Microsoft Teams erhält CarPlay-Support und viele weitere Features

Microsoft hat ein umfangreiches Update für Teams angekündigt, das diverse neue Features für Anrufe enthält – darunter die Unterstützung für Apples Fahrzeug-Schnittstelle CarPlay. Die Anruffunktionen der Chat-Plattform für Arbeitsgruppen wurden optimiert und sind Microsoft zufolge benutzerfreundlicher als in den vergangenen Versionen der Software. Dafür soll insbesondere die umgestaltete Anruf-UI und deren bessere Verknüpfung mit anderen Elementen der App sorgen.


Optimierte Anruf-UI
Microsoft bezeichnet Teams als Hub für Chats, Zusammenarbeit, Meetings, Apps und Arbeitsabläufe. Dazu gehöre auch eine nahtlos integrierte Anruffunktion. Das Unternehmen hat die Wählansicht, Voicemail, Kontakte und vergangene Anrufe daher in der Benutzeroberfläche vereint und an eine neue Stelle verlegt, um das Feature aufzuwerten. Zudem lassen sich Anrufe in OneDrive und SharePoint speichern, sodass Nutzer nach einem Telefonat jederzeit über die Microsoft-Dienste auf die Aufzeichnung zugreifen können. Auch die Weitergabe der gespeicherten Telefonate an andere Anwender oder externe Gäste ist möglich.


Screenshot der Windows-Variante. Quelle: Microsoft

CarPlay-Support
Die hinzugekommene CarPlay-Unterstützung ist für Apple-Nutzer interessant, die auch im Auto via Teams erreichbar bleiben wollen. Das Feature ermöglicht es, Anrufe im Fahrzeug via CarPlay-Interface und Sprachbefehl zu empfangen und selber zu tätigen. Außerdem stehen weitere Teams-Feature per Siri-Kommando bereit.

Besserer Spam-Schutz
Verbesserungen gibt es laut Microsoft zudem für die Erkennung von Spam. Entsprechende Anrufe sollen automatisch ignoriert werden, ohne dass der Nutzer etwas davon mitbekommt. Darüber hinaus erhalten ausgehende Telefonate des jeweiligen Anwenders eine Art digitale Signatur, damit die Gegenseite direkt die Legitimität des Anrufs erkennt. Microsoft möchte damit die Zahl der unnötig abgelehnten Anrufe verringern.

Weitere neue Features
Die neue Teams-Version bietet außerdem eine Reihe weiterer Features, um das Telefonieren im Arbeitsalltag effizienter und komfortabler zu gestalten. Die bessere Anruf-Übergabe zwischen Desktop- und Mobilversion von Teams zählt ebenso dazu wie der Low-Data-Mode für Videochats, der Anfang 2021 hinzukommen soll.

Kommentare

Embrace02.12.20 16:13
Ist die App bei euch am Mac eigentlich auch so träge? Ist ja glaube ich auch auf Basis von Electron. Aber VSCode läuft da irgendwie besser.
+1
jeti
jeti02.12.20 16:19
Finde die UI und das träge Verhalten von Teams (Mac & Win) unterirdisch.
Bin beruflich leider darauf angewiesen, nutze es daher Zähneknirschend.
Intuitive produktive Software sieht für mich anders aus.
+14
Urkman02.12.20 16:21
Die sollten lieber mal eine native App bauen und nicht diese Electron Scheisse...
+2
Dante Anita02.12.20 17:24
Ja die App ist wahnsinnig träge (nutze ich beruflich unter Windows), das User Interface finde ich nicht intuitiv. Z.B. die Aufgabenverwaltung ist extrem unübersichtlich, da setze ich lieber auf MeisterTask im Team.

Der Low-Data-Mode wäre jedenfalls willkommen, manche Videkonferenz-Teilnehmer hören sich mit ihren schwachen Internetzugängen immer wieder an, als hätten sie schon ein Sixpack 🍺 intus 😹
+2
MacRS02.12.20 17:27
hm wir sind ja hier auf einer Mac-Seite. Die Screenshots zeigen die Windows-Version. Da darf man schon mal fragen, ob das alles identisch mit der Mac-Version ist. Bislang war es mir der Mac-Version nicht möglich den eigenen Computerton zu übertragen.
-1
TiBooX
TiBooX02.12.20 17:27
Welch kranke Idee im Auto (als Fahrer) an einer Video?konferenz teilzunehmen.
Diejenigen die ich kenne und das machen machen das auch noch bei über 130 km/h.
Das ist dann der Moment wo ich knallhart dazu auffordere anzuhalten und aussteigen werde.
Ich frage mich wirklich, weshalb nur beim Flugschein das „Menschliche Leistungsvermögen“ ein Thema ist.
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+10
iMackerer02.12.20 18:11
TiBooX
Welch kranke Idee im Auto (als Fahrer) an einer Video?konferenz teilzunehmen.

Da wird nur Telefonteilnahme möglich sein...also ganz easy...
+1
RyanTedder
RyanTedder02.12.20 18:11
jeti
Finde die UI und das träge Verhalten von Teams (Mac & Win) unterirdisch.
Bin beruflich leider darauf angewiesen, nutze es daher Zähneknirschend.
Intuitive produktive Software sieht für mich anders aus.

Geht mir genauso. Auch frisst Teams recht viel RAM. Von der Idee ist Teams das ideale Program, wenn es nur ausgereifter wäre...
+1
marcel15102.12.20 18:16
TiBooX
Welch kranke Idee im Auto (als Fahrer) an einer Video?konferenz teilzunehmen.
Diejenigen die ich kenne und das machen machen das auch noch bei über 130 km/h.
Das ist dann der Moment wo ich knallhart dazu auffordere anzuhalten und aussteigen werde.
Ich warte darauf, dass Du mich aufforderst. Bin ja mal gespannt wie Du erkennen willst ob ich gerade per Teams telefoniere oder vielleicht einfach nur einen Anruf habe - kurz: Wo soll der Unterschied zum normalen Telefonieren sein?
1. Ist eine Videoteilnahme bzw. ansehen anderer Videoteilnehmer per Car Play gar nicht möglich (Video nutzt in unserer Firma auch keiner, bei uns nur Audio).
2. Ist das doch deutlich besser als mit dem Handy im Auto rumzuhantieren um an Telkos teilzunehmen, oder?

Ich habe schon häufig die Audioteilnahme an Teams-Telkos über das Handynetz via Car Play (also ganz normaler Anruf einer Nummer und dann Eingabe der Konferenz-ID) im Auto genutzt, daher begrüße ich die Neuerung.
+2
Stefan S.
Stefan S.02.12.20 18:40
marcel151
Nicht lustig. Diplomatisch ausgedrückt.
+1
Steph@n
Steph@n02.12.20 19:11
Das fehlt mir gerade noch, Teams im Auto, nee danke!
0
LoMacs
LoMacs02.12.20 20:21
MacRS
Bislang war es mir der Mac-Version nicht möglich den eigenen Computerton zu übertragen.
Die Mac-Version schon. Die iPad-Version zu meinem größten Verdruss nicht.
+1
Alex198502.12.20 21:08
Mein MacBook Pro i7 mit 32 GB RAM geht regelmäßig mit Teams in die Knie und ist kurz vor dem abheben. Meine Kollegen haben das selbe Problem.

Ich finde Teams auf dem Mac eine Zumutung, nutze deshalb meistens die iPad Version damit ich nicht den Lüfter 8 Std. laufen habe.
+2
MacRS02.12.20 21:56
LoMacs
MacRS
Bislang war es mir der Mac-Version nicht möglich den eigenen Computerton zu übertragen.
Die Mac-Version schon. Die iPad-Version zu meinem größten Verdruss nicht.
Ist das so? Meine Quelle sagt, dass sie daran arbeiten und es im Januar rausbringen:
0
tranquillity
tranquillity02.12.20 22:03
Teams ist vom Design furchtbar. Richtig übles MS-User-NICHT-Interface. Allein schon die Notifications .... Lustig, wenn sich dann die systemkonformen Notifications darüber einblenden. Dann kann man nix mehr lesen.
Leider muss ich es auch verwenden, aber die Web-Version ist auf dem Mac fast besser zu gebrauchen.
Die iPad-App ist ein Witz und leider in diesem Falle nativ, was bedeutet: Deutlich weniger Features!
0
heubergen02.12.20 23:42
Bei mir verbraucht (eher verbrennt) die Browser Seite weniger CPU als die App welche ja leider nicht nativ ist.
Aber was soll man machen? Nicht der technisch versiertester gewinnt, sondern jener der seine bisherigen Machtmacht dazu missbraucht den Müll in jedes Unternehmen zu pushen
+2
jmh
jmh03.12.20 09:26
da bin ich doch gern nicht teamsfaehig!
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.