Forum>Software>Time Machine funktioniert nicht unter APFS

Time Machine funktioniert nicht unter APFS

faustocoppino
faustocoppino25.09.1721:20
Na prima, habe gleich mal meine ext. TM-SSD auf APFS konvertiert und nun funktioniert TM nicht mehr. Es wird wohl HFS vorausgesetzt. Frage an die Experten: Stimmt das??🤔
0

Kommentare

Nightraider25.09.1721:27
faustocoppino

Stimmt. Habe eine externe HDD auf APFS formatiert und dann in den Voreinstellungen von Time Machine als Laufwerk ausgewählt. Als erstes hat Mac OS die HDD wieder in HFS+ formatiert
+3
coffee
coffee25.09.1721:40
Wer lesen kann....
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
-4
faustocoppino
faustocoppino25.09.1722:17
coffee
Wer lesen kann....
Mmmmhhh.... so ganz schlau werde ich da nicht draus, übersetze bitte mal 🤔
0
coffee
coffee25.09.1722:24
faustocoppino
coffee
Wer lesen kann....
Mmmmhhh.... so ganz schlau werde ich da nicht draus, übersetze bitte mal 🤔


APFS and Time Machine
You don't need to change any Time Machine settings to back up APFS-formatted disks.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+1
Frost25.09.1722:25
faustocoppino
Mmmmhhh.... so ganz schlau werde ich da nicht draus
Duerfte auch schwierig werden, dort steht naemlich
zu dem oben nachgefragten Punkt nichts drin.
+1
Frost25.09.1722:26
coffee
APFS and Time Machine
You don't need to change any Time Machine settings to back up APFS-formatted disks.
Danach wurde aber ueberhaupt nicht gefragt.
+2
adiga25.09.1722:29
coffee
Wer lesen kann....
...der versteht doch nicht immer alles. Eine Antwort auf eine Frage welche nicht gestellt wurde. Für ™ muss man also nicht auf APFS konvertieren. Aber es steht nicht, dass man das nicht darf. Zwei Paar Schuhe.
+6
faustocoppino
faustocoppino25.09.1722:34
adiga
coffee
Wer lesen kann....
...der versteht doch nicht immer alles. Eine Antwort auf eine Frage welche nicht gestellt wurde. Für ™ muss man also nicht auf APFS konvertieren. Aber es steht nicht, dass man das nicht darf. Zwei Paar Schuhe.

Genau, das machte mich auch stutzig.... Insofern beantwortet dieser Artikel nicht meine Frage
+1
adiga25.09.1722:36
Gut hast Du die Frage gestellt, ich hätte sonst auch mein Backup auf APFS konvertiert.
0
verstaerker
verstaerker25.09.1722:55
coffee
Wer lesen kann....
WTF

AFP Sharing scheint Geschichte!? Meins NAS sollte ich dann wohl auf SMB umstellen? Oder besser NFS?
0
Dekator
Dekator26.09.1708:13
Na ja, so klar ist das auch nicht:
"You don't need to change any Time Machine settings to back up APFS-formatted disks."
"Sie müssen Time Machine Einstellungen nicht ändern...". Das heißt nicht, dass dann nichts funktioniert. Tatsächlich sagt ja selbiger Artikel, dass APFS sowohl von APFS als auch von HFS+ Volumes lesen kann.
-- Sorry, wurde schon bemerkt--- Immerhin auch danke für den Hinweis, dass Time Machines Volume nicht umformatiert werden sollte.
faustocoppino
coffee
Wer lesen kann....
Mmmmhhh.... so ganz schlau werde ich da nicht draus, übersetze bitte mal 🤔
0
faustocoppino
faustocoppino26.09.1708:21
"You don't need to change any Time Machine settings to back up APFS-formatted disks." bedeutet für mich aber dass ich die Time Machine Einstellungen nicht ändern muss um die APFS Festplatte zu sichern, ABER eben die Quell-Festplatte und nicht die Festplatte auf die die Time Machine-Sicherung kommt.

Deshalb habe ich coffee gebeten er soll den Satz mal übersetzen und nicht einfach nur nochmals hinschreiben. Aber das ist für mich das Zeichen dass er das nicht wirklich verstanden hat. Hat halt APFS und Time Machine gelesen und gemeint dass das schon so dasteht.... 😫
+1
coffee
coffee26.09.1708:52
Ich hatte den Hinweis von Apple so verstanden, dass man keinerlei Änderungen an den TM-Einstallungen vornehmen muss, um von APFS formatierten Platten Backups machen zu können.

Ich habe da mit hineingelesen, dass man ohne irgendeine Einstellungsänderung die bestehenden "Sierra-Sicherungen" unter High-Sierra fortführen kann, also auf das bereits benutzte Sicherungsmedium.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
ela26.09.1711:58
Alle Dokumenten besagen, dass man VON APFS-SSD TM-Sicherungen erstellen kann (ohne etwas ändern zu müssen). Prima.

Nur ist die Frage doch: Kann die TM-SSD (also das ZIEL) APFS sein oder nicht? Die Erfahrung im Ausgangsposting besagt: Nein, kann sie nicht.

Das wäre schon ziemlich #fail
+1
Hannes Gnad
Hannes Gnad26.09.1712:05
Nicht #fail, aber es ist halt noch nicht so weit - was u.a. daran liegt, daß APFS (bisher?!) keine Hardlinks unterstützt, die von TM unter HFS+ verwendet werden. Mal schauen, ob bzw. wann und wie Apple das lösen wird.
+1
faustocoppino
faustocoppino26.09.1713:02
coffee
Ich hatte den Hinweis von Apple so verstanden, dass man keinerlei Änderungen an den TM-Einstallungen vornehmen muss, um von APFS formatierten Platten Backups machen zu können.

Ich habe da mit hineingelesen, dass man ohne irgendeine Einstellungsänderung die bestehenden "Sierra-Sicherungen" unter High-Sierra fortführen kann, also auf das bereits benutzte Sicherungsmedium.

Ich darf Dich daher selber mal zitieren: Wer lesen kann.... Also bitte unterlasse mal so überhebliche Kommentare wenn Du es selbst nicht weißt.
0
deus-ex26.09.1713:40
Ich frage mich eher wie man auf die Idee kommt selbständig die TM Platte auf AFPS umzustellen. Wenn das hätte notwendig sein sollen, dann hätte High Sierra nach der Installation ja darauf hingewiesen.
+6
faustocoppino
faustocoppino26.09.1713:43
@ deus-ex:

Hätte, hätte, Fahrradkette sage ich immer. Für mich ist es eigentlich logisch auch ext. Platten auf das neue Dateisystem umzustellen.
-4
iBert26.09.1714:28
verstaerker

WTF

AFP Sharing scheint Geschichte!? Meins NAS sollte ich dann wohl auf SMB umstellen? Oder besser NFS?

Eigentlich mußt du nur die Art der Freigabe ändern, also keine große Sache.
SMB = MS und Apple....NFS = Linux
0
almdudi
almdudi26.09.1714:47
faustocoppino
@ deus-ex:
Hätte, hätte, Fahrradkette sage ich immer. Für mich ist es eigentlich logisch auch ext. Platten auf das neue Dateisystem umzustellen.
Warum?
Nur weil das neue System angepriesen wird und intern meist automatisch umgestellt, muß ich doch externe Laufwerke nicht sofort anpassen. Immerhin stellt jede Umstellung eines Dateisystems am laufenden Herzen ein gewisses Risiko dar.
APFS hat seine (ihre?) Praxisbewährung noch lange nicht bewiesen, und die neue Apple-Mannschaft hat schon das eine oder andere Mal gezeigt, daß sie suboptimal arbeitet.
Beim Umstellen externer Platten auch immer bedenken, daß gänzlich andere Betriebssysteme genau wie ältere Apple-Systeme damit nicht klarkommen, und ich sehe wenig Hoffnung, daß Apple zumindest für ältere Geräte, auf denen aus guten Gründen oder zwangsweise kein High Sierra läuft, Treiber nachliefert.
Wer also mehrere Rechner betreibt, sollte sehr vorsichtig sein mit der Umstellung.
+5
faustocoppino
faustocoppino26.09.1714:53
@ almdudi:

Hinterher ist man immer schlauer, da war ich halt einfach zu schnell und zu optimistisch dass das einfach schon funktioniert. Wieder was gelernt. Kaputt gegangen ist bei mir nichts, außer dass ich die älteren Backups verloren habe. Also aus meiner Sicht alles im grünen Bereich
0
hidalgo26.09.1715:14
Eben auf High Sierra umgestellt. TimeMachine-Backup (NAS mit OMV ) funktioniert problemlos über AFP.
„«Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.» Albert Einstein“
0
faustocoppino
faustocoppino26.09.1715:46
hidalgo
Eben auf High Sierra umgestellt. TimeMachine-Backup (NAS mit OMV ) funktioniert problemlos über AFP.
Freut mich für Dich, hat mit dem Thema aber auch nix zu tun.
+2
rene204
rene20426.09.1715:53
wieso nicht, bestätigt, das auch APFS-Volumen auf einem NAS/Server (Netzwerkvolumen) problemlos mittels TM gesichert werden können.

Der Threadtitel sagt aus, das TM unter APFS nicht mehr geht. Dies ist widerlegt.
-2
hidalgo26.09.1715:56
rene204
wieso nicht, bestätigt, das auch APFS-Volumen auf einem NAS/Server (Netzwerkvolumen) problemlos mittels TM gesichert werden können.

Der Threadtitel sagt aus, das TM unter APFS nicht mehr geht. Dies ist widerlegt.

Und später wird darauf hingewiesen, dass man SMB braucht. Auch das stimmt meiner Erfahrung nach nicht.
„«Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.» Albert Einstein“
0
deus-ex26.09.1715:56
Nein, ist es nicht. Wenn man sich schon mit Dateisystem auseinandersetzt dann hätte man sich auch soweit informieren können.

Alles anderen Nutzer die nichts von AFPS wissen merken ja nicht mal was von der Unstellung und würden auch nicht auf die Idee kommen da manuell irgendwo einzugreifen.
faustocoppino
@ deus-ex:

Hätte, hätte, Fahrradkette sage ich immer. Für mich ist es eigentlich logisch auch ext. Platten auf das neue Dateisystem umzustellen.
-1
faustocoppino
faustocoppino26.09.1716:12
rene204

Der Threadtitel sagt aus, das TM unter APFS nicht mehr geht. Dies ist widerlegt.

Beim ZIELLAUFWERK! Das ist der springende Punkt! Ob Quell-Laufwerke gesichert werden können habe ich nicht gefragt.
-1
faustocoppino
faustocoppino26.09.1716:14
deus-ex
Nein, ist es nicht.

Für mich ist es. Punkt. Für Dich vielleicht nicht.
-3
bestbernie26.09.1716:24
Das ziellaufwerk darf nicht APFS formatiert sein, sonst kann darauf Timemachine nicht sichern, das ist auch bisher von Apple nicht vorgesehen, also muss man dort bei HFS+ bleiben.
+6
faustocoppino
faustocoppino26.09.1716:41
bestbernie
Das ziellaufwerk darf nicht APFS formatiert sein, sonst kann darauf Timemachine nicht sichern, das ist auch bisher von Apple nicht vorgesehen, also muss man dort bei HFS+ bleiben.

Danke, das war meine Frage, das ist mal eine schöne kurze Antwort
0
sffan26.09.1716:54
Nightraider
faustocoppino

Stimmt. Habe eine externe HDD auf APFS formatiert und dann in den Voreinstellungen von Time Machine als Laufwerk ausgewählt. Als erstes hat Mac OS die HDD wieder in HFS+ formatiert
Wow.
Das ist ja mal richtig ruppig "nach Gutsherrenart", wie macOS sich hier aufführt.
Ein Hinweis wäre nett gewesen, bevor und warum das passiert. Und eine Chance vor dem Formatieren Daten zu retten, die man vielleicht schon vorher draufkopiert hat, wäre auch ne userfreundliche Massnahme gewesen.
Oder wenn mans formatieren ablehnt, kann das fs halt nicht für tm genutzt werden.
Aber so einfach neu formatieren..
0
pcbastler05.10.1720:03
bestbernie
Das ziellaufwerk darf nicht APFS formatiert sein, sonst kann darauf Timemachine nicht sichern, das ist auch bisher von Apple nicht vorgesehen, also muss man dort bei HFS+ bleiben.

Blöd nur, dass Apple es auf APFS umstellt, wenn man es verschlüsselt... auch wenn es das Time Maschine Target Drive ist.

Schon merkwürdig, in meinem Mac Pro hat es die Systemplatte nicht konvertiert als auch FileVault aktiviert habe, am iMac hat es meine TM-Platte umgestellt als ich verschlüsselt habe...
+1
someone05.10.1721:09
pcbastler
Blöd nur, dass Apple es auf APFS umstellt, wenn man es verschlüsselt... auch wenn es das Time Maschine Target Drive ist.
Schon merkwürdig, in meinem Mac Pro hat es die Systemplatte nicht konvertiert als auch FileVault aktiviert habe, am iMac hat es meine TM-Platte umgestellt als ich verschlüsselt habe...
So laeuft das heutzutage bei Apple, neues Zeugs auf Teufel komm raus raushauen ohne dass es fertig, geschweige denn robust oder optimiert waere.
Das wird dann haeppchenweise nachgereicht und verbessert, so dass es in 1-2 Jahren vielleicht da ist wo es eigentlich zum Release haette sein sollen...
0
bmonno05.10.1721:28
Ein (verschlüsseltes) TM-Backup gehört halt zu den Dingen, die man unter iOS nicht hat. Woher sollen die Apple-Programmierer so etwas also wissen?
Erinnert mich verdammt an discoveryd in Yosemite.
0
NMSC11.10.1715:52
Zur Aussage:
"... Blöd nur, dass Apple es [das Ziellaufwerk] auf APFS umstellt, wenn man es verschlüsselt... auch wenn es das Time Maschine Target Drive ist.":

Falsch: Das TimeMachine-Laufwerk wird nicht auf APFS umgestellt, es bleibt bei Apple_HFS.

Ich warte schon seit Juni 2016 darauf, dass Apple endlich auch das Time Machine-Laufwerk selbst mit APFS unterstützt, schließlich macht APFS gerade dort am meisten Sinn:
- Platz einsparen
- Klonen von Dateien und Ordnern
- Datei System Snapshots
-1
coffee
coffee14.12.1716:02
NMSC
Zur Aussage:
"... Blöd nur, dass Apple es [das Ziellaufwerk] auf APFS umstellt, wenn man es verschlüsselt... auch wenn es das Time Maschine Target Drive ist.":

Falsch: Das TimeMachine-Laufwerk wird nicht auf APFS umgestellt, es bleibt bei Apple_HFS.

Die Aussage ist sehr wohl richtig!, das habe ich selbst erfahren müssen. Als ich eine externe SSD mit einem TM Backup nachträglich verschlüsslte (Rechtsclick auf Laufwerkssymbol, unter HFS+ bisher problemlos möglich), erfolgte die Konvertierung ins APFS Format ohne Warnung und unbemerkt. Die Folgen sind aus diesem Thread bekannt. Siehe auch hier:

Was hat sich Apple dabei bloß gedacht? 🤔
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
faustocoppino
faustocoppino14.12.1717:04
coffee
NMSC
Zur Aussage:
"... Blöd nur, dass Apple es [das Ziellaufwerk] auf APFS umstellt, wenn man es verschlüsselt... auch wenn es das Time Maschine Target Drive ist.":

Falsch: Das TimeMachine-Laufwerk wird nicht auf APFS umgestellt, es bleibt bei Apple_HFS.


Die Aussage ist sehr wohl richtig!, das habe ich selbst erfahren müssen. Als ich eine externe SSD mit einem TM Backup nachträglich verschlüsslte (Rechtsclick auf Laufwerkssymbol, unter HFS+ bisher problemlos möglich), erfolgte die Konvertierung ins APFS Format ohne Warnung und unbemerkt. Die Folgen sind aus diesem Thread bekannt. Siehe auch hier:

Was hat sich Apple dabei bloß gedacht? 🤔

Die externe SSD ist also das Laufwerk auf den TM das Backup schreibt?
0
coffee
coffee14.12.1717:23
faustocoppino

Ja
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
faustocoppino
faustocoppino14.12.1718:52
Mmmhh, probiere ich mal aus, melde mich dann wieder 🤔
0
coffee
coffee14.12.1719:02
someone
So laeuft das heutzutage bei Apple, neues Zeugs auf Teufel komm raus raushauen ohne dass es fertig, geschweige denn robust oder optimiert waere.
Das wird dann haeppchenweise nachgereicht und verbessert, so dass es in 1-2 Jahren vielleicht da ist wo es eigentlich zum Release haette sein sollen...

Das sehe ich genauso. Und das Problem steckt hier:
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
faustocoppino
faustocoppino14.12.1719:35
So, Test vorbei, Du hast Recht, Time Machine Platte kann ich jetzt ähh.... platt machen 😂

Da ist schon was wahres dran, Apple sollte sich vom jährlichen Rhythmus verabschieden, zumal ja eh nicht mehr so viele neue Funktionen integriert werden. Ein großes Release alle 2 Jahre würde auch reichen, sowohl für MacOS als auch für iOS. Die ganze Updaterei in letzter Zeit ging mir auch auf den Keks 😡
+1
jogoto
jogoto14.12.1720:27
faustocoppino
@ deus-ex:

Hätte, hätte, Fahrradkette sage ich immer. Für mich ist es eigentlich logisch auch ext. Platten auf das neue Dateisystem umzustellen.
Warum? Time Machine hat sich das Zielvolumen schon immer so hingebogen, wie es benötigt wird. Manueller Eingriff war da noch nie nötig.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
coffee
coffee14.12.1721:04
jogoto
Time Machine hat sich das Zielvolumen schon immer so hingebogen, wie es benötigt wird. Manueller Eingriff war da noch nie nötig.
Ach was!? Die Zerstörung des TM Backups durch Verschlüsselung wird benötigt? Da verbiegst du aber jetzt was....
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
jogoto
jogoto14.12.1721:57
???
Wenn Du ein externes Medium anschließt und das von MacOS erkannt wird, erscheint die Frage ob Du es als TM Medium verwenden möchtest. Klickst Du auf „Ja“, wird das Medium automatisch HFS+ formatiert und für TM vorbereitet.
Was verbiege ich da jetzt?
Verschlüsselung ist übrigens optional.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
faustocoppino
faustocoppino14.12.1722:29
@ jogoto: Eine nachträglich angestoßene Verschlüsselung bewirkt, so wie coffee beschrieben, eben eine Konvertierung zu APFS, danach kann die SSD dann aber nicht mehr für TM verwendet werden. Muss also wieder umformatiert werden. Das ist definitiv ein Bug und so von Apple sicher nicht beabsichtigt.
+1
jogoto
jogoto14.12.1722:44
Das ist natürlich ein Bug. Und weil der Bug das so macht hast Du das vorsorglich selbst gemacht oder wie soll ich Deinen Ausgangspost verstehen?
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
faustocoppino
faustocoppino14.12.1723:27
Vorsorglich habe ich gar nix gemacht 🤬
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining15.12.1710:02
Frage:
Was ist, wenn das Externe Laufwerk noch HDs hat, also keine SSDs? Kann man es dann verschlüsseln?
0
faustocoppino
faustocoppino15.12.1710:08
PythagorasTraining
Frage:
Was ist, wenn das Externe Laufwerk noch HDs hat, also keine SSDs? Kann man es dann verschlüsseln?

Verschlüsseln geht nach wie vor, egal ob SSD oder HD
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining15.12.1710:12
OK, die Frage war zu unkonkret.
Wenn ich die externe HD verschlüssele, wird die dann immer zu APFS konvertiert, obwohl die externe HD keine SSDs enthält? Denn das würde ja bedeuten, dass man die externe HD dann nicht für TM nutzen kann. So das Fazit dieses Threads.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen