Neuer hochkarätiger Film für Apple TV+: Debüttermin von „On the Rocks“ mit Bill Murray bekannt gegeben

Apple setzt bei TV+ zunehmend auf hochkarätige Filme. Nach dem Erfolg von Greyhound möchte das Unternehmen Berichten zufolge in Zukunft mehr Filme von ähnlich qualitativ hochwertigem Format über den hauseigenen Streamingdienst bereitstellen, um vorhandene Abonnenten zu halten und neue Kunden anzulocken. Einer dieser Filme wird „On the Rocks“ mit Bill Murray in der Hauptrolle sein. Das Debüt der Komödie ist Variety zufolge für das New York Film Festival geplant, das vom 17. September bis zum 11. Oktober stattfindet.


Unterhaltsame und komplexe Vater-Tochter-Beziehung
„On the Rocks“ ist eine gemeinsame Produktion von Apple und A24. Bei dem Projekt handelt es sich um eine weitere Zusammenarbeit von Regisseurin Sophia Coppola und Bill Murray. Der renommierte Schauspieler wurde für seine Darbietung in „Lost in Translation“ (2003), in dem Sophia Coppola ebenfalls Regie führte, als bester Hauptdarsteller bei den damaligen Academy Awards nominiert. Coppola erhielt seinerzeit den Oscar für das beste Originaldrehbuch. Auch für „On the Rocks“ schrieb sie das Drehbuch.


Die Story des Films dreht sich um die Protagonistin Laura (Rashida Jones), die ihren Ehemann Dean (Marlon Wayans) der Untreue bezichtigt. Um mehr über die mutmaßliche Affäre ihres Mannes herauszufinden, wendet sie sich an ihren impulsiven, aber charmanten Vater Felix (Bill Murray). Gemeinsam machen sie sich ins Nachtleben von New York auf, um Hinweise auf Deans etwaiges Doppelleben aufzuspüren. Dabei ergründen Laura und Felix unbeabsichtigt auch ihre eigene Beziehung zueinander.

Apple setzt auf hochkarätige Filme für TV+
Der Erfolg des Weltkriegsdramas „Greyhound“ mit Oscarpreisträger Tom Hanks in der Hauptrolle motivierte das Unternehmen laut Bericht dazu, neue Filme in regelmäßigen Abständen über den Streamingdienst anzubieten. Eine Idee sei es, pro Jahr zwölf eigenproduzierte oder zumindest mitfinanzierte Filme zu veröffentlichen. Jeder Tag eines Monats soll demnach für besagte Filmpremieren reserviert werden. Bei zwei bis vier der Filme visiere Apple eine ähnlich aufwendige Produktion wie bei Greyhound an.

Kommentare

Kujkoooo31.08.20 12:58
Ich kann einfach keinen Gefallen an den Filmen von Apple finden, wirklich schade, da sie in top Qualität gestreamt werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.