Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Hochglanzglasscheibenbildschirm Umfrage!

Hochglanzglasscheibenbildschirm Umfrage!

iMad14.10.0821:37
Will ich hier mal wissen.
Ich finde die neuen Books KLASSE, nur der Hochglanzglasscheibenbildschirm :sick:
0
Umfrage

Hochglanzglasscheibenbildschirm (Glossy) finde ich ...

  • Klasse.
    36,2 %
  • ist mir egal.
    24,1 %
  • Mies.
    39,6 %

Kommentare

exAgrajag09.11.0800:54
maceric
Das ist richtig, das Gehirn muss sicher stärker arbeiten. Ich persönlich habe nur kein Problem damit, da ich nie gezwungen bin länger bei ungünstigen Lichtverhältnissen zu arbeiten.
Tja, Apple zwingt einen leider dazu, auch wenn man das nicht kann.
Wenn ich den ganzen Tag die Sonne im Rücken hätte ging das auch nicht, aber dann stimmte auch was mit dem Arbeitsplatz nicht.
Das ist ein LAPTOP!!! Das Ding hab ich WEIL ich mobil sein will/muss. Also hab ich eben KEINE nennenswerten Möglichkeiten die Umgebung zu kontrollieren.
Nur interessehalber: Hast Du ein glossy-Display?
Ich hab ein mattes MBP. Ich hab aber schon ausreichend Erfahrungen mit dem MB meiner Freundin und anderen Laptops sammeln dürfen.
Bei größerer Lautstärke kann ich mich übrigens sowieso auf gar nichts mehr konzentrieren; meine Hochachtung an alle, die das können...
Das konnte ich in jungen Jahren bei mir ohne Probleme. Ich konnte zu wildester Musik (Neubauten, Laibach, Sepultura, Strapping Young Lad usw.) noch lernen. Heute geht das bei mir auch nicht mehr. Ich will es auch nicht mehr.

Vielleicht hat es auch was mit dem Alter zu tun. Wäre ja vielleicht mal interessant, wie alt diejenigen sind, die sagen, daß sie mit Glossy (keine) Probleme haben.

Mich strengt es jedenfalls an, zumal ich sowieso schon immer sehr empfindlich auf Optische (Fehl-)Reize reagiert habe. Dabei hab ich sehr gute Augen. Vor 2-3 Jahren hatte ich noch etwas über 130% Sehkraft und hab nachwievor eine gute Nachtsehfähigkeit.
0
Jordon
Jordon09.11.0800:54
@maceric
Mist, ich bin einem chinesischen Plagiator in die Falle getappt
Jetzt verunsichere mich nicht, meiner Meinung nach ist das Glas, unentspiegeltes Glas, genau das Material das man für Displays wegen der Spiegelung bis vor kurzen nicht genommen hat.
0
maceric
maceric09.11.0801:11
Wäre ja vielleicht mal interessant, wie alt diejenigen sind, die sagen, daß sie mit Glossy (keine) Probleme haben.

35

Wobei das mir dem Konzentrieren bei Lärm, insbesondere bei Gesprächen mit mehreren
Leuten in lauter Umgebung wohl eine Krankheit des Alters sein muss, haben viele.....

Btw.: Netter Musikgeschmack!

Jordon
@maceric
Mist, ich bin einem chinesischen Plagiator in die Falle getappt
Jetzt verunsichere mich nicht, meiner Meinung nach ist das Glas, unentspiegeltes Glas, genau das Material das man für Displays wegen der Spiegelung bis vor kurzen nicht genommen hat.

Na, vielleicht gibt es ja noch eine dritte Meinung zu dem Thema. Los Leute, trommeln !


0
Jordon
Jordon09.11.0801:37
@maceric
.. Oder kratzen!!?
nein das war ja nur Spaß!!


0
idolum@mac
idolum@mac09.11.0808:17
Ich hab mir die neuen MacBooks endlich mal im Gravis angesehen. Das MacBook war dabei so aufgestellt, dass dahinter ne Glasfront ist und zudem strahlten noch Lampen drauf. Und ich war positiv erstaunt. Dieses ganze geflame in den Foren kann ich nicht nachvollziehen. Wenn das Display an ist und etwa die Hälfte der Helligkeit hat, nehme ich die Spiegelungen nicht mehr wahr. Auch der schwarze Rand hat mich nicht gestört. Dagegen sind die Matten ein Teppich voller winziger Sandkörner. Solangsam mutiere ich sogar zum Glossy-Fan

Ach ja. War dann noch im Saturn, Laptops gucken. Ein Graus. Absoluter Horror. Wem dabei ein 1/3 Aufpreis (maximal) zum Macbook nicht wert ist, hat absolut keinen Geschmack, ist ein Staub und Kanten Fetischischt, liebt 10 verschiedene Plastiksorten, Wölbungen, Klappen, winzige Trackpads mit 4 Knöpfen, Uraltstecker und ein Lichtspiel tausender LEDs. Einzig ein paar Vaios waren ansehnlich. Allerdings auch nicht von unten.
0
humbert
humbert09.11.0808:40
@Jordon:
Also weißt auch Du, daß Glas nicht gleich Glas ist, daß man es entspiegeln kann etc.

Die line im Saturn ist schon eindrucksvoll, bei Gravis & Co. fehlt einfach der Vergleich.
„He saved Rock 'n' Roll left-handed“
0
kefek
kefek09.11.0809:39
Die Leute die hier jammern, sind doch (zu 99%) Leute die immer nur matte Displays hatten und sobald sie ein Glossydisplay sehen alles erdenkliche tun um ihr Spiegelbild zu erkennen ...

Ich glaub ich kann halbwegs von Erfahrung sprechen ... Habe hier immerhin einen iMac (alu) und ein Macbook (alt) mit denen ich täglich arbeite (mit dem Macbook auch schon oft genug im freien unter direkter Sonneneinstrahlung wo zb das arbeiten mit dem 2,5k € Notebook mit Mattdisplay garnichts mehr ging ...)

Seit kurzem haben wir ejtzt auch ein Macbook Pro (neues) im Haushalt und ich hab mich noch kein einziges mal ein Spiegelbild von mir gesehen ...

Ich bin der Meinung, dass das ganze nur rein gewöhnungssache ist ... Glossydisplays haben ihre Nachtteile (aber auch genug Vorteile) ... ABER um sagen zu können, dass man mit einem glänzenden Display nicht arbeiten kann sollte man mal ein Monat testen ...

Wer kurz mal zum Mädchenmarkt oder sonstwo hin geht und denkt dann beurteilen zu können, wie schlecht oder gut Glossydisplays sind, der enthält sich bitte am jetzt seiner Aussagen (die ind nämlich definitiv absolut wertlos)...

Und farbverbindliches arbeiten auf Notebooks ... man ihr müsst ja wirkliche Profis sein
„Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende ...“
0
iMatt09.11.0810:17
humbert
Ich bin heute mal durch Saturn geschlendert, und da sind mir so einige Sachen aufgefallen:
-alle Notebook-Displays sind mittlerweile glossy
-es gibt unter diesen ganzen glossy-Bildschirmen erhebliche Qualitätsunterschiede. Die der billigen (dabei meine ich nicht unbedingt den Preis...) spiegeln wie blöde, wirken sogar wellig dabei, das ganze Notbook sie aus wie mit Frischhaltefolie überzogen, unvorstellbar. Sony geht so. Die Apples sind ganz klar die besten, spiegeln auch am wenigsten. Dabei ist noch ein deutlicher Unterschied zwischen MacBook und MacBook Air. Beim Air mußte ich mich fast schon bemühen, den Monitorwinkel zu finden, in dem sich die Neonröhren spiegeln.

Weiß jemand, woran das liegt, und ob das bei den neuen Airs (gab's da natürlich noch nicht) auch so sein wird? Fehlt da die Glasscheibe?

Habe schon im Nachbarthread geschrieben:

Wahrscheinlich ist das Display des MacBook Air wie bei hochwertigen optischen Gläsern in Filtern oder Objektiven mit mindestens einer Lambda/4-Schicht entspiegelt. Die dünne Schicht(en) (1/4 der Licht-Wellenlänge, deren Reflexionen man unterdrücken will, daher der Name) verschiebt die Restreflexionen in den blauvioletten (je nach Schichtaufbau manchmal auch grünen) Bereich des sichtbaren Lichtspektrums.

Ich verstehe immer noch nicht, wieso nicht alle Hochglanz-Displays derart vergütet sind, schließlich dürften die Kosten für die Beschichtung selbst bei Displays dieser Größe nur einige 10 EUR betragen. Schade, dass Apple das nicht wenigstens optional bei den neuen Macbooks anbietet...


0
exAgrajag09.11.0812:43
kefek
Die Leute die hier jammern, sind doch (zu 99%) Leute die immer nur matte Displays hatten und sobald sie ein Glossydisplay sehen alles erdenkliche tun um ihr Spiegelbild zu erkennen ...

Ich glaub ich kann halbwegs von Erfahrung sprechen ... Habe hier immerhin einen iMac (alu) und ein Macbook (alt) mit denen ich täglich arbeite (mit dem Macbook auch schon oft genug im freien unter direkter Sonneneinstrahlung wo zb das arbeiten mit dem 2,5k € Notebook mit Mattdisplay garnichts mehr ging ...)

Seit kurzem haben wir ejtzt auch ein Macbook Pro (neues) im Haushalt und ich hab mich noch kein einziges mal ein Spiegelbild von mir gesehen ...

Ich bin der Meinung, dass das ganze nur rein gewöhnungssache ist ... Glossydisplays haben ihre Nachtteile (aber auch genug Vorteile) ... ABER um sagen zu können, dass man mit einem glänzenden Display nicht arbeiten kann sollte man mal ein Monat testen ...

Wer kurz mal zum Mädchenmarkt oder sonstwo hin geht und denkt dann beurteilen zu können, wie schlecht oder gut Glossydisplays sind, der enthält sich bitte am jetzt seiner Aussagen (die ind nämlich definitiv absolut wertlos)...

Und farbverbindliches arbeiten auf Notebooks ... man ihr müsst ja wirkliche Profis sein
Du bist auch Argumente-Resistent, oder? Du musst sie ja nicht teilen. Aber du könntest sie wenigstens zur Kenntnis nehmen. Ist auch eine Form der Höflichkeit.
0
sahomuzi09.11.0812:50
iMatt
Ich verstehe immer noch nicht, wieso nicht alle Hochglanz-Displays derart vergütet sind, schließlich dürften die Kosten für die Beschichtung selbst bei Displays dieser Größe nur einige 10 EUR betragen. Schade, dass Apple das nicht wenigstens optional bei den neuen Macbooks anbietet...

Funktioniert diese Entspiegelung denn auch wenn eine Glasplatte davor ist? Weil ich denke, die ist ja die Wurzel allen Übels!
0
Maniacintosh
Maniacintosh09.11.0815:38
kefek
Seit kurzem haben wir ejtzt auch ein Macbook Pro (neues) im Haushalt und ich hab mich noch kein einziges mal ein Spiegelbild von mir gesehen ...

Ich bin der Meinung, dass das ganze nur rein gewöhnungssache ist ... Glossydisplays haben ihre Nachtteile (aber auch genug Vorteile) ... ABER um sagen zu können, dass man mit einem glänzenden Display nicht arbeiten kann sollte man mal ein Monat testen ...

Du leihst mir dein neues MBP dann sicher doch mal einen Monat, damit ich feststellen kann, dass ich damit (doch nicht) arbeiten kann?

Und farbverbindliches arbeiten auf Notebooks ... man ihr müsst ja wirkliche Profis sein

Ich bin kein Profi und ich muss auch nicht farbverbindlich arbeiten, mir reicht es, wenn rot rot, gelb gelb, grün grün und orange orange (usw.) ist. Ich hätte einfach nur gerne auch in 1 bis 2 Jahren (wenn mein MBP wohl ersetzt werden muss) die Möglichkeit ein 15"-Notebook zu kaufen, dass ein mattes 15"-Display hat und nicht Glossy plus SPiegelscheibe. Was ich von den neuen Books gesehen habe, ist von den Spiegelungen her einfach inakzeptabel. Ich gebe zu das war zwar nur im Geschäft, aber wie gesagt, ich darf ja sicher mit deinem MBP einen Monat testen, vielleicht überzeugt es mich wider Erwarten doch... Nicht jeder hat die Möglichkeit fast 2000€ auf den Tisch zu legen um Apples Launen zu testen.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.