Freitag, 16. November 2012

Im Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung haben beide Konzerne vor dem kalifornischen Gericht eine Ausweitung der betroffenen Produkte erreichen können. Damit wird nicht nur über Patentverletzung der vergangenen Jahre verhandelt, sondern auch über Verletzungen in diesem Jahr. Der Patentstreit, zu dem am 6. Dezember eine weitere Anhörung stattfinden wird, umfasst damit nun auch Google Android 4.1, das Galaxy Note, das Galaxy S3 und das iPhone 5. Es ist denkbar, dass Samsung bald auch noch die Aufnahme des iPad mini und des neuen iPad mit Retina Display erwirken wird, da diese ähnliche Technologien wie das iPhone 5 verwenden. Zuletzt hatte im Patentstreit zwischen beiden Unternehmen eine Jury entschieden, dass Samsung aufgrund verschiedener Patentverletzungen mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Apple zahlen muss. Samsung ist gegen diese Entscheidung in Berufung gegangen und wirft einem Jury-Mitglied Befangenheit vor, da es vor Jahrzehnten von Seagate wegen eines Patentstreits in den Ruin getrieben wurde.
0
0
24

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
823 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0