Forum>Apple>Der Apple-Aktien-Thread (September 2018)

Der Apple-Aktien-Thread (September 2018)

macbeutling01.09.1808:18
Ach du heilige Sch...e, was war das denn für ein Monat!!!!!!

Hallo zusammen und entschuldigt die etwas kräftige Wortwahl im ersten Satz, aber anders kann ich nicht bezeichnen, was wir in den letzte 31 Tagen erlebt haben:

Nach den letzten Quartalszahlen vom 31.07.18 habe wir einen Monat erlebt, den AAPL seit dem Jahr 2000 nicht mehr gesehen hat: noch am 31.07. schloss die Aktie bei rund 190$ (auch schon nicht schlecht, im Jahr bis dahin ein Plus von 10%), nur um den nächsten Handelstag direkt bei 201,50$ zu beenden, dank guter Zahlen.

Was ist seit dem passiert? Ernsthaft?

Ich habe bereits des öfteren von einer Art Umdenken an der Börse gesprochen, ob es alleine dies war, ich weiss es nicht.
Jedenfalls kam die magische, aber eigentlich unbedeutende, Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar in greifbare Nähe, die schlussendlich dann auch erreicht wurde.

Wer dacht: "ok, da sind wir, jetzt geht es wieder runter", der hatte sich schwer geirrt.

Bis gestern Abend kletterte die Aktie unaufhaltsam auf die schier unglaubliche Summe von 228$ und einem MarketCap von mittlerweile 1,1 Billion, gefüttert von Überlegungen über einen noch größerer Menge an verkauften iPhones als zur zeit des Modellwechsels vom 5S auf das 6er.

Tja, und da diesmal (überraschend) wenig leaks aus der Lieferkette kamen, sorgte Apple eben mal selbst dafür...

Was ist sonst noch passiert?

Ach ja: Cheesus1 ist wieder investiert (na endlich) und Weia hat sich leider dazu entschieden, aus dem Thread auszuscheiden (was ich und andere hier sehr bedauern). Vielleicht liesst er ja mit und besinnt sich eines besseren.

DENN: das von im zwar mit der geringsten Wahrscheinlichkeit skizzierte Szenario des Blow-Off-Tops scheint immer wahrscheinlicher zu werden. Erinnere ich mich da richtig, sprach er von Kursen zwischen 300-400$, die dann sogar möglich werden.
Bei einem Schlusskurs von 228$ VOR der nächsten Produktpräsentation und VOR dem starken Weihnachtsquartal mit einem erwarteten Wachstum von 36% Y/o/Y, sehe ich dieses Szenario als durchaus schlüssig an.
Ich weiß aber nicht, ob dies auf einen Marktcrash zulaufen würde, als mehr auf eine angemessene Bewertung von AAPL. Denn bei einem P/E von 28 (gestern 20) würde Apple 317$ kosten.
Und diese 28 lägen noch unter Microsoft, Facebook und natürlich Amazon, also durchaus im angemessenen Bereich.

Auf jeden Fall, stehen uns nach wie vor ein paar interessante Monate bevor.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
+1

Kommentare

iDaniel
iDaniel01.09.1815:18
macbeutling
Tja, und da diesmal (überraschend) wenig leaks aus der Lieferkette kamen, sorgte Apple eben mal selbst dafür...

Jokin‘?
0
macbeutling01.09.1816:47
Ich weiß, du hättest das schon vermutet, allerdings von „bewussten“ Leaks gesprochen.

Da glaube ich nicht dran. Saniere jemand Mist gebaut haben
iDaniel
macbeutling
Tja, und da diesmal (überraschend) wenig leaks aus der Lieferkette kamen, sorgte Apple eben mal selbst dafür...

Jokin‘?
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
macbeutling04.09.1808:28
Buffett zum Thema "Buybacks, Value Investing and Apple".....

Ich erkläre das mal zu einem "must read":

Damit ist eigentlich alles gesagt, was zum Thema Investment (nicht Trading) gesagt werden muss.
Und sein Erfolg gibt ihm, wie ich meine, recht.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
thomas b.
thomas b.07.09.1822:03
Uff, was ist denn heute in den letzten 27 Börsenminuten passiert, dass es auf einmal so steil abwärts ging?

0
Dirki07.09.1822:52
thomas b.
Uff, was ist denn heute in den letzten 27 Börsenminuten passiert, dass es auf einmal so steil abwärts ging?


bedank dich bei Trump

0
thomas b.
thomas b.07.09.1823:22
Dirki
thomas b.
Uff, was ist denn heute in den letzten 27 Börsenminuten passiert, dass es auf einmal so steil abwärts ging?

bedank dich bei Trump


Davon hatte ich zwar woanders gelesen, da es aber die iMacs, MacBooks und iPhones (noch) nicht betrifft, hatte ich dem noch keine größere Bedeutung beigemessen. Die betroffenen Peripherieprodukte (ausser der Apple Watch natürlich) werden doch eher für kleines Geld in China hergestellt und da sollte der Zollsatz (wie hoch wäre der eigentlich) am Ende eigentlich nicht so viel ausmachen.

Bei Amazon kommen doch auch ziemlich viele Produkte aus China, die hat es aber nicht so erwischt.

Aber wer weiss schon, was noch alles kommt und wie es weiter eskaliert, das kann böse enden, nicht nur für den Apple-Kurs.
0
macbeutling10.09.1816:10
Uiuiui.....Trumps Tweets hard at work.....
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
thomas b.
thomas b.10.09.1816:17
macbeutling
Uiuiui.....Trumps Tweets hard at work.....

Wenn man bedenkt, wie viel Vermögen sich dadurch in Luft aufgelöst hat...
0
macscout
macscout11.09.1807:59
thomas b.
macbeutling
Uiuiui.....Trumps Tweets hard at work.....

Wenn man bedenkt, wie viel Vermögen sich dadurch in Luft aufgelöst hat...

Vermögen, das vorher genauso magisch aus Luft entstanden ist.
+3
macbeutling11.09.1808:08
macscout: richtig.

Was der Kurs seit Anfang August hingelegt hat....da kann man auch einen kleinen Rücksetzer mal vertragen, nimmt ein wenig Druck aus dem Topf.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
Peter Eckel11.09.1809:01
macscout
Vermögen, das vorher genauso magisch aus Luft entstanden ist.

Und das, solange man nicht realisiert, genausowenig verschwunden wie entstanden ist
+1
Madlook11.09.1817:42
thomas b.

Die Kursbewegung derzeit zählt für mich zum Grundrauschen. Da muss es schon richtig in den Keller gehen bevor mich das tangiert.
Immer schön ruhig ein- und ausatmen.
„AAPL... stay hungry, stay bullish!“
+1
macbeutling13.09.1808:31
Mein Kommentar zum gestrigen iPhone-Event (aus Investoren-Sicht): Apple weiß mehr als wir!

Ein Querschnitt durch die Kommentare hier bei MTN, bei Appleinsider und 9to5mac brachte folgendes: zu groß, zu teuer, viel zu groß und viel zu teuer.

Was damit gemeint ist, kann sich jeder denken.

Der Trend zu immer größeren Displays und dazu passenden höheren Preisen hat nun die volle Bandbreite der iPhones erreicht.
Wer ein "kleines" iPhone sucht, muss nun zu den älteren Modellen greifen und bekommt damit minimalste einen 4,7" Bildschirm und das scheint vielen böse aufzustoßen.

Aber die Zahlen sprechen eine andere Sprache.

Sowohl ASP als auch Apple Entscheidung zu größeren Displays sagen, dass die Kunden durchaus größere iPhones wollen und auch bereit sind, deutlich tiefer dafür in die Tasche zu greifen.

Demzufolge werden wir bei den Quartalszahlen im nächsten Jahr deutlich höhere ASPs sehen und dies wird sich positiv auf den Kurs niederschlagen.

Schlauerweise bringt Apple in diesem Jahr das Top-Modell VOR der "Budget-Version" auf den Markt, dies war im letzten Jahr anders.

Momentan notiert AAPL bei einem erwarteten EPS von 11,04 Dollar und einem PE von rund 20 bei 221$.

Die Schätzungen für das EPS reichen von 14,50 bis 15$ im nächsten Jahr, dank höherer iPhone ASPs und weiter wachsender Service-Sparte, und lassen beim aktuell PE von 20 einen Kurs von 290-300$ in 2019 erwarten.
Beim aktuellen Euro/Dollar-Kurs von 1,16 ließe dies einen Euro-Kurs von 250-260€ vermuten.

Aber vorsichtig: ich habe gestern eine Analyse gelesen, wonach ein weiterer Anstieg des Euros erwartet wird, teilweise bis auf 1,30....dies hätte sehr nachteilige Auswirkungen auf unseren Aktienkurs.
Es empfiehlt sich also für jeden, auch diesen Wert gut im Auge zu behalten.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
oseek
oseek13.09.1817:39
macbeutling: "Mein Kommentar zum gestrigen iPhone-Event ...."
Du hast die AppleWatch 4 gar nicht erwähnt. Sie scheint mir ein richtiger "game changer" zu werden. Das ist ein großer Schritt vorwärts. Wenn die EC Zulassung als Medizinprodukt für Europa erfolgt ist, wird sich der Umsatz noch mehr steigern und zusätzlich den Aktienkurs treiben.
0
macbeutling13.09.1817:42
oseek: ja, wenn....

Da Apple zu der Watch allerdings keine Zahlen liefert, ist das alles nur Raterei.

Die EKG-Funktion ist schon cool, aber sofern ich das richtig gelesen habe, momentan nur in den USA freigeschaltet....ne, noch nicht einmal DAS.
Das kommt noch mit einem Update.
Ich persönlich denke auch, dass die Apple Watch stark unterschätzt wird, da sie mittlerweile sehr häufig anzutreffen ist....das war vor 2 Jahren noch anders.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
iDaniel
iDaniel13.09.1819:40
Zwei sehr interessante Aspekte zum iPhone Xr (komische Namen dieses Jahr) und der Apple Watch —> es wird bzw. Bleibt spannend
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel13.09.1819:59
iDaniel
Zwei sehr interessante Aspekte zum iPhone Xr (komische Namen dieses Jahr) und der Apple Watch —> es wird bzw. Bleibt spannend
So unspecccctukular es dies Jahr war: Aber ich seh das auch so.
0
marsi14.09.1808:06
Meine Meinung ist: Apple hat es diesmal etwas übertrieben. Sicher wird es ein gutes Weihnachtsgeschäft geben aber dann war es auch für's erste. Der Markt möchte grössere Phones. Aber eben langsam auch wieder kleinere. Vor allem machen mir die Preise sorgen. In diesem Preissegment wird Apple weniger verkaufen als von Apple selber gedacht.
0
cheesus1
cheesus114.09.1810:51
Mars
Meine Meinung ist: Apple hat es diesmal etwas übertrieben.
Wenn ich in der Vergangenheit eines gelernt habe, dann dass Apple es gar nicht übertreiben kann. Ich hätte letztes Jahr auch gedacht, dass 1200,- EUR für ein iPhone way too much sind. Aber scheinbar gibt es genug Leute, die das bezahlen können und auch wollen.

Ich halte das iPhone XR für ein starkes Zugpferd. Mir war das X letztes Jahr auch zu teuer. Bei 900,- EUR könnte ich jedoch schwach werden und mein altes 6er, mit dem ich eigentlich immer noch zufrieden bin, austauschen. Immerhin bekommt man vollwertiges FaceID, was ja ganz toll sein soll und den ganzen Tiefenschärfe-Kram, den ich auch für sehr interessant halte. Wenn's doch nur nicht so riesig wäre...

Für das XS und XS Max finden sich mit Sicherheit auch sehr viele wohlhabende Käufer. Da kann Apple schön die Konsumentenrente abschöpfen, wie wir BWLer sagen. Alle anderen können ja immer noch das iPhone 7 und 8 kaufen. Apple ist also bestens aufgestellt.

Spätestens wenn jetzt noch ein "günstiges" Einsteiger-MacBook kommt, dann verdient sich Apple wieder mal dumm und dämlich.
+3
HumpelDumpel
HumpelDumpel16.09.1808:47
cheesus1
Mars
Meine Meinung ist: Apple hat es diesmal etwas übertrieben.
Wenn ich in der Vergangenheit eines gelernt habe, dann dass Apple es gar nicht übertreiben kann. Ich hätte letztes Jahr auch gedacht, dass 1200,- EUR für ein iPhone way too much sind. Aber scheinbar gibt es genug Leute, die das bezahlen können und auch wollen.
Horace Dediu zum neuen Geschäftsmodell
0
iDaniel
iDaniel19.09.1816:34
Woher kommt der aktuelle „Abwärts-Trend“?
+1
HumpelDumpel
HumpelDumpel19.09.1818:35
iDaniel
Woher kommt der aktuelle „Abwärts-Trend“?
Ich halte das eher für einen Rumdümpeltrend...
0
thomas b.
thomas b.19.09.1818:41
iDaniel
Woher kommt der aktuelle „Abwärts-Trend“?

The Donald hat sicher seinen Anteil daran.
0
macbeutling19.09.1819:09
Viele befürchten, dass sich Dumps Strafzölle auf die Gewinne von Apple auswirken, obwohl Produkte mit einem Apfel drauf ausdrücklich ausgenommen wurden.
Interessiert die Amis nicht, mit FUD gibt es mehr Klicks.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
cheesus1
cheesus119.09.1821:56
Gewinnmitnahmen? Schließlich hatte die Aktie ja enorm an Fahrt aufgenommen und kam jetzt zum Stillstand. Da steigen bestimmt viele aus, bevor der Rückwärtsgang eingelegt wird.
0
macbeutling20.09.1808:23
cheesus1
Gewinnmitnahmen? Schließlich hatte die Aktie ja enorm an Fahrt aufgenommen und kam jetzt zum Stillstand. Da steigen bestimmt viele aus, bevor der Rückwärtsgang eingelegt wird.
Kann sein, dann haben die aber alle keine Ahnung....oder ich liege total falsch (was ja auch mal sein kann )

Angesichts der von Apple veröffentlichten Zahlen für M&E muss man wirklich einen enormen Absatz im nächsten Quartal erwarten, der der Aktie nochmal seinen Schub von mindestens 10-15% geben wird.
Ok, vielen großen Anlegern mag das egal sein, die wollen nochmal vor dem Ende des Geschäftsjahres ein wenig die Zahlen schönen und da kommt Ihnen AAPL mit dem Plus der letzten 2 Monate ja sehr gelegen.

Wenn man aber als Privatanleger, so wie ich es bin, nicht andauernd kaufen und verkaufen kann/will, dann bleibt man eben investiert.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
+2
cheesus1
cheesus120.09.1808:26
"In macbeutling we trust"
0
Danger20.09.1811:53
macbeutling
Angesichts der von Apple veröffentlichten Zahlen für M&E muss man wirklich einen enormen Absatz im nächsten Quartal erwarten, der der Aktie nochmal seinen Schub von mindestens 10-15% geben wird.

Was ist denn M&E?
0
macbeutling20.09.1813:38
Danger: Machinery and Equipment....


Also alles was Apple einkauft, um da später ein fertiges Produkt draus zu machen.
Horace Dediu hat diesen Punkt vor ein paar Jahren mal entdeckt und den Zusammenhang zu den Verkäufen hergestellt.,

Daraus konnte er in etwa schließen, wieviel Apple so herstellen und auch verkaufen wird.
Demzufolge wird der Umsatz im Weihnachtsquartal über 100 Milliarden Dollar liegen.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
+1
Danger20.09.1816:21
macbeutling
Danger: Machinery and Equipment....

Merci.
0
Dirki24.09.1823:48
Na, wer aus dem Forum hat sich Freitag günstig mit AAPL eingedeckt ?
0
torgem01.10.1815:19
Ups. Schon wieder ne 1 auf dem Kalender... 😎
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
macbeutling01.10.1815:19
gar nicht gemerkt.....
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen