Dienstag, 4. Dezember 2012

Nachdem vergangene Woche Gerüchte aufkamen, wonach Apple das Entwickler-Team rundum Logic Pro stark dezimiert hätte, gibt es Berichte, welche dieser Darstellung widersprechen. So liegt mittlerweile auch eine Bestätigungs-E-Mail des zuständigen Managers für Produkt-Marketing, Xander Soren, vor. Dieser bedankt sich in der für Apple-Verhältnisse relativ umfangreichen E-Mail-Antwort für das Interesse an der Musik-Software und versichert anschließend, dass es keine Änderungen am Entwickler-Team gab und man an der nächsten Version von Logic Pro arbeitet. Die letzte große Version von Logic Pro wurde im Juli 2009 vorgestellt, und seitdem mit verschiedenen Updates unter anderem um 64-Bit-Unterstützung ergänzt. Im Herbst 2011 tauchten dann Gerüchte über ein Logic X für den Mac App Store auf, welche sich aber nicht bewahrheiteten. Stattdessen hatte Apple den physischen Vertrieb von Logic Pro eingestellt und den Preis für Logic Pro von 499 auf 199 US-Dollar gesenkt.
0
0
11

Kommentare

Cupertimo04.12.12 10:27
Wäre sehr sehr schade wenn sie es einstellen. Logic ist für mich nach wie vor die Lösung mit der angenehmsten Oberfläche. Luft für Verbesserungen gibt es, es muss in mancher Hinsicht etwas flexibler werden. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, eine andere Software zu verwenden, um Musik zu machen. Die sollen es bloß weiterentwickeln!
Moogulator
Moogulator04.12.12 11:54
Sie hinken dennoch hier und da etwas hinterher, Musiker muss man schon auch bedienen und es könnten ruhig Kontrollstrukturen, Stepsequencer und Editoren für Controllerkaskaden drin sein. Wäre auch schlau eine Art Infrastruktur für Usb, Midi und osc zu bauen, der quasi. Sounddiver und Controllersteuerung vereinigt und bereit stellt. Allerdings traue ich Apple das nicht wirklich zu, auf Kunden einzugehen, eher machen die was was sie meinen, was cool für Einsteiger ist oder einfach zu bedienen..
Ich habe eine MACadresse!
pult04.12.12 12:00
Ich verstehe Apple einfach nicht: erst investieren sie in jahrelanger und harter Arbeit in die Pro-Applikationen, gewinnen dort viele User, doch dann lassen sie die Sache einfach schleifen. Das erinnert stark an Microsoft.

Updates im Jahreszyklus müssen nicht sein, aber das Programm quasi drei Jahre stagnieren zu lassen, ist nicht gerade ein Bekenntnis.

Mich nervt Apples Gewinnstreben auch immer mehr. Sie verkaufen sich als Firma, die Produkte aus Überzeugung auf den Markt bringt, doch gerade im Pro-Sektor ist momentan das komplette Gegenteil zu beobachten.

Schade, daß sie so wenig Wert darauf legen, die technologische Brillanz von OS X mit geeigneten Applikationen regelmäßig unter Beweis zu stellen.
flocko04.12.12 15:11
Ich hab damals Logic 7 (mit Dongle) neu gekauft und ein upgrade auf 8 gemacht. Und es funktioniert unter ML nicht mehr. Boah, das ist eine Sache die mich unsagbar aufregt. Das ganze hat mich sehr sehr viel Geld gekostet, und ich möchte nicht upgraden. Ich möchte allerdings auch nicht mehr Snow Leo benutzen.
xl04.12.12 15:48
Seit dem Ende von Shake glaube ich Apple in punkto Software Entwicklung eh kein Wort mehr. Von wegen wir arbeiten gerade an einem ganz dollen Nachfolger, den die Welt noch nicht gesehen hat (OK - hat sie ja tatsächlich bis heute nicht...).
Quickmix
Quickmix04.12.12 16:02
Abwarten
zinne
zinne04.12.12 16:47
Ich habs wirklich probiert mit logic, aber bin wieder bei Cubase gelandet... Steinberg hat sich da für mich gewandelt. Die scheinen einfach innovativer als Apples eingewurschtetes Logic von damals noch emagic...
www.free-pobo.com
Barbarossa
Barbarossa04.12.12 20:07
Ein Schlafwandel im Dornröschen-Schlaf? Was wird dabei wohl rauskommen...?
diddom
diddom04.12.12 20:11
Ein bugverseuchtes Logic, das seit Jahren nur an der Oberfläche gepflegt wird.
Da müsste schon mal ein ganz grosser Wurf kommen, dass sie den Mist der letzten 5-6 Jahre halbwegs wieder ausbügeln.
Da hab ich aber meine Zweifel, wenn man so eine Software schon im Ramschniveau verkauft.
Mir wäre lieber, Logic kostete noch 500€ und dafür gäbe es ernst zu nehmende Produktpflege und Weiterentwicklung.
Quickmix
Quickmix04.12.12 22:56
http://arstechnica.com/apple/2012/12/apple-shoots-down-rumor-about-pro-audio- team-decimation/
Eventus
Eventus04.12.12 23:16
Apropos (nicht) eingestellt: Ich hoffe, das iWeb nicht aufgegeben wird…
Live long and prosper! 🖖

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1218 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
13650