Forum>Hardware>MacBook Pro (2015) an 45W anstatt 60W Netzteil laden?

MacBook Pro (2015) an 45W anstatt 60W Netzteil laden?

the-r10.10.1911:27
Hi Leute,
da ich gerade kein anderes Netzteil zur Hand hatte, hab ich mein 45W Netzteil MagSafe2 meines MacBook Air (2012) an mein MacBook Pro (2015) gehängt, das eigentlich ein 60W Netzteil MagSafe2 bräuchte.

Laden funktioniert. Nun die Frage an euch: Mache ich damit das Netzteil oder das MacBook Pro kaputt oder dauert der Ladevorgang einfach nur länger?

Beste Grüße
Roman
0

Kommentare

Deichkind10.10.1913:18
Das geht in Ordnung. Netzteil und MacBook stimmen sich aufeinander ab. Das galt schon bei dem ursprünglichen MacSafe (1).
+4
hakken
hakken10.10.1915:14
Nutze ich auch so, kein Problem
+2
the-r10.10.1917:13
Danke für die Infos. 👍
Somit brauche ich kein weiteres Netzteil zu kaufen. Perfekt 👌
+1
virk
virk10.10.1917:25
Ich meine mich grob an einen ähnlichen thread (hier) zu erinnern

Eine Folge eines kleineren Netzteils (als "korrekt" ausgelegt) kann es meiner Ansicht nach sein, dass bei viel Last des Macbook Air das Netzteil nicht ausreicht, um auch nur das Macbook Air mit ausreichend Leistung zu versorgen. In diesem Falle würde dann wohl am Akku gesaugt, obwohl ein Netzteil angeschlossen ist. Fraglich wäre, ob das bei einem Macbook Air eine in der Praxis relevante Situation darstellt.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+1
piik
piik10.10.1917:40
virk
Ich meine mich grob an einen ähnlichen thread (hier) zu erinnern

Eine Folge eines kleineren Netzteils (als "korrekt" ausgelegt) kann es meiner Ansicht nach sein, dass bei viel Last des Macbook Air das Netzteil nicht ausreicht, um auch nur das Macbook Air mit ausreichend Leistung zu versorgen. In diesem Falle würde dann wohl am Akku gesaugt, obwohl ein Netzteil angeschlossen ist. Fraglich wäre, ob das bei einem Macbook Air eine in der Praxis relevante Situation darstellt.
Kaum, nur bei Spitzenlasten. Das MBA wird niemals 45W als Dauerlast benötigen.
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
+2
OleHH10.10.1917:41
Meine Frau nutzt das USB-C Netzteil der Switch zum Aufladen ihres 2016er MacBooks. Funktioniert seit Monaten völlig problemlos.
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU10.10.1917:53
Das Laden dauert dann nur etwas länger.
„„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.““
+1
Heuschrecke10.10.1918:03
Weniger sollte immer funktionieren. Konnte meinen Mac schon mit einer Powerbank aufladen.
+1
massi
massi10.10.1919:34
Weniger sollte immer funktionieren.
Mehr eigentlich auch.
+1
virk
virk10.10.1919:52
massi
Weniger sollte immer funktionieren.
Mehr eigentlich auch.
Nur genau die richtige Grösse, die ist kritisch
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+2
massi
massi10.10.1920:22
Genau.
0
frodo200711.10.1911:36
massi
Weniger sollte immer funktionieren.
Mehr eigentlich auch.

Genau, mit dem richtigen Kabel kann man z. B. auch ein iPhone am 87W USB‑C Power Adapter laden ...
0
orcymmot11.10.1920:35
frodo2007
Genau, mit dem richtigen Kabel kann man z. B. auch ein iPhone am 87W USB‑C Power Adapter laden ...
Nur dass, das iPhone keine 87W „aufnimmt“
Die Ladeelektronik „zieht“ nur soviel, wie sie maximal verträgt. Das Ladegerät stellt nur bereit es „pumpt“ die Energie nicht in den Akku.
piik
Kaum, nur bei Spitzenlasten. Das MBA wird niemals 45W als Dauerlast benötigen.
Der Fragesteller nutzt jedoch ein MBA Netzteil an einem 15“ MBP welches eine deutlich höhere Spitzenlast hat, als ein MBA. Daher kann es durchaus sein, dass die bereitgestellten max. 45W unter entsprechender Last des MBP
nicht ausreichen für den Betrieb und gleichzeitigem Laden des Akkus. Im Extremfall entlädt sich der Akku sogar während das Ladegerät angeschlossen ist und das Gerät geht schließlich aus, wenn der Akku die fehlende Leistung des Ladegerätes nicht durch gespeicherte Energie ausgleichen kann.

Sonst dauert das Laden, wie bereits erwähnt wurde, u. U. einfach nur etwas länger als mit dem originalen 85W Ladegerätes des MBP.
0
hakken
hakken11.10.1921:11
orcymmot
Nur dass, das iPhone keine 87W „aufnimmt“

sag bloß
Der Fragesteller nutzt jedoch ein MBA Netzteil an einem 15“ MBP welches eine deutlich höhere Spitzenlast hat, als ein MBA.

Wenn du hier schon klugscheißt, solltest du wenigstens bei den Fakten bleiben. Von 15" hat er nichts geschrieben. Aber von einem 60W-Netzteil. Und das gehört normalerweise zum 13"-Modell.
0
piik
piik12.10.1900:05
orcymmot
piik
Kaum, nur bei Spitzenlasten. Das MBA wird niemals 45W als Dauerlast benötigen.
Der Fragesteller nutzt jedoch ein MBA Netzteil an einem 15“ MBP welches eine deutlich höhere Spitzenlast hat, als ein MBA. Daher kann es durchaus sein, dass die bereitgestellten max. 45W unter entsprechender Last des MBP nicht ausreichen für den Betrieb und gleichzeitigem Laden des Akkus. Im Extremfall entlädt sich der Akku sogar während das Ladegerät angeschlossen ist und das Gerät geht schließlich aus, wenn der Akku die fehlende Leistung des Ladegerätes nicht durch gespeicherte Energie ausgleichen kann.
Nein, das passiert nicht. Nur die Spitzenlast ist u.U. höher, nicht aber die mittlere Last. Daher lädt auch der 45W-Adapter im Mittel auch beim Betrieb auf, nur dauert es dann deutlich länger, weil vielleicht nur 15W im Mittel zum Laden zur Verfügung stehen. Aber negativ kann die Bilanz eigentlich nicht werden. Der Akku wird nur bei den Lastspitzen belastet. Im Mittel geht aber mehr rein als raus.
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0
orcymmot12.10.1911:04
hakken
Wenn du hier schon klugscheißt, solltest du wenigstens bei den Fakten bleiben. Von 15" hat er nichts geschrieben. Aber von einem 60W-Netzteil. Und das gehört normalerweise zum 13"-Modell.
In der Tat, da muss ich dir Recht geben. Da hat sich beim Lesen ein 2015er Modell direkt mal in ein 15“ verwandelt.
Mein Fehler. Mea Culpa

Auf Grund dieser Fehlannahme meinerseits, habe ich meinen Text verfasst.

Dass der Unterschied zwischen 60W und 45W tatsächlich nicht sehr groß ist, ist mir bewusst. Ich habe es schlicht überlesen.
piik
Nein, das passiert nicht....
Aber negativ kann die Bilanz eigentlich nicht werden.
Aber auch nur deshalb nicht, weil ich von einer falschen Tatsache ausgegangen bin. Der Unterschied zwischen 60W/45W ist tatsächlich nicht so groß, wie von mir zunächst angenommen (85W/45W)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.