Forum>Fotografie>Ablösung Fotos Mediatheken mit NAS Lösung

Ablösung Fotos Mediatheken mit NAS Lösung

HansiUnbedarft23.04.2119:42
Hallo zusammen,

ich habe auf meine Laptop eine mittlerweile knapp über 500GB große Fotos Mediathek. Die lässt sich ja Bekannterweise nicht auf ein NAS auslagern und erst recht nicht von verschieden Rechnern aus nutzen.
Es ist also endlich mal an der Zeit das abzulösen und die Fotos in Verzeichnissen auf einem NAS zu sammeln und strukturieren.
(eine Cloud-Lösung möchte ich nicht nutzen)
Nur wie, und mit was?
Was habe ich hier bereits an Hardware/ Software:
  • Ich habe eine Synology DS218+.
  • Und die dort vorhanden Apps wie Moments und DS photo
  • und natürlich mein MacBook
Dabei stellen sich mir aber einige Fragen:
  • Welche alternative zu Fotos-App habe ich dann?
  • Wie bekomme ich die Originale der Fotos aus der Library.
  • Kann ich dann Duplikate ausfindig machen (nicht nur nach Dateinamen, sondern nach Bild-"Inhalt")
  • bisher genutzte Foto und Video Formate sollen nativ unterstützt werden. (raw (Canon D600), jpg, heif; mov, hevc)

Wie macht Ihr das?
Was nutzt Ihr so?
Wie sind Eure Erfahrungen?
0

Kommentare

marm23.04.2120:00
Demnächst wird Moments und DS Photo durch eine neue, einheitliche Lösung von Synology ersetzt im Zuge des Upgrades auf DSM 7. Die Beta lässt sich bereits seit einer Weile herunterladen und testen.
+1
HansiUnbedarft23.04.2120:15
Weiß man schon, ob die dann auch was mit den Apple Formaten wie HEIF und HECV anfangen kann? Hm, ich google mal eine wenig zur DSM 7.
Eine Beta würde ich nicht ungern auf meinem NAS installieren, da sind mir die Daten zu wichtig, die da drauf sind.
Aber abgesehen von der Zukunft, was nutzt Ihr aktuell. Habt Ihr noch andere Vorschläge?
0
verstaerker
verstaerker23.04.2120:47
kopier die Mediathek doch aufs NAS und fertig ist der Lack!?
+2
verstaerker
verstaerker23.04.2120:49
Es gibt diverse Alternativen zu Fotos. Lightroom, Capture One, ON1


ich selber benutze Capture One... muss aber zugeben das es bei großen Mediatheken beim starten immer langsamer wird ... naja man startet es ja nicht 10 mal pro Stunde
0
ela23.04.2121:24
Die Originale müsstest Du eigentlich per Drag&Drop aus Fotos bekommen.
Alternativ: Such mal die Mediathek von Fotos im Finder, rechte Maustaste (alt-click), Paket-Inhalt anzeigen (oder so ähnlich) - da sollte dann eine Verzeichnisstruktur auftauchen in der Du auch die Originale finden solltest (die Mediathek ist nur eine verborgene Verzeichnisstruktur)

Zu Alternativen:
- eine Frage wäre, ob Du ausschließlich vom Mac (ein oder mehrere?) im lokalen Netzwerk zugreifen möchtest
- oder auch von einem iOS-Gerät… und dann nur lokal oder auch von außen?


DS Foto könnte eine Alternative sein. App installieren und zugreifen. Das ginge auch mit iOS und, wenn Deine Synology von außen erreichbar ist, z.B. via VPN, sogar von unterwegs.

Lightroom Classic: kann eine Alternative sein, wenn Du nur von einem Mac aus zugreifen möchtest.
- die Datenbank liegt auf dem Mac, die kleinen Vorschaudateien auch
- die großen Originale auf dem NAS
- Optional kannst Du ausgewählte Bilder mit der Creative-Cloud synchronisieren, so dass Du diese z.B. in Lightroom (ohne Classic) unter iOS sehen/bearbeiten kannst (das geht dann natürlich auch mit Lightroom - ohne Classic - an jedem anderen Mac)
- Lightroom Classic auf zwei Macs ist problematisch weil du die Datenbank zwischen beiden synchronisieren müsstest (ich tue das, es ist aber nicht unbedingt die Methode die man blind empfehlen sollte )
- außerdem kostet es Geld (offiziell um 12,-/Monat mit Lightroom/lightroom Classic/Photoshop und 20 GB Cloud) - gibt aber auch immer mal günstigere Angebote um 80-120/Jahr

On1 Photo RAW könnte evtl. ein Blick wert sein. Ist halt ein RAW-Editor und soweit ich mich erinnere ist dem egal wo die Originale liegen, sollte also auch vom NAS funktionieren. Nur halt nicht unter iOS. Ob es von mehreren Macs funktioniert musst Du schauen, ich meine das geht irgendwie.

Oder etwas wie PhotoMechanik - ein sehr schneller Bilder-Browser auch für RAW-Dateien.

Ob das alles Alternativen sind, hängt sehr davon ab, was man mit Apple Fotos macht…
0
eMac Extreme23.04.2122:49
DSM 7 beta läuft hier einwandfrei auf einem Synology NAS (DS418play). Synology Photos scheint mir für einfache Foto-Verwaltung und -Betrachtung durchaus geeignet zu sein. Habe mich aber noch nicht im Detail damit beschäftigt.
+1
Legoman
Legoman24.04.2108:23
ela
Die Originale müsstest Du eigentlich per Drag&Drop aus Fotos bekommen.
Da wäre ich mir nicht so sicher.
m.E. wird beim einfachen Rüberziehen der Fotos mit dem Finder eine deutlich komprimierte Version kopiert.
Also vorher unbedingt die Einstellungen prüfen!
0
warp1024.04.2108:43
HansiUnbedarft
... Die lässt sich ja Bekannterweise nicht auf ein NAS auslagern und erst recht nicht von verschieden Rechnern aus nutzen.
...
Wie macht Ihr das?
Was nutzt Ihr so?
Wie sind Eure Erfahrungen?

also die lässt sich selbstverständlich auf ein NAS auslagern, die Geschwindigkeit wird nur nicht so dolle sein...
Duplikate entfernen z.B. mit Power Photos, am besten vor dem Exportieren.
Ich nutze eine externe SSD um die Library zu speichern. Das klappt wunderbar.
Wenn andere auch auf die Fotos zugreifen sollen, dann wäre das Verwalten mit einer NAS app sicher die beste Lösung. Zum Bearbeiten aber nicht....
Bilder aus Fotos im Original exportieren: in der Mediathek alles markieren (cmd+a) dann Ablage/ Exportieren/ unbearbeitetes Original exportieren und warten....
+1
verstaerker
verstaerker24.04.2112:21
HansiUnbedarft
Bekannterweise nicht auf ein NAS auslagern und erst recht nicht von verschieden Rechnern aus nutzen.

ich hab das jetzt extra getestet ... Mediathek auf NAS, Fotos am Originalplatz (NAS) und Mediathek NAS - Fotos in Mediathek.
Das geht beides .
Es spräche wohl auch nichts dagegen diese Mediathek abwechselnd von verschiedenen Rechnern aus zu benutzen.

Könntest du sagen was genau nicht geht?

Man muss halt schauen das man sein NAS schnell genug anbindet und es genügend Performance bietet.
0
DTP
DTP24.04.2113:48
warp10
HansiUnbedarft
... Die lässt sich ja Bekannterweise nicht auf ein NAS auslagern und erst recht nicht von verschieden Rechnern aus nutzen.
...
Wie macht Ihr das?
Was nutzt Ihr so?
Wie sind Eure Erfahrungen?

also die lässt sich selbstverständlich auf ein NAS auslagern, die Geschwindigkeit wird nur nicht so dolle sein...
NAS mit 10GbE Netzwerkkarte. Kann man ja auch direkt an den Mac (mit 10G Adapter oder Schnittstelle) anbinden, ohne gleich ein 10G Netz aufzubauen.

Geschwindigkeit sollte dann reichen, ich erreiche so 40-55% der Geschwindigkeit der internen Platte:


Wenn ich große Bilder oder Videos editiere, dann kopiere ich die mir erst auf eine externe SSD (die schneller ist als die interne). Auch das kopieren geht durch das 10GbE ja wesentlich schneller.
0
verstaerker
verstaerker24.04.2114:09
DTP
warp10
HansiUnbedarft
... Die lässt sich ja Bekannterweise nicht auf ein NAS auslagern und erst recht nicht von verschieden Rechnern aus nutzen.
...
Wie macht Ihr das?
Was nutzt Ihr so?
Wie sind Eure Erfahrungen?

also die lässt sich selbstverständlich auf ein NAS auslagern, die Geschwindigkeit wird nur nicht so dolle sein...
NAS mit 10GbE Netzwerkkarte. Kann man ja auch direkt an den Mac (mit 10G Adapter oder Schnittstelle) anbinden, ohne gleich ein 10G Netz aufzubauen.

Geschwindigkeit sollte dann reichen, ich erreiche so 40-55% der Geschwindigkeit der internen Platte:


Wenn ich große Bilder oder Videos editiere, dann kopiere ich die mir erst auf eine externe SSD (die schneller ist als die interne). Auch das kopieren geht durch das 10GbE ja wesentlich schneller.


10G selbstredend.

Mein NAS erreicht die die obigen Werte leider nicht. Obwohl ich 5 Festplatten und 2 SSD caches verwende.
bei 400mb read ist Schluß. Write vielleicht so max 200mb/s
(QNAP TS-963X)
Ich muss mal mehr RAM installieren oder ein paar Tools stoppen.
0
DTP
DTP24.04.2116:54
verstaerker
Mein NAS erreicht die die obigen Werte leider nicht. Obwohl ich 5 Festplatten und 2 SSD caches verwende.
bei 400mb read ist Schluß. Write vielleicht so max 200mb/s
(QNAP TS-963X)
Ich muss mal mehr RAM installieren oder ein paar Tools stoppen.
Ich nutze keine SSD Caches dafür aber 16GB RAM und 7200 rpm Platten im Raid 10. Und auf dem NAS laufen nicht viele Tools, neben Fileservices und Cloudsync nur Musik- und Fotoserver sowie Notificationforwarder.
0
verstaerker
verstaerker24.04.2117:00
DTP
verstaerker
Mein NAS erreicht die die obigen Werte leider nicht. Obwohl ich 5 Festplatten und 2 SSD caches verwende.
bei 400mb read ist Schluß. Write vielleicht so max 200mb/s
(QNAP TS-963X)
Ich muss mal mehr RAM installieren oder ein paar Tools stoppen.
Ich nutze keine SSD Caches dafür aber 16GB RAM und 7200 rpm Platten im Raid 10. Und auf dem NAS laufen nicht viele Tools, neben Fileservices und Cloudsync nur Musik- und Fotoserver sowie Notificationforwarder.

ja mein ram ist ziemlich voll .. und ein tool saugt echt zuviel performance. ich kauf die Tage mal noch n bisschen ram und überleg mir welche tools ich wirklich brauche.
0
pünktchen
pünktchen24.04.2118:08
DTP
NAS mit 10GbE Netzwerkkarte. Kann man ja auch direkt an den Mac (mit 10G Adapter oder Schnittstelle) anbinden, ohne gleich ein 10G Netz aufzubauen.

Wozu ein NAS wenn du es nicht im Netzwerk nutzt? Wäre da eine externe Festplatte nicht sinnvoller, also billiger und vor allem was die Zugriffszeit angeht auch schneller?
+3
DTP
DTP24.04.2118:51
pünktchen
DTP
NAS mit 10GbE Netzwerkkarte. Kann man ja auch direkt an den Mac (mit 10G Adapter oder Schnittstelle) anbinden, ohne gleich ein 10G Netz aufzubauen.

Wozu ein NAS wenn du es nicht im Netzwerk nutzt? Wäre da eine externe Festplatte nicht sinnvoller, also billiger und vor allem was die Zugriffszeit angeht auch schneller?
Meinst du mich? Ich nutze mein NAS natürlich im Netzwerk.

Mein Punkt(chen) war, dass man sich kein 10GbE Netzwerk aufbauen muss um 10G zwischen einem Client und dem NAS zu nutzen. Denn die meisten NAS haben ja zusätzlich noch eine 1GbE Schnittstelle. Dann können alle mit 1G aufs NAS zugreifen (Bilder ansehen) und nur der „Bildbearbeiter“ Mac greift mit 10G zu.

Sauber ist natürlich ein 10GbE Netz, aber auch teurer und für die meisten Aufgaben zuhause ja überdimensioniert.
0
verstaerker
verstaerker24.04.2119:21
DTP
Sauber ist natürlich ein 10GbE Netz, aber auch teurer und für die meisten Aufgaben zuhause ja überdimensioniert.

naja ich hab das mit einem Router für 150€ abgefrühstückt... ist jetzt nicht sooo der Akt
0
ela24.04.2119:23
Solange man zu 90% per Wifi aufs NAS zugreift ist ein 10Gb Netz vermutlich Perlen vor die Säue?
Ich hatte mal geschaut, ob ich mit Wifi6 mehr bekomme als jetzt - theoretisch ja aber immer noch recht deutlich unter dem was im üblichen 1Gb Netz machbar ist (laut Testberichten)
+1
ela24.04.2119:24
verstaerker

naja ich ha G b das mit einem Router für 150€ abgefrühstückt... ist jetzt nicht sooo der Akt
Was für einer?
0
verstaerker
verstaerker24.04.2119:33
ela
verstaerker

naja ich ha G b das mit einem Router für 150€ abgefrühstückt... ist jetzt nicht sooo der Akt
Was für einer?

Netgear GS110EMX

bei Wifi-Zugriff nützt 10G aber nichts
+1
DTP
DTP24.04.2120:48
ela
Solange man zu 90% per Wifi aufs NAS zugreift ist ein 10Gb Netz vermutlich Perlen vor die Säue?
Überhaupt nicht. Ich bearbeite Fotos vielleicht zu 5% der Zeit im Vergleich zu 95% der Zeit, in der ich oder andere Fotos ansehe, meist über WLAN. In den 5% möchte ich 10GbE aber nicht missen, sonst brauche ich einfach zu lang.
Wichtig ist über einen 10GbE Adapter vom Mac über Kabel auf das NAS mit 10GbE Karte zuzugreifen, sonst ist das exht unsinnig.

MikroTik 10GbE Switches sind auch günstig und gut fürs Home oder Home Office.
+1
ela24.04.2121:12
Danke Euch beiden und ich bitte um Entschuldigung, dass ich den Thread kurz gekapert habe
0
warp1025.04.2109:56
verstaerker
ela
verstaerker

naja ich ha G b das mit einem Router für 150€ abgefrühstückt... ist jetzt nicht sooo der Akt
Was für einer?

Netgear GS110EMX

bei Wifi-Zugriff nützt 10G aber nichts
wenn du uns jetzt noch verrätst, wo du den Switch für 150.- Euro gekauft hast, das wäre toll...
0
verstaerker
verstaerker25.04.2111:10
warp10
verstaerker
ela
verstaerker

naja ich ha G b das mit einem Router für 150€ abgefrühstückt... ist jetzt nicht sooo der Akt
Was für einer?

Netgear GS110EMX

bei Wifi-Zugriff nützt 10G aber nichts
wenn du uns jetzt noch verrätst, wo du den Switch für 150.- Euro gekauft hast, das wäre toll...


Februar 2020 bei Amazon für 167,98
0
massi
massi25.04.2113:11
Wie bekomme ich die Originale der Fotos aus der Library.
Sollte über "AblageExportierenUnbearbeitetes Original für XXX Fotos exportieren ..." funktionieren.
0
warp1025.04.2113:53
massi
Wie bekomme ich die Originale der Fotos aus der Library.
Sollte über "AblageExportierenUnbearbeitetes Original für XXX Fotos exportieren ..." funktionieren.
wie ich schon schrieb... , aber man kanns gar nicht oft genug sagen..
0
massi
massi25.04.2118:02
Oh, habe ich nicht gesehen, ist im Routergetümmel untergegangen.
0
HansiUnbedarft26.04.2116:13
Hallo zusammen,
Wow, was für eine interessante Diskussion..

Warum die Libary nicht auf dem NAS. Bei der Nutzung auf den NAS kann es zu Inkonsistenzen kommen. Warum, kann ich Euch nicht im Detail sagen. Zudem ist die Lösung nicht Mehrbenutzer oder Mehrgerätefähig.

Das manuelle Rauskopieren aus der Libary, hm, das werde ich wohl so machen. Da gibt es aber eine ganze Reihe von Ordnern mit Bildern. Da werde ich wohl noch mal recherchieren, welcher Ordner da der richtige mit den Originalen ist.

Insgesamt nach reiflich Überlegung glaube ich, dass das Synology Photos der DSM7 meine Lösung sein wird. Ich habe aktuell mal Moments und DSPhoto probiert, und ja die Kombination aus beidem würde so ziemlich genau das Treffen was ich mir Vorstelle.
Da ich dann die iPhones und die Kamera nicht mehr mit Fotos synchronisiere, erfolgt die Zuspielung dann von einem Mac und die iPhones direkt. Alles in die eine Datenbank, so dass unsere Familienfotos zusammen an einem Ort liegen. Da Fotos vorher auch gerne mal Via AirDrop ausgetauscht werden, kann es dabei halt zu Duplikaten kommen. Das Problem habe ich jetzt aber auch schon.

Bei den Foto-Programmen. Hm. Naja das kommt dann später, wenn die Datenbasis geschaffen ist. Denn das ist wiederum so eine Sache. Adobe ist bei mir unten durch, seit dem Sie das Abo-Modell fahren. Ich hatte lange nichts, dann zwischendurch Gimp genutzt, und nun bin ich zu Affinity gegangen. Letztes erschlägt einen ein wenig, analog zum guten alten Photoshop, aber es gibt hier glücklicher Weise eine Reihe von guten Tutorials. Aber diese "tiefgründige Arbeitsweise" mit all dem was man damit machen könnte, mache ich viel zu selten. Manchmal will man ja einfach nur leichte Korrekturen vornehmen oder den Hintergrund von unliebsamen Dingen befreien, und ggf. auch nur das Gesicht etwas aufhübschen .

Also vielen Dank nochmal an alle.
0
verstaerker
verstaerker26.04.2116:21
HansiUnbedarft
Hallo zusammen,
Wow, was für eine interessante Diskussion..

Warum die Libary nicht auf dem NAS. Bei der Nutzung auf den NAS kann es zu Inkonsistenzen kommen. Warum, kann ich Euch nicht im Detail sagen. Zudem ist die Lösung nicht Mehrbenutzer oder Mehrgerätefähig.

Woher weisst du das denn mit den Inkonsistenzen?
Eine Mediathek auf dem NAS ist doch die einzig sinnvolle Möglichkeit wenn man die auf mehreren Geräten benutzen möchte.
HansiUnbedarft
Bei den Foto-Programmen. Hm. Naja das kommt dann später, wenn die Datenbasis geschaffen ist. Denn das ist wiederum so eine Sache. Adobe ist bei mir unten durch, seit dem Sie das Abo-Modell fahren. Ich hatte lange nichts, dann zwischendurch Gimp genutzt, und nun bin ich zu Affinity gegangen. Letztes erschlägt einen ein wenig, analog zum guten alten Photoshop, aber es gibt hier glücklicher Weise eine Reihe von guten Tutorials. Aber diese "tiefgründige Arbeitsweise" mit all dem was man damit machen könnte, mache ich viel zu selten. Manchmal will man ja einfach nur leichte Korrekturen vornehmen oder den Hintergrund von unliebsamen Dingen befreien, und ggf. auch nur das Gesicht etwas aufhübschen .

Man kann über ein Abomodel sicher diskutieren, aber die Adobe Software funktioniert gut und mit 12€ fürs Fotografieprogramm ist das auch nicht wirklich teuer.

Wieso redest du eigentlich nur über PS Ersatz .. Gimp etc?
Mindestens genauso wichtig ist doch das Library Management!
+1
ssb
ssb26.04.2117:30
Ich nutze digiKam. Ist Open Source und ganz sicher nicht perfekt - für meine Zwecke ist es aber auf jeden Fall ausreichend. Der Ablageort der Medien und der dazu gehörigen Datenbank kannst du da selbst konfigurieren.
Ease-of-Use ist was anderes - aber es funktioniert ganz gut.
0
steve.it27.04.2109:09
verstaerker
Woher weisst du das denn mit den Inkonsistenzen?
Sollte es um Apple Fotos gehen: Irgendwo auf der Seite von Apple steht, dass man dies nicht machen sollte.
verstaerker
Eine Mediathek auf dem NAS ist doch die einzig sinnvolle Möglichkeit wenn man die auf mehreren Geräten benutzen möchte.
Wenn dann nur mit Anwendungen, die dafür gemacht wurden.

Die Fotos App ist nur OK, wenn man die genauso nutzt, wie von Apple vorgesehen. Viele wollen die aber anders nutzen und steigen dann auf fragwürdig Workarounds um, anstatt einfach eine Software zu nutzen, die ihren Ansprüchen besser genügt. Ich nutze u.a. Mylio in der kostenlosen Variante und kann so vieles nicht nachvollziehen, was sich manche Apple Nutzer so antun, weil sie unbedingt Apple Software benutzen wollen oder nicht mal nach links oder rechts richtig schauen.
Das ist aber ein anderes Thema.
0
shotekitehi
shotekitehi27.04.2111:06
das mit DSM 7 kommende Synology Fotos sollte genau das machen, was Du willst (hast Du ja schon selber festgestellt).

Ich habe auch ein DS 218+ und vor einiger Zeit angefangen (Wechsel von Aperture) per Automator die Alben aus Aperture zu exportieren und dann auf die DS hochzuladen.

Meine Bilder erstelle ich hauptsächlich am Handy. Mit der DS Photo-App (macht das automatisch, kann so eingestellt werden das das nur im WLAN geschieht) die letzten/ neuesten Fotos per Backup in einen Ordner auf der DS (backup) und von dort weiter verteilen in Unterordner Jahr/ Datum + Event

DS im Raid 1 und dann noch ab und an Sicherung des DS auf externe HDD (die sonst außerhalb dieses Haushaltes lagert).
„Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.“
0
shotekitehi
shotekitehi27.04.2111:18
shotekitehi
das mit DSM 7 kommende Synology Fotos sollte genau das machen, was Du willst (hast Du ja schon selber festgestellt).

Link noch dazu
„Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.“
+1
a_wieneke27.04.2111:53
Ist eventuell der „gute, alte GrafikConverter„ nicht auch einBlick wert ?
0
Kronar (back)27.04.2120:19
a_wieneke
Ist eventuell der „gute, alte GrafikConverter„ nicht auch einBlick wert ?
Immer, das war eines meiner ersten Shareware Programme 1994 oder 1995, die ich lizensiert hatte...

Gruß
Kronar
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.