Forum>Apple>Der Apple-Aktien-Thread (September 2017)

Der Apple-Aktien-Thread (September 2017)

macbeutling02.09.1714:04
Hallo Freunde,

es ist soweit: der September hat angefangen und in 10 Tagen wird das Produkt vorgestellt, welches für die nächsten 12 Monate den Kurs der Aktie bestimmen wird: das iPhone 8.

Der August war ein guter Monat, an mehr als 20 Tagen hat AAPL mit einem neuen Hoch geschlossen.
Allein in der letzten Woche wurden 5 neue Hochs markiert und die Aktie notiert bei 164,05€.
Durch den wieder stärker gewordenen Euro haben wir hier leider nicht allzu viel davon, das Allzeithoch aus dem Mai (143€) wurde noch nicht wieder erreicht.

Nun stellt man sich die Fragen aller Fragen, wenn man Anleger in AAPL ist: sind die zu erwartenden finanziellen Erfolge bereits im Kurs eingepreist, oder ist noch Luft nach oben?

Ich denke, letzteres ist der Fall.

Ich habe bereits mehrfach darüber geschrieben, dass Apples Management an einem Paradigmenwechsel arbeitet, hinsichtlich der "sichtbaren" Abhängigkeit Apples vom iPhone.
Sichtbar in sofern, als das die Abhängigkeit natürlich nach wie vor eklatant ist, von vielen Analysten aber als Negativem angesehen wird (nach dem Motto, was ist mit Apple, wenn das iPhone keiner mehr haben will).
Also wird mit den "Services" eine neue Sparte geboren, die ein gutes Wachstum mit entsprechenden Gewinnen verspricht.

Gleichzeitig wird die iOS-Plattform aufgebohrt, vom reinen Telefon für den Privatmann hin zu dem perfekten Unternehmens-Telefon, welches gleichzeitig eine Plattform für Business-Anwendungen darstellt.
Namhafte Firmen wie IBM,SAP und Accenture sind mittlerweile an Bord.

Zeit, die Plattform Ernst zu nehmen? Ich glaube ja.

Zeitgleich werden mit AR,VR und AI neue Technologien auf die Plattform gebracht, die die Art verändern sollen, wie wir in den nächsten Jahren die Telefone benutzen werden.

AAPL....? 180-200$ sind Reichweite.
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
+1

Kommentare

gorgont
gorgont04.09.1712:38
Ich sehe das ähnlich, es wird wieder ein paar kleine Korrekturen geben aber im Endeffekt geht der Kurs nach oben.
Der September wird spannend vor allem die Reaktion auf die Neuvorstellungen.
Das interessante ist, das man nicht wirklich viel zu den neuen iPhones weiß. In den letzten Jahren war eigentlich schon vor der Keynote alles klar.
Aber wir haben ja noch paar Tage 😜👍🏻
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
0
Weia04.09.1715:03
Nachdem sich hier eh alle sicher sind, dass AAPL nur weiter steigen kann , poste ich als Chart zum Monatsanfang lieber einen aktuellen Chart des S&P 500, von dessen weiterem Verlauf AAPL ganz sicher nicht unbeeinflusst bleiben wird:


Weia 18.08.17 20:01 Uhr
Da der S&P 500 die türkise Aufwärtstrendlinie heute im Tief das allererste Mal seit ihrer Definition durch das November-Tief berührt hat, ist es aber unwahrscheinlich (bzw. wäre ein Ausdruck extremer Marktschwäche), dass er sofort „kampflos“ durchfällt. Dazu ist diese Trendlinie bzw. der durch sie repräsentierte Trend zu bedeutsam. Der S&P 500 sollte daher jetzt jedenfalls zumindest in der Abwärtsbewegung für einige Tage pausieren. Wenn der Markt gesund ist, sollte diese Unterstützung reichen, um sich zu sammeln und wieder kraftvoll nach oben zu wenden. Je länger der S&P 500 das nicht tut, umso stärker wächst für ihn das Risiko nach unten und damit auch das Risiko für AAPL.
Der S&P 500 scheint bislang so eine Art Mittelweg gewählt zu haben. Die türkise Aufwärtstrendlinie hat erwartungsgemäß zunächst mal gehalten, und dann konnte der S&P 500 auch nach oben wenden, aber so richtig „kraftvoll“ war das nicht. Allerdings hat es dafür gereicht, dass die Advance-/Decline-Linie schon wieder ein neues Hoch erreicht hat; das verringert die Wahrscheinlichkeit sehr, dass es sich beim Anstieg der letzten 3 Tage um eine Bullenfalle handelt und der Markt sofort wieder kehrt macht und durch die türkise Aufwärtstrendlinie fällt.

Aufgrund dieses durchwachsenen Verhaltens scheint es am wahrscheinlichsten, dass der S&P 500 weitere Wochen zwischen der türkisen Aufwärtstrendlinie und der oberen Grenzlinie des grünen Trendkanals „eingeklemmt“ bleibt. Diese Linien schneiden sich Ende Oktober. Bis dahin muss der S&P 500 sich im Wesentlichen „entscheiden“.

Ein diffuses Verhalten des S&P 500 bis Oktober ließe AAPL genügend Zeit, das Kursziel um 176$ herum zu erreichen. Danach hängt alles davon ab, welchen Weg der S&P 500 wählt.

Meine Vermutung im Moment wäre, dass der grüne Trendkanal hält und der S&P 500 also durch die türkise Aufwärtstrendlinie fällt. Nach einem entsprechenden Rückgang würde ich dann für 2018 nochmals ein neues Markthoch erwarten, allerdings unter viel schwächeren Bedingungen. Das wäre dann ein Indiz für ein Markt-Top für lange Zeit. Ein solches Szenario wäre jedenfalls mit dem steigenden Dreieck für AAPL kompatibel (bei solch einem Dreieck stünden ja auch ein Rückgang und danach nochmals ein erneutes Hoch an).
0
macbeutling04.09.1715:16
Weia
Das wäre dann ein Indiz für ein Markt-Top für lange Zeit.

Meine Schwierigkeit: wie willst das abschätzen, ohne eventuelle neue Produkte oder Entwicklungen in dieser Zeit mit in Deine Überlegungen mit einfliessen zu lassen?
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
Weia04.09.1715:41
macbeutling
Weia
Das wäre dann ein Indiz für ein Markt-Top für lange Zeit.
Meine Schwierigkeit: wie willst das abschätzen, ohne eventuelle neue Produkte oder Entwicklungen in dieser Zeit mit in Deine Überlegungen mit einfliessen zu lassen?
Das war ja eine Aussage über den Gesamtmarkt.

Einzelaktien bleiben von den Entwicklungen des Gesamtmarkts aber nur in seltenen Ausnahmefällen abgekoppelt. Sollte sich die Prognose eines langfristigen Tops des Gesamtmarkts bestätigen, würde das ja klar auf massive makroökonomische Probleme hindeuten. Das müsste man sich 2018 natürlich alles näher ansehen, wenn die Entwicklung bis dahin so gelaufen sein sollte, wie jetzt ganz ins Unreine gesprochen.

Du kannst natürlich mit einigem Recht entgegenhalten, dass man die Jahre 2000 bis 2012 als eine einzige riesige Seitwärtsbewegung des Gesamtmarkts ansehen kann, in der AAPL sich aber vervierzigfachte. Das stimmt natürlich.

Allerdings würde ich vermuten/befürchten, dass die wirtschaftlichen Verwerfungen, die uns nach einem evtl. Gesamtmarkttop 2018 ins Haus stünden, um eine Größenordnung größer wären als in den Nuller Jahren. Und davon bliebe dann auch AAPL nicht verschont, Produkte hin oder her, zumal die Situation von Apple jetzt mit der im Jahre 2000 ja überhaupt nicht vergleichbar ist. Das höchstkapitalisierte Unternehmen der Welt kann sich von der Makroökonomie natürlich weit weniger leicht abkoppeln als ein Winzling.

Ganz abgesehen davon erwarte ich eben auch bei AAPL selbst eine erhebliche Korrektur. Wenn sich das steigende Dreieck tatsächlich weiter ausbilden sollte – das muss sich noch zeigen –, so wäre das ein sehr deutliches Indiz für einen Kursrückgang auf zuallermindest 55$ (den Startpunkt des steigenden Dreiecks).
0
torgem04.09.1715:46
macbeutling
Weia
Das wäre dann ein Indiz für ein Markt-Top für lange Zeit.

Meine Schwierigkeit: wie willst das abschätzen, ohne eventuelle neue Produkte oder Entwicklungen in dieser Zeit mit in Deine Überlegungen mit einfliessen zu lassen?

Bezieht sich auf den Gesamtmarkt?!
„AAPL: halten“
0
macbeutling04.09.1715:49
torgem,Weia

Ah, ok, es ging um den S&P, das hatte ich übersehen.
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
macbeutling12.09.1716:17
Na, heute scheint ja ein "seil-the-news"-Tag zu werden...
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
stefan12.09.1716:26
macbeutling
"seil-the-news"-Tag
Hä???
Wie ist das gemeint? Der Kurs seilt sich ab?
0
macbeutling12.09.1716:43
stefan
macbeutling
"seil-the-news"-Tag
Hä???
Wie ist das gemeint? Der Kurs seilt sich ab?

Mein Gott....sei doch mal flexibel...sollte natürlich SELL heißen.....
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
torgem12.09.1721:21
Apple Watch, Apple TV konsequent weiterentwickelt. iPhones richtig nett. Da werden die Kassen klingeln.
„AAPL: halten“
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel12.09.1721:22
Das war im Prinzip ziemlich gut, fand ich.
Der verspätete Liefertermin für das X könnte allerdings dazu führen, dass der Andrang für das 8er im September ausbleibt (erstmal das Xer ansehen...), was dazu führen könnte, dass...
0
macbeutling12.09.1721:38
Die AppleWatch Series 3 mit Telefon-Funktion wird IMHO einschlagen wie ein Asteroid....
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
Weia12.09.1721:53
macbeutling
Die AppleWatch Series 3 mit Telefon-Funktion wird IMHO einschlagen wie ein Asteroid....
Wie schlagen Asteroiden denn ein?

Aber das klingt interessant, ja, jedenfalls weit interessanter als dieses überhypte iPhone X.

Lustig, wie sich die Gerätegattungen verschieben:

Mit dem iPhone verkaufte uns Apple einen Taschencomputer unter dem Vorwand, ein Telefon zu sein.

Mit der Apple Watch 3 verkauft uns Apple ein wirklich mobiles Telefon unter dem Vorwand, eine Uhr zu sein …
+1
jogoto
jogoto12.09.1721:56
Weia
Mit dem iPhone verkaufte uns Apple einen Taschencomputer unter dem Vorwand, ein Telefon zu sein.

Mit der Apple Watch 3 verkauft uns Apple ein wirklich mobiles Telefon unter dem Vorwand, eine Uhr zu sein …
Gute Zusammenfassung.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
iGod
iGod12.09.1721:57
macbeutling
Die AppleWatch Series 3 mit Telefon-Funktion wird IMHO einschlagen wie ein Asteroid....

Der einzige Anwendungsbereich einer LTE Watch wäre für mich wirklich nur beim Sport. Und so wie ich die Folie verstanden habe, ist die LTE Watch erstmal wieder nur bei einigen Providern zu bekommen wie die iPhones am Anfang.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
0
marcel15112.09.1722:08
iGod
macbeutling
Die AppleWatch Series 3 mit Telefon-Funktion wird IMHO einschlagen wie ein Asteroid....

Und so wie ich die Folie verstanden habe, ist die LTE Watch erstmal wieder nur bei einigen Providern zu bekommen wie die iPhones am Anfang.

Richtig, bei der Telekom (in DE). Glücklicherweise genau mein Provider.
0
cheesus1
cheesus112.09.1722:12
Bin mal gespannt, ob es wirklich beim Super-Cycle bleibt, angesichts der happigen Preise und der vielen negativen Reaktionen darauf hier im Forum. Aber wahrscheinlich verdient Apple an einem iPhone X doppelt so viel wie an einem iPhone 6 oder 7. Dann passt's wieder.

Andererseits hat uns die Vergangenheit gelehrt, dass Apple JEDEN Preis aufrufen kann. Gekauft wird immer.
0
oseek
oseek13.09.1711:40
Apple hat grundsolide seine Produktpalette weiterentwickelt. Erst mit dem iMac und MacOS, nun mit den IOS Geräten. Ich sehe nicht, warum der Kurs nicht wie erwartet (siehe mein altes Diagramm ) weiter auf 170 bis 180 USD steigen sollte. An unseren Börsen sieht es allerdings wegen des starken Euros (bzw. schwachen Dollars) etwas schlechter aus. Die negativen Kurzreaktionen heute und morgen kann man getrost ignorieren. Die Geräte, insbesondere das iPhone 8 und die AppleWatch 3, sind rechtzeitig vor Weihnachten auf dem Markt. Erwartungsfroh bin auch bezüglich der jetzt kommenden neuen Betriebssystemversionen.
+1
torgem13.09.1711:46
AAPL 170 120 $
„AAPL: halten“
0
jensche13.09.1711:52
Hier ein guter Artikel über den Preis und den Markt:

Opinion: Don’t laugh — that $1,000 iPhone could be a genius move for Apple


Ich sage nur Luxusmarkt.
0
macbeutling13.09.1712:11
Nun ja, wie sagte einst Karl Lagerfeld (es ging um den 1000€ Lagerfeld-Steiff-Teddybären) als er gefragt wurde, ob der Preis für einen Teddy denn gerechtfertigt sei: "is ja kein Kaufzwang".

Ich sehe das so, dass Apple momentan eine enorme Palette an iPhones anbietet ( 5 SE, 6S/6S+, 7/7+, 8/8+, X) und somit für fast jeden etwas dabei ist.

Die neuen 8er finde ich optisch recht ansprechend und die werden den Löwenanteil der nächsten Verkäufe ausmachen....ja und für den einen oder anderen Wahnsinnigen, der sein Geld nicht für Drogen, Alkohol oder Frauen ausgibt, sondern es einfach verprassen will, ja der kann sich dann an der neuesten Technik erfreuen.

Das schöne ist ja wirklich, das keiner zum Kauf des neuen iPhone X gezwungen wird, weshalb ich die Diskussionen über den Preis nicht so ganz verstehe.

Jedenfalls denke ich, dass es gut und gerne bin in den April gehen wird, bis Apple alle Kaufwilligen bedient haben wird, denn davon wird es eine Menge geben.

Mittlerweile haben RBC und Guggenheim die Kursziele auf 200$ erhöht, Morgan Stanley geht im Bull-Case von 202 auf 243$ hoch.

Jetzt muss nur der Dollar wieder etwas anziehen.
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
rosss13.09.1712:11
Wenn ich das neue Lineup sehe, erinnert es mich an Apples Mac-Lineup in den neunziger Jahren.

Weniger ist mehr scheint nicht mehr zu gelten.

(Es gab noch einen anderen Clip mit "realer" Kunde/Verkäufer-Szene: "Ich hätte gerne Windows" – "Möchten Sie lieber Home, Home Premium, Profess…?" So ungefähr aus der Erinnerung. Konnte den aber nicht finden.)

Jetzt denke ich an einen Kunden im Apple Store: "Ich hätte gerne ein iPhone."

Ist die neue Wahlfreiheit nun gut oder …?
0
torgem13.09.1712:35
Ich denke das SE und das 6s werden im Laufe des nächsten Jahres verschwinden.
Das SE kann durch ein kleineres 8er ersetzt werden, das 8er durch ein kleineres 8plus.
So sähe es dann 2018 aus: 9 (so klein etwa wie ein SE), 9 PLUS, X SE
„AAPL: halten“
0
Weia13.09.1713:12
macbeutling
Die neuen 8er finde ich optisch recht ansprechend und die werden den Löwenanteil der nächsten Verkäufe ausmachen....ja und für den einen oder anderen Wahnsinnigen, der sein Geld nicht für Drogen, Alkohol oder Frauen ausgibt, sondern es einfach verprassen will, ja der kann sich dann an der neuesten Technik erfreuen.
Hmm, ich finde den Preisunterschied prozentual betrachtet gar nicht so groß und verstehe von daher nicht ganz, wieso 800$ noch völlig OK sein sollen, 1000$ dann aber nur was für Wahnsinnige.

Viele waren ja überrascht, dass sich das iPhone X minus Hype gar nicht so sehr vom iPhone 8 unterscheidet. Von daher frage ich mich, ob Apple am Ende selbst nicht so recht von seinen Neuerungen, insbesondere Face ID statt Touch ID, überzeugt ist und die Parallelität von iPhone X und dem ansonsten ja praktisch gleich starken iPhone 8 nicht ein Testlauf dafür ist, ob/wie der Markt diese Neuerungen annimmt.

Ich habe immer noch die Einschätzung, dass das 10-Jahres-Jubiläums-iPhone Apple durch die mediale Erwartungshaltung eher aufgezwungen wurde, als dass es aus „freien Stücken“ kam.
+1
iGod
iGod13.09.1714:32
macbeutling
Das schöne ist ja wirklich, das keiner zum Kauf des neuen iPhone X gezwungen wird, weshalb ich die Diskussionen über den Preis nicht so ganz verstehe.

Das ist doch immer so. Für mich zu 99% eine Neiddebatte. Über den Preis kann man sich eigentlich nur auskotzen, wenn man etwas wirklich haben will, es sich aber nicht leisten kann. Wenn es aus anderen Gründen nicht gefällt, dann ist der Preis schon vollkommen irrelevant.

Wir könnten über den Preis diskutieren, wenn das iPhone X ein iPhone für alle sein sollte, aber das ist es ganz offensichtlich nicht - sonst gäbe es kein iPhone 8 und kein iPhone 8 Plus.

Und ob etwas sein Geld wert ist oder nicht, das bestimmt immer noch jeder für sich persönlich.

Man sollte den Fokus auf die Technik des iPhone X legen und da gibt es nichts vergleichbares im Moment.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
-1
cheesus1
cheesus113.09.1715:16
iGod
macbeutling
Das schöne ist ja wirklich, das keiner zum Kauf des neuen iPhone X gezwungen wird, weshalb ich die Diskussionen über den Preis nicht so ganz verstehe.
Das ist doch immer so. Für mich zu 99% eine Neiddebatte.
Naja,angesichts der Tatsache, dass andere Hersteller ähnliche Technologie für ca. 700-800 Euro anbieten darf man sich schon mal fragen, ob Apple eigentlich den Hals nicht voll genug kriegt. Ich finde die Preise mittlerweile echt abgehoben. Aber das ist glaube ich Thema eines anderen Threads.
0
iGod
iGod13.09.1715:21
cheesus1
iGod
macbeutling
Das schöne ist ja wirklich, das keiner zum Kauf des neuen iPhone X gezwungen wird, weshalb ich die Diskussionen über den Preis nicht so ganz verstehe.
Das ist doch immer so. Für mich zu 99% eine Neiddebatte.
Naja,angesichts der Tatsache, dass andere Hersteller ähnliche Technologie für ca. 700-800 Euro anbieten darf man sich schon mal fragen, ob Apple eigentlich den Hals nicht voll genug kriegt.

Welche? Samsung? Mit einem Gesichtsscanner der sich mit einem Foto austricksen lässt? Und sind die Galaxy S8 im hochwertigen Glasbody oder Plastik? Und 5 Jahre Software Support?

Ein iPhone ist die 1100€ eher wert, als das ein Galaxy 800€ wert ist.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
+3
MacStarTrader
MacStarTrader13.09.1716:41
Ich finde es geil, wenn die Masse in die Apple Stores rennt und die geforderten Euros aus den Tisch legen.
Ich als Aktionär profitiere davon, bin selbst aber nicht bereit, so viel für ein iPhone auszugeben.
Was soll denn bitte die Bahnbrechende Neuerung sein? (Ich sehe da nur Apples ARKit)
Die Hardware ist ein bisschen besser, okay.
Aber deshalb vom 6s plus auf ein neues Modell wechseln? Nö, lass mal gut sein.
Bahnbrechend wäre eine neue Kamera gewesen, die eine DLRs oder eine Kompakte mit Zoom ersetzen würde ... aber da müssen wir wohl noch warten.
Doppelkamera geht ja schon mal in die richtige Richtung. Das Softwaregenös ist zwar nett, aber bahnbrechend?

Apple hat mittlerweile schon so was wie eine Sekte, wenn ich mir die Präsentation der neuen Apple Stores so ansehe...

Wenns mir Geld in die Kassen spült, bitte.
„#MacStarTrader (Twitter)“
+1
MacStarTrader
MacStarTrader13.09.1717:10
MacStarTrader
🙄

Ich sollte mal auf meine Rechtschreibung achten .... so ist das nun mal mit dem schnellen Tippen von unterwegs...
„#MacStarTrader (Twitter)“
0
torgem13.09.1723:08
iPhone X wird von Analysten mit Skepsis betrachtet und die Aktie gibt leicht nach. Das läuft gut für uns würde ich sagen 👍🏼
„AAPL: halten“
0
macbeutling13.09.1723:26
cheesus 1
Naja,angesichts der Tatsache, dass andere Hersteller ähnliche Technologie für ca. 700-800 Euro anbieten darf man sich schon mal fragen, ob Apple eigentlich den Hals nicht voll genug kriegt. Ich finde die Preise mittlerweile echt abgehoben.

Nunja,sieh das mal folgendermaßen:
-es gibt Firmen, die nehmen 10.000€ für eine Handtasche (Hermes) und das Ding ist auf Jahre ausverkauft (Birkin-Bag)
- es gibt Menschen, die ohne mit der Wimper zu zucken, 150.000€ und mehr für ein Auto anlegen
- wertstabile Uhren (Rolex) fangen ab 8.000€ an

Nun bin ich ein Elektronik-Hersteller im oberen Preissegment und sage mir: "warum soll ich für dieses Klientel nicht ein Produkt entwickeln, mit dem ich einen Aufschlag von fast 30% zum Normalprodukt (iPhone 8/8+) erwirtschaften kann"?

Für die breite Masse habe ich ja das iPhone 8.

So macht das doch zB Porsche seit Jahren: für so manchen, ich schließe mich da ein, wäre der einfache 11er ein Traum....so, nun gibt es aber Abstufungen, die im Grundpreis 50-100% teurer sind (GT3 oder ein Turbo).

Ist das gleiche Prinzip: für die "normalen" Reichen gibt es den Carrera, die Superreichen kaufen einen GT3 oder GT2RS....und die Dinger sind ausverkauft.

Biete ich also nicht regelmäßig etwas im höherpreisigen Segment an, lasse ich als Premium-Hersteller Geld auf der Straße liegen.
Diese Strategie findet man auch bei LV, Rolex (Gold reicht nicht mehr aus, zur Differenzierung Reich-Superreich brauchen wir da nun Platin) und vielen anderen Premium-Herstellern....und als solch einen sieht Apple sich ja selber zweifellos.
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
+3
kkmac14.09.1717:30
macbeutling: Und welchen Wert hat ein iPhone nach 4-5 Jahren?
Handtasche/Uhr/911 hat üblicherweise schon eine längere Nutzungsdauer oder einen höheren "Restwert" als ein elektronisches Gerät...

Aber ich gebe zu, nicht viele betrachten bei einer Anschaffung einen Restwert (weder bei iPhone noch bei Handtasche). Das ist unsere Chance!
+1
macbeutling14.09.1717:37
Ich denke, die geneigten Käufer wird das nicht interessieren, wobei ich Dir bei dem Restwert natürlich Recht gebe.
kkmac
macbeutling: Und welchen Wert hat ein iPhone nach 4-5 Jahren?
Handtasche/Uhr/911 hat üblicherweise schon eine längere Nutzungsdauer oder einen höheren "Restwert" als ein elektronisches Gerät...

Aber ich gebe zu, nicht viele betrachten bei einer Anschaffung einen Restwert (weder bei iPhone noch bei Handtasche). Das ist unsere Chance!
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel15.09.1717:39
3 days BEFORE + AFTER each iPhone launche
0
torgem15.09.1721:11
Punktlandung zum Wochenende 🤣
„AAPL: halten“
0
jensche22.09.1717:21
Sieht gerade nicht gut aus.
Probleme überall für Apple. 4K Apple TV mit Probleme, LTE Wach mit Problemen, 4 Jahre unverändertes iPhone design, kaum Fortschritte.

13 Mia. in R&D für was?
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel22.09.1717:49
2 immerhin
0
cheesus1
cheesus122.09.1717:55
HumpelDumpel
2 immerhin
Autsch!
0
Dirki22.09.1719:59
So schlecht scheint China aber doch nicht zu laufen......


Trotz allem:
Die Keynote habe ich letzte Woche auf Ibiza im Ticker verfolgt und fand eigentlich alles klasse.
Zuhause angekommen und etwas mehr mit den Produkten beschäftigt, da war dann doch ein wenig Enttäuschung vorhanden (iPhone 8 kaum vom 7er zu unterscheiden, X erst im November etc.)
Wenn ich mir dann noch das Dilemma mit den iPad Pro´s (extreme Lieferschwierigkeiten der 256 GB u. 512 GB Modelle bedingt dadurch, das es derzeit diese Chips kaum gibt, die Preise dafür anziehen (Apple hat ja gerade für 10.5 und 12.9, diese iPads preislich erhöht) sehe ich dieses Quartal nicht ganz so rosig.

Ich hoffe Apple belehrt mich eines besseren und veröffentlich nächste Woche positive Verkaufszahlen des IP8.

HumpelDumpel
2 immerhin
0
iGod
iGod22.09.1720:03
Das iPhone X wird einschlagen wie ein Bombe.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
-1
torgem22.09.1723:15
iGod
Das iPhone X wird einschlagen wie ein Bombe.

In Nordkorea!? 😃
„AAPL: halten“
+1
Weia23.09.1717:16
AAPL ist an einem kritischen Punkt angelangt, daher hier ein Update mit Chart:



Die Kursentwicklung von AAPL in den letzten Wochen lief ausgesprochen standardmäßig ab. Euphorie über ein schon im Voraus bekanntes Ereignis führt zu (jedenfalls kurzfristiger) Top-Bildung, der Kursrückgang beschleunigt sich, sobald die Aufwärtstrendlinie (hier: die hellgrün gestrichelte Linie durch die Punkte C und D) durchbrochen wird, und der Kurs fällt in kürzester Zeit auf die nächste wichtige Linie (hier: die orange gestrichelte Abwärtstrendlinie durch die Punkte A und B).

So weit, so normal.

Der entscheidende Punkt ist nun, dass AAPL am Freitag mit einem Gap nach unten eröffnet hat. Das war zwar klein, aber Gap ist Gap. Solange dieses Gap bestehen bleibt, hat AAPL im August und September ein Island Reversal Top gebildet, eine wie nunmehr schon wiederholt besprochen ausgeprägte Top-Formation.

Wäre das der Fall, so würde AAPL sich geradezu wie im Bilderbuch verhalten:
  • Die mit einem Island Reversal Bottom im Mai – Juli 2016 gestartete Aufwärtsbewegung würde „standesgemäß“ mit einem Island Reversal Top beendet.
  • Der Island Reversal Bottom war in Zeit, Kursbewegung und Gap-Größe ausgeprägter als das Island Reversal Top. Das entspräche genau der Erwartung, dass der Kursrückgang zu Punkt 4 des antizipierten steigenden Dreiecks geringer sein würde als der vorangegangene Anstieg von Punkt 2 zu Punkt 3.
  • Die „Insel“ des Island Reversal Tops schwebt sozusagen losgelöst von der Realität exakt über dem „eigentlich“ bereits im Mai begonnenen Abwärtstrend mit der orange gestrichelten Abwärtstrendlinie durch die Punkte A und B und ist damit eine geradezu perfekte (im Chart hellblau illustrierte) abgehobene „Blase“, die die hysterische Euphorie um das iPhone X abbildet, während die „normale“ Kursentwicklung unterhalb dieser Abwärtstrendlinie verläuft.
Das ist alles fast ein bisschen zu Bilderbuch, um wahr zu sein.

Die Hoffnung der Bullen liegt jetzt ganz klar auf der Tatsache, dass AAPL sich zum Freitagsschluss gerade so über die orange gestrichelte Abwärtstrendlinie durch die Punkte A und B retten konnte. Noch könnte der Kursrückgang also einfach das normale Antesten eines nach oben durchbrochenen Abwärtstrends von oben gewesen sein, und AAPL könnte nun weiter steigen.

Damit das passieren kann, müsste AAPL sich jetzt rasch von der orange gestrichelten Abwärtstrendlinie durch die Punkte A und B nach oben abstoßen und zunächst mal das Gap von Donnerstag auf Freitag schließen – viel Kursbewegung gehört da ja gar nicht dazu. Damit wäre das Island Reversal Top vom Tisch.

Schafft AAPL das nicht, wird es ernst.
+3
iDaniel
iDaniel25.09.1710:23
Moin zusammen,

gibt es eine aktualisierte Einschätzung der Lage zu Apple?

Gute Woche euch allen
0
torgem25.09.1713:41
iDaniel
Moin zusammen,

gibt es eine aktualisierte Einschätzung der Lage zu Apple?

Gute Woche euch allen

Ich würde sagen nein. Hat sich aus meiner Sicht nicht viel verändert. Eine, zwei Kleinigkeiten vielleicht: Apple setzt mehr Watches ab als zuvor. Der Durchschnittspreis der iPhones wird sehr wahrscheinlich steigen.
„AAPL: halten“
0
macbeutling25.09.1714:55
Die Frage ist wieder einmal: wie fallen die Verkäufe des neuen iPhones aus....im letzten Jahr sollten die auch schon unterirdisch sein, waren sie aber nicht.

Sollte wir jetzt eine Kaufzurückhaltung aufgrund des iPhones X sehen, wird das kurzfristig schlecht sein (September-Quartal) aber langfristig (Dezember/März-Quartal) gut sein, da der ASP DEUTLICH steigen dürfte und Apple da auch mehr dran verdient.

Also, Arschbacken zusammenkneifen und gut ist.
„Womit ändert man Dinge, die sich mit Geld nicht ändern lassen?...........mit VIEL Geld“
+1
jensche25.09.1721:07
Nordkorea Konflikt lässtdie Technologie Aktien fallen... diese ziehen geradealles runter...
0
Weia26.09.1716:23
Das Gap von DO auf FR hat AAPL heute geschlossen; also hat AAPL zumindest kein Island Reversal Top gebildet.
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel26.09.1716:46
Zurückhaltung wohl vor allem beim iPhone 8, aber nicht beim Plus
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel27.09.1719:52
BTW Es wäre jetzt Zeit...

Für ein MacBookPro mit Mobil-Prozessor.
Die Benchmarks geben es her.
Accu-Laufzeit: eine Woche.
Ach nee, halt:
Wir wollen das ja noch auf die Hälfte der Höhe schrumpfen.
Ok, halbe Woche.

Es wäre jetzt Zeit.
0
Weia27.09.1720:01
HumpelDumpel
BTW Es wäre jetzt Zeit...

Für ein MacBookPro mit Mobil-Prozessor.
Bloß nicht!

Intel- und damit Windows-/Linux-Kompatibilität ist eine der wichtigsten Eigenschaften von macOS. Eine zusätzlich Prozessorarchitektur würde wieder endlos viel neue Komplexität ins Spiel bringen. Jede einzelne App müsste erneuert werden, kaum, dass wir endlich die 32bit → 64bit-Transition geschafft haben. Jetzt darf auch gerne mal Ruhe einkehren an dieser Front …

Und wofür das alles? Für mehrtägige Laufzeiten eines Laptops?!? Wozu sollte das gut sein / wer braucht sowas?

Standardisierung ist Gold wert. Ich kann diese immer wieder aufkeimende Begeisterung für proprietäre Hardware absolut nicht nachvollziehen.
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen