iPhone: Weltweiter Marktanteil fällt deutlich

Ein exorbitant gutes Ergebnis vor genau einem Jahr hatte dem iPhone sehr hohe Marktanteile beschert, die Verkaufszahlen des ersten Jahresquartals 2016 bedeuten hingegen fallende Marktanteile. In reinen Stückzahlen büßte Apple zehn Millionen verkaufte Exemplare ein, prozentual ausgedrückt entspricht dies einem Minus von ganzen drei Prozentpunkten. Lag Apple vor einem Jahr bei 18,3 Prozent, so waren es jetzt nur noch 15,3 Prozent. Die Verkaufszahlen sämtlicher Smartphone-Hersteller kombiniert blieben auf fast identischem Niveau - vor einem Jahr konnte die Branche 334,9 Millionen Geräte absetzen, von Januar bis März 2016 waren es 334,9 Millionen Smartphones.


Rang 2 für Apple
Apple bleibt damit allerdings zweitgrößter Smartphone-Anbieter. Mit großem Abstand auf dem ersten Rang liegt Samsung, die sich geringfügig von 82,4 auf 81,9 Millionen Geräte verschlechterten. Dies entspricht einem Marktanteil von 25,4 Prozent. Auf dem dritten Platz folgt Huawei mit 27,2 Millionen verkauften Geräten - ein Plus von 58 Prozent bzw. 10,1 Millionen zusätzliche Geräte. Hierzulande weitgehend unbekannt, in China aber ein wichtiger Anbieter, ist OPPO. 18,5 Millionen abgesetzte Geräte entsprechen einem weltweiten Marktanteil von 5,5 Prozent, die Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahr liegt bei satten 153 Prozent.

Chinesische Konkurrenz
Der ebenfalls aus China stammende Hersteller vivo bringt es auf 14,3 Millionen Geräte und einen Marktanteil von 4,3 Prozent. Sämtliche anderen Anbieter kombiniert bringen es auf 141 Millionen (-11 Prozent) Geräte und einen Anteil von 42,3 Prozent - daran sieht man deutlich, wie fragmentiert der Markt ist, der momentan noch von den beiden Riesen Apple und Samsung dominiert wird. Bemerkenswert ist, wie schnell sich die chinesischen Hersteller in der Rangliste nach vorne geschoben haben, obwohl beispielsweise vivo gar nicht außerhalb Chinas verkauft. Das Marktforschungsunternehmen IDC hält es allerdings nicht für unwahrscheinlich, dass Apple mit dem iPhone 7 wieder mehr Kunden anziehen kann.

Kommentare

zacwinter27.04.16 20:11
Vielleicht gibt Apple dann endlich mal bisschen Gas
0
Eventus
Eventus27.04.16 20:13
Uncle Bens verkauft sich auch weniger als chinesischer Billigreis in Säcken.
Live long and prosper! 🖖
0
Grolox27.04.16 20:25
Cook ist nicht der Typ zum gasgeben
Jobs war die E-Lok mit Turbo.

Cook sitzt auf der Kohle wie
Dagobert Duck. Kaum aktives zu
erkennen selten einen Plan B.
0
vadderabraham27.04.16 21:03
WTF... Toter bei Apple im HQ!

http://www.tmz.com/2016/04/27/apple-campus-body-found-cupert ino/
0
coffee
coffee27.04.16 21:24
Wenn öfter mal ein iPhone fällt, steigt der Absatz wieder...
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
0
Creativer
Creativer27.04.16 21:55
zacwinter
Vielleicht gibt Apple dann endlich mal bisschen Gas
Darauf warte ich auch. Das ist auch der Grund warum ich immer noch mein iPhone4 benütze... Es lahmt fürchterlich aber es verrichtet seit 6 Jahren zuverlässig seinen Dienst. Bisher hat mir keine Generation gefallen die mein 4er hätte ablösen sollen. Das Design vom 6er ist fürchterlich. Ich hoffe auf das 7er. Hoffentlich mal mit einem Rahmenlosen Design... mit virtuellen Homebutton!
0
mr.-antimagnetic27.04.16 21:59
Die heute aufgetauchten Zeichnungen des ( wahrscheinlich) nächsten iPhones lassen mich ungläubig und ratlos zurück ! Der selbe Rotz immer und immer wieder aufgewärmt , keine Ahnung wem man bei Apple mal in den Allerwertesten treten muss ..
0
deus-ex27.04.16 22:43
So wie bei allen andern Herstellern auch. Da sieht der Nachfolger wie der Vorgänger aus. Der Unterschied? Sie sind nicht Apple. Deswegen interessiert es auch keinen.

Die Chinesen Punkten ja weder über Qualität und Innovation sonder alleine über den Preis. Mehr nicht. Das bring immer nur kurzfristigen Erfolg und kaum Gewinn.
0
Benny@Mac
Benny@Mac27.04.16 23:00
mr.-antimagnetic

Welche Zeichnungen?
0
tearsen
tearsen27.04.16 23:12
@Benny@mac
0
pumacl
pumacl27.04.16 23:47
Next big thing needed - für die Aktie.

Für die User - what is in Apple´s DNA?
Hony soit
0
Deppomat28.04.16 00:31
Eventus
Uncle Bens verkauft sich auch weniger als chinesischer Billigreis in Säcken.
Krass, man kann sich echt in jeden Thread drauf verlassen, daß du den Kommentar zum Kopfschütteln bringst. Wir sollten also den Chinesen erzählen, was guter Reis ist? Laut Wikipedia machen die das seit 8200 Jahren... Du brauchst also ne Firma, die nen Markennamen auf Sachen druckt, damit du sie als gut erkennst?
Ignorant, überheblich, hoffnungslos konsumistisch. Tut mir leid, wenn das hier etwas aus dem Nichts kommt, aber ich lese hier seit Jahren, und fast täglich fällst du mit solchen Klöpsen auf.
0
Eventus
Eventus28.04.16 01:13
Deppomat
Eventus
Uncle Bens verkauft sich auch weniger als chinesischer Billigreis in Säcken.
Krass, man kann sich echt in jeden Thread drauf verlassen, daß du den Kommentar zum Kopfschütteln bringst. Wir sollten also den Chinesen erzählen, was guter Reis ist? Laut Wikipedia machen die das seit 8200 Jahren... Du brauchst also ne Firma, die nen Markennamen auf Sachen druckt, damit du sie als gut erkennst?
Ignorant, überheblich, hoffnungslos konsumistisch. Tut mir leid, wenn das hier etwas aus dem Nichts kommt, aber ich lese hier seit Jahren, und fast täglich fällst du mit solchen Klöpsen auf.
Es ist eine Anspielung, Deppomat! Der intelligente Leser kann erkennen, dass ich einerseits auf den umfallenden chinesischen Sack Reis anspiele (weil Marktanteile unbedeutend sind in diesem Zusammenhang) und zugleich sage, dass ein teures Markenprodukt nicht primär auf die Menge (also Marktanteile), sondern vielmehr auf die Marge (also die Gewinne) ausgerichtet ist.

Mit der Qualität von Uncle Bens oder irgendwelchem anderen Reis hat mein Kommentar eben gar nichts zu tun! (Wenn dus wissen willst: Ich kaufe Reis nur in der Migros, niemals Uncle Bens, weil der aus der Migros [M-Classic Carolina Parboiled] günstiger ist und mir besser schmeckt.)

Ich nehme dir übrigens deine beleidigende Behauptung ziemlich übel. Aber mit Beschimpfungen und Beleidigungen möchte ich nicht antworten und beende hiermit den Dialog mit dir.
Live long and prosper! 🖖
0
kalel
kalel28.04.16 06:54
Bei den ständig wachsenden Preisen der iPhones wundert einem das nicht. Wieviel wohl das 7er kostet? viell. 1000,- € in der Grundausstattung? Da darf man sich nicht wundern warum viele zu günstigeren Alternativen greifen. Apple muss dann schon wirklich eine tolle Innovation vorstellen dass die Kurve wieder nach oben geht.
0
Stereotype
Stereotype28.04.16 07:30
kalel
Bei den ständig wachsenden Preisen der iPhones wundert einem das nicht. Wieviel wohl das 7er kostet? viell. 1000,- € in der Grundausstattung? Da darf man sich nicht wundern warum viele zu günstigeren Alternativen greifen. Apple muss dann schon wirklich eine tolle Innovation vorstellen dass die Kurve wieder nach oben geht.

Was kostet das 6s in der Grundausstattung?
Was kostest beispielsweise das S7?
0
Lefteous
Lefteous28.04.16 07:38
Was kostet das 6s in der Grundausstattung?
Was kostest beispielsweise das S7?
590€ bzw. 705€ (Plus)
620€ bzw. 650€ (Edge)

Jetzt kann man sich natürlich darüber streiten, ob man ein Gerät mit 16GB mit einem mit 32GB vergleichen kann, das explizit mit Speichererweiterungsmöglichkeit beworben wird.
0
Lefteous
Lefteous28.04.16 07:43
Vielleicht gibt Apple dann endlich mal bisschen Gas
Da sehe ich ihn vor mir den Prinz Valium aus Spaceballs, wie er vor sich hingähnt. Wo ist Lone Starr, wenn man ihn braucht? Aber er musste ja Scott rausschmeissen. Man sieht ja, wohin es geht, wenn Designer und Langweil-BWLer die Macht übernehmen.
0
matt.ludwig28.04.16 08:27
Stereotype
kalel
Bei den ständig wachsenden Preisen der iPhones wundert einem das nicht. Wieviel wohl das 7er kostet? viell. 1000,- € in der Grundausstattung? Da darf man sich nicht wundern warum viele zu günstigeren Alternativen greifen. Apple muss dann schon wirklich eine tolle Innovation vorstellen dass die Kurve wieder nach oben geht.

Was kostet das 6s in der Grundausstattung?
Was kostest beispielsweise das S7?

Was juckt das S7?

Rechtfertigt doch nicht Apple's Preise
0
eastmac28.04.16 08:33
Wenn hier manche nach "Apple soll mal Gas geben" rufen....
Was soll es bei den Smartphones noch an Revolutionären neuen geben?
Das ding ist doch durch und wird, wie die Pre-Smartphone-Gerneration, nur noch verwaltet, was echt neues erwarte ich da nicht mehr.

- die Form/Design ist gefunden
- Schnell genug sind die Dinger
- Hardware reicht locker für die Nutzung von bis drei Jahren
- Haben will Faktor ist auch gesunken bzw. der Hype darum
- iPhone/iPad Markt ist satt
- An 500millionen verkaufter Uhren glaube ich nicht

Was ich mir wünschen würde, wäre ein iPhone mit Dock(oder Kabellos),
damit man einen 24" mit Tastatur und Maus anklemmen kann.
Unterwegs hätte man die mobile Version vom den Programmen verfügbar, zu Hause im Dock dann die vollwertigen Desktop-Versionen.
Das hätte was, dann düfte es auch gern 900€ kosten.
0
Schweizer
Schweizer28.04.16 08:37
Eventus
und zugleich sage, dass ein teures Markenprodukt nicht primär auf die Menge (also Marktanteile), sondern vielmehr auf die Marge (also die Gewinne) ausgerichtet ist.


Das sagst du, jede Wette das Apple es anders sieht.
Apple hat für jeden etwas gebaut, Normalo (4,7"), Phablet liebhaber (5,5") und für die immer rumgeheult haben sie möchten wieder ein 4".

Und Apple wären 60% Marktanteil lieber wie die 12%.
Geht halt nur nicht weil sich nicht jeder ein 50 Dollar Vertrag bzw. 800 Dollar Telefon leisten kann/will.

---
Mein Schwiegervater hat sich endlich entschlossen auch ein Smartphone zu kaufen.
Wir haben lange hin und her überlegt und es ist ein LG G4s geworden, und was soll ich sagen, ich war erstaunt wie toll das Gerät für 199 CHF ist.
Da kam ich mich mir meinem 1100 CHF 6er iPhone schon über den Tisch gezogen vor, iOS hin oder her. Es sind 900 Franken unterschied.
0
haschuk28.04.16 09:03
eastmac

Was ich mir wünschen würde, wäre ein iPhone mit Dock(oder Kabellos),
damit man einen 24" mit Tastatur und Maus anklemmen kann.
Unterwegs hätte man die mobile Version vom den Programmen verfügbar, zu Hause im Dock dann die vollwertigen Desktop-Versionen.
Das hätte was, dann düfte es auch gern 900€ kosten.

Versucht MS mit Windows Phone 10 und scheitert zur Zeit gnadenlos mit den Lumia 95x Phones.

Was enfach daran liegt, das bestehende Smartphone-SoC-Strukturen noch meilenweit der einfachsten lüfterlosen Intel-Desktop-Basis, der CoreM-Struktur unterlegen ist.
0
haschuk28.04.16 09:05
Schweizer
Mein Schwiegervater hat sich endlich entschlossen auch ein Smartphone zu kaufen.
Wir haben lange hin und her überlegt und es ist ein LG G4s geworden, und was soll ich sagen, ich war erstaunt wie toll das Gerät für 199 CHF ist.
Da kam ich mich mir meinem 1100 CHF 6er iPhone schon über den Tisch gezogen vor, iOS hin oder her. Es sind 900 Franken unterschied.

Lass uns mal in genau 12 Monaten erneut darüber reden.
0
Radetzky28.04.16 09:17
Eventus
...
Ich nehme dir übrigens deine beleidigende Behauptung ziemlich übel. Aber mit Beschimpfungen und Beleidigungen möchte ich nicht antworten und beende hiermit den Dialog mit dir.

Lass es doch einfach mal.
0
Eventus
Eventus28.04.16 09:25
Schweizer
Eventus
und zugleich sage, dass ein teures Markenprodukt nicht primär auf die Menge (also Marktanteile), sondern vielmehr auf die Marge (also die Gewinne) ausgerichtet ist.
Das sagst du, jede Wette das Apple es anders sieht.
Apple hat für jeden etwas gebaut, Normalo (4,7"), Phablet liebhaber (5,5") und für die immer rumgeheult haben sie möchten wieder ein 4".

Und Apple wären 60% Marktanteil lieber wie die 12%.
Geht halt nur nicht weil sich nicht jeder ein 50 Dollar Vertrag bzw. 800 Dollar Telefon leisten kann/will.
Ja, natürlich hätte auch Apple nichts gegen hohe Marktanteile, aber eben nicht auf Kosten der Marge/Gewinne.

Das 3GS kostete mich 2008 über CHF 1'000.—, während damals übliche Handys weit günstiger waren. Mittlerweile hat sich auch Samsung dem Preishöhepunkt (bei den offiziellen Preisen) angenähert. Ich denke, fortan werden Smartphones generell günstiger, iPhones werden aber immer zu den teuersten gehören (m. E. gerechtfertigt, wenn man die Gesamtkosten mit dem Wiederverkaufswert berücksichtigt).
Live long and prosper! 🖖
0
iMäck
iMäck28.04.16 09:50
Ich verstehe immer diese Vergleiche nicht:
"Was kostet ein Samsung s7?"

Die richtige Frage müsste lauten:
Was kostet ein S7 nach 4-8 Monaten
Und was kostet dann ein iPhone 6S?!

Und dann bitte nicht den Preis von Apple Care (jetzt bei 149€!!!🤑😱)
für das iPhone 6S vergessen für das 2te Jahr Garantie🤓
0
Eventus
Eventus28.04.16 10:10
iMäck
Die richtige Frage müsste lauten:
Was kostet ein S7 nach 4-8 Monaten
Und was kostet dann ein iPhone 6S?!
Dann musst du aber auch die Frage stellen, was ein iPhone bzw. ein S7 nach 4-8 weiteren Monaten noch wert sind.
Live long and prosper! 🖖
0
kalel
kalel28.04.16 10:28
eastmac
Wenn hier manche nach "Apple soll mal Gas geben" rufen....
Was soll es bei den Smartphones noch an Revolutionären neuen geben?
Das ding ist doch durch und wird, wie die Pre-Smartphone-Gerneration, nur noch verwaltet, was echt neues erwarte ich da nicht mehr.

Och bitte, das ist ja wohl das engstirnigste was ich seit langem gehört habe. Wenn immer jeder so gedacht hätte, würden wir heute noch PC´s mit S/W Bildschirmen haben. Wie war anno 1980 der Ton sogenannter "Experten": "Kein Mensch braucht einen PersonalComputer"...
Nur weil man sich JETZT nicht vorstellen kann was noch alles kommen kann, ist Ende im Gelände? Och bitte... Wenn Steve so gedacht hätte, gäb es gar kein iPhone, iMac, iPod etc...
Dennoch ruht sich apple oft auf seinen Lorbeeren aus, und die Preispolitik ist einfach Apothekenähnlich. JA, ich kauf den Mist auch, geb es ja zu, dennoch wird man auch daran Kritik üben dürfen.
0
eastmac28.04.16 11:40
kalel

Och bitte, das ist ja wohl das engstirnigste was ich seit langem gehört habe. Wenn immer jeder so gedacht hätte, würden wir heute noch PC´s mit S/W Bildschirmen haben. Wie war anno 1980 der Ton sogenannter "Experten": "Kein Mensch braucht einen PersonalComputer"...

Ich lass mich da gern überraschen aber es braucht etwas neues um die Massen wieder zum Kauf zu animieren.
0
Eventus
Eventus28.04.16 12:09
eastmac
Ich lass mich da gern überraschen aber es braucht etwas neues um die Massen wieder zum Kauf zu animieren.
Ein Idee wäre, das iPhone fürs Festnetz der IP-Telefonie zu erweitern. Auf fast jedem Büroschreibtisch steht noch ein altmodisches Telefon mit 37 Tasten und Zweizeilendisplay, das wenig kann und trotzdem teuer ist.

Ist man am Schreibtisch, legt man das iPhone ins Dock (an dem ein Hörer oder ein Headset eingesteckt ist) und geht man weg, hat man im iPhone auf Wunsch seinen Festnetzanschluss dabei.
Live long and prosper! 🖖
0
teorema67
teorema6728.04.16 12:18
Schweizer
... Wir haben lange hin und her überlegt und es ist ein LG G4s geworden, und was soll ich sagen, ich war erstaunt wie toll das Gerät für 199 CHF ist ...
Ich bin nicht erstaunt. Auch das G5 ist momentan nicht in der Lage, mein G4 (ohne s) abzulösen. Ganz große Pluspunkte sammelt LG nach meiner tagtäglichen Erfahrung mit seinem durchdachten GUI.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen