Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Sony RX0 "Actioncam"

Sony RX0 "Actioncam"

Aerosail04.09.1718:14
Ich informiere mich grade über den aktuellen Stand bei Actioncams und bin dabei auf die Sony RX0 gestoßen, welche auf der IFA gezeigt wurde:

Nun ist die Cam offensichtlich nicht als reine Actioncam ausgelegt, daher fallen schon mal folgende Unterschiede auf:
Pos:
+ 1" Sensor (15,3 MP effektiv)
+ BionZX Prozessor
+ Hochgeschwindigkeits-Antidistortionshutter bis 1/32000s
+ Serienaufnahme bis 16 Bilder
+ Superslomo bis 960fps
Neg:
- 4k recording nur mit externen Recorder (intern FHD)
- keine Bildstabilisation
- F4 Blende
- kein internes Mikro
- kein GPS

Alternativen zur GoPro Hero5 gibt es ja auch nicht viele (Sony FDR X3000, Nikon Keymission 170 und 360, Garmin Virb 360), daher mein Interesse. Nun sind die Konkurrenten sehr unterschiedlich.
Mir kommt es eigentlich auch auf gute Fotoqualität an und dass ich Effekte schnell aufnehmen kann. Gleichzeitig will ich aber etwas kleines und und unkaputtbares. Fürs Segeln, Schnorcheln, Motorrad fahren. Dafür scheint die RX0 ja gemacht zu sein (bin nicht so kundig in Fotographie). Video wiederum scheint keine Stärke zu sein. Beim Googlen habe ich gelesen, dass es in der Kombi Sensor/Prozessor bei der RX100 häufig zu thermischen Problemen kommt (gibt es hier unter euch Erfahrungen?). Daher wohl die Beschränkung auf FHD beim internen Aufnehmen. Das wäre zu verkraften wenn der Sensor dafür klasse Bilder liefert.
Aber, viele haben sich über die F4 Blende ausgelassen, es gab jedoch auch Rechtfertigungen, dass die Wahl okay sei. Was ist eure Einschätzung bzgl. Blende, Sensor, Brennweite etc.? Einige meinten des weiteren, dass in typischer Sonymanier bestimmt bald ein Modell nachgeschoben würde welches 4k intern aufnimmt. Was ist davon zu halten?

Ich weiß, man sollte die ersten Reviews nach Verkaufsstart abwarten (Oktober), aber vielleicht gibt es ja weitere Interessierte, die sich darüber austauschen wollen.
0

Kommentare

Aerosail04.09.1721:23
könnte es sein, dass doch ein internes Mikro verbaut ist?
Wenn ich mir das Bild unter dem Link mal so anschaue...die Löcher kann ich nur mit Mikrophon-Öffnungen erklären.
0
gorgont
gorgont04.09.1721:42
Ich hab schon viel probiert und bin wieder zurück zur GoPro (aktuell HERO5 Black) , alleine deshalb weil es zigtausend an Zubehör gibt welches immer mit allen GoPros kompatibel war (außer Akkus natürlich)
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
0
Aerosail04.09.1721:46
gorgont

Ja aber die Fotoqualität einer GoPro ist nun nicht so der Bringer. Außerdem hat sie ja so gut wie alle Actioncams einen 1/2,3" Sensor. 4K hin oder her.

Hab die Broschüre mit allen technischen Daten ausfindig gemacht. Die Öffnungen vorne sind Mikros, oben ist sogar ein Lautsprecher.
850€ sind schon ne Stange Geld. Ich muss mal abwarten was die ersten Tests sagen. Gefühlt ist das aber die Kamera auf die ich gewartet hab. Die Mischung aus Foto und Actioncam ist das was ich will.
0
FlyingSloth05.09.1701:01
Die Sony ist meiner Ansicht schon ihren Preis wert, wenn die Kamera wie versprochen keinen rolling shutter/ jello Effekt hat. Alle GoPro Modelle und auch all die knock offs leiden darunter.
Abgesehen davon lebt GoPro momentan nur noch von den Fettreserven vergangener Jahre. Wirklich Neues haben die doch seit ewigen Zeiten nicht mehr präsentiert. Gut dass Sony ernsthaft auf dem Feld mitmischen will. Kann nur Gutes bedeuten für den Endverbraucher.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.