Mac Rewind - Ausgabe 18 erschienen

Ab sofort steht die 18. Ausgabe unseres Wochenrückblicks "Mac Rewind" zum Download bereit. In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt:

Das neue Apple HotBook
Die Leiden und Wehwehchen der MacBook und MacBook Pro Modelle

Tools, Utilities & Stuff
Mail in drei Spalten – OmniDazzle

Frankieboys Tunetable
Inflation der Klänge: Hörst Du noch oder sammelst Du schon?

Gerüchte & Updates
Bald Details zu Leopard?

Der erste Link an der Seite führt Sie in den iTunes Music Store, in dem Sie nun die Mac Rewind kostenlos und bequem als Podcast abonnieren können. Der zweite ist der direkte Download-Link zum PDF, der dritte führt Sie zu der Seite der Mac Rewind.

Die nächste Ausgabe wird voraussichtlich am Samstag, den 10.06.2006 erscheinen.

Werben Sie in vier Ausgabe der Mac Rewind für nur 60 Euro (40% Rabatt auf den Normalpreis von 100 Euro bis Ende Juni 2006)! Bei Interesse senden Sie eine eMail an werbung@mactechnews.de, wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Weiterführende Links:

Kommentare

Gabbo
Gabbo03.06.06 13:24
Gibts bald eine Verschiebung auf den Freitag? ...Donnerstag... Stimmt schon, eigentlich kommts ja nicht darauf an, wann man einen Wochenrückblick macht... Irgendwann wird es dann wieder sonntags rauskommen....

Also mir war Sonntag zeitlich sehr gelegen....
0
underworld03.06.06 13:35
Das Ding ist in meinem iTunes 0 Byte groß...
0
sonorman
sonorman03.06.06 13:39
Moment, wir hatten ein kleines Upload-Problem. Ist gleich wieder verfügbar.

Bitte warten…Bitte warten…Bitte warten…Bitte warten…
0
Scout
Scout03.06.06 13:39
Dito - ich kann die itunes-variante
auch nicht richtig laden.

wird zwar als geladen angezeigt, aber
es ist nichts da.

bitte nachbessern - damit meine sammlung
komplett bleibt.

ich liebe MacRewind!!!!

scout
0
calli03.06.06 13:39
underworld

bei mir auch (:-((
0
sonorman
sonorman03.06.06 13:41
Nun aber.
0
sonorman
sonorman03.06.06 13:59
Ihr müsst unbedingt mal das OmniDazzle ausprobieren.
0
Ties-Malte
Ties-Malte03.06.06 14:46
Oups - ja haben wir denn schon Sonntag?
The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.
0
E=mc²03.06.06 16:20
Also die bei Apple kennen mich und mein MacBook Pro auch schon sehr gut. Die sind so von sich überzeugt, das die mir ein defektes MacBook Pro wieder zurücksenden. Als ich mal nachgefragt habe wie so was passieren kann wurde mir der Fehler noch angelastet. Klar wenn das Ding einfach so in einem Zeitraum von 1-4 Stunden ausgeht ist das ganz klar ein Problem von mir und nicht von Apple. Noch schlimmer ist es das man sich an keinen wenden kann. Beim Kundensupport sagte man mir nur das das kein Hersteller sondern ein Händlerproblem sei. Beim letzten Anruf hörte sich das noch anders an. Ich persönlich denke das war es für mich und meine berufliche Zukunft mir Apple. Wem soll ich sowas ruhigen gewissens empfehlen?
0
sonorman
sonorman03.06.06 16:27
Genau so etwas darf natürlich nicht passieren, daher mein Appell, damit das nicht einreißt.
0
Rantanplan
Rantanplan04.06.06 03:03
Meine Güte, man kann Probleme aber auch wie einen Luftballon mit heißer Luft aufblähen. Interessant ist eher, wie die Kundenzufriedenheit im Allgemeinen aussieht und nicht solche "Einzelschicksale", wo man sowieso nicht entscheiden kann, ob Apple den Bock geschossen hat, oder da ein.. äh... besonders schussliger Kunde dahintersteht. Manchmal hilft es auch, sich weniger aufzublähen, gell E=mc²
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
sonorman
sonorman04.06.06 10:27
Rantanplan

Natürlich hast Du Recht. Zu sehr sollte man die Sache nicht aufblasen. Aber es ist durchaus so, dass eine Minderheit von Einzelschicksalen das Image eines Konzerns nachhaltig ramponieren kann. Darum bin ich (solange es auf Tatsachen beruht und nicht unsachlich wird) absolut dafür, solche Dinge ruhig laut auszusprechen. Es darf einfach nicht sein, dass der Support eines Unternehmens eher darauf gepolt ist, Probleme abzuschieben, anstatt zu versuchen, sie zu beseitigen.

Natürlich gibt es immer auch solche Querulanten, die beispielsweise nach eineinhalb Jahren versuchen, einen Geräteaustausch zu erwirken, weil das Gehäuse Kratzer hat. Ich weiß zwar nicht, was bei E=mc² dahintersteckt, aber für mich steht auch fest, dass es in meiner gesamten Zeit mit Apple nur selten so viele Hardware-Klagen auf einmal gegeben hat. Die Foren sind voll mit immer den gleichen Problemen, und Apple bezieht bei keinem dieser Probleme Position. Das finde ich sehr bedauerlich. Und das ist genau das, was ich in meinem Artikel geschrieben habe: so ein Verhalten kann sich ganz schnell als Bumerang erweisen.
0
E=mc²04.06.06 10:31
Genau, deswegen werde ich demnächst ,einen Diplom Ingenieur in technischer Informatik haben. Einzelschicksale wäre es wohl wenn alle zufrieden wären. Sieh Dich mal in den Foren um wer da alles nicht zufrieden ist Prozessor fiepen etc. Also bei Aussagen wie Deinen muss ich immer an diese AMD oder Inteljünger denken, die immer nur sagen AMD ist ja eh viel besser als Intel und umgekehrt. Jetzt sollen Leute wie ich noch schuld sein an den offensichtlichen oder eben vielleicht auch etwas vereinzelt vorkommenden Fehlern. Immer wieder findet man so Aussagen. Da muss man sich fragen ob Leute wie Du einfach nur die Augen zu machen. Ich hoffe zwar nicht das Du mal in so eine Situartion kommst wie ich aber wenn denk daran es sind ja nur Einzelschicksale.
0
E=mc²04.06.06 10:46
Nur mal nebenbei mein Gerät ist nicht mal 3 Wochen alt gewesen nachdem der Fehler auftrat. Nun nachdem es bei Jessen und Lenz ist (jetzt 5 Tage) hoffe ich das das Problem ausgestanden ist. Ich habe keine Pixelfehler, keine Kratzer oder sonstige Gründe warum ich das MacBook Pro eintauschen sollte. Ich denke nur das wenn sich das MBP einfach abschaltet und meine Programme etc. sich in den unentlichen Weiten verabschieden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen