Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Vincent Laforet + Canon 5d MK II Vorserie + Video

Vincent Laforet + Canon 5d MK II Vorserie + Video

Moss
Moss21.09.0819:01
Hier Vincent Laforets Canon 5D MK II Videoerfahrungen:
0

Kommentare

lanzi21.09.0823:25


noch einige video tests
0
sonorman
sonorman23.09.0815:59
Das Laforet-Video ist Online. @@


0
uplift
uplift23.09.0816:04
Hier der direkte Download Link:
http://vincentlaforet.smugmug.com/photos/377930419_dgxvY-1280.mp4
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“
0
sonorman
sonorman23.09.0816:08
Schade, aber eine 1080p-Version gibt's offenbar nicht zum Download, oder?
Würde ich mir gerne auf meinem Plasma anschauen.
0
TheHazel3yes23.09.0816:36
Das Video ist doch einfach nur geil, oder?
0
locoFlo23.09.0817:03
Wahnsinn. Mein Mund ist immer noch offen.
Wer hätte vor einem Jahr gedacht, das so ein Film aus einer DSLR herausfallen kann. Ich bin echt sprachlos. Das ist wirklich mehr als ein Produkt der üblichen Featureritis, das ist die Verschmelzung von Video und Foto.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
locoFlo23.09.0817:11
Bei mir bleiben drei Fragen nach dem Film:
1. Welcher Depp trägt in der Nacht Sonnenbrillen?
2. Welcher Depp lässt so eine Frau warten?
3. Wann komme ich mal wieder nach NY?

Die Frage nach der 5D stellt sich mir aus finanziellen Gründen erstmal nicht.
Eine besser Werbung hätte sich Canon kaum wünschen können.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
mbimac23.09.0817:27
Geil! Bin da mal wirklich gespannt was Nikon da aus dem Hut zaubern wird.

Aber die Canon User tun mir jetzt schon a bisserl leid, dass sie auf den Nachfolger der 5d MarkII ca. 3 Jahre warten dürfen...
0
MoreliaV
MoreliaV23.09.0817:55
ja , cool........aber wenn man im Abspann sieht was für Software und Labs da noch mitgewerkelt haben, dürfte das kaum so einfach sein, diese Qualität als "Otto Normalverbraucher " zu erreichen....
„95% aller Computerprobleme befinden sich zwischen Stuhl und Tastatur.“
0
sonorman
sonorman23.09.0818:09
mbimac

Wie hämisch!
Dabei hat Nikon doch schon die D90 mit Video. Es ist erst wenige Tage her, als die Nikon-Fanboys entzückt "ERSTER" schrien. Allerdings ist die Videofunktion der D90 im Vergleich zur 5DII nur halber Kram: kein AF, nur 720p und nur Motion-JPEG anstatt H.264.

Mir tun die Nikon-User jetzt schon leid, dass sie mal wieder hinter Canon hinterherhinken.
(Oder war das jetzt irgendwie unangebracht hämisch? )
0
Sitox
Sitox23.09.0818:32
Hier das Video nochmal kleiner bei Canon USA - dafür lädt es deutlich schneller:

Der Satz, der drunter steht ist allerdings ein wenig "geflunkert", es sei denn es ist das Endprodukt gemeint. Dann wäre es aber mindestens geschickt formuliert.
The files used to create this video were not manipulated in any way, only re-compressed for ¼ resolution display on our website.

Bei den Wasserszenen z.B. kamen im Postprocessing Unschärfefilter zum Einsatz. Und wer weiß wo sonst noch rumgeschraubt wurde.
0
KillBill
KillBill23.09.0818:33
sonorman
Ist Motion-JPEG H.264 wirklich unterlegen? - Ich frage weil ich es nicht weis...
0
..mk..
..mk..23.09.0818:36
wow, jetzt bin ich gespannt, ob canon es schafft die 30b/s auf 25b/s oder 24b/s zu reduzieren. das geht sicher über ein firmware update. dann werde ich mit der cam meine kamera kollegen zum schwitzen bringen.
0
incredibleole23.09.0818:40
KillBill
sonorman
Ist Motion-JPEG H.264 wirklich unterlegen? - Ich frage weil ich es nicht weis...
jein. jpeg = viel größere dateien, aber in der regel bessere bildqualität insbes. bei schnellen bewegungen. framegenaues schneiden ohne transcode möglich. h264 = kleinere dateien, transcode zum schneiden nötig (dann aber auch framegenau, je nach intermediate codec), theoretisch aber sofort abspielbar in nem bluray player (wenn die kamera sich an unterstütze encoding profile hält) es ist also ein äpfel/birnen vergleich. hängt vom einsatzzweck ab...
0
swebgate
swebgate23.09.0819:03
sonorman
Mir tun die Nikon-User jetzt schon leid, dass sie mal wieder hinter Canon hinterherhinken.
(Oder war das jetzt irgendwie unangebracht hämisch? )

Ich muss gestehen, dass ich Lust auf ne Canon bekomme...
0
sonorman
sonorman23.09.0819:05
Das "Behind the Scenes" ist auch ganz interessant. @@
0
locoFlo23.09.0819:07
Die Videofunktion der D90 soll ja im Gegensatz zur 5D wirklich nur ein Nebenfeature sein. Da hat Canon deutlich professionellere Ansprüche gesetzt und erreicht. Denke nicht das Nikon da schnell nachziehen kann, D90, D700 und D3 sind alle recht frisch und alleine mit einem Softwareupdate kann man die Unterschiede zwischen D90 und 5D nicht beheben. Ich würde sagen: 2:1 für Canon.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
sonorman
sonorman23.09.0819:13
Ich bin ja auch absolut kein Video-Experte Um künftig bei der Videofunktion in SLRs mitreden zu können, muss ich wohl noch einiges lernen. Beispielsweise über merkwürdige Phänomene wie Jellocam.
I was on the lookout for Jellocam, an artifact that is seen on any motion camera that uses a CMOS sensor. This can be caused by the sensor not recording the image all at once, but rather in a pass from top to bottom, which means that if anything is moving in the frame during that 1/30 of a second it will appears to shimmy and bend.

This is a problem that is much discussed in the video world. The highly regarded Sony EX-1 (which Chris and I, and many pros and broadcasters use) has it, but to such a small extent as to not be much of an issue at all. The RED One camera has it, but so little that it doesn't seem to bother film makers shooting multi-million dollar feature films. The new D90 shows it quite badly on the brief demo clips that have appeared online, but how big a deal this turns out to be still remains to be seen once demo cameras become available to knowledgeable reviewers.

As for the Canon 5D MKII – I see no jello-ish artifacts. I'm not saying that they may not be there, but in the day of shooting that I did, taking quite a few shots to specially look for it, I didn't see any.


Obwohl, großes Interesse an Video habe ich eigentlich gar nicht.
Für so professionelle Ergebnisse wie in dem Demo-Video ist eh ein Aufwand erforderlich, den ich lieber anderen überlasse. Aber cool isses trotzdem.
0
swebgate
swebgate23.09.0819:19
Aber cool wäre es schon, wenn man nur mit dem Fotoapparat aus dem Haus geht und trotzdem die Videokamera dabei hat.
0
sonorman
sonorman23.09.0819:29
swebgate
Stimmt.
0
hashish23.09.0820:05
heilix Blechle: haben wollen!
Hätte aber trotzdem mal ne Frage.
Und zwar ist mir in dem Film
http://vincentlaforet.smugmug.com/photos/377930419_dgxvY-1280.mp4
in einigen Szenen ziemlich starkes Banding aufgefallen.
Da ich mich ansonsten mit HD-Videokameras nicht auskenne, würde es mich interessieren, ob dies normal ist und auch bei reinen hochwertigen HD-Kameras auftritt, oder ob das an der D5 liegt.
0
Ovi
Ovi23.09.0820:51
hashish

Also:
In diesem Gewirr von "Kompressions-Klötzen" nach Banding zu suchen dürfte Wahrsagerei gleichkommen.
(Ich seh' nix)

Zur Erinnerung: Die Kamera schmeißt 1920x1080 raus, den Demos nach zu urteilen mit gut 40 Mbit/s in h.264.
Und in dem geladenen Video sehen wir's nur auf 1280x720 runtergerechnet bei gut 3 Mbit/s.
Nur TV sozusagen...
0
locoFlo23.09.0821:01
Man sollte sich echt mal das von sonorman verlinkte kurze Making Of anschauen. Unglaublich wie dunkel das dort war, z.B. in der Szene wo der Typ im Stuhl sein Date verpennt. Einfach unglaublich.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
..mk..
..mk..23.09.0821:51
hey sonorman, ein ganz grosses dankeschön ! du machst für mich einen unglaublichen job. deine detailierten nachforschungen und posts freuen mich immer wieder und es gibt nur eine bitte: mach weiter so
0
Sitox
Sitox23.09.0823:08
sonorman
Beispielsweise über merkwürdige Phänomene wie Jellocam.
Das sieht in der Tat nicht sehr schön aus bei der D90. Allerdings habe ich so einen Extremtext mit der 5D auch noch nicht gesehen.
0
mbimac23.09.0823:15
@sonormann: Du bringst es genau auf den Punkt.

Ich bin sehr gespannt wann Nikon eine FX DSLR herausbringt, wo man im DX-Modus eine Reserve von 10-12MP hat.

So hat man genügend Reserven für den SWW (FX) und Tier- und Sportfotografie (DX). Will ja net immer 2 Cams rumschleppen, wie bisher.

Die D3/D700 sind ja nicht so ganz schlecht, aber in der heutigen Zeit doch sehr schnell überholt.
0
locoFlo24.09.0803:11
Sagt mal Leute, könnt ihr das Lied von Moby finden, welches da verwendet wurde? Ich hatte beim Hören die Assoziation "Miami Vice" Soundtrack. Dort habe ich es aber nicht gefunden. Auch Google hilft nicht weiter. Wäre für einen Tipp dankbar.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
Tommy198024.09.0805:39
Der Song heisst "Extreme Ways" vom Album "18".

Zur Filmfunktion D90 vs 5D MKII sollte man vllt. auch mal berücksichtigen, das die Canon auch mehr als das doppelte Kostet und sich wohl eher am Profi orientiert und weniger am Consumer/Amateuer.

0
Schens
Schens24.09.0806:22
locoFlo
Sagt mal Leute, könnt ihr das Lied von Moby finden, welches da verwendet wurde? Ich hatte beim Hören die Assoziation "Miami Vice" Soundtrack. Dort habe ich es aber nicht gefunden. Auch Google hilft nicht weiter. Wäre für einen Tipp dankbar.

NIcht Miami Vice, sondern Bourne I-III


0
xenophanes24.09.0808:36
mbimac
Die D3/D700 sind ja nicht so ganz schlecht, aber in der heutigen Zeit doch sehr schnell überholt.



Also DAS musst Du mal genauer erklären!



0
Adamantos
Adamantos24.09.0809:02
1. Welcher Depp trägt in der Nacht Sonnenbrillen?
2. Welcher Depp lässt so eine Frau warten?
3. Wann komme ich mal wieder nach NY?
1. Ich seh fast jedes Wochenende mindestens einen "ober-coolen" Typen, der mit Sonnenbrille ausgeht.
2. Einer, der erst mal MTN/Macnews/engadget abchecken geht, bevor er realisiert, dass er heute Abend eigentlich ein Date hat
3. Erst einige Zeit später, nachdem du mir eine 5D MkII geschenkt hast
0
sonorman
sonorman24.09.0809:54
Tommy1980
Zur Filmfunktion D90 vs 5D MKII sollte man vllt. auch mal berücksichtigen, das die Canon auch mehr als das doppelte Kostet und sich wohl eher am Profi orientiert und weniger am Consumer/Amateuer.
Irgendwie hast Du Recht, irgendwie aber auch nicht.
Das Video-Feature ist nur eine Funktion, so wie Live-View. Da spielt es keine große Rolle, ob es eine Einsteiger-, oder eine Profikamera ist. Die Umsetzung, also Full-HD, Autofokus u.s.w. wäre auch in der D90 sicher kein Faktor gewesen, der den Preis beeinflusst hätte. Und ich verspreche Dir, dass Full-HD Video mit noch viel mehr Funktionen schon bald Standard in fast allen SLRs sein wird. Dann macht es nur noch einen Unterschied, wie groß der Sensor ist (Tiefenschärfe, Crop…), also nichts anderes, als die Unterschiede heute schon. Vielleicht spielt dann noch die Erfahrung der Hersteller in Sachen Video-Signalverarbeitung eine Rolle.

Ich finde, darum kann man es ruhig neidlos anerkennen, das Canon die Sache mit dem Video einfach besser gemacht als Nikon, so wie man anerkennen muss, dass Nikon einfach die Ersten waren. Kein Grund für verletzte "Markenehre".
0
Mäcbär
Mäcbär24.09.0810:21
Mal ganz ehrlich und bewusst angriffig: Wer braucht den Scheiss???

Es ist eine Profi Foto-Kamera. Profi Fotografen werden den Film-Modus wohl mal kurz ausprobieren und als netten Gag bewerten und dann ganz schnell wieder zu Ihrem eigentlichen Geschäft, dem Fotografieren zurückkehren.

Ein Profi Film-Kameramann wird sich den Film-Modus mal kurz anschauen und feststellen, dass die Qualität wirklich toll, aber das Handling unter aller Sau ist. Eine Spiegelreflexkamera mit ihrer Body-Form taugt halt nun wirklich gar nicht zum Filmen.
0
Adamantos
Adamantos24.09.0810:31
Mäcbär
Deine Bedenken sind sicher berechtigt.
Aber ich persönlich könnte mir schon vorstellen, dass da ein Wandel kommen könnte.
Vielleicht dauert es ja nicht lange, bis zB ein Dritthersteller eine Art Spezialgriff für besseres filmen mit DSLRs entwickelt usw.
Ich würd mal sagen: abwarten.

Spannend ists auf jeden Fall, finde ich!

Und als "Scheiss" würd ich prinzipiell nie Features bezeichnen, die mir zusätzliche Möglichkeiten bieten, sondern eher solche, die mich einschränken …
0
sonorman
sonorman24.09.0810:34
Mäcbär

Ich wäre mir da nicht so sicher!
Es stimmt zwar, dass das Handling im Vergleich zu einer echten Videokamera nicht so berauschend ist, aber das ist bei echten Profikameras aufgrund ihrer Größe auch nicht immer der Fall. Wenn richtige Filme gedreht werden, dann sind oft sogar mehrere Personen an der Kamera, einer für's Framing, der andere konzentrierst sich nur auf den (manuellen) Fokus. Hinzu kommt, dass bei richtigen Filmproduktionen (so ähnlich wie auch in diesem Demo-Video) enormer Aufwand mit Stativen und Halterungen betrieben wird. Da ist eine kleine SLR sogar richtig von Vorteil! (Schau Dir das "Behind the Scenes an"!)

Entscheidend ist aber auch, dass die Bildqualität dank großem Sensor und Wechselobjektiven selbst mit Kameras für hunderttausende Dollars/Euros mithalten kann. Darum glaube ich, dass dieses Technik die Profiwelt sehr stark beeinflussen wird. Zumindest so lange, bis es spezielle "Hybrid"-Videokameras gibt, die auf SLR-Technologie basieren (Sensor/Objektive) und diese in ein echtes Videokamera-Konzept einbauen. Ich vermute, die Firma RED ist gerade dabei, so etwas zu verwirklichen.

Dieser "Scheiß" wird also aus meiner Sicht einen enormen Impact haben. Vielleicht nicht bei Dir, mir, oder Hänschen-Knips-Gut. Aber bei Profi-Filmemachern durchaus!
0
Mäcbär
Mäcbär24.09.0810:57
Einfluss haben bei den Profi Filmemachern durchaus. Aber nur insofern, dass die Hersteller von Profi-Filmkameras unter Druck gesetzt werden, besser und günstiger zu werden.
Wie sonorman gesagt hat: Eine Filmkamera stellt ganz andere Anforderungen beim Dreh als eine Fotokamera. Focus-Pulling, Blende fahren und und und. Da ist bei der Canon, wenn überhaupt nur mit zusatz Hardware vernünftig und für Filmteams brauchbar möglich.
Das mit dem "Scheiss" ist absichtlich ein bisschen hart formuliert, ich find es ja an und für sich auch toll das es möglich ist, mit einer Spiegelreflex-Kamera solche qualitativ guten Filme zu drehen.
Nur bin ich halt der Meinung, dass sich auf einem professionellen Filmset eine solche Kamera nie finden wird.
0
sonorman
sonorman24.09.0811:21
Mäcbär
Nur bin ich halt der Meinung, dass sich auf einem professionellen Filmset eine solche Kamera nie finden wird.
Das muss man einfach abwarten. Vielleicht hast Du Recht. Auf der anderen Seite sind Filmemacher oft auch Technikfreaks und bei neuer Technik immer experimentierfreudig. Außerdem könnte es sich erweisen, dass ausgerechnet SLRs sich für bestimmte Situationen als Ideal erweisen (Beispiel: Montage auf der Auto-Motorhaube. Noch mal der Hinweis auf das "Behind the Scenes".) SLRs sind nämlich im Vergleich zu üblichem Filmequipment winzig klein, leicht und schweinebillig. Und solange es dazu keine vergleichbare Videoalternative gibt, halte ich den Einsatz von SLRs an professionellen Filmsets sogar für sehr Wahrscheinlich.

Ich persönlich brauche die Filmfunktion auch nicht unbedingt, oder anders ausgedrückt, ich habe nicht speziell darauf gewartet, das sowas mal in SLRs Einzug hält. Dennoch sage ich nicht nein, wenn meine nächste SLR auch HD-Video beherrscht. Für diverse Hardwaretests zur besseren Veranschaulichung habe ich doch schon einige male eine Videokamera vermisst. Allerdings muss die für meine Zwecke nicht unbedingt Hollywood-Ansprüchen genügen.
0
Mäcbär
Mäcbär24.09.0811:40
Canon würde doch am besten den Sensor in ein praktisches Filmkamera Gehäuse bauen, welches mit den tollen Foto-Objektiven zu gebrauchen ist, einige andere Video-Modi reinpacken, einen fairen Preis rantackern und fertig ist eine Filmkamera die weggehen würde wie warme Semmeln.
0
sonorman
sonorman24.09.0811:45
Ich glaube, das ist die logische Konsequenz daraus. So wie ich es oben schon mit der "Hybrid"-Videokamera angedeutet habe.
0
Mäcbär
Mäcbär24.09.0811:56
Dann sind wir uns ja einig...
0
Philipp24.09.0812:18
Die Red Scarlet kommt ja nächstes Jahr, ist nur leider noch zu teuer.

Bin mal gespannt...

Eine D90 filmt bestimmt nicht viel schlechter als die ganzen anderen kleinen camcorder Rüben bis 1200€. Gerade bzgl. low-light und manuellen Einstellmöglichkeiten.
0
sonorman
sonorman24.09.0812:33
Zum Thema RED Scarlet:
Wipe your minds of the past announced Scarlet. Forget the design and forget the price. It is all different now. We think you will be surprised.


Was könnte damit wohl gemeint sein?
0
Philipp24.09.0815:22
schaun wir mal... Ich schlage jetzt auf jeden Fall bei der d90 zu. Denke mit dem 18-105er. Oder doch lieber das 16-85 was meinst du Sonor? Lohnen sich die ~300€ mehr?
0
sonorman
sonorman24.09.0815:35
Philipp

*OT*

Auch wenn ich die beiden Objektive nicht aus eigener Erfahrung kenne, gehe ich mal davon aus, dass das 16-85 optisch doch um einiges besser ist. (Und wohl auch mechanisch.) Mit umgerechnet 24-127,5mm hat es auch einen sehr schönen Brennweitenbereich.

Wenn Du es Dir leisten kannst, nimm lieber das 16-85.

*OT Ende*
0
sonorman
sonorman29.09.0810:19
Canon hat von dem Laforet-Video jetzt drei vollkommen unbearbeitete RAW-Clips in Full-HD veröffentlicht, die auch die original Hintergrundgeräusche enthalten.



Wahnsinn!
Das Problem bei mir ist nur, dass mein oller PM Pro Dual 2,7 die Videos nicht ruckelfrei abspielen kann. Wird Zeit, dass Apple beim Mac Pro mal wieder nachlegt, so dass sich ein Umstieg auf ein neues Modell auch richtig lohnt!
0
locoFlo29.09.0810:30
Krasse Sache. Die Qualität ist wirklich atemberaubend.
Also bei mir läufts flüssig, MBP Penryn, 2,5 GHz, 4GB RAM.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
locoFlo29.09.0810:36
Es ist wirklich unglaublich was Canon da auch marketingtechnisch geschafft hat. Obwohl die Videofunktion in einer DSLR ja höchstens eine Nebenrolle spielt wird die D90 von vielen Seiten auf die schlechtere Videofunktion im Vergleich zur 5D II reduziert. Ein absoluter Punktsieg für Canon. Ich würde Nikon raten die Lebensdauer der D700 zu verkürzen und eine Zwischenupdate zu bringen, um der Diskussion einen neuen Spin geben.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
sonorman
sonorman29.09.0812:28
Hier @@ gibt es noch High-Resolution Stills aus dem Laforet-Projekt, die mit ISOs zwischen 1600 und 3200 aufgenommen wurden.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer29.09.0813:54
So fasziniert ich von der Funktion bin und so beeindruckend die Qualität der Filme ist (gerade im High ISO Bereich) umso mehr sorgen bereitet mir die Sache.
Diese Kamera sowie alle darauf folgende SLR mit Videofunktion könnten ein herber Rückschlag für Pressefotografen sein die vorwiegen an Kulturveranstaltungen unterwegs sind.

Oft ist es schon nicht einfach eine Fotoerlaubnis zu bekommen, wenn jetzt die neuen Kameras aber auch noch hochqualitative Filme machen können, könnte dies unter umständen zu derben Problemen mit Fotoakkreditierungen für Kulturveranstaltungen (Konzert, Theater, Musical etc..) enden..

Für mich daher ein absolut zweischneidiges Schwert, obwohl ich mich im ersten Moment über die Funktion gefreut habe..
0
Sitox
Sitox29.09.0814:20
sonorman
Canon hat von dem Laforet-Video jetzt drei vollkommen unbearbeitete RAW-Clips in Full-HD veröffentlicht, die auch die original Hintergrundgeräusche enthalten.
Wenn das tatsächlich unbearbeitete Clips sind ...wie haben die den Schärfeverlauf in der Wasserszene hinbekommen (Sekunde 6)? Lensbaby? Oder gibt es so eine Art Gleitsicht-Vorschraubfilter? Ich kenne mich in dem Bereich nicht aus.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.