Forum>iPhone>Backup kaputt, Daten weg???

Backup kaputt, Daten weg???

MBaas12.05.1112:18
Hallo,

meine Tragödie ganz kurz zusammengefasst: Am 11.5. hat sich mein iPhone4 selbsttändig hard-resettet, Wiederherstellungsmodus konnte nicht aus Backup wiederherstellen ("iTunes konnte das iPhone nicht wiederherstellen, da die Backup-Sitzung fehlgeschlagen ist".) Habe dann gegoogelt und den "iPhone Backup Extractor" gefunden und mal probeweise in das Backup vom 10.5. reingeschaut: die Anwendungsdaten waren noch da. Also SW registriert und auf Reg-Code gewartet.
Währenddessen Telefonat mit dem Support, iTunes (+ Quicktime, Bonjour etc.) deinstalliert und neu installiert, iPhone wieder angeschlossen. Danach ist auf einmal das Backup vom 10.5 weg und ich bekomme nur ein Backup vom 11.5 angeboten, in dem die Anwendungsdaten fehlen.

Agenda, Kontakte und ToDos sind alle greifbar, das ist kein Problem. Konkret geht es mir um die Daten von finar timesheet und eWallet. Alle übrigen Anwendungsdaten wären natürlich auch schön zu haben, aber nicht so wichtig.

Ich habe das eigentlich alles schon abgeschrieben, aber ein Facebook-Freund empfahlt das Forum und meinte, hier würde alles gelöst und kein Computer würde dauerhaft die Daten verlieren, naja, und so habe ich halt mal angemeldet und würde mich wirklich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen könntet

Viele Grüße

Michael
0

Kommentare

Krypton12.05.1112:35
iTunes (+ Quicktime, Bonjour etc.) deinstalliert und neu installiert

hört sich stark nach Windows an oder täusche ich mich da?

Gibt es ein Backup des Rechners auf dem das iTunes Backup noch zu finden ist (am Mac wäre das wohl TimeMachine)?
0
MBaas12.05.1118:58
Sry, vergaß ich zu erwähnen. W7/64. Und mein Backup ist zu alt
0
Krypton12.05.1119:21
Bei Win7 fehlt mir leider das Knoff-Hoff, so dass ich nur grobe Anhaltspunkte geben kann:

iTunes speichert die Backups ja auf der Platte. Bei Win 7 sollten die hier zu finden sein:

Laufwerk:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Roaming\Apple Computer\MobileSync\Backup

ich würde also zuerst mal da nachschauen, ob das entsprechende Backup noch da liegt.


Beim Mac werden alte Backups nicht sofort gelöscht, sondern erst in den Papierkorb verschoben. Vielleicht ist es bei Windows ähnlich und du findest die Datei noch dort


Hilft auch das nix, kannst du noch ein »Datenrettungs-Tool« über die Platte laufen lassen, dass die Datei eventuell wieder herstellen kann. Hier habe jedoch keine Erfahrung mit den Win7 Tools. Eine Google Suche oder ein Post in einem Windows-Forum führt hier vielleicht schneller zum Ziel. Ob es was kostenloses für das NTFS-Dateiformat gibt, kann ich leider nicht sagen.

Im Heise-Downloadverzeichnis gibt es ein paar interessante Treffer Ich würde hier mal »Recuva«, »Restoration«, »FreeUndelete« oder »SoftPerfect File Recovery« testen.

Wie bei allen Datenrettungsversuchen gilt auch hier: du solltest möglichst von einem anderen System starten oder auf dem aktuellen System keine weiteren Arbeiten ausführen oder Dateien speichern. Wenn normalerweise eine Datei gelöscht wird, ist diese nicht wirlich »weg« sondern wird nur aus dem Inhaltsverzeichnis der Platte gelöscht, die Daten sind aber noch da. Daher kann man diese oft retten. Speicherst du inzwischen aber neue Dateien, kann (nicht muss) die neue Datei genau über die alte (gelöschte) geschreiben werden. Dann lässt sich die alte nicht mehr retten. Deshalb möglichst wenig oder am besten gar keine Schreibzugriffe auf dieses Laufwerk.

Solltest Du eine SSD anstatt einer normalen Festplatte haben, sieht’s eher schlecht aus, da der SSD-Controller möglichst alle Speicherzellen gleichmäßig abnutzen möchte und daher die Schreibzugriffe nach einem eigenen »Muster« auf dem Flash-Speicher ausführt. Dieses »Muster« lässt die üblichen Datenrettungsprogramme leider scheitern.

Zudem gilt: ein altes Backup ist kein Backup.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.