Freitag, 27. Januar 2012

Mit der Aktualisierung von Google Earth hat Google nun auch die Software für den hauseigenen Kartendienst um neue Funktionen seines Social Networks Google+ erweitert. So können Google+-Nutzer nun Screenshots veröffentlichten und Bilder von Orten mit anderen Mitgliedern über die bekannten Circles von Google+ teilen. Darüber hinaus hat Google das Rendering von Satelliten deutlich verbessert. Insbesondere hat man sich dem Flick-Teppich unterschiedlich belichteter Satellitenaufnahmen angenommen und zu einer homogenen Grafik zusammengefügt. Weitere Verbesserungen betreffen die integrierte Suche, welche nun eine überarbeitete Oberfläche aufweist und über eine Autovervollständigung verfügt.
Seit mehr als sechs Jahren erlaubt Google Earth den Benutzern, auf virtuelle Weltreise zu gehen. Die Funktionsvielfalt ist im Laufe der Zeit erheblich gestiegen, beispielsweise bei den Luftaufnahmen, die zahlreiche weitergehende Informationsebenen wie Fotos, Unterwasserprofil, historische Bilder und jüngst auch Street View enthalten. Sofern alle Daten vorhanden sind, kann ein Nutzer damit direkt aus dem Weltraum hin zu einer Straße fliegen und dort die Panoramaaufnahmen betrachten. Das neue Google Earth 6.2 setzt hierfür mindestens Mac OS X 10.5 voraus und ist als Download rund 34 MB groß.
0
0
17

Kommentare

madrini
madrini27.01.12 15:31
Wenigstens google glaubt an sein soziales Netzwerk
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Ling Ling27.01.12 15:38
Wer benutzt denn schon Google Earth?
Geht doch viel schneller mit dem webbasierten Teil Google Maps, da findet man auch alles.
Gerhard Uhlhorn27.01.12 15:39
Vielleicht sollte man fußballfeldgroße Farbflächen in die Landschaft setzen, die Farbwerte messen und veröffentlichen. Dann könnte man die Satellitenbilder mit Hilfe von Colormanagement anpassen.
Mike Sina27.01.12 15:47
Gerhard

DITO
GraphKarto
GraphKarto27.01.12 15:52
Hab grad mal geschaut:
Mein Dach, mein Teich und mein Rasen ist nun
0 C / 0 M / 0 Y / 0 K
Sollte für Farbabgleiche doch genügen, oder?
Gerhard Uhlhorn27.01.12 16:12
GraphKarto: Heutzutage arbeitet man aber medienneutral in RGB.
halebopp
halebopp27.01.12 17:27
Ist das nur bei mir, dass der mit dem Link verbundene Installier die alte Version 6.0.3 lädt, obwohl es als 6.2 angekündigt wird??
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
cgpeer65
cgpeer6527.01.12 18:23
ich bekomme 6.2 auch nicht! ???
Surfen und Saufen
cgpeer65
cgpeer6527.01.12 18:28
Der Haken bei Chrome muss raus… dann klappt es! Aha!
Surfen und Saufen
herwighenseler
herwighenseler27.01.12 21:14
Vielleicht sollte man fußballfeldgroße Farbflächen in die Landschaft setzen, die Farbwerte messen und veröffentlichen

Macht man doch schon längst

Life is a heuristic guided depth-first search without backtracking
Gerhard Uhlhorn27.01.12 22:44
Die farblich angepassten Luftaufnahmen sind aber keine Frage der Software, sondern das ist eine Änderung in der Datenbank. Daher ist diese Änderung auch in der alten Software vorhanden, sowie auch im Web oder auf dem iPhone.
flocko28.01.12 00:26
Die Nasa benutzt ausgetrocknete Seen als gigantische Graukarten

http://gizmodo.com/5614604/dried+out-lake-used-as-massive-white-balance-for-s atellites
halebopp
halebopp28.01.12 00:33
flocko: Ja - das macht schon Sinn. Wenn die Fläche ausreichend groß und gleichmäßig ist, macht das sogar viel Sinn. Die Sonneneinstrahlung und deren Farbtemperatur verändert sich ja nicht.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
Stefab
Stefab28.01.12 20:11
Wird auch Zeit, dass mal der Flickenteppich bei Fernansichten vereinheitlicht wird, bei Google Maps ist es schon seit Jahren so … da habe ich mich schon darüber gewundert, warum bei den Maps homogen, bei Earth aber nicht?!
cpx29.01.12 12:40
Komisch ist das wenn ich auf "Auf Online-Updates prüfen" klicke, ( Version 6.1.0.5001 ) das Google-Earth dann mitteilt: "Zurzeit sind keine Updates Verfügbar".

Muss ich das irgendwie "umgedreht" Verstehen ?
Hannes Gnad
Hannes Gnad29.01.12 23:03
Diese Update-Funktion hat noch nie zuverlässig funktioniert.
Cupertimo30.01.12 11:29
Mir reicht google maps...ist doch das gleiche kartenmaterial..

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1226 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
0