Mac Rewind Ausgabe 8 erschienen

Ab sofort steht die achte Ausgabe unseres Wochenrückblicks "Mac Rewind" zum Download bereit. In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt:

Aktion Sorgenkind
MacBook Pro mit einer Vielzahl von Kinderkrankheiten?

Großwildjagd
Der schlafende Leopard erwacht

Tools, Utilities & Stuff
Nützliche Helferlein

Der Feind in meinem Bett
Windows auf Intel-Macs

Der iPod-Humidor
Organische iPod-Hülle für naturverbundene Musikfans

Frankieboys Podbox [3]
„iPod also bin ich“: Anmerkungen zum Fetisch der Netzwerkkinder

Gerüchte & Updates
Kommt bald das iPhone?

Der erste Link an der Seite führt Sie in den iTunes Music Store, in dem Sie nun die Mac Rewind kostenlos und bequem als Podcast abonnieren können. Der zweite ist der direkte Download-Link zum PDF, der dritte führt Sie zu der Seite der Mac & iPod Rewind.

Die nächste Ausgabe wird am Sonntag, den 02.04.2006 erscheinen.

Außerdem möchten wir allen Interessierten zum geglückten Start unseres Wochenendmagazins einen Werbeplatz in der Mac Rewind zum Einführungspreis von nur 100 Euro zzgl. MwSt für 4 Ausgaben anbieten. Bei Interesse schreiben Sie eine eMail an werbung@mactechnews.de.

Weiterführende Links:

Kommentare

teorema67
teorema6726.03.06 10:33
OK, das gab's einen Kabelbrand. Aber es sind noch keine Batterien explodiert wie beim 5300
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
Dieter26.03.06 10:35
Trotz Sommerzeit pünktlich um 10:00 ... Danke!

Zwar wieder Windows , aber wenigstens nicht dieser Dual-, Trippel-, Quadro-Boot-Quatsch!
0
Dieter26.03.06 10:52
So wie ich es lese, haben die Junx mit "kqemu.kext" noch reichlich Probleme ... aber das wird schon noch!

Wie steht es auf runxponmac so schön: 'Possible winner : "Q" But it is just emulation at the moment.'
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen