Dienstag, 12. Februar 2013

Die von Apple mit Safari eingeführte WebKit-Engine wird in zahlreichen Programmen und Geräten verwendet. WebKit ermöglicht die Darstellung und grundlegende Bedienung von Webseiten sowie die Animation verschiedener Elemente. Nach gut zehn Jahren weist die Entwicklung am Open-Source-Projekt mittlerweile eine starke Fragmentierung auf, da neben Apple auch andere Unternehmen wie Adobe, BlackBerry, Google, Intel, Nokia und Samsung an der Weiterentwicklung beteiligt sind. Wie aus einer aktuellen Statistik von Bitergia hervorgeht (rechte Grafik), stammen nur noch 11 Prozent der registrierten WebKit-Autoren von Apple. Die größte Anzahl an Autoren stellt stattdessen Google mit einem Anteil von 42,6 Prozent, gefolgt von Nokia mit einem Anteil von 12 Prozent.


Nicht ganz so deutlich fällt die Anzahl der geprüften Commits (Code-Änderungen) pro Unternehmen aus (linke Grafik). Hier liegt Google mit einem Anteil von 37,6 Prozent nahezu gleichauf mit Apple, welches auf einen Anteil von rund 38 Prozent kommt. Interessant ist auch die langfristige Entwicklung des WebKit-Projekts. So nahm die Unternehmensbeteiligung ab 2005 spürbar zu - zwei Jahre vor dem iPhone und drei Jahre vor der ersten Chrome-Version. Gut ist dabei auch zu erkennen, dass das Aktivitätsniveau von Google etwas höher liegt als bei Apple, was bei der großen Anzahl an Google-Autoren aber auch wenig überraschen dürfte.

0
0
18

Kommentare

fluppy
fluppy12.02.13 09:50
Aber es ist doch so, dass die Entwicklungen von Google kaum in Safari einfliessen! Jedenfalls kann Chrome inzwischen sehr viel mehr als Safari/Webkit und ist auch deutlich schneller.
roca12312.02.13 10:06
Webkit ist ja nur die Basis (Engine).
Der Rest sind Google bzw. Apple Spezifische Erweiterungen.
PaulMuadDib12.02.13 10:25
Chrome schneller? Gibt's da reelle Beispiele? Weil ich kann da keinen Unterschied sehen. Zumindest nicht beim normalen Surfen. Und das ist, was ich zu 99% mit dem Browser mache
o.wunder
o.wunder12.02.13 10:37
Das ist aber schon länger bekannt das Google dort wesentlich aktiver ist als Apple. Apple ist auch sehr langsam bei der Integration der aktuellen Webkit Engine und überhaupt der Weiterentwicklung von Safari. Ganz übel sieht das bei der iOS Version aus. Alleine die Bookmark Verwaltung ist dort kaum brauchbar um Bookmarks abzuspeichern, da es dort nur einen endlosen Baum von Ordnern gibt die man nicht zusammenfalten kann um den zutreffenden Ordner zu finden. Ebenso keine Bookmark Suche etc. Und Dinge wie die Leseliste haben andere mittlerweile auch.
sierkb12.02.13 10:39
Man schaue sich nur mal bei jedem Safari-Update oder WebKit betreffenden Sicherheits-Update von Apple die Security Release Notes an, wer da was und wieviel an WebKit fixt. Google-Mitarbeiter oder das Google Security Team tauchen da mittlerweile regelmäßig häufiger in den Namensnennungen und Würdigungen (credits) auf als Leute im Namen von Apple...
Ähnliches zu beobachten auch bei den Commits (Code-Beiträge) im WebKit Sourcecode Repository.

Man könnte mittlerweile an so mancher Stelle meinen, WebKit sei zuvorderst ein Google-Projekt und nicht ursprüngl. eines von Apple initiiert und geleitet, so augenfällig hervorstechend und teilweise dominant sind da mittlerweile und schon seit längerem die Beiträge/Fixes der Google-Leute an WebKit.
MetallSnake
MetallSnake12.02.13 10:46
fluppy
Aber es ist doch so, dass die Entwicklungen von Google kaum in Safari einfliessen! Jedenfalls kann Chrome inzwischen sehr viel mehr als Safari/Webkit und ist auch deutlich schneller.

Google aktualisiert nur häufiger. Du kannst ja die nightly builds nutzen, dann bist du wieder aktueller als Chrome und benutzt trotzdem Safari.
the Finder icon appears to be about 20% happier than before
Trotzki12.02.13 10:54
MetallSnake
... und benutzt trotzdem Safari.

Warum man das tun sollte, ist mir unerklärlich. Chrome ist doch in jeder Hinsicht schneller und aktueller. Ohne dass man für eine Aktualisierung den Finger krumm machen müsste.... Safari wird doch von Apple sehr stiefmütterlich behandelt.
na_und!12.02.13 11:06
Der Artikel suggeriert, Webkit wäre eine Apple Entwicklung.
Fakt ist, webkit ist eine Weiterentwicklung von Khtml der Rendering Engine die das KDE Team für seinen Browser Konqueror geschreiben hat.
Da der Quellcode schon Open Source war, hat das Apple so weiterführen müssen.
Ansonsten wäre Safari Closed Source, da bin ich sicher.
sierkb12.02.13 11:18
MetallSnake
Du kannst ja die nightly builds nutzen, dann bist du wieder aktueller als Chrome und benutzt trotzdem Safari.

Inwieweit aktueller als welcher Chrome? Chrome stable Release?
Du weißt aber schon noch, dass es auch vom Chrome Browser Nightly Builds gibt?
Das sind die Chrome Canary Builds.
Zudem gibt es vorgeschaltet noch Chromium, auf dem die Chrome Canary Builds, die nachfolgenden Chrome Developer Builds, Chrome Beta Builds und schließlich die fertigen stabilen Chrome Release Builds aufbauen.

Chromium.org: Chrome Release Channels , How do I choose which channel to use?
Google: Chrome Canary
How do I choose which channel to use?
The release channels for chrome range from the most stable and tested (Stable channel) to completely untested and likely least stable (Canary channel). Note, you can run the Canary channel builds alongside any other channel, as they do not share profiles with other channels. This allows you to play with our latest code, while still keeping a tested version of Chrome around.
  • Stable channel: This channel has gotten the full testing and blessing of the Chrome test team, and is the best bet to avoid crashes and other issues. It's updated roughly every two-three weeks for minor releases, and every 6 weeks for major releases.
  • Beta channel: If you are interested in seeing what's next, with minimal risk, Beta channel is the place to be. It's updated every week roughly, with major updates coming every six weeks, more than a month before the Stable channel will get them.
  • Dev channel: Want to see what's happening quickly, then you want the Dev channel. The Dev channel gets updated once or twice weekly, and it shows what we're working on right now. There's no lag between major versions, whatever code we've got, you will get. While this build does get tested, it is still subject to bugs, as we want people to see what's new as soon as possible.
  • Canary build: Canary builds are the bleeding edge. Released daily, this build has not been tested or used, it's released as soon as it's built. Because there's no guarantee that it will even run in some cases, it uses it's own profile and settings, and can be run side by side another Chrome channel. By default, it also reports crashes and usage statistics to Google (you can disable this on the download page).
sierkb12.02.13 11:31
na_und!:

Don Melton (, Ex-Netscape, Ex-Eazel , , Ex-Apple) Blog: Safari is released to the world

KDE Mailingliste [kfm-devel], 2003-01-07, Don Melton (Apple)/Dirk Mueller (KDE): (fwd) Greetings from the Safari team at Apple Computer
na_und!12.02.13 11:59
@sierkb
Cool. Gute Links !
Wo Du die immer herholst ?
Stefan S.
Stefan S.12.02.13 12:30
na_und!
@sierkb
Cool. Gute Links !
Wo Du die immer herholst ?

+ 1
Manning, Snowden,Levison & - teilweise - Feinstein sind Helden und Obama stinkt.
PaulMuadDib12.02.13 13:38
Trotzki
Warum man das tun sollte, ist mir unerklärlich. Chrome ist doch in jeder Hinsicht schneller und aktueller. Ohne dass man für eine Aktualisierung den Finger krumm machen müsste.... Safari wird doch von Apple sehr stiefmütterlich behandelt.
Für das mit dem schneller hätte ich immer noch gerne irgendwelche Beispiele (s.O.). Denn beim Surfen merke ich rein gar nix davon. Oder sieht man das nur unsinnigen Benchmarks?
sierkb12.02.13 14:06
PaulMuadDib:

Ein mehrmals täglich aktualisierter fortlaufender Anhalt seitens der Mozilla-Leute in Bezug auf die verwendete JavaScript-Engine der Browser:
Are we fast yet?

Warum Opera und IE nicht aufgeführt sind, sagt die zugehörige FAQ .

Auch wenn die Abstände mittlerweile immer kleiner werden und sich langsam kaum mehr unterscheidbar annähern, ist Chrome auch und gerade hier immer noch die Messlatte. Noch vor Monaten sah das Ganze etwas anders aus -- das Feld der Kontrahenten und deer Abstand zu Google Chrome viel weiter auseinander und ungünstiger für z.B. Firefox (aber auch Safari):
Tzunami
Tzunami12.02.13 14:24
Trotzki
.... Safari wird doch von Apple sehr stiefmütterlich behandelt.

Das ist genau das richtige Wort, wenn man bedenkt das z.B. 10.6 User wie eine heiße Kartoffel und ohne Sicherheitsupdates fallen gelassen wurden.
Andi Schenk
Andi Schenk12.02.13 19:03
o.wunder
Apple ist auch sehr langsam bei der Integration der aktuellen Webkit Engine und überhaupt der Weiterentwicklung von Safari.

Bookmarkverwaltung ist nicht Teil von WebKit.
fluppy
fluppy12.02.13 21:43
Besonders schlimm finde ich auch den Unterschied von Chrome Mac vs. Chrome PC, bzw. Safari vs. IE9/IE10.

IE9/IE10 ist viel schneller als Chrome Win ist schneller als Chrome Mac ist schneller als Safari Mac ist schneller als Safari Win ist schneller als Firefox.

Wann bekommt OSX einen IE10?
ratti13.02.13 21:05
fluppy
IE9/IE10 ist viel schneller als Chrome Win

??? Dein Diagramm hängt auf dem Kopf. IE ist der langsamste unter den gängigen Browsern.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1221 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
1724