iPhone SE Plus geleakt? Schutzhüllen bei Best Buy aufgetaucht

Bisherigen Berichten zufolge ist das vor wenigen Monaten neu aufgelegte iPhone SE ein Erfolg. Vor einigen Wochen hatte eine Marktstudie besagt, dass die Baureihe exakt den Zweck im Sortiment erfüllt, für welchen Apple das Produkt ersann: Besitzer älterer iPhones ansprechen, gleichzeitig aber keine Kunden der höherpreisigen und margenstärkeren Linien abziehen. Demnach hatten drei von vier SE-Käufer angegeben, von einem mindestens vier Jahre alten iPhone umgestiegen zu sein. Schon zuvor hieß es in Marktanalysen, Apple wollte vor allem zum Umstieg vom iPhone 5s oder iPhone 6 locken – also von iPhone-Generationen, die keine aktuellen iOS-Versionen mehr erhalten. Im ersten Verkaufsquartal kam das iPhone SE angeblich auf 19 Prozent der gesamten iPhone-Verkäufe und schnitt deutlich besser als die erste Generation der Sonderserie ab.


Best Buy listet Zubehör für ein iPhone SE Plus
Schon vor dem Verkaufsstart hatte es Gerüchte gegeben, Apple wolle nicht nur das SE, sondern auch das SE Plus auf den Markt bringen. Während es sich beim iPhone SE um aktuelle Hardware im Gewande des iPhone 8 handelt, wäre ein iPhone SE Plus das entsprechende Pendant zum iPhone 8 Plus. Die US-Handelskette Best Buy schüttet nun weiteres Öl ins Gerüchte-Feuer, denn heute tauchte neues Zubehör auf. Unter der Eigenmarke "Insignia" vertrieben, führt das Unternehmen den "Glass Screen Protector for iPhone SE Plus 2020 - Clear". In der Liste kompatibler iPhones finden sich iPhone 6 Plus, iPhone 7 Plus und iPhone 8 Plus, was zumindest Gerüchte rund um die Displayabmessungen des iPhone SE Plus (5,5") bestätigen würde.


Ein interessanter Fund auf Best Buy

Heutige Vorstellung? Unwahrscheinlich
Allerdings erscheint es momentan eher unwahrscheinlich, dass Apple in Kürze ein iPhone SE Plus auf den Markt bringt. Zwar lassen wir uns gerne überraschen, eine ganz neue iPhone-Serie wäre im Vorfeld aber durch die Gerüchteküche gegangen. So wie sich das iPhone 12 schon vorab bemerkbar machte, unter anderem durch CAD-Zeichnungen und aus dem Entwicklungsprozess entführte Bauteile, so hätte man wohl auch von einem SE Plus mehr gehört. Der Marktexperte Ming-Chi Kuo sprach zudem davon, Apple peile die Vorstellung erst für kommendes Jahr an.

Kommentare

semmelroque
semmelroque15.09.20 17:29
iPhone SE Plus = gekauft
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex15.09.20 17:49
semmelroque
iPhone SE Plus = gekauft

Darf man fragen, warum das so gesetzt ist?
Nur wegen des vermutlich niedrigen Preises?
-2
colouredwolf15.09.20 17:56
Gammarus_Pulex
semmelroque
iPhone SE Plus = gekauft

Darf man fragen, warum das so gesetzt ist?
Nur wegen des vermutlich niedrigen Preises?

Ein günstiges iPhone mit vernünftiger Displaygröße und guter Batterielaufzeit
0
MacRS15.09.20 18:01
Habe mich schon gewundert, warum die 8 Plus so aggressiv abverkauft wurden. Allerdings wohl wie beim SE wieder eine iPhone-Reihe, die vorne nicht mehr weiß ist - schade (nicht dass die Kombi schwarz vorne/hinten weiß schlecht aussehen würde).
0
semmelroque
semmelroque15.09.20 22:11
colouredwolf
Gammarus_Pulex
semmelroque
iPhone SE Plus = gekauft

Darf man fragen, warum das so gesetzt ist?
Nur wegen des vermutlich niedrigen Preises?

Ein günstiges iPhone mit vernünftiger Displaygröße und guter Batterielaufzeit

... und TouchID!
0
Nekron16.09.20 08:45
Ein günstiges iPhone mit großem Display würde in China für Apple neue Käuferschichten erschließen. Das SE ist aufgrund des vergleichsweisen kleinen Displays hier nicht übermäßig beliebt. Besonders durch die Generation 50+ könnte eine iPhone SE Plus Apples Marktanteil steigern.

Auch die Generation 70+ könnte man hiermit locken, diese Generation wird von den Enkelkindern mit Smartphones ausgestattet, welche dann auch ausgiebig genutzt werden. Aufgrund der fehlenden Fähigkeit über eine lateinische Tastatur Schriftzeichen einzugeben ( PinYin), sind diese jedoch auf ein ausreichend großes Display angewiesen um genug Platz zum Zeichnen zu haben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.