Mac Rewind - Ausgabe 214 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 214 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie über MacRewind.de die aktuelle Ausgabe lesen, das Magazin kostenlos über den iTunes Store abonnieren oder auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Netzwerk-Audio: Sag hallo zu RAUMFELD
Tools, Utilities & Stuff
  • Bigfoot is Back
  • Neues LG NAS
  • Welpenschutz aus dem Hause Soular
  • Netgear: Kampf dem LAN-Kabel
  • Certina: Neues Modell in der DS Podium-Serie
  • Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

Aerosail13.03.10 10:25
Interessant wäre bei dem NAS von LG die Verlustleistung im Betrieb.

Die meisten NAS verbrauchen nämlich deutlich mehr als ein MAC Mini. Mit entsprechendem Speicher ist der dann vllt die bessere Wahl
0
ChrisK
ChrisK13.03.10 12:42
Könntet ihr nicht mal etwas aussagekräftigere Titel wählen? Welche wo man grob weiß, worum es geht, ohne sich die Rewind runterladen zu müssen?
Z.B.:
Funkaudio: Sag hallo zu RAUMFELD
Festplatten: Bigfoot is Back

oder so.
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
0
Esäk
Esäk13.03.10 12:58
Nicht ganz, lieber sonorman
ich habe nicht mitbekommen, dass Dich jemand abgelehnt hätte. Auch ich tue das nicht. Und "geschmettert" wurde auch nichts.
Aber es wurde kritisiert. Und das sicherlich sehr fetzig.
Es wurde auch nicht "Unbekanntes auf den Scheiterhaufen verbannt" (auf den nichts verbannt wird, sondern auf dem verbrannt wird, übrigens), sondern es wurde kritisiert, dass Deine Behauptungen esoterische Qualität haben, weil durch nichts untemauert als Spekulationen. Das ist alles.
Dich abzulehnen käme mir nie in den Sinn, wieso auch. In Sachen Kameras etc. bringst Du wirklich viel Infos und auch sonst bist Du unterhaltsam.
In manchen Dingen bist Du halt in meinen Augen extrem stur und entziehst Dich jeder Kritik.
Das ist Dein Recht. Aber dann musst Du eben auch aushalten, dass man das auch mitkriegt. Und sagt. Und nicht unbedingt mimosenhaft reagieren.
Ansonsten schönes Weitermachen mit der Rewind. Abgesehen von deinem (in meinen Augen) Audio-Spleen gefällt mir sehr gut, was Du machst.
Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!
0
Ritschwumm13.03.10 12:58
Aerosail

Ein Mac mini hat ja auch nur ne 2.5 Zoll Platte drin ein NAS dagegen 4 3.5 Zoll Platten!! Der Mac mini allein braucht schon mehr als so ein leeres NAS
0
DonQ
DonQ13.03.10 13:06
tja, nach kurzen querlesen führe ich mir die nas und disk berichte sicher noch genauer zu gemüte,

allerdings imo, schrecklich diese renaissance der häßlichen schwarzen kisten/gehäuse…wohl eine geschmacksfrage.

ansonsten danke für die "wochenlektüre"
an apple a day, keeps the rats away…
0
Don Gomez
Don Gomez13.03.10 15:01
esäk
Es wurde auch nicht "Unbekanntes auf den Scheiterhaufen verbannt" (auf den nichts verbannt wird, sondern auf dem verbrannt wird, übrigens)

Der Kasus deutet an, daß er sich nicht verschrieben hat. Es sollte etwas auf den Scheiterhaufen verbannt und nicht auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Über die Semantik kann man gerne streiten, genau wie über Deine altkluge Rechthaberei.
... darauf einen Dujardin!
0
Aerosail13.03.10 17:25
Ritschwumm:

für den Mac mini ist ein idle-Verbrauch von 14W angegeben. NAS brauchen im Betrieb gerne mehr als 30W, konstant! Darüber hinaus das Problem, dass man mit Wake on LAN etwas warten muss bis ein NAS aus dem Sleep Modus kommt. Darüber hinaus haben nur die sehr teuren NAS 4 Bays für Festplatten.
Der Mac Mini lässt sich ja ebenfalls aufpeppen, indem man mit einem Optibay-Adapter das optische Laufwerk rauswirft und ne zweite 2,5" einbaut. Damit kommt man auch auf 2 TB. Und die 2,5" Platten brauchen nur 5V bei gleichem Strom in etwa. Also weniger Verlustleistung.

NAS laufen ja in der Regel auf abgespeckten Linux-Systemen und alten Controllern. Da ist man mit einem Mac Mini in der Regel variabler.
0
Ritschwumm13.03.10 19:13
Aerosail "für den Mac mini ist ein idle-Verbrauch von 14W angegeben. NAS brauchen im Betrieb gerne mehr als 30W, konstant!"

Ja schon. Aber der Mac mini eben nur mit winziger Platte und ein NAS wie mein qnap zum Beispiel hat vier Platten drin! Das ist doch ein Unterschied

" Darüber hinaus haben nur die sehr teuren NAS 4 Bays für Festplatten."

Bin von meinem qnap ausgegangen. Was so kleine 1 Platten NAS machen hab ich keine Ahnung.
0
sonorman
sonorman13.03.10 20:03
Mac mini und NAS sind nicht wirklich vergleichbar, da ein wesentliches Kriterium, nämlich die verschiedenen RAID-Konfigurationen, mit einem Mac mini nicht machbar sind. Auch andere Sicherheitsaspekte, wie der Tausch defekter Platten im laufenden Betrieb sind mit dem kleinen Mac nicht machbar.

Je nachdem, welche Aufgaben erfüllt werden sollen, sind NAS und Mac mini also vollkommen unterschiedliche Welten. Somit kann man auch nicht sagen, dass dieses oder jenes besser ist.
0
Aerosail13.03.10 20:45
Okay, Punkt für Sonorman.

Ich jedenfalls wäre mit einem Mac Mini besser bedient. Als selbstständiger Grafiker oder Fotograf mag das anders aussehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen