Studie: Apple TV+ bei Nutzerbewertungen auf dem letzten Platz – Kritik an Content-Umfang und Bedienung

Apples Streamingservice TV+ tut sich nach wie vor schwer gegen Platzhirsche wie Netflix. Im American Customer Satisfaction Index (ACSI) beispielsweise schnitt TV+ unterdurchschnittlich ab. Das liegt insbesondere an dem immer noch vergleichsweise mageren Content-Angebot des Apple-Dienstes, der nur auf Eigenproduktionen und Exklusivinhalte setzt. Eine Studie von UserTesting stützt die bisherigen Beobachtungen. Der Umfrage zufolge landet Apple TV+ in mehreren Bereichen auf dem letzen Platz aller berücksichtigten Streaminganbieter.


Apple TV+: Kritik an Content-Menge und Bedienbarkeit
Die von UserTesting befragten Nutzer äußerten ihre Meinung zu Diensten Netflix, Disney+, Amazon Prime, Apple TV+ und den in den USA verfügbaren Services HBO Max, HBO Now und Hulu. Demnach ist es bei Apple TV+ am unwahrscheinlichsten, dass Nutzer den Dienst nach einer Testphase weiterverwenden. 40 Prozent gaben an, eher nicht zu TV+ zurückkehren zu wollen.

Auch der Wert für die allgemeine Nutzungserfahrung liegt bei dem Apple-Service im Vergleich zu anderen Streaminganbietern am niedrigsten. Während 46 Prozent der Teilnehmer laut eigenen Angaben von Apple TV+ das bekommen, was sie erwarteten, zeigten sich 27 Prozent enttäuscht. Bei den restlichen 27 Prozent übertraf TV+ die Erwartungen.

Nutzer zeigen sich nicht nur enttäuscht über die geringe Content-Menge von TV+, sondern fremdeln zum Teil auch mit der Benutzeroberfläche. Trotz des übersichtlichen Angebots erreichte TV+ in der Kategorie „Eine bestimmte Serie finden“ den letzten Platz. Die Navigation und optische Aufbereitung des Portfolios sei im Vergleich zu Konkurrenten wie Netflix nicht allzu benutzerfreundlich, so die Kritik.

TV+ nicht meilenweit abgeschlagen
Apple TV+ erzeugt bei den Zwischenergebnissen zwar den Eindruck, weit abgeschlagen gegenüber der Konkurrenz zu sein – doch das Gesamt-Ranking relativiert die anderen Ergebnisse. Auch dort landet TV+ auf dem letzten Rang, ohne der Konkurrenz jedoch meilenweit hinterherzuhinken. Während die drei Erstplatzierten Disney+, Hulu und Netflix einen Wert von 90 erzielen, bringt es Apple auf 84.

Kommentare

Florian Lehmann24.07.20 22:36
Bedienung ist furchtbar! Welcher UI/UX Konzeptler hat das verbrochen?

Da passt die Aussage nicht, Steve Jobs hat den Schlüssel des TVs entschlüsselt ... oder wie war das nochmal mit dem ITV?
+6
Steffen Stellen24.07.20 22:54
Kenne Apple TV+ jetzt nicht aber wenn es so ist wie das Apple TV, das ich warum auch immer besitze, heißt das nichts Gutes.

Beim Apple TV haben sie ja ironischerweise zum ersten mal jemanden vom UX-Team auf die Bühne geschickt, ausgerechnet beim Produkt mit dem mit Abstand schlechtesten Benutzererlebnis.

Habe das Gefühl, wenn das Produkt gut ist, dann dürfen es die Softwarker vorstellen. Die Welt kann so ungerecht sein.

Da hat der gute Steve das Geheimnis wohl mit ins Grab genommen.
-4
rudluc25.07.20 00:03
Bei Netflix kann man ganz einfach eine Übersicht über die einzelnen Folgen einer Serie oder Staffel bekommen, bei Apple TV+ muss ich immer rätseln.
Insgesamt scheint es aber auch überhaupt keine Systematik zu geben in dem Angebot!
+7
PaulMuadDib25.07.20 00:42
Steffen Stellen
Beim Apple TV haben sie ja ironischerweise zum ersten mal jemanden vom UX-Team auf die Bühne geschickt, ausgerechnet beim Produkt mit dem mit Abstand schlechtesten Benutzererlebnis.
Von was redest Du? Was zum Geier ist an der Apple TV-Bedienung schlecht? Oder meinst du nicht das Gerät?

Ich hab hier noch so eine ältere Western Digital-Box rumliegen. DIE ist schlecht. Dateibrowserfeeling at its best.
+2
Eventus
Eventus25.07.20 00:57
Angenommen, ich möchte auch die neuesten Folgen einer Serie herunterladen. Wie komme ich zur Folgenübersicht? Wenn ich die Serie antippe, startet die Wiedergabe der nächsten ungesehen Folge. Ich hab eher durch Zufall entdeckt, dass man lang drauftippen muss und dann übers Kontextmenü zur Folgenübersicht kommt …
Live long and prosper! 🖖
+7
NONrelevant
NONrelevant25.07.20 01:24
TV+ könnte der nächste Rohrkrepierer werden.
Und ja, die Bedienung der ganzen App ist zum davonlaufen.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+9
Hank_Martin25.07.20 07:01
NONrelevant
TV+ könnte der nächste Rohrkrepierer werden.
Und ja, die Bedienung der ganzen App ist zum davonlaufen.
Sollte sich Apple in der Krise kein großes Studio unter den Nagel reissen, sehe ich das leider auch so.
+1
Markim
Markim25.07.20 07:24
Auch ich finde Bedienung von Apple TV+ zum Davonlaufen. Dann kommt noch hinzu, dass ATV+ in der ATV-App integriert ist, statt eine eigene App ist. Unter Watch Now werden Filme vorgeschlagen, auf die ich keinen Zugriff habe. Bei Filmen, die ich angefangen habe, merkt sich die App die Position oft nicht korrekt. Die meisten Filme und Serien sind zwar top, aber die hat man im Nu durch. Daher ist das Angebot eher noch zu teuer.
0
NONrelevant
NONrelevant25.07.20 08:33
Markim
Inzwischen ist die Bedienung wenigsten besser geworden. Bei Veröffentlichung der TV-App war es ja schlimm. Die App konnte quasi nur Play und Stopp und nach Beendigung einer Folge war Schluss. Autoplay gab’s da nicht.
Und wo sind die Bewertungen der Kunden in der TV-App. Auch weg.
Und wo sind die Informationen für zusätzliche Sprachen. Im iTunes-Store, den es für Filme auf dem Mac nicht mehr gibt wird mir angezeigt in welchem Tonformat der Film vorliegt, nicht so in der TV-App.
Versteh ich nicht.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
+2
Hühnchen
Hühnchen25.07.20 08:52
Mir persönlich gefallen die wenigen Inhalte von TV+ schon (ist halt Geschmacksache und für andere Geschmäcker ist es halt sehr dünn).
Ich finde nur die ganzen Namen zu verwirrend.
Da gibt es das Gerät TV
Dann die App TV (die ja ua auch auf dem Gerät läuft. Und die so ne Art Haupt Oberfläche ist). Hier werden sämtliche Inhalte Aller Apps angezeigt
Dann den riesigen Umfang von Filmen und Serien im iTunes Store (heißt der noch so?)
Und dann wieder ein sehr überschaubares Paket von (Vorwiegend) Eigenproduktionen als TV+
Dazu kommen noch so 2 oder 3 Spartenpakete (und ich finde, die hätten sie auch einfach noch zu TV+ packen können).

Das kapiert keine.
Netflix: rein - alles schauen. Das versteht jeder.
+6
Crypsis8625.07.20 10:07
ich fand den Ansatz von Apple eigentlich gar nicht verkehrt, mehr auf Qualität und dann eben weniger Quantität. Wenn man sich mal anschaut, wieviel low-quality da bei Netflix teilweise reingenommen wird nur damit die Mediathek voll wird...
aber das Konzept geht halt nur auf, wenn man auch konstant was kommt. Ich werde jedenfalls keine 5€/Monat zahlen nur damit 1-2x im Jahr was neues kommt (was einem ja auch erstmal persönlich gefallen muss). So ein paar fremdeingekaufte Highlights würden sicherlich nicht schaden..
-1
Raziel125.07.20 10:21
Empfinde AppleTv + ehrlich gesagt auch als gut. Wir haben hier ein Netflix Abo um knappe 17€ und schauen dafür verhältnismäßig wenig weil halt wirklich auch viel low quality Zeug dabei ist und gefühlt eher selten mal was wirklich gutes kommt. Bei Apple habe ich nur einen Minimalbetrag gezahlt aber eigentlich ist jede der Inhalte qualitativ hochwertig. Wir haben in letzter Zeit tendenziell mehr AppleTv geschaut als Netflix muss ich sagen. Sie müssten nur etwas schneller neues liefern, dann wäre eigentlich alles bestens.

Bedienung wiederum sehe ich eigentlich nicht schlechter als Netflix, mit ihren völlig unsortierten Zufallskategorien und kaum Möglichkeit irgendwie was mit Struktur zu suchen. Auf der wall völlig per Zufall Kategorien oder Inhalte zu empfehlen und morgen wieder anders früher dazu, dass man eigentlich alles nur per Zufall findet, außer man hat es bereits in der eigenen Liste.

Bei Apple TV+ findet sich übrigens die Übersicht aller folgen genau gleich wie bei Netflix, nur das sie horizontal statt vertikal angeordnet ist zb sieht man die Übersicht direkt bei jeder Folge indem man einfach nur nach unten scrollt. Das ist sogar besser als bei Netflix
-1
Deichkind25.07.20 12:07
Apple TV+ ist sicherlich mangels Back-Katalog durch den durch Covid-19 bedingten Produktionsstop in Hollywood besonders hart betroffen.

Mit Apple TV+ habe ich keine Erfahrung, aber ich finde, dass schon der iTunes Store für Filme und TV Serien im Vergleich zu den Zusatzangeboten bei Amazon Prime eher lieblos gestaltet war und ist:

Jeder Benutzer kann genau einen Kommentar zu dem Produkt abgeben. Kommentare anderer Benutzer können nicht kommentiert werden. Somit können dort gestellte Fragen nicht beantwortet und Anmerkungen, die auf falschen Voraussetzungen beruhen, nicht richtig gestellt werden. Apple will wohl den Aufwand für die Moderation der Kommentare auf ein Minimum beschränken. Und bei Flatrate-Angeboten wie Apple TV+ gibt es für den Anbieter vielleicht gar keinen Anreiz mehr, eine Kommentarfunktion zu pflegen.

Bei aktuell laufenden TV-Serien, bei denen wöchentlich neue Episoden hinzugefügt werden, ist es den Anbietern anscheinend nicht möglich, geplante Veröffentlichungstermine anzugeben. Somit erfährt man im iTunes-Store in der Regel nicht, wieviele Episoden geplant sind. [Hat Apple TV+ in dieser Hinsicht dazu gelernt?] Setzt dann die Veröffentlichung einer US-Serie wegen besonderer Events oder Feiertage mal eine Woche aus, hagelt es im deutschen Store 1-Sterne-Bewertungen und die entsprechenden gepfefferten Kommentare kommen hinzu. Das kommt zwar auch bei Amazon Prime vor, aber dort kann man wenigstens auf die Kommentare antworten.

Weiterhin gibt es in der Suchfunktion des iTunes Store das Problem, dass man Filme und Serien nicht durch den Originalnamen aufsuchen kann, wenn der nicht auch in dem im deutschen iTunes Store gewählten Titel vorkommt. Ich vermute allerdings, dass Apple TV+ zumindest diesen Fehler vermeidet.
+1
RyanTedder
RyanTedder25.07.20 16:46
Die Bedienung ist wirklich das schlimmste was ich je erlebt habe. Das bei Apple, wo alle Geräte durch ihre Einfache und Intuitive Bedienung hervorstechen. Das alleine bringt mich tatsächlich dazu, weniger oft in die App reinzuschauen. Ich warte wirklich immer bis etwas in den Nachrichten angekündigt wird, um mir die grauenhafte Navigation so gut es geht zu ersparen.
0
Himmellaeufer25.07.20 18:10
Raziel1
Bedienung wiederum sehe ich eigentlich nicht schlechter als Netflix, mit ihren völlig unsortierten Zufallskategorien und kaum Möglichkeit irgendwie was mit Struktur zu suchen. Auf der wall völlig per Zufall Kategorien oder Inhalte zu empfehlen und morgen wieder anders früher dazu, dass man eigentlich alles nur per Zufall findet, außer man hat es bereits in der eigenen Liste.

Ohhh das ist allerdings schon ein Riesen Unterschied zu Netflix oder auch Disney+. Das gleiche wenn man AppleTV+ am Mac nutzen möchte, sehr unübersichtlich und schwer etwas zu finden.
Fotoworkshops im Allgäu/Tirol? www.kay-pehnke.de
+1
Andi8426.07.20 22:33
Ja finde ich auch wenn man siech eine Film ausgesucht hat Bringt gleich in einer Anderen App finde ich nicht gut, da mann ja mehrer Abo's Braucht schöner wäre es Läuft alles auf einer App Apple TV ist so weit gut aber noch nicht richtig Durch Dacht.
0
NeoMac666
NeoMac66627.07.20 07:05
Ich finde es müsste einen klaren bereich für Apple TV+ in der TV-app geben.
Außerdem sollte man irgendwie einstellen können, dass nur die Inhalte der Abonnierten Dienste sieht.
+1
Ely
Ely27.07.20 09:04
Bei TV+ weiß ich oft nicht, welche Serie oder welcher Film bei welchem Anbieter läuft und ob's zusätzlich kostet. Das totale Durcheinander.

Ich wünsche mir, daß ich nur die Sachen einblenden kann, die ich nutze. Also z. B. TV+ (nur darin enthaltener Content, keine Leih- und Kaufsachen), Disney+ und Prime (nur Inhalte von Prime), dazu noch die Mediatheken der ÖR.

Das würde die Sache sehr entflechten.

Aktuell nutze ich den Apple TV nur als Empfänger fürs iPhone an der Glotze, am iPhone greife ich zu den jeweiligen Apps. Nur TV+ gucke ich direkt übers Apple TV. Am Beamer nehme ich nur zum iPhone als Zuspieler.
0
mee
mee27.07.20 09:23
Was ich etwas Augenwischerei finde ist, dass man ein Abi hat, aber nicht alle Inhalte anschauen kann … Wie hier auch einige schreiben ist dies die grösste Verwirrung und ich verstehe es inhaltlich einfach nicht. Wenn ich ein Flatrate Abo habe, dann will ich auch alles sehen. Aber nicht so n zwischen Ding, man kann zwar einiges sehen, aber eben nicht alles … 
Ich werde mein Abo nach ablaufen der First darum wieder künden.
0
Phil Philipp
Phil Philipp27.07.20 10:54
Eventus
.... Ich hab eher durch Zufall entdeckt, dass man lang drauftippen muss und dann ....
Gott sei Dank, ich dachte schon ich bin zu blöd zum Fernsehen schauen. Ich raff die Fernbedienung auch immer nie so richtig. Die Ergebnisse zufällig erfolgreicher Klick-Drück-Wisch-Aktionen kann ich immer nur schlecht reproduzieren. Alleine der Versuch, eine andere Audio-Sprache einzustellen schlägt ziemlich sicher fehl. Mittlerweile benutze ich oft die SIRI-Taste. Oder ich lese ein Buch...
+1
awk27.07.20 13:43
Die Bedienung und Fernbedienung sind unterirdisch. Zum Glück geht es mit dem iPhone etwas besser.
Die Inhalte sind mager, das meiste interessiert mich gar nicht. For all Mankind ist gut, die neue Staffel lässt auf sich warten. Gestern habe ich mir Greyhound angeschaut, so schlecht war der nun nicht. Historisch leider weit von der Realität weg, ist aber auch keine Doku. Wenn mein kostenloses Jahr um ist, dann ist Schluss. Um mich zu einem kostenpflichtigen Abo zu bewegen muss noch viel getan werden.
0
MOTIVHIMMEL
MOTIVHIMMEL27.07.20 21:51
Apple TV+ ist leider ein Microcosmos in der großen Welt der Streaminganbieter, aber was ich Apple ganz klar übel nehme ist, das sie nicht imstande waren so etwas umfangreiches zu liefern wie es Disney Plus erschaffen hat. Ich rede hier von leicht verfügbaren Bonusmaterial.
Gerade Apple, die sich selbst immer so präsentieren das Film, Musik und Fotografie das aller wichtigste ist für sie, hätten es echt besser machen können, anstatt nur auf reinen Content zu setzen. Das Knowhow etc. haben sie dazu eigentlich, dachte ich jedenfalls.
Warum kann man von den Filmen / Serien nicht auf Musik zugreifen die es bei iTunes Music oder im Musik Store gibt?. Warum gibt es kein Bonusmaterial in Form von iTunes Extras?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.