Mittwoch, 23. Januar 2013

Apple hat soeben die Zahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. Im vierten Kalenderquartal 2012, Apples erstem Finanzquartal 2013, lag der Gewinn bei 13,1 Milliarden Dollar, der Umsatz bei 54,5 Milliarden Dollar. Zu diesem Ergebnis trugen 4,1 Millionen Macs, 47,8 Millionen iPhones, 12,7 Millionen iPods sowie 22,9 Millionen iPads bei. Apples Umsatz stellt einen neuen Rekord auf, die Mac-Verkäufe fielen hingegen eher schwach aus und gingen im Jahresvergleich um 1,1 Millionen Stück pro Quartal zurück. Apple konnte im Weihnachtsquartal mit knapp 23 Millionen iPads mehr Geräte verkaufen als jemals zuvor.

Vor genau einem Jahr lag der Gewinn bei 13,06 Milliarden Dollar, der Umsatz bei 46,33 Milliarden Dollar. 5,2 Millionen Macs, 37,04 Millionen iPhones, 15,4 Millionen iPods sowie 15,43 Millionen iPads wurden verzeichnet.

Um 23 Uhr beginnt Apple mit der Liveübertragung der Konferenz zu den Quartalsergebnissen. MacTechNews wird alle wichtigen Fakten der Konferenz in einer separaten Meldung veröffentlichen.
0
0
43

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,2%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
871 Stimmen19.03.15 - 31.03.15
0