Forum>Apple>Der Apple-Aktien-Thread (Januar 2019)

Der Apple-Aktien-Thread (Januar 2019)

macbeutling02.01.1907:52
Hallo zusammen und allen ein frohes neues Jahr.

Viel Grund zum froh sein hatten wir in den letzten 8 Wochen ja nicht, schauen wir mal, ob sich das wieder ändert.
Über das Jahr 2018 hat AAPL insgesamt 10% eingebüßt (01.01.18-31.12.18), trotz zwischenzeitlich hoch mit einem Plus von knapp 30%.

Bis hierhin alles gesagt, mehr habe ich nicht.
„Glück auf🍀“
0

Kommentare

rosss08.01.1909:22
Dow Jones Newswires
President Trump tells reporters Apple will be ‘fine’.

Da fehlt sicher ein „d“: „Apple will be fined.“ Typische Trump-Drohung.
0
torgem08.01.1909:42
Mal auf den Ausverkauf warten. Dann gibt es wieder Sonderangebote.
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
torgem08.01.1910:05
Hinterher ist man immer schlauer.
Alternative Produktpolitik:

2018:
iPhone XS $899
iPhone XS Max $1099

MÄRZ 2019:
iPhone XS $899
iPhone XS Max $1099
iPhone XR $699 (New)
iPhone 8 $549, Plus $649
iPhone 7 $449
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
Florian Lehmann09.01.1916:54
Hebelzertifikate und Optionen auf US Werte und somit auch auf Apple sind aktuell nicht mehr (eingeschränkt) möglich, aufgrund des US Steuerrechts.
Wenn das Papier eine Laufzeit hat, die in eine Dividendenzahlung fällt.
Was bei Quartalszahlungen doch recht oft passiert.
Man muss jetzt wohl besonders lange suchen....
0
macbeutling09.01.1917:01
Versuche es doch mal bei betandwin.com.....

Florian Lehmann
Hebelzertifikate und Optionen auf US Werte und somit auch auf Apple sind aktuell nicht mehr (eingeschränkt) möglich, aufgrund des US Steuerrechts.
Wenn das Papier eine Laufzeit hat, die in eine Dividendenzahlung fällt.
Was bei Quartalszahlungen doch recht oft passiert.
Man muss jetzt wohl besonders lange suchen....
„Glück auf🍀“
0
Florian Lehmann09.01.1917:22
macbeutling

Ne, weil sonst müsste ich mit deinen Verlusten leben.
Und die sind mir dann doch zu hoch
0
macbeutling09.01.1917:38
Aua, das tat weh
Verluste kenne ich bei AAPL aber nicht, nur geringer ausgefallene Gewinne.
Florian Lehmann
macbeutling

Ne, weil sonst müsste ich mit deinen Verlusten leben.
Und die sind mir dann doch zu hoch
„Glück auf🍀“
0
thomas b.
thomas b.09.01.1917:50
macbeutling: Echte Verluste kann ich (und du vermutlich auch) mit Apple nicht mehr machen, über die Zeit habe ich schone mehr an Dividende eingenommen als ich in den Nullerjahren für die Aktien bezahlt habe.
0
macbeutling09.01.1917:52
Ganz klar haben wir noch einen weiten Weg zurück an die Spitze vor uns, aber so ganz scheinen die Anleger Apple nicht abschreiben zu wollen:

„Glück auf🍀“
0
macbeutling09.01.1917:53
Ja Thomas, geht mir genauso
thomas b.
macbeutling: Echte Verluste kann ich (und du vermutlich auch) mit Apple nicht mehr machen, über die Zeit habe ich schone mehr an Dividende eingenommen als ich in den Nullerjahren für die Aktien bezahlt habe.
„Glück auf🍀“
0
Weia09.01.1918:54
macbeutling
Ganz klar haben wir noch einen weiten Weg zurück an die Spitze vor uns, aber so ganz scheinen die Anleger Apple nicht abschreiben zu wollen:

Naja, nach einer starken Bewegung in eine Richtung ist eine reflexhafte Bewegung in die Gegenrichtung trivial und sagt noch rein gar nichts aus. Und ganz sicher nicht, dass die aktuelle Aufwärtsbewegung der Beginn von einem „weiten Weg zurück an die Spitze“ ist. Du bist echt ein unerschütterlicher Optimist …

Es gibt aber heute in der Tat einen gewissen Lichtblick für AAPL:
Weia am 23.12.18 um 17:27 Uhr
AAPL hat mittlerweile das erste der von mir genannten Kursziele (Region um 150$) erreicht. Es kann aber schon jetzt gesagt werden, dass das mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit nur eine Zwischenstation auf dem Weg nach unten ist.

Eine sehr wichtige (steigende) Unterstützungslinie verläuft im Moment bei 138$. Ich würde vermuten, dass AAPL da jetzt noch hingeht. Unter normalen Umständen sollte es dann eine Aufwärtskorrektur von mindestens ⅓ der vorangegangenen Verluste geben, also auf mindestens ca. 170$. Wenn der Gesamtmarkt allerdings in einen Crash hineinläuft – und das ist im Augenblick alles andere als auszuschließen –, wird AAPL durch diese Linie einfach hindurchfallen.
Besagte Unterstützungslinie verläuft mittlerweile bei ca. 140$. Es handelt sich dabei um die auf diesem Wochenchart ersichtliche grüne Aufwärtstrendlinie:



Wie Ihr sehen könnt, hat AAPL diese Trendlinie fast erreicht, aber nicht ganz; 2$ und ein paar Cent haben gefehlt. Das kann näherungsweise ausreichen (die technische Zielzone selbst war ja ohnehin nur die Region um 150$), aber ein tatsächlicher Test ist natürlich nicht auszuschließen.

Durch die heutige Kursentwicklung ist er aber unwahrscheinlicher geworden, wie dieser Stundenchart im Detail zeigt:



Unten rechts seht Ihr wieder die grüne Trendlinie, zugleich ist hier aber auch der kurzfristige steile Abwärtstrend seit dem 1. November als rote Abwärtstrendlinie eingezeichnet. Wie Ihr auf einen Blick sehen könnt, versucht AAPL heute, aus diesem Trend nach oben auszubrechen.

Am 2. Januar hat AAPL das schon einmal versucht und ist daran ganz grässlich gescheitert; der heutige Versuch sieht technisch aus einer Reihe von Gründen aber vielversprechender aus (insbesondere ist die Stimmung endlich pessimistisch geworden). Wenn sich AAPL heute und dann auch die nächsten Tage über der roten Abwärtstrendlinie halten kann, wird es zunehmend wahrscheinlich, dass der Ausbruch glückt. Bei einem nicht unwahrscheinlichen Antesten der nach oben durchbrochenen roten Abwärtstrendlinie von oben könnte es natürlich dennoch noch zu einem Test der grünen Aufwärtstrendlinie kommen, wenn dieser Test um den 18. Januar bei 141$ herum stattfinden sollte (das ist der Schnittpunkt der beiden Linien), aber solange der Gesamtmarkt sich fängt und nicht crasht, sieht es dann kurzfristig zunehmend gut für AAPL aus.

Übersteigt AAPL 159,36$ (das letzte Zwischenhoch vom 31. Dezember 2018), wird ein kurzfristiger Test der grünen Aufwärtstrendlinie vor einer deutlicheren Erholung von AAPL unwahrscheinlich.

Diese Erholung sollte, wie im obigen Zitat vermerkt, in den Bereich von 170$ bis 200$ führen. Wie ebenfalls vermerkt, ist es aber bis auf weiteres unwahrscheinlich, dass dies Teil einer Bewegung zurück auf die alten Hochs ist; es ist vielmehr wahrscheinlich, dass es sich um eine Aufwärtskorrektur vor dem Rückgang in den Bereich 89$ bis 100$ handelt. Das würde sich erst ändern, wenn der S&P 500 im Rahmen dieser Erholung 2815,15 übersteigen könnte.
+8
Florian Lehmann09.01.1919:37
macbeutling
Aua, das tat weh
Verluste kenne ich bei AAPL aber nicht, nur geringer ausgefallene Gewinne.
Florian Lehmann
macbeutling

Ne, weil sonst müsste ich mit deinen Verlusten leben.
Und die sind mir dann doch zu hoch

Wann bist du denn erneut noch einmal eingestiegen?
0
cheesus1
cheesus109.01.1919:47
Danke Weia, für die Einschätzung. Diese Prognose und das positiv gestimmte Interview von Tim Cook haben mich dazu veranlasst, noch einmal nachzukaufen. Schließlich liege ich mir Apple gerade böse im Minus (knapp 30%).
0
macbeutling09.01.1919:52
Florian Lehmann

Wann bist du denn erneut noch einmal eingestiegen?

Ach das meinst du....ja stimmt, da bin ich noch im Minus, aber das war nur eine sehr kleine, unbedeutende Summe...
„Glück auf🍀“
+1
Florian Lehmann09.01.1922:43
macbeutling
Florian Lehmann

Wann bist du denn erneut noch einmal eingestiegen?

Ach das meinst du....ja stimmt, da bin ich noch im Minus, aber das war nur eine sehr kleine, unbedeutende Summe...

Klar. 8000€ im Vergleich zum Einfamilienhaus in Apple Aktien ist wirklich unbedeutend. 😂
+1
Weia10.01.1900:01
cheesus1
Danke Weia, für die Einschätzung. Diese Prognose und das positiv gestimmte Interview von Tim Cook haben mich dazu veranlasst, noch einmal nachzukaufen.
Dann hoffe ich mal für Dich, dass das nicht voreilig war, denn ich hatte ja geschrieben Wenn sich AAPL heute und dann auch die nächsten Tage über der roten Abwärtstrendlinie halten kann – und noch ist das nicht klar … Am 2. Januar hatte AAPL ja auch über der Widerstandslinie geschlossen, und am nächsten Tag kam der Kladderadatsch. Also sei bitte die nächsten Tage besonders auf der Hut.
+1
Weia14.01.1917:08
Weia
aber solange der Gesamtmarkt sich fängt und nicht crasht, sieht es dann kurzfristig zunehmend gut für AAPL aus.
cheesus1
Diese Prognose und das positiv gestimmte Interview von Tim Cook haben mich dazu veranlasst, noch einmal nachzukaufen.
Ich will sicherheitshalber nochmals auf den Vorbehalt meiner Aussage hinweisen.

Im Augenblick zeigt der Gesamtmarkt ja durchaus Stabilisierungstendenzen, aber gesichert ist da noch nichts.

Daher ist es, wenn man meine Aussage als Anlass für einen Aktienkauf genommen hat, aus meiner Sicht unerlässlich, einen Stopp zu setzen für den Fall, dass AAPL die grüne Unterstützungslinie bei ca. 140$ unterschreitet. Denn in diesem Fall könnte es ganz schnell in Richtung 100$/89$ gehen.

Wie viel „Toleranz“ man bei dem Stopp einplant, um nicht durch eine Bärenfalle (ein kurzfristiges Unterschreiten) ausgestoppt zu werden, bleibt dem eigenen Risikoprofil überlassen. Das AAPL-Hoch 2015 (134,54$) könnte bei einer Bärenfalle als kurzfristiger Magnet wirken, aber allerspätestens darunter sollte man die Reißleine ziehen.
+8
cheesus1
cheesus114.01.1920:15
Weia
Danke für den konkreten Hinweis. Siehste, geht doch
0
Weia16.01.1907:10
Kurzer Hinweis auf den Gesamtmarkt: Am Dienstag haben praktisch alle Marktindizes exakt an entscheidenden Widerstandslinien geschlossen.

Wenn das also eine Bear Market Rallye war, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Markt jetzt nach unten dreht.

Umgekehrt: Steigt der Markt ab jetzt weiter, stiege die Wahrscheinlichkeit deutlich an, dass ein Boden erreicht ist. Und das wiederum erhöhte die Wahrscheinlichkeit, dass der Ausbruch von AAPL geglückt ist.
+6
Florian Lehmann16.01.1915:44
Weia
Kurzer Hinweis auf den Gesamtmarkt: Am Dienstag haben praktisch alle Marktindizes exakt an entscheidenden Widerstandslinien geschlossen.

Wenn das also eine Bear Market Rallye war, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Markt jetzt nach unten dreht.

Umgekehrt: Steigt der Markt ab jetzt weiter, stiege die Wahrscheinlichkeit deutlich an, dass ein Boden erreicht ist. Und das wiederum erhöhte die Wahrscheinlichkeit, dass der Ausbruch von AAPL geglückt ist.

Dann schaut es ja jetzt für AAPL gut aus
0
Weia16.01.1915:49
Florian Lehmann
Dann schaut es ja jetzt für AAPL gut aus
Eine Viertelstunde macht noch keinen Handelstag. Aber wenn die freundliche Tendenz bis zum Marktschluss anhält, sieht das schon mal gut aus, ja. Und wenn der Markt sich die nächsten Tage weiter halten kann, so dass die Gefahr einer Bullenfalle schwindet, noch besser.
+1
Weia17.01.1900:35
Weia
Florian Lehmann
Dann schaut es ja jetzt für AAPL gut aus
Eine Viertelstunde macht noch keinen Handelstag.
Der heutige Handelsschluss zeigt, dass man mit Intraday-Entwicklungen immer vorsichtig sein muss. Auf Schlusskursbasis ist heute in Anbetracht der Volatilität der letzten Monate nur statistisches Rauschen passiert.

Zwei interessante Details, die die momentan zugespitzte Situation exemplifizieren:
  • Das Tick-Hoch heute war 705, ein sehr schwacher Wert. (Tick = Anzahl der als letztes gestiegenen Aktien – Anzahl der als letztes gefallenen Aktien und wird sekündlich berechnet)
  • Nach all der jüngsten Volatilität bewegte sich der S&P 500 heute zwischen Hoch und Tief gerade einmal läppische 13,08 Punkte.
Wann war das Tick-Hoch das letzte Mal so niedrig? Am 2. Oktober 2018.
Wann hatte der S&P 500 das letzte Mal eine so kleine Intraday-Handelsspanne? Am 2. Oktober 2018.

(Wer das nicht mehr im Kopf hat: Am 3. Oktober 2018 begann der Kurseinbruch.)

Andererseits gab es am 2. Oktober seit Tagen eine deutlich Divergenz des S&P 500 zur Marktbreite, die es jetzt nicht gibt.

Es bleibt also spannend.

AAPL hat heute ein neues Hoch im Rahmen der jüngsten Aufwärtsbewegung gemacht. Strukturell bedeutet dies, dass ab nun ein Kurs (auch Intraday) unter dem jüngsten Zwischentief (149,22$ am Montag) ein erstes Warnsignal für eine Wende nach unten wäre. Wer wenig Risiko und knappe Stopps (dafür natürlich mit erhöhter Gefahr, unnötig ausgestoppt zu werden) bevorzugt, könnte seinen Stopp jetzt also wenige Cent unter 149,22$ platzieren.
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen