Forum>Apple>Bitte wann gibts einen neuen iMac?

Bitte wann gibts einen neuen iMac?

Cliff the DAU
Cliff the DAU13.11.1815:41
Kann jemand in seine Glaskugel schauen und evt. den neuen iMac (late 2018) oder early 2019 erspähen? Meiner ist von 2011 und kommt langsam in die Jahre . . .
„„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von übermorgen““
-2

Kommentare

macdevil
macdevil13.11.1815:42
Dann.
„Wie poste ich richtig: Ich schreibe einfach überall irgendwas hin. Egal wie unnötig mein Post ist.“
0
Maniacintosh
Maniacintosh13.11.1815:45
Ich sehe ja eher einen Late 2019 oder Early 2020 iMac.

Erstmal kommt Der Mac Pro und der ARM Switch. Da macht eine vorherige Aufrüstung keinen Sinn. So lässt sich viel besser mit 3x faster werben...
0
uwe_aus_messel13.11.1815:46
Leider ist mir meine Glaskugel vor 3 Wochen die Granittreppe heruntergefallen.
Da lässt sich nichts mehr erkennen.

Aber auch ich hatte auf das letzte Event gehofft, weil meiner auch von 2011 ist.
+1
ahnungsloser13.11.1815:46
Möchte auch gerne drei Stück bestellen, aber hierfür ist schon ein Update notwendig!
0
Dom Juan
Dom Juan13.11.1815:48
uwe_aus_messel
Leider ist mir meine Glaskugel vor 3 Wochen die Granittreppe heruntergefallen.
Da lässt sich nichts mehr erkennen.
Neu kacheln lassen

iMac Pro aus dem Refurb ne Option?
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU13.11.1820:40
Maniacintosh
Erstmal kommt Der Mac Pro und der ARM Switch. Da macht eine vorherige Aufrüstung keinen Sinn. So lässt sich viel besser mit 3x faster werben...
iMac mit ARM Prozzis? Das glaube ich nicht. Na ja, bei Apple ist alles möglich.
Ich denke aber, dass ARM erst mal bei den Mobilen Macs kommen. Da kann man sie noch weitere 0,5 mm dünner bauen. Das wird der Hauptgrund sein 😄
„„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von übermorgen““
-1
Cliff the DAU
Cliff the DAU13.11.1820:45
Bei ciberport sind erstaunlich viele iMacs mit %Sale gekennzeichnet !!!!!!
Ist da was im Anflug?
„„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von übermorgen““
-1
ronny332
ronny33213.11.1820:52
Solange die Eckdaten gleich bleiben (Case, RX580, 27" max., ...), bringt ein neuer iMac nicht mal viel.
Es ist ein ähnliches Dilemma wie bei den Macbooks. Außer ein bisschen "mehr" CPU (die 2 Kerne extra eines 8700K gegenüber dem aktuell verbauten 7700K brauchen die wenigsten), gibt es nichts/wenig neues. AMD ist weiterhin im Winterschlaf, NVidia wird aktuell scheinbar nicht wieder auf den Mac kommen (warum auch immer).

Ich hatte auch auf ein Upgrade gehofft, dann mit dem iMac Pro geliebäugelt und zu wenig Vorteile gefunden. So schlecht ist der 2017er i7 mit (nun) 64GB RAM und RX580 Pro auch gar nicht .
0
albertyy13.11.1821:05
meine Kugel funktioniert noch sehr gut !
Einen neuen imac wird es im Jahre 2020 geben.
und nu ?
+1
AppleUser2013
AppleUser201313.11.1821:50
Verstehe ich nicht. Der aktuelle Imac ist top von der Hardware... Der Imac Pro hat Vega und die neueste Xeon Single Version...
Aber, die warten wollen, tuen dies wohl für die Ewigkeit...
+4
Stefab
Stefab14.11.1802:16
Hier wird wohl auch ein neuer angeschafft. Klar, Zeitpunkt ist ungünstig, aber ein Kunde will einen iMac ca. 1 Woche für eine Messe mieten, darum wird halt gleich einer gekauft, sparen wir uns die Miete und bei Cyberport sind die Preise jetzt auch nicht so schlecht.

Wobei so ein 6-core natürlich auch ganz nett wäre. Wäre dieser eigentlich Pin-kompatibel? kann man zB den i5 mit Radeon 580 nehmen und später den i5 gegen den 6-core i7 (z.B. genannten 8700K) tauschen?
0
AppleUser2013
AppleUser201314.11.1803:10
Definitiv Nein...Warum nicht einen Imac Pro nehmen... Bessere Grafik und bessere CPU
0
uwe_aus_messel14.11.1807:21
Dom Juan
uwe_aus_messel
Leider ist mir meine Glaskugel vor 3 Wochen die Granittreppe heruntergefallen.
Da lässt sich nichts mehr erkennen.
Neu kacheln lassen

iMac Pro aus dem Refurb ne Option?

Glaubst du, dass ein Glaskugel mit Kacheln besser aussieht? Sollte ich wohl mal probieren!
+1
Stefab
Stefab14.11.1815:27
AppleUser2013
Definitiv Nein...Warum nicht einen Imac Pro nehmen... Bessere Grafik und bessere CPU

Klar hätte der nochmals die doppelte Leistung (oder etwas weniger oder mehr, je nach Konfiguration), kostet aber auch annähernd das doppelt, da könnte man aber auch ruhig die Basis-Konfig nehmen.

Damit sich das lohnt, müsste der auch *fast* den ganzen Arbeitstag rendern o.ä. - bzw. anders gesagt: soviel Rechenarbeit, dass sich der lohnt, wird wohl nie anfallen. i7 aber schon, der kostet ca. 10% mehr, bringt aber 25% mehr CPU-Leistung.
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni14.11.1816:22
Ich empfehle den MacRumors Buyer's Guide .
Dieser empfiehlt, momentan keinen iMac zu kaufen. Grund: Seit dem letzten Update (Juni 2017) sind 527 Tage vergangen, die durchschnittliche Zeit für ein iMac-Update beträgt 371 Tage. Deshalb wird dort mit einem Update gerechnet, jedoch erst Anfang 2019.

Ist wie alles natürlich auch reine Spekulation, aber natürlich ist ein Update umso wahrscheinlicher, je länger das letzte her ist.
0
AppleUser2013
AppleUser201314.11.1817:21
Wiegesagt greif zum Imac Pro... Der ist lange aktuell, hat den neuesten Single Xeon und Vega... Ich hab für meine kleine FCPX Station so ein 14 Core Modell mit Vega...und wow hat sich für OpenCL und HDX per TB3 gelohnt... Dennoch nicht so schnell wie meine Main Workstations... aber der Imac Pro ist ein toller Rechner. Vorallem dieser wird sicherlich nicht so schnell aktualisiert... und der Xeon W oder P oder was auch immer ist richtig geil...Ansonsten kannst du ewig warten. Die Wahrheit ist doch, daß wenn eine neue Revision kommt... kommt die nächste und die nächste.... Kauf doch dann, wenn du einen neuen brauchst und mach Dich nicht abhängig von irgendwelchen Spekulationen...
+1
ahnungsloser14.11.1817:42
Einer neuer iMac kommt leider vermutlich erst nach einem aktualisieren iMac Pro. Da der iMac ansonsten zu nah am Pro ist (wenn z.B. Vega-Grafikkarte von dieser soll es ja eine neue Generation geben, Leistungszuwachs Prozessor wie beim MacBook Pro...).
0
Stefab
Stefab14.11.1818:32
ThorsProvoni: Schon klar, aber da wir zwingend einen iMac für 1 Woche brauchen und die Miete dann auch ein paar Hunderter kostet, meinte mein Chef eben, gleich einen neuen zu kaufen, da wir dann die Mietkosten sparen - auch wenn der Zeitpunkt ungünstig ist.

Auch könnte es noch länger dauern, bis dann überhaupt ein neuer kommt und dann u.U. sogar mit Nachteilen - wie man bekommt nur mehr teuren Flash (kein Fusiondrive - für uns ist 128GB SSD + HD ziemlich optimal - 1TB würde zwar auch locker reichen, aber die 32GB SSD dabei ist ein Witz!) - oder RAM nicht mehr par Klappe aufrüstbar, oder andere Komponenten dann evt. auch verlötet, was weiß man schon …

Verwendungszweck ist Grafik (Illustrator, Indesign, Photoshop), aber auch Archicad (Entwurf/Rendering von Messeständen) - für letzteres lohnt sich dann eben auch der i7, für den Rest würde wohl jede halbwegs aktuelle CPU/GPU reichen.
RAM wird mit 8GB bestellt und auf 16GB aufgerüstet. 24 oder gar 32 werden wohl nicht mehr bringen, falls doch irgendwann, kann man das auch wieder leicht nachrüsten.

AppleUser2013: Soviel, wie der Pro kostet, will mein Chef nicht ausgeben, außer wir hätten wirklich so viel zu rendern, dass sich das Geld wieder reinholen lässt. Das ist aber nicht der Fall und das wird zu 95% auch nicht eintreten. Wenn es wider Erwarten doch irgendwann so kommen sollte, kann man immer noch den dann aktuellen iMac Pro kaufen.

PS: Falls es jemanden interessiert, es wird das Modell:
0
robiv8
robiv814.11.1818:48
Hab meinen vor paar Tagen bestellt in 27" i7 4,2 mit 2TB Fusion.
Kommt ne 1 TB SSD noch rein.
Habe mich absichtlich noch für den Aktuellen entschieden da ich der Meinung bin das die Neuen die kommen nicht mehr Aufrüstbar sind. Außer Ram
0
Stefab
Stefab14.11.1819:26
robiv8
Hab meinen vor paar Tagen bestellt in 27" i7 4,2 mit 2TB Fusion.
Kommt ne 1 TB SSD noch rein.
Ja, das hab ich mir auch überlegt, evt. später mal die 2TB HDD durch eine 1TB S-ATA SSD zu tauschen. Vor allem für Windows/Bootcamp brächte das einen enormen Vorteil, da die Windows-Portionen zu 100% auf der Festplatte erstellt wird. Alternative Überlegung wäre, extern (über z.B.) USB eine kleine 128 oder 256GB SSD anzuschließen, wo dann Windows drauf kommt. Wobei das Windows auf externe Platte installieren nicht so einfach sein soll, leider …
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen