Montag, 30. Juli 2012

Bild zur News "Apple veröffentlicht weitere Prototypen-Bilder: Design des iPhone 4/4S stammt aus dem Jahr 2005"In den letzten Tagen kursierten zahlreiche Bilder von Prototypen und Designstudien des iPhones und iPads; die meisten davon wurden im Rahmen gerichtlicher Auseinandersetzungen bekannt, da Apple in den Gerichtsunterlagen auch den Entstehungsprozess dokumentierte. Vergangene Woche kam der von Samsung geäußerte Vorwurf auf, in Wirklichkeit habe Apple kopiert und sich sehr stark vom Sony-Design inspirieren lassen. Ein Prototyp des Jahres 2006 weise frappierende Ähnlichkeit mit einem Sony-Handy auf, weswegen auch nicht Apple als Erfinder des Geschmacksmusters gelten könne, so Samsung. Apples Rechtsabteilung hat zu diesen Vorwürfen Stellung genommen und weiteres Bildmaterial veröffentlicht. Darauf zu sehen ist, dass Apple bereits vor sieben Jahren das Design von iPhone 4 und iPhone 4S in den Schubladen hatte. Das Projekt "Purple" zeigt ein Gehäuse, wie es 2010 mit dem iPhone 4 auf den Markt kam und noch immer aktuell ist. Apple belegt damit, schon früher an diesem Design gearbeitet und sich eben nicht an erst später erschienenen Sony-Geräten orientiert zu haben. Ohnehin stammen die Vorwürfe, Apples Design sei von Sony übernommen, ausschließlich von Samsung; und eben nicht Sony. Zwar ist es in der Tat richtig, dass Apples Designer Shin Nishibori ein Jahr später weisungsgemäß auch einen Blick auf Sony-Geräte hatte und auf dem Prototypen ein "Jony" prangt, die Idee für das Grundkonzept ist jedoch schon älter.
0
0
14

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,7%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,5%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,2%
  • Eher mittelmäßig14,0%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,7%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)18,1%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,8%
673 Stimmen24.11.14 - 26.11.14
0