Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Fragen zur Nikon D300

Fragen zur Nikon D300

fewe@mac
fewe@mac28.05.0822:42
Hallo Leute

Mein Vater möchte sich eine Nikon D300 anschaffen. Er ist Foto- und Technikfan und fotografiert zurzeit schon mit einer D200. Diese möchte er auch behalten. Soweit so gut.
Nun sind aber noch ein paar fragen vor dem Kauf aufgetaucht und ich wäre froh wenn ihr mir da helfen könntet.

Zu meinen Fragen:

1. Was brauche ich alles um die D300 mit 8fps zu betreiben? Batteriegriff und EN-EL4a Akku ist klar. Aber für was brauche ich diesen Batteriefachdeckel?

2. Der interne Blitz der D200 war eigentlich meistens wenn man ihn gebraucht hätte zu schwach für die Situation. Nun weiss ich aber nicht welchen Blitz aus dem Nikon sortiment man nehmen sollte um mal im Theater oder im Hallenbad bei einem Wasserballspiel oder einem Schwimmwettkampf ein Foto zu schiessen?

3. Die D300 gibt es auch mit Kit. Von der D200 haben wir das 18-70er Kit Objektiv und dann haben wir noch ein 70-200mm f2.8 mit VR. Mein Vater hat nun den Vorschlag gemacht das 18-200mm f3.5-5.6 Kit zu kaufen. Taugt das 18-200mm was? Oder besser das 16-85mm Kit kaufen? Ein Kit soll es wohl so oder so sein weil die Cams in Zürich und am Bodensee eingesetz werden und es deshalb mühsam wäre nur ein "Normal-Zoom" zu haben. Ein anderes "Normal-Zoom" kommt wohl nicht in Frage weil da ca. 1400 Franken dazwischen sind.

Hoffe ich habe euch nicht überfordert und freue mich auf eure Antworten.

Vielen Dank schon im Voraus.
„Griffin Up! Saab Up!“
0

Kommentare

sonorman
sonorman28.05.0822:57
Batteriefachdeckel?? Keine Ahnung. Auf jeden Fall funktioniert die hohe Serienbildgeschwindigkeit nicht im 14-Bit Modus. Ohne Batteriegriff fällt die auf 2,5fps ab. Ob's mit BG schneller ist, kann ich nicht sagen.

Beim Blitz sollte jeder kräftige Systemblitz ok sein. Die eingebauten sind nur Notlösungen.
0
fewe@mac
fewe@mac28.05.0823:30
sonorman: Thx

Grundsätzlich so zum BG... lohnt sich das? Ist ja nicht nur wegen dem Speed. Der Schwerpunkt der Cam ist sicherlich auch besser oder? Und der zusätzliche Auslöser ist bestimmt auch nicht schlecht?

Noch zum Objektiv. Taugt das 18-200mm was oder eher nicht?

lg
„Griffin Up! Saab Up!“
0
xenophanes28.05.0823:31
Zu 1: Komme nicht ganz mit, aber im Gegensatz zur D200 bleibt der Batteriefachdeckel auch mit montiertem Griff drauf – muss also nicht entfernt werden.

Zu 2: Nikon SB800 – der SB600 sollte es aber auch tun.

Zu 3: Gegen die 70-200 hat die 18-200 im entsprechenden Brennweitenbereich kein Brot. Aber wenn man nicht immer mehrere Objektive mit sich rumschleppen will, dann kann man ja mal drüber nachdenken.
0
Mäcbär
Mäcbär29.05.0808:51
Nochmals zu 1: Aus dem Manual.
So wie ich das Verstehe, brauchst du den BL-3 Batteriefachdeckel für den Batteriegriff weil der mitgelieferte nur mit normalen AA Batterien funktioniert.
Und was Nikon für Zubehör an Preisen verlangt ist ja wirklich unerhört!
0
jogoto29.05.0809:04
Ich glaube, dass das ein Fehler ist. Der BL-3 wird bei Kameras benötigt, die keinen Akkuhalter haben. Für das MB-D10 gibt es aber den "Batteriehalter MS-D10EN" für einen Akku. Da ist die Abdeckung schon dabei.
0
macintosh IIvx
macintosh IIvx29.05.0809:59
nene, kein Fehler...


In der D300 steckt eigentlich ein EN-EL3e Akku. Wenn man den MB-D10 montiert kann dieser (mit dem mitgelieferten Halter MS-D10EN) einen EN-EL3e aufnehmen (nicht wie beim MB-D200 von der D200 zwei). (*)

Möchte man mehr Akkuleistung kann man auch statt dem EN-EL3e einen EN-EL4 reinstecken (die Akkus wie sie in der D2X etc. verwendet werden) - dazu braucht man dann aber die (optionale) Batteriefachabdeckung BL-3.

Der MS-D10 ist ein Halter für 8 Mignon Akkus/Batterien und kann auch im MB-D10 verwendet werden (ohne die Abdeckung BL-3)


(*) ein zweiter EN-EL3e kann (glaube ich) auch bei montierten MB-D10 in der Kamera verbleiben. Der Anschluss des MB-D10 erfolgt bei der D300 über Kontakte am Unterboden der Kamera und nicht wie bei der D200 mit einem "Stift" der in das Akkufach greift.


Insgesamt ist das Konzept mit dem MB-D10 bei der D300 nach meinem Geschmack mit zuviel Folgekosten verbunden.

Bei der D200 schraubte man den MB-D200 unten dran, kaufte sich einen zweiten Akku und war glücklich (Akku schaltet automatisch um, der zweite Akku ist identisch mit dem der mit der D200 geliefert wurde, man kann das Ladegerät weiterverwenden etc.)

Bei der D300 hat man durch Verwendung des MB-D10 was die Akkuleistung anbelangt erst mal nicht wirklich was gewonnen. Im MB-D10 findet nur ein Akku Platz, sollte man wirklich einen zweiten Akku in der D300 lassen können wäre das zwar gut, aber doch recht umständlich. Will oder braucht man mehr Akkuleistung muß man sich den Akku EN-EL4 kaufen. Der mit der Kamera gelieferte Akku darf dann im Schrank bleiben, ebenso wie das mit der D200 gelieferte Ladegerät.... denn für den EN-EL4 braucht man ein neues... und damit der Akku nicht aus dem MB-D10 herausfällt braucht man noch einen optionalen Batteriedeckel...

Hier mal der Vergleich (Preise die von einem Versandhändler als UVP angegeben):

D300:

Handgriff MB-D10: 299,- €
Akku EN-EL4: 143,- €
Akkufachdeckel BL 3: 35,60 €
Ladegerät MH-21 für EN-EL4: 189,- €

SUMME: 666,60 euro
Das bei der D300 mitgelieferte Ladegerät (MH-18a - UVP 76,- und der Akku (UVP 91,- sind dann im Prinzip unnötig mitbezahlt und liegen nur noch rum...


D200:

Handgriff MB-D200: 209,- €
zweiter Akku EN-EL3e: 91,- €
Akkufachdeckel: nicht notwendig
Ladegerät: das bei der D200 mitgelieferte

SUMME: 300,- euro
0
jogoto29.05.0810:17
macintosh IIvx
Der MS-D10 ist ein Halter für 8 Mignon Akkus/Batterien und kann auch im MB-D10 verwendet werden (ohne die Abdeckung BL-3)
Richtig, ich schrieb aber vom "Batteriehalter MS-D10EN", der zwar "Batteriehalter" heißt aber einen Akku aufnimmt und ebenfalls die Abdeckung schon mitbringt.
0
jogoto29.05.0810:20
Im Gegensatz dazu gibt es Kameras (bzw. deren Batteriegriffe) die zwar einen Halter (mit Abdeckung) für normale Batterien brauchen, der Nikon-Akku aber direkt eingesetzt werden kann. dafür brauch man dann die Abdeckung.
0
macintosh IIvx
macintosh IIvx29.05.0810:22
also auf zur nächsten Baustelle
fewe@mac
2. Der interne Blitz der D200 war eigentlich meistens wenn man ihn gebraucht hätte zu schwach für die Situation. Nun weiss ich aber nicht welchen Blitz aus dem Nikon sortiment man nehmen sollte um mal im Theater oder im Hallenbad bei einem Wasserballspiel oder einem Schwimmwettkampf ein Foto zu schiessen?


(a) im Theater überhaupt keinen Blitz - außer Du willst rausgeschmissen werden....

(b) Wasserballspiel, Schwimmwettkampf - auch kein Blitz.... Du bräuchtest eine ganze Armada an SB800 um eine Schwimmhalle gleichmäßig auszuleuchten.

Lösung:

- ISO rauf.... (such mal nach der Software Dfine)
- lichtstarkes Objektiv (das von Dir angesprochene 70-200 1:2,8 VR ist doch ideal für diesen Zweck)

0
macintosh IIvx
macintosh IIvx29.05.0810:27
und die dritte Baustelle...
fewe@mac
3. Die D300 gibt es auch mit Kit. Von der D200 haben wir das 18-70er Kit Objektiv und dann haben wir noch ein 70-200mm f2.8 mit VR. Mein Vater hat nun den Vorschlag gemacht das 18-200mm f3.5-5.6 Kit zu kaufen. Taugt das 18-200mm was? Oder besser das 16-85mm Kit kaufen? Ein Kit soll es wohl so oder so sein weil die Cams in Zürich und am Bodensee eingesetz werden und es deshalb mühsam wäre nur ein &x22;Normal-Zoom&x22; zu haben. Ein anderes &x22;Normal-Zoom&x22; kommt wohl nicht in Frage weil da ca. 1400 Franken dazwischen sind.


Ich würde die Objektive in der jetzigen Form behalten.

Das 18-70 ist viel besser als es der Name "Kit Objektiv" vermuten lässt... dagegen sieht ein 18-200 recht alt aus...

Wenn Ihr einen Nachfolger für das 18-70 wollt der besser und lichtstärker ist führt wohl leider kein Weg am 17-55 vorbei.

Ein Objektiv das den kompletten Brennweitenbereich von 18-200 abdeckt und dabei auch nur annähernd an die Qualität des 18-70 und des 70-200 VR herankommt gibt es nicht...
0
macintosh IIvx
macintosh IIvx29.05.0810:32
jogoto

es ist verwirrend, wohl nicht nur für mich... daher hier nochmal für alle


MB-D10 + Akku der D300: Akku EN-EL3e in Halter MS-D10EN

MB-D10 + Mignons: 8 Mignons in Halter MS-D10

MB-D10 + größerer Akku: Akku EN-EL4 und Batteriefachabdeckung BL 3

0
jogoto29.05.0811:42
Ok, ich wusste nicht, dass der EN-EL4 so viel größer ist. Somit macht das ganze natürlich Sinn.
0
halebopp
halebopp29.05.0817:43
Macht mal das 18-200 nicht so nieder.
Es ist ein vorzügliches "Immer drauf" Objektiv,
mit dem ich problemlos weit mehr als die Hälfte
meiner Fotos machen kann.
Und ich wette, kaum jemand wird sehen,
dass die Fotos damit gemacht wurden.

man macht ja schliesslich nicht immer Messfotos,
die Verzeichnungen zeigen sollen.
Im Real Life sieht man diese zumeist gar nicht.
Und die VR macht auch nen tollen Job.
Mein Lieblingsobjektiv.
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
0
macintosh IIvx
macintosh IIvx29.05.0821:43
halebopp

es ging mir weniger um Verzeichnungen... damit haben alle hier genanten WW-Zooms ihre Probleme. Auch zum Thema Vignettierung schreiben wir mal lieber nichts... Das 18-70 ist einfach in dieser Gruppe der beste "Kompromiss", das preisliche Schnäppchen... auch ist die Schärfeleistung (v.a. leicht abgeblendet) 1A... und es ist mit der Lichtstärke (3,5-4,5) in dieser Gruppe noch im besseren Bereich...
0
Uli29.05.0822:06
halebopp
Zu meiner großen Überraschung habe ich das Objektiv auch sehr oft drauf, und zwar als "Schnappschuss-Linse". Und dafür ist es wirklich prima. Verzeichnung und Vignettierung hält sich dafür ausreichend im Rahmen, und man kann viele Sachen schnell mitnehmen, die man sonst wg. Objektivwechsel verpasst hätte.
Aber natürlich gibt es auch viele Sachen, die damit gar nicht gehen.
0
fewe@mac
fewe@mac30.05.0822:32
Vielen Dank für die vielen Meinungen.

Zum Objektiv möchte ich noch sagen, dass es sich dabei um eine "ich will in den Ferien nicht 10 Objektive mitschleppen"-Lösung handeln soll.

Natürlich werden wir mit dem 70-200mm f/2.8 bessere ergebnisse erzielen. Und auch mit einem 24-70mm f/2.8 werden sicherlich im unteren Brennweitenbereich bessere Fotos erziehlt als mit dem 18-200er (Ja ich weiss das 24-70er ist ein gutes stück weniger WW). Das das 18-200er macht allerdings auch nur etwa 830.- CHF aus, das 24-70mm f/2.8G kommt auf etwa 2300.- CHF.

Also der Entschluss: 18-200mm f/3.5-5.6

Nun habe ich noch eine letzte Frage: Kann ich mit acht normalen AA Batterien/Akkus 8fps erreichen ohne das ich ausser dem MB-D10 noch etwas kaufe? Sprich: Ist ein Adapter für AA beim MB-D10 dabei?

Thx

greetz fewe@mac
„Griffin Up! Saab Up!“
0
jogoto30.05.0823:37
Laut Nikon USA sind Adapter für Akku und Batterien dabei.
0
fewe@mac
fewe@mac31.05.0811:52
jogoto: thx

all:

ich habe nun in vielen kamera-foren von eneloops gelesen. was können mir die foto-pros unter euch zu denen sagen? verwendet ihr auch eneloops? mit welchem ladegerät ladet ihr eure akkus/eneloops auf? wie lange dauert das laden? hab ihr ein ladegerät mit dem ihr 8 AA-Akkus gleichzeitig laden könnt?

...sorry ich frag schon wieder so viel...

vielen dank an alle die schon geantwortet haben und auch an die die evtl. noch antworten werden
„Griffin Up! Saab Up!“
0
jogoto31.05.0815:23
(Schon wieder ich ) ... verwende eneloops jetzt schon eine Weile in allen möglichen Geräten im Büro und Haushalt, unter anderem in Kompaktkameras und Blitzgeräten. Ich bin sehr zufrieden. Einzige Ausnahme ist die BT MightyMouse, da nerven die eneloops, da der Rechner schon nach kurzer Zeit meckert, dass die Batterien fast leer seinen. Halten tun sie dort auch Monate, nur nervt halt die ständige Meldung. Als Ladegerät verwende ich das eneloop Schnellladegerät für 2 Akkus. Das reicht, da man ja auf Vorrat laden kann.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.