Forum>Software>Karten: Wie die vorgeschlagene Route ändern?

Karten: Wie die vorgeschlagene Route ändern?

jeti
jeti10.06.2111:37
Hallo zusammen,

da meine bisherige Navigations-App leider nicht mehr unterstützt wird,
nutze ich seit geraumer Zeit Karten => soweit so gut und prima für kurze Strecken.

Bei einer aktuell benötigten längeren Strecke werden mir drei Routen zur Auswahl angeboten,
keine davon entspricht meinem Wunsch, da diese mich alle über einen immer überlasteten
Knotenpunkt führen wollen möchte ich die Strecke gerne anpassen.

Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden die vorgeschlagenen Routen
den eigenen Vorlieben/Wünschen anzupassen (beispielsweise durch ziehen).

Hat jemand eine Idee wie ich dieses bewerkstelligen kann?
0

Kommentare

feel_x10.06.2112:02
Geht meiner Meinung nach aktuell nicht direkt. Man kann die Strecke nicht per Maus oder per Zwischenziel ändern.
Du kannst nur manuell mehrere Einzelrouten erstellen und die dann nacheinander abfahren.

Ich nutze für längere Routen (z.B. quer durch Schweden) einzelne Routen zu Zwischenzielen oder zu geplanten Pausen und parallel eine zweite Software, um die Gesamtstrecke im Blick zu haben.
Früher war das Google Maps; mittlerweile bin ich Google-frei auf dem Handy und nutze dort Pocket Earth.
0
jeti
jeti10.06.2112:11
Mhhh, das hört sich nicht gut an.
An so etwas wie die Google-Variante dachte ich, ohne Google nutzen zu wollen.
Hatte mir aktuell einmal Here als Alternative geladen => gleiches Trauerspiel.

Oh man das Ändern von vorgeschlagenen Routen sollte doch mittlerweile Standard sein.
0
Murx10.06.2112:16
Magic Earth hat Zwischenzielfunktion. Hab ich aber noch nicht ausprobiert. Karten kann man aufs Handy laden und offline fahren. CarPlay geht (ohne Siri aber mit Kurzbefehlen)

Edit: hab gerade nachgesehen: du musst die Route vorher planen. Bei der Planung kannst du die Zielreihenfolge verändern. Die berechnete Route mit einem Fingerwisch auf der Karte zu verschieben klappte nicht.
0
mitzlaff10.06.2112:24
Einfach anders fahren als vorgeschlagen, dann wird ganz schnell eine geänderte Route angezeigt. Oder (wie oben gesagt) einzelne Strecken nacheinander eingeben.
+1
jeti
jeti10.06.2113:28
Danke Euch soweit, denke ich werde dann einfach anders fahren,
kenne den Großteil der Strecke eh => es geht mehr um die letzten Kilometer bis zum Ziel.

Magic Earth sieht sehr nach Navigon aus => ist das empfehlenswert?
0
Murx10.06.2113:38
Magic Earth basiert auf Open Street Maps und navigiert ganz gut. Hab bisher keine groben Schnitzer bemerkt.
+1
marm10.06.2113:55
Als Ersatz für Navigon nutze ich TomTom und bin damit sehr zufrieden. Zwischenziele lassen sich auch eingeben und das Abo ist für 12,99 Euro preislich völlig in Ordnung. Magic Earth wirkte auf mich zu sehr "gebastelt", aber da hilft ein eigener Vergleich.
Für Fahrradtouren ist Komoot empfehlenswert, da sich hiermit detaillierte Routen planen lassen. Manchmal nutze ich es sogar für Autofahrten, wenn es bestimmte Nebenstrecken sein sollen.
+3
teorema67
teorema6710.06.2119:39
Oder zurück zu Tante Google: Eine Route lässt sich einfach durch Ziehen verändern, oder man fügt tabellarisch beliebig viele Orte zwischen Start und Ziel ein.
„«Se vogliamo che tutto rimanga come è, bisogna che tutto cambi.» (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)“
+3
jeti
jeti10.06.2120:54
teorema67
Oder zurück zu Tante Google: Eine Route lässt sich einfach durch Ziehen verändern, oder man fügt tabellarisch beliebig viele Orte zwischen Start und Ziel ein.

Tante Google möchte ich allerdings außenvor lassen
+1
teorema67
teorema6711.06.2108:15
jeti
Tante Google möchte ich allerdings außenvor lassen

„«Se vogliamo che tutto rimanga come è, bisogna che tutto cambi.» (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)“
0
chill
chill11.06.2108:28
Was leider nicht mehr funktioniert, wenn man das Handy als Navi nutzt. Das ziehen klappt ja nur mit dem Rechner.

Und wenn man mehrere Zwischenstops einträgt, bleibt die Hauptroute aber gleich. Man fährt von der Hauptstrecke zum Zwischenstop, und dann von dem zurück auf die Hauptroute.

teorema67
Oder zurück zu Tante Google: Eine Route lässt sich einfach durch Ziehen verändern, oder man fügt tabellarisch beliebig viele Orte zwischen Start und Ziel ein.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
teorema67
teorema6711.06.2114:29
chill
Und wenn man mehrere Zwischenstops einträgt, bleibt die Hauptroute aber gleich.

OK, ich hatte es von Google Maps auf dem Rechner und nicht auf dem Telefon.

Wenn ich in Google Maps auf dem Telefon über das Menü Stopps einfüge, wird die neue günstigste Route berechnet, die Hauptroute bleibt nicht gleich.

Wenn ich während der Fahrt auf dem Telefon einen "Stopp entlang der Route" einfüge, bleibt die Hauptroute gleich, weil ich normal keine weit von der Route entfernten Zwischenhalte (z. B. eine Tankstelle) raussuche. Ob bei einem weit entfernten Zwischenstopp nicht doch die ganze Restroute neu berechnet und die bisherige Hauptroute dann verlassen wird, werde ich mal testen.
„«Se vogliamo che tutto rimanga come è, bisogna che tutto cambi.» (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)“
+1
pentaxian11.06.2114:47
Früher ging Routenplanung am Rechner gut mit Basecamp. Hab das aber schon Jahre nicht mehr verwendet, da konnte man aber zig Zwischenpunkte einfügen.
Heute nutze ich fast nur noch Waze, weil da Staus durch die Community sehr sicher vorhergesagt werden mit Dauer etc. und die App von sich aus nach alternativen Fahrrouten schaut.
0
teorema67
teorema6711.06.2119:00
pentaxian
Heute nutze ich fast nur noch Waze ...

Waze ist aus dem Haus Google und nach meinem Eindruck sind die Daten mit Google Maps gemerged. Jedenfalls erhalte ich in etwa die gleichen Stau-, Zeitverlust- und Umfahrungsinfos in Maps und Waze. Nur hat Maps keine Blitzerwarnung, weswegen Waze ganz genau genommen in DE nicht eingesetzt werden dürfte.
„«Se vogliamo che tutto rimanga come è, bisogna che tutto cambi.» (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)“
0
chill
chill11.06.2119:00
Du weisst, das Waze Google gehört?

ich meine ja nur ...
pentaxian
Früher ging Routenplanung am Rechner gut mit Basecamp. Hab das aber schon Jahre nicht mehr verwendet, da konnte man aber zig Zwischenpunkte einfügen.
Heute nutze ich fast nur noch Waze, weil da Staus durch die Community sehr sicher vorhergesagt werden mit Dauer etc. und die App von sich aus nach alternativen Fahrrouten schaut.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
scheibe brot
scheibe brot11.06.2119:51
teorema67
pentaxian
Heute nutze ich fast nur noch Waze ...

Waze ist aus dem Haus Google und nach meinem Eindruck sind die Daten mit Google Maps gemerged. Jedenfalls erhalte ich in etwa die gleichen Stau-, Zeitverlust- und Umfahrungsinfos in Maps und Waze. Nur hat Maps keine Blitzerwarnung, weswegen Waze ganz genau genommen in DE nicht eingesetzt werden dürfte.

mhmmm, dass wusste ich auch nicht, dachte immer, coole navigation.
das kommt dann runter von meinen phone:-( gibt es denn noch was anderes außer karten die gut funktioniert und wenn man im ausland ist, bei dem dann blitzerwarner erlaubt ist?
0
teorema67
teorema6711.06.2120:37
scheibe brot
... das kommt dann runter von meinen phone ...

Das ist das Problem: Google hat noch immer die Nase vorne, aber eigentlich will ich Google Maps auch nicht auf meinem Phone.
„«Se vogliamo che tutto rimanga come è, bisogna che tutto cambi.» (Giuseppe Tomasi di Lampedusa)“
0
M@rtin11.06.2122:49
Die Routenführung ist aber auch abhängig von der Verkehrsdichte. Wenn aktuell keine Störungen vorliegen und über diesen Knoten die schnellste Route verläuft, spricht auch nix dagegen, so zu fahren. Treten Störungen auf, geht das sofort in die Planung ein, und du wirst auch während der Fahrt anders geleitet. Die Verkehrsdaten sind im allgemeinen stets aktuell, solange das iPhone Kontakt per Mobilfunk hat.

Anders ausgedrückt: wenn du auf dem iPhone die Routenplanung zu einem Zeitpunkt startest, wo kaum Verkehr herrscht, wirst du eine andere Route sehen, als wenn du zur Stoßzeit die Routenplanung startest.

Vielleicht machst du dir nur unnötig Gedanken?
0
scheibe brot
scheibe brot12.06.2106:21
teorema67
scheibe brot
... das kommt dann runter von meinen phone ...

Das ist das Problem: Google hat noch immer die Nase vorne, aber eigentlich will ich Google Maps auch nicht auf meinem Phone.

goggle maps habe ich ja nie genutzt, genauso auch browser und alles andere von google. dann wird es wohl wieder weiter karten sein. das ja grundsätzlich nicht schlecht läuft….
0
MacDino12.06.2108:29
…wäre schon nicht schlecht, wenn man die Route ohne Zwischenstopps einzufügen, einschränken könnte. Beispiel: Fahrt von Hamburg nach Lüttich - an Münster vorbei, aber ohne durch die Niederlande zu fahren…
Das geht natürlich durch Einfügen eines Zwischenstopps bei Aachen - dann wird aber die Fahrzeit bis Aachen und nicht die bis Lüttich angezeigt - blöd.

Wäre übrigens toll, wenn man Siri den Beispielsatz genau so sagen könnte - und das dann auch noch funktionieren würde… „Hey, Siri plane eine…“ und dann „Wie lange würde die Fahrt dauern, wenn ich am Dienstag um 14:00 Uhr ankommen möchte?“
+1
chill
chill12.06.2111:14
Ich nutze Scenic auf dem Moped/iPhone. Da hat man etliche Möglichkeiten, auch mit der "Free" Variante. Zwischenstops zb lassen sich leicht eintragen



Kann man auch auf M1 Rechnern laufen lassen. Die Menüs sind etwas diffizil zu nutzen, aber mit etwas Einarbeitung komme ich gut klar damit.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.