macOS Mojave unterstützt neues HTC Vive Pro VR-Headset

Apple überraschte auf der Worldwide Developers Conference 2017 mit zwei Ankündigungen: Am Mac lassen sich externe Grafiklösungen ("eGPUs") über Thunderbolt anschließen und macOS wird Unterstützung für Virtual-Reality-Headsets von HTC erhalten. Auf der Keynote zur WWDC 2017 zeigte Apple mit der Unreal Engine erstellte Inhalte, die auf einer VR-Brille von HTC wiedergegeben wurden.

Anfang des Jahres stellte HTC eine verbesserte Variante der HTC Vive VR-Brille vor. Die Pro-Version bringt eine beeindruckende Auflösung von 1400x1600 Bildpunkten pro Auge mit. Mit der normalen HTC Vive stehen pro Auge 1080x1200 Pixel zur Verfügung. HTC fügte dem Pro-Modell auch zwei nach vorne gerichtete Kameras zur Darstellung von Augmented-Reality/Mixed-Reality-Inhalten und zur Verbesserung des Trackings im Raum hinzu. Das Headset kostet ohne Controller und Sensoren derzeit bei HTC 879 Euro.


In einer Session für Entwickler auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference gab Apple bekannt, dass macOS Mojave auch die HTC Vive Pro und das SteamVR Tracking System 2.0 unterstützen wird. In der allerersten Vorabversion von macOS 10.14 Mojave, erschienen am Montag vor einer Woche, findet sich allerdings noch kein Treiber für die neue High-End-VR-Brille.

Kommentare

LoCal
LoCal13.06.18 12:58
Ich verstehe ja, dass Ihr da einen Affiliate-Link reinbaut, aber der Amazonpreis ist überzogen, die Vive Pro gibt es schon ab 879 €.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.06.18 12:59
LoCal
Dabei ging es mir nicht so sehr um den Affiliate-Link, wollte nur einen Anhaltspunkt des Preises finden. Wo gibts die für 879 Euro?
+2
LoCal
LoCal13.06.18 13:11
Mendel Kucharzeck
LoCal
Dabei ging es mir nicht so sehr um den Affiliate-Link, wollte nur einen Anhaltspunkt des Preises finden. Wo gibts die für 879 Euro?

Saturn:
Caseking:

Ist jeweils, wie auch im Artikeltext angegeben, nur die Brille.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
iBert13.06.18 13:11
Bei MediaMarkt, Saturn, Alternate und Caseking..... ....allerdings empfinde ich den Preis immer noch als recht heftig. Zumal man noch Sensorik und Zubehör separat erwerben muß.

LoCal war etwas flotter als ich.....
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.06.18 13:35
LoCal @@iBert
Irre, woher kommt denn diese gigantische Preisdifferenz?!
0
R-Waves
R-Waves13.06.18 13:40
Oder direkt bei deren eigenem Online Shop:
HTC Vive
+1
LoCal
LoCal13.06.18 13:52
Mendel Kucharzeck
LoCal @@iBert
Irre, woher kommt denn diese gigantische Preisdifferenz?!

Die dunkle Seite flüstert mir zu:
Damit Amazon demnächst die Vive Pro mit "über 30% günstiger" verkaufen kann.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
Nilsemann13.06.18 15:43
Hm gibt es schon eine Übersicht über kompatible (eGPU) Gehäuse und Grafikkarten in verbindung mit MacOS?
0
bublik
bublik14.06.18 08:34
Nilsemann
Hm gibt es schon eine Übersicht über kompatible (eGPU) Gehäuse und Grafikkarten in verbindung mit MacOS?

0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen