Rewind - Ausgabe 317 erschienen

Ab sofort steht die 317. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der neuen Ausgabe behandelt:

Praxistest: Cambridge Audio Digitaldock iD100

Tools, Utilities & Stuff

  • Nokia 808: Die Fotorevolution im Handy?
  • Canon: EOS 1D X ab Ende April
  • Netgear: Neue Powerline-Adapter
  • equinux: TV & Videorecorder für iPad & iPhone
  • Acme Made: Skinny Sleeve
  • alu2Go: Robuste Cases für iPad und MacBook
  • Sony Neuheiten für den Frühling
  • Canon EOS 5D Mark III: Gepflegt durchgesickert
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

maceric
maceric03.03.12 11:21
Der wirklich interessante Artikel über das Nokia 808 setzt leider auch neue Maßstäbe was Schreibfehler angeht
0
sonorman
sonorman03.03.12 12:47
Sorry, ein echtes Lektorat haben wir leider nicht und mein üblicher Korrekturleser war leider nicht da. Wir sind nun mal nicht der Duden-Verlag.

Aber immer noch besser, als das meiste, was man so in den Foren oder Newskommentaren liest, oder?

Du hast übrigens den Punkt am Ende des Satzes vergessen.
0
maceric
maceric03.03.12 13:44
Aber immer noch besser, als das meiste, was man so in den Foren oder Newskommentaren liest, oder?

Da hast Du recht und ich habe mir aus genau diesem Grund auch im ersten Moment gar nichts gedacht beim Lesen. Erst nach dem dritten oder vierten Fehler ist es mir dann gekommen, daß es sich hier ja eigentlich um eine qualitativ höhere Publikation handelt.

Den Punkt hat er gefressen:
Schau´mal wie unschuldig er guckt.

0
eiq
eiq03.03.12 14:08
Und das in Zeiten betriebssystemweiter Rechtschreibprüfung bzw. mittlerweile sogar Autokorrektur …
0
sonorman
sonorman03.03.12 14:36
Die Rechtschreibkorrektur in InDesign ist der letzte Müll. Wenn ich damit Autokorrektur nutzen würde, könnte man wahrscheinlich nichts mehr verstehen!
Außerdem fehlte mir schlicht die Zeit, noch mal selbst alles durchzulesen.

Trotzdem: Asche auf mein Haupt. Ich bitte demütigst um Nachsicht!
0
Hageti
Hageti03.03.12 17:22
Auf den ersten Blick war ich sehr erfreut über die Alu2go cases. Ich habe mich auf der Produktseite ein wenig umgeschaut und sehe schon auf den Bildern erhebliche Mängel bei der Handhabung. Ich freue mich schon auf einen Test von euch.
Das ipad case scheint keinerlei Sicherung zu haben, wenn man im "Präsentationsmodus" aus Versehen an den Deckel kommt, scheint es, als würde die Gewichtskraft ihr übriges tun und das Teil mit Rums und Bums zufallen. Ich denke da an die Situation: Ich zeige meiner Familie oder Freunden etwas. Und einer zeigt mit vollem Eifer auf das die obere Ecke: "Guck mal da....." und kommt an den weit überstehenden Deckel.
Und ein MBP oder Air im case zu öffnen und daran zu arbeiten (z.B. Im Zug oder Bus) scheint mir nicht möglich zu sein. Das wäre echt schade.
0
Ronald Hofmann03.03.12 23:53
Könnte mal jemand meinen Geist erleuchten und erklären, um welche ML Meldung es sich da handelt?
Was das Thema Rechtschreibung angeht, denke ich, dass jeder sich bemühen sollte richtig zu schreiben.
Und eine Entschuldigung für Rechtschreibfehler ist nicht angebracht.

Das ist dann eben dumm gelaufen.

GR
-----
0
o.wunder
o.wunder04.03.12 07:15
Interessanter Bericht über die Kamera des Nokia 808.
Nokia war schon immer für gute Kameras in den Smartphones bekannt.

41 MPixel, von denen maximal 38 MPixel nutzbar sind, und dann doch nur zu der Ausgabe von 3, 5, oder 8 MPixel Bildern führen, riechen förmlich nach Pixel Wahn.

Ist das Zusammenfassen der unzähligen kleinen Pixel nicht schlechter als die Verwendung grösserer Pixel? Denn jedes Pixel verbraucht doch um sich herum etwas Raum für die Kontaktierung und Abgrenzung, Pixelfläche die gegenüber grösseren Pixeln verloren geht.


Zu den Rechtschreibfehlern:
Ich habe drüber weg gelesen, schliesslich ist es eine kostenlose Publikation. Das InDesign die OS X Rechtschreibkorrektur so schlecht nutzt, ist schade. Vielleicht ist es unter diesem Gesichtspunkt sogar besser, einfach das preiswerte Pages zu verwenden? Das Layout sollte damit leicht machbar sein. Adobe sollte besser die Systemvorteile von OS X nutzen, anstatt eigene Süppchen zu kochen.
0
sonorman
sonorman04.03.12 10:14
o.wunder

Größere Pixel sind in Bezug auf den Signal/Rauschabstand tatsächlich besser, als Binning. Aber Nokia nutzt die hohe Auflösung ja auch für andere Gimmicks, wie den Zoom.

Ich nutze InDesign auch für andere Projekte. Abgesehen von solchen Kleinigkeiten wie der Rechtschreibkontrolle ist es viiiel mächtiger als Pages. Das wäre definitiv kein Ersatz für mich. Pages ist nicht wirklich ein Layout Programm, sondern eher ein Word-Ersatz mit Basis-Layout-Funktionen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen