Rewind - Ausgabe 416 erschienen

Die 416. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Praxistest: DECT-Telefon AVM Fritz!Fon C4 (Shop: )
Tools, Utilities & Stuff
  • Canon Pixma: Vier Nachfolger und eine Neuheit
  • Origin Storage: DataLocker jetzt auch für Macs (Shop: )
  • in-akustik: Einfach mal flexibel sein
  • Luxi: Belichtungsmessung mit dem iPhone
  • TechniSat: MyDigitRadio-App für iOS verfügbar
  • Zoom TAC-2: Consumer-Audio-Interface mit Thunderbolt
  • Philips (WOOX): Drei neue Klangkünstler
Bilder der Woche


Weiterführende Links:

Kommentare

eiq
eiq25.01.14 09:33
Danke für den Bericht zum Fritz!Fon C4. Schade, dass keinerlei Vergleich zum seit Jahren erhältlichen (technisch identischen?) Fritz!Fon MT-F gezogen wurde. Das hätte sich bei so einem Test eigentlich angeboten. Die Preise des C4 schwanken übrigens nur bei Amazon so stark, was man daher leicht umgehen kann. Und wer etwas Geld sparen will, kann sich auch das MT-F anschauen.

Die Geräusche sind leider normal und auch beim MT-F seit jeher vorhanden. Ein Austausch wird dir daher außer viel Aufwand nichts bringen.

Das Telefonbuch kann man sehr leicht importieren: einfach auf dem Smartphone die Fritz!Fon-App installieren, das Telefonbuch exportieren und dann in der Fritz!Box importieren.
0
razzfazz
razzfazz25.01.14 09:46
Ich persönlich nutze ebenfalls seit vielen Jahren Fitz!Boxen

Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
0
meltingmind
meltingmind25.01.14 10:01
Warum ist easybell ein Tochterunternehmen von Telefonica? Die nutzen lediglich deren Netze; das hat ja nichts mit O2 oder Telefonica selbst zu tun
0
neversleep
neversleep25.01.14 11:17
Kontakte aus dem iPhone an die Fritz!Box übertragen:
0
sonorman
sonorman25.01.14 11:44
neversleep & eiq

Danke für die Hinweise zur Telefonbuchsynchronisation. Ein weiterer Leser hat mir vorhin auch noch den Tipp über die Google-Synchronisation gegeben, wie auf der Folgeseite des Links von neversleep beschrieben. ( )

Wenn ich das richtig sehe, haben beide Wege entscheidende Nachteile. Bei der Export-Option aus der Fritz!Fon-App kann man scheinbar nur ALLE Kontakte übertragen, nicht einzelne Gruppen, oder?

Bei der Google-Option ist, nun ja, Google im Spiel.

Schöner wäre es definitiv, wenn die Fritz!Box einfach eine vCard-Datei vom Mac importieren könnte, oder noch besser, direkt aus den Kontakten eine beliebige Gruppe importieren könnte.
0
Cyco
Cyco25.01.14 12:01
Zum einmaligen übertragen der Kontakte kannst Du aus dem bestehenden Adressbuch die gewünschten Kontakte exportieren, dann ein Adressbuch-Archiv erstellen. Das Adressbuch leeren und die exportierten Kontakte einpflegen, einmalig auf die FritzBox synchronisieren und danach das Adressbuch-Archiv wieder ins Adressbuch importieren.

Das ist zwar leider nicht so wirklich Mac-like aber es funktioniert.
0
tommy-lg25.01.14 12:51
Man kann sich das Teil auch ganz sparen, da über Fritzfon das Handy als normales Telefon eingebunden werden kann. Nutze das seit Jahren so und es funktioniert tadelos.
Erneuerbare Energien - Seit wann kann Energie erneuert werden?
0
sonorman
sonorman25.01.14 13:05
Cyco
Danke für den zusätzlichen Tipp. Ich sammle derzeit alle Tipps und Vorschläge und werde nächste Woche noch mal etwas zu dem Thema nachreichen.

tommy-lg
Das nutze ich nebenbei auch mit dem iPhone und es funktioniert in der Tat nicht schlecht. Aber die Sache hat ein paar kleine Haken: Wenn nachts per Zeitschaltung WLAN abgeschaltet wird (Edit: oder wenn man außer Reichweite war) , muss man das iPhone (oder iPad) am nächsten Tag mindestens einmal einschalten und die Fritz-App aufrufen. Ansonsten klingelt es nicht. Es ist auch nicht ganz so praktisch, wenn man das iDevice erst mal entriegeln muss und anschließend noch mal das Gespräch annehmen muss.
0
Bitsurfer25.01.14 13:13
Jetzt bin ich aber von den Fritzen überrascht. Mein 5-jähriges Gigaset kann man ganz einfach per Bluetooth mit dem Adressbuch synchronisieren. Auch nur einzelne Einträge oder eine Gruppe.
0
neversleep
neversleep25.01.14 13:15
elq
Das C3 ist auch nicht schlecht. Liegt gut in der Hand und hat AAA Akkus und durch das größere Volumen einen besseren Klang und es hatte am Dezember nur 59 Euro gekostet.
Es fehlt allerdings ein Headset Anschluss, falls dies jemand benötigt.
0
sonorman
sonorman25.01.14 14:37
Kurzes Update.

Vorhin ist das Austauschgerät gekommen. Leider spinnt das total und funktioniert nicht richtig. Zudem weist es ebenfalls die störenden elektronischen Geräusche auf, wenn man es sich ans Ohr hält. Ich habe daher beschlossen, das Experiment aufzugeben und tausche es um, bzw. lasse mir den Betrag erstatten.
0
MikeMuc25.01.14 16:30
Wer Spaß dran hat kann sich auch per Applescript eine Exportfunktion für die Fritzbox basteln da man bei der FB das Telefonbuch als XML-Datei im und exportieren kann. Dann nochein wenig Terminal bzw. Shell dazu und man kann die Daten per Button entweder aus der FB ins Adressbuch oder retour speichern.
Ich hab das noch ein wenig weiter getrieben und schalte eine Filemakerdatei dazwischen. Die holt sich die Daten aus dem Appleadressbuch, verknüpft die mit einer 2. Tabelle im Filemaker wo zB. die Kurzwahlen dauerhaft gespeichert sind und schreibt das ganze dann in die FB. Dabei kann ich auch gleich auswählen welche Adressen im in der FB haben will und welche nicht. Für mich reicht die Einbahnstraße Apple FB, Sync hab ich mir gespart

Dabei kann man sogar für jede Telefonnummer eine Kurzwahl vergeben. Die FBs selber können das nämlich, nur die Weboberfläche zum editieren des Telefonbuches auf der FN kann es nicht
0
cobaldus
cobaldus25.01.14 18:25
Der Download des Störgeräusches in dem pdf Dokument funktioniert bei mir nicht.
Es kommt "Not Found".
0
sonorman
sonorman25.01.14 18:27
cobaldus
Der Download des Störgeräusches in dem pdf Dokument funktioniert bei mir nicht.
Es kommt "Not Found".
Stimmt, da hakt irgendwas. Werde den Link morgen korrigieren.
(Es liegt an zwei Umlauten im Dateinamen. :'( )
0
Ikso
Ikso27.01.14 08:49
Wie verhalten sich vorgestellten Canon Drucker bezüglich Druckkosten?
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen