Forum>Fotografie>Lion und Canon EOS Utility Software geht doch!

Lion und Canon EOS Utility Software geht doch!

Mankey
Mankey31.07.1116:14
Canon hat es scheinbar noch nicht geschafft, die EOS Utilities kompatibel für OS X 10.7 anzubieten. Jedenfalls funktioniert die aktuelle Version 2.10.1 nur bis OS X 10.6. Der aktuelle Image Browser (wers braucht!) und Digital Photo Professional laufen dagegen tadellos!

Es gibt aber eine ganz einfache Möglichkeit: einfach downgraden auf EOS Utility Version 2.81. Die läuft noch! unter 10.7...

Hier der Download-Link:


Jetzt kann ich endlich wieder Fernaufnahmen machen
„-----------------“
0

Kommentare

paniser27.08.1117:39
Hallo Mankey

Habe eine 1 D Mark IV mit dem WFT e2 II b.

Die Version geht aber das mit den Fernaufnahmen das funkt nicht hast du evtl eine IDEE?

Vielen Dank für deine HIlfe
0
MarkBischoff18.01.1213:42
schon der start des 2.10.2 wird mit dem Hinweis der Inkompatibilität abgebrochen!!


0
unrath
unrath19.01.1211:39
Canon hat es nicht nur scheinbar, sondern tatsächlich nicht geschafft, Lion zu unterstützen. Auf der anderen Seite geht es mit etwas älteren Systemen auch nicht: Bei einer ganz neuen Kamera sagte das Installationsprogramm sogar, der Prozessor werde nicht unterstützt. Wenn man bedenkt, daß die PowerMacs bis 2006 oder 2007 gebaut wurden, finde ich das reichlich arrogant.

Unter 10.7 lief die SW übrigens auch nicht, also weder unter 10.5 PPC noch unter 10.7 x86.


0
Duck Dodgers19.01.1211:59
Nikon ist nicht besser Ich kann mich sehr gut erinnern, dass man bei Nikon Capture ewig auf ein Update warten musste! Ein Grund, warum ich die nicht mehr nutze.
0
sonorman
sonorman19.01.1212:25
Wozu überhaupt die Angebote der Kamerahersteller nutzen? Es gibt doch auch Alternativen für Tethered Shooting.


In der Nikon D4 ist jetzt erstmals eine Betriebssystem-unabhängige App implementiert, mit der man die Kamera über jedes webfähige Gerät fernsteuern und Bilder übertragen kann. Das ist IMHO der richtige Ansatz, um die lästigen Remote-Programme nicht mehr für diverse Plattformen pflegen zu müssen. Ich vermute, das wird es künftig auch in anderen (billigeren) Kameras geben.
0
unrath
unrath19.01.1213:10
Richtig. So eine Kamera sollte mMn einen Ethernet- oder WLAN-Anschluß haben, mit integriertem Webserver, und ich denke, in ein paar Jahren wird das Standard auch bei billigen Modellen. Solange aber z.B. DryOs statt (embedded) Linux verwendet wird, wird das wohl noch etwas dauern.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.