.
Von daher lieber Löschen.
+1
HAL 9000
HAL 900012.12.1819:06
Hm. iTunes 12.6.5.3 ist die aktuelle "spezielle" Version.
Läuft unter High Sierra.
Majave ist hier noch nicht am Start...
0
jeti
jeti13.12.1808:32
HAL 9000
Hm. iTunes 12.6.5.3 ist die aktuelle "spezielle" Version.
Läuft unter High Sierra.
Majave ist hier noch nicht am Start...

Unter Mojave wird diese aber pauschal, auch mit jedem UpDate, durch die 12.9.xx ersetz,
da bleibt dann halt nur das händische Korrigieren wie hier im Thread beschrieben.

Finde ich auch nicht gut => ist aber so.
0
pünktchen
pünktchen13.12.1809:29
Dumme Zwischenfrage: wozu brauchst du das alte iTunes?
-1
jeti
jeti13.12.1810:29
Da mir der iTunes-Store wichtig ist.
Ich empfinde es deutlich komfortabler dort zu stöbern,
auf iOS-Geräten mit aktuellem OS finde ich den Store extrem unübersichtlich.

Abgesehen davon kann ich in dieser „alten“ iTunes-Version ältere App-Versionen
halten und kann diese bei Bedarf wieder installieren.
Auch ist die Verwaltung mehrerer Geräte komfortabler gestaltet.
+2
pünktchen
pünktchen13.12.1810:47
Ach der iOS-App Store fehlt jetzt. Hab ich gar nicht gemerkt. Danke, weitermachen!
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen