TechTicker: Kurztest farbenfrohe EarBuds, Slim-Alu-Tastatur mit Beleuchtung, ein "ausgezeichneter" 27-Zöller und mehr

KURZTEST 1MORE COLORBUDS: FARBENFROHE TRUE-WIRELESS-HÖRER FÜR RUND 100 EURO
Erst kürzlich haben die AirPods-Pro-Konkurrenten 1MORE True Wireless ANC im Rewind-Test einen guten Eindruck hinterlassen. Mit einem Preis von rund 200 Euro sind die TW-ANC eine günstigere Alternative zu Apples erfolgreichen Top-In-Ears. Wer auf aktive Geräuschkompensation verzichten kann, findet im Sortiment von 1MORE auch noch günstigere Alternativen.


Die 1MORE ColorBuds trafen kurz nach dem Test der TW-ANC in der Redaktion ein. Die Besonderheit dieser Modelle: Ein sehr günstiger Preis (UVP 105 Euro, bei Amazon unter 100 Euro), kompakte Form mit gutem Tragekomfort und farbige Gehäusevarianten (Gold, Grün, Rosa, Schwarz). Die mit Full-Range Balanced-Armature-Treibern ausgestatteten kabellosen Hörer (Bluetooth 5) sind eher als Konkurrenten zu Samsungs Galaxy Buds oder den Sony WF-XB700 gedacht. Zu den weiteren Besonderheiten gehört Wasserfestigkeit (IPX5), eine Akkuausdauer von 6 Stunden (22 Std. mit Nachladen im Case, USB-C-Charging), aptX und AAC-Unterstützung, Musiksteuerung per Touch und Support für Sprachassistenten.


Die drei Farbvarianten – das Testmuster kam in einem fotografisch schwer abzubildenden, zarten Mintgrün – dürften vor allem beim weiblichen Geschlecht gut ankommen. In der Praxis unterscheiden sich die ColorBuds nur wenig von ihren Geschwistern aus gleichem Hause. Allerdings: Während die kürzlich getesteten Buds mit ANC neben einigen Touch-Funktionen auch über richtige Tasten zur Musiksteuerung verfügen, setzen die ColorBuds ausschließlich auf Touch-Bedienung. Das klappt nach etwas Eingewöhnung recht gut, aber reale Tasten gefallen mir persönlich besser. Dafür sind die ColorBuds etwas besser gegen Feuchtigkeit geschützt. Das Case ist wunderbar kompakt und passt in jede Tasche.


Klanglich gibt es an den vergleichsweise winzigen ColorBuds für diesen Preis absolut nichts auszusetzen. Satte Bässe, klare Mitten und Höhen und ein weitgehend unverfärbtes Klangbild – Check!


Fazit: Nach den bisherigen Erfahrungen mit anderen In-Ears von 1More in unterschiedlichen Preisklassen, erweisen sich auch die ColorBuds als gut durchdachte und ausgereifte Alternative für preisbewusste Musikhörer mit dem Wunsch nach echten kabellosen Ohrhörern. – Empfehlenswert.


+ + + + + + + + + +



MMD/PHILIPS 279C9 4K-MONITOR MIT 27" DIAGONALE UND SCHLANKEM RAHMEN
Der Hersteller schreibt: "Der Philips 279C9 mit Zero-Bezel-Design kommt ohne sichtbaren Rahmen aus." Das ist natürlich auf den ersten Blick als klare Marketing-Übertreibung erkennbar. Aber einen sehr schlanken Rahmen hat der 27-Zöller mit 4K-Auflösung definitiv.


Der Monitor mit IPS-Panel (178/178° Betrachtungswinkel, 400 Nits Spitzenhelligkeit) hat einen USB-Anschluss vom Typ C für Datenübertragung und das gleichzeitige Aufladen des Laptops (bis zu 65 W) sowie einen DisplayPort, zwei HDMI- und vier USB 3.2-Anschlüsse.

Weitere Merkmale: DisplayHDR 400-Unterstützung, AMD FreeSync, Flicker-Free-Technologie und ein neig-, schwenk-, dreh- und höhenverstellbarer Standfuß. Der mit dem iF Design Award 2020 und Red Dot Design Award 2020 ausgezeichnete Philips 279C9 ist ab sofort für 529Euro (UVP) erhältlich.


+ + + + + + + + + +


SATECHI SLIM-BT-TASTATUR MIT TASTENBELEUCHTUNG
Der US-Hersteller Satechi hat eine Slim-Version seiner kabellosen Aluminiumtastatur mit Tastenbeleuchtung herausgebracht. Slim bedeutet: es ist zwar ein separater Ziffernblock vorhanden, aber auf die bei Full-Size-Keyboards üblichen Steierungstasten zwischen Haupt- und Ziffernblock wird verzichtet. Das macht das Board entsprechend schmaler.


Das Wichtigste im Überblick:
  • Kompakte, kabellose Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung für MacOS-Geräte.
  • Tastaturbeleuchtung kann in zehn Helligkeitsstufen variiert werden.
  • Je nach Helligkeitsstufe bietet die Aluminiumtastatur eine Akkulaufzeit von bis zu 46 Stunden. Ohne Tastenbeleuchtung liegt die Akkulaufzeit bei zwischen 60 und 80 Stunden.
  • Tastatur schaltet nach zehn Minuten automatisch in den Ruhezustand, wenn diese nicht verwendet wird, um Batterie zu sparen.
  • Jetzt verfügbar mit QWERTZ-Layout
  • Tastatur ist ausgestattet mit einem Ziffernblock und intuitiven MacOS-Funktionstasten.
  • Kann mit bis zu drei Bluetooth-Geräten verbunden werden.
  • Maße: 37 x 12 x 1 Zentimeter
  • Gewicht: 400 Gramm
  • Tastatur ist farblich passend zur Apple-Familie in space gray erhältlich.
  • Preis: 79,99€
  • Die Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung ist ab jetzt im deutschen Fachhandel verfügbar.
  • Die Erweiterung für den Apple-Arbeitsplatz


Die Tastatur aus Aluminium wird per Bluetooth mit dem Mac (oder auch iOS-Geräten) verbunden und besitzt verschiedene Funktionstasten, um beispielsweise die Lautstärke zu verändern oder zwischen Applikationen hin- und herzuwechseln. Insgesamt kann die kabellose Tastatur mit bis zu drei Bluetooth-Geräten verbunden werden.


Die Satechi Aluminium Slim Bluetooth Backlit Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und QWERTZ-Layout ist ab sofort für 79,99 Euro (UVP) im deutschen Fachhandel verfügbar. Soular GmbH & Co. KG ist der exklusive Vertriebspartner von Satechi in Deutschland und Österreich.


+ + + + + + + + + +


YAMAHA: SR-C20A UND SR-B20A KOMPAKTE SOUNDBARS VORGESTELLT
Mit den neuen Soundbars SR-C20A und SR-B20A erweitert Yamaha sein Sortiment an praktischen "Klangbalken" für besseren TV-Sound.


Mit integrierten Subwoofern sollen sie laut Hersteller beeindruckenden, basskräftigen 3-D-Sound aus einem unaufdringlichen Gehäuse bieten. Besonders kompakt (daher das "C" für "Compact" in der Modellbezeichnung) fällt das Modell die SR-C20A aus. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten und Technologien wie Clear Voice, Dolby Digital und Virtual Surround sowie die Fernsteuerbarkeit per Mobile-App sollen den Soundbars zu ganz großer Performance verhelfen.

Mit einer Breite von 600 mm (SR-C20A) und 910 mm (SR-B20A) und einer Höhe von lediglich 64 bzw. 53 mm sind die Neuheiten Yamahas bislang kleinste Soundbars. Trotz geringem Volumen ist in beiden ein Subwoofer für vollen Klang integriert. Der SR-C20A ist mit zwei Fullrange-Lautsprechern, einem Basslautsprecher und zwei Passivmembranen ausgestattet. Das etwas größere Modell SR-B20A verfügt hingegen über getrennte Chassis für Mittel- und Hochton. Nähere technische Informationen finden Sie auf den verlinkten Produktseiten.

Die neuen kompakten Yamaha Soundbars SR-C20A und SR-B20A mit integrierten Subwoofern sind voraussichtlich ab Herbst 2020 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive 16% Mehrwertsteuer liegt bei 252,00 Euro für die SR-C20A und 272,00 Euro für die SR-B20A.


+ + + + + + + + + +

Kommentare

verstaerker
verstaerker23.08.20 11:29
die Tastatur hatte ich kürzlich ... wertige Verarbeitung und gutes Tipp-Gefühl.
Allerdings gab ich sie zurück weil sie zu dem Zeitpunkt via fn-Backspace keine Entfernen-Funktion ausführte, das wurde aber mittlerweile nachgereicht.
Die fn-Taste wird allerdings in macOS nicht als solche erkannt, also Custom-Funktionen kann man nicht draufmappen.
Desweiteren haben mich die Minicursor-Tasten fertig gemacht.
Aber das ist wohl einer Problem aller kompakten Keyboards.
+1
Plebejer
Plebejer23.08.20 11:44
verstaerker
die Tastatur hatte ich kürzlich ... wertige Verarbeitung und gutes Tipp-Gefühl.
Allerdings gab ich sie zurück weil sie zu dem Zeitpunkt via fn-Backspace keine Entfernen-Funktion ausführte, das wurde aber mittlerweile nachgereicht.
Die fn-Taste wird allerdings in macOS nicht als solche erkannt, also Custom-Funktionen kann man nicht draufmappen.
Desweiteren haben mich die Minicursor-Tasten fertig gemacht.
Aber das ist wohl einer Problem aller kompakten Keyboards.

Ich empfinde die Zeit, bis man nach einem Ruhezustand wieder schreiben kann als das größte Manko. 2-3 Sekunden vergehen, ab der eine Verbindung besteht und auch dann erst geschrieben werden kann.

Abgesehen davon ist es eine sehr gute Tastatur, wenn man mit den Einschränkungen, die verstaerker beschreibt, leben kann. Ich kann es nicht.
+2
JM23.08.20 12:46
Betreffend: MMD/PHILIPS 279C9 4K-MONITOR MIT 27" DIAGONALE UND SCHLANKEM RAHMEN
kann ich nur davor warnen, ich habe diverse Philips Produkte in Verwendung und es ist unglaublich, wie schlecht diese verarbeitet sind! Sie halten nicht einmal mehr bis die offizielle Garantie vorbei ist, sie schmeißen schon vorher das Handtuch! Früher war Philips bekannt für Qualität, das scheint heutzutage vorbei zu sein, ich werde mir reiflich überlegen noch ein Produkt von diesem Hersteller zu kaufen!
+2
Ely
Ely23.08.20 13:05
Plebejer
verstaerker
die Tastatur hatte ich kürzlich ... wertige Verarbeitung und gutes Tipp-Gefühl.
Allerdings gab ich sie zurück weil sie zu dem Zeitpunkt via fn-Backspace keine Entfernen-Funktion ausführte, das wurde aber mittlerweile nachgereicht.
Die fn-Taste wird allerdings in macOS nicht als solche erkannt, also Custom-Funktionen kann man nicht draufmappen.
Desweiteren haben mich die Minicursor-Tasten fertig gemacht.
Aber das ist wohl einer Problem aller kompakten Keyboards.

Ich empfinde die Zeit, bis man nach einem Ruhezustand wieder schreiben kann als das größte Manko. 2-3 Sekunden vergehen, ab der eine Verbindung besteht und auch dann erst geschrieben werden kann.

Abgesehen davon ist es eine sehr gute Tastatur, wenn man mit den Einschränkungen, die verstaerker beschreibt, leben kann. Ich kann es nicht.

Ich habe das Magic Keyboad mit Ziffernblock, nutze es mit dem MBA 2017 und da ist es auch so. Auch das Magic Trackpad 2 braucht manchmal mehrere Sekunden, bis es gekoppelt ist, wenn der Rechner im Ruhezustand war.
+2
athlonet23.08.20 13:22
Was mich persönlich an dem Philips Monitor stören würde: externes Netzteil.

Ja ich weiß, als Argument wird immer angeführt, dass man das Netzteil einfach tauschen kann, wenn es defekt ist. Mir ist aber noch nie ein eingebautes Monitor-Netzteil kaputt gegangen.
+7
grhrd24.08.20 11:53
Ich bin super happy mit meinem 4K Display LG 27UK670-B

Für knapp 400€ momentan das beste Preis-Leistungsverhältnis von allen 4K Displays mit USB-C!

https://amzn.to/2YsI4Dj
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.