Mac Rewind Ausgabe 163 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 163 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe entweder bequem über iTunes zu abonnieren, das Dokument direkt zu laden oder auch im umfangreichen Archiv zu stöbern.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

iPhone Software 3.0 für Entwickler

  • Tools, Utilities & Stuff
  • eBook: Leider keine Treffer!
  • Baselworld: Das Uhrenmekka
  • Logitech Cooling Pad

Bilder der Woche


Weiterführende Links:

Kommentare

locoFlo
locoFlo21.03.09 10:20
Über iTunes konnte man schon Gestern Nachmittag die Ausgabe runterladen. Komisch. Ach ja, gute Besserung Sonorman. Werde schnell wieder fit.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
Joker_JH21.03.09 11:31
Danke für die Ausgabe, gute Besserung!
Die Sonne hilft!
0
Fenvarien
Fenvarien21.03.09 11:44
locoFlo Ja, das ging gestern schon; ich hatte was beim Upload verbockt und die einzige Rettung war, das gestern schon freizuschalten.
Ey up mi duck!
0
WALL*E
WALL*E21.03.09 13:48
locoFlo

Schade, hab's nicht in die Bilder der Woche geschafft

son

Gute Besserung!
0
locoFlo
locoFlo21.03.09 13:59
Wall*E
Ich vermute mal das lag an der sehr frühen Deadline dieser Ausgabe. Am Foto lag es sicher nicht.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
gentux
gentux21.03.09 14:21
Gute Besserung

Dieses Cooling Pad nützt doch nichts oder? Sowas gabs doch schon vor Jahren bei Conrad...

Vielleicht ists ja was für die ersten MBPs oder für Medion-Billigdinger.
0
Duffman
Duffman21.03.09 14:36
Trotz der Kürze eine - wie ich finde - besonders interessante Ausgabe.

Der Artikel zum Thema eBooks spiegelt exakt meine Gemütslage wieder. :'(
Man schaue sich nur das "eBook" Angebot im Appstore an (kopfschüttel).
Ich hoffe, dass wir möglichst bald eine Kindle-App auch in Deutschland nutzen und auf das Angebot von Amazon zurückgreifen können. Auch wenn ich dieses ganze DRM-Zeugs an sich verabscheue, so würde ich doch gerne mal gelegentlich ein Buch auf dem iPod Touch weiterlesen, welches ich gerade nicht als Taschenbuch dabei habe. Ich finde, bei jedem Buchkauf sollte auch eine elektronische Fassung im Preis inbegriffen sein.

Die wichtigste Ursache des geringen Angebots an eBooks ist allerdings meiner Meinung nach tatsächlich der Mangel an geeigneten Geräten. Das klassische Taschenbuch ist einfach derart praktisch und benutzerfreundlich, dass es extrem schwer ist, ein elektronisches Gerät zu entwickeln, welches auch nur annähernd das Buch ergänzen, geschweige denn ersetzen könnte.

Ich möchte eigentlich einen eBook-Reader, der genau so leicht ist, wie ein Buch und die gleichen haptischen und optischen Eigenschaften hat, wie ein gedrucktes Buch, sich allerdings mit beliebigem Content füllen lässt.
Aber wie soll man so etwas bloß bauen?

Wenn also kein wirklicher Ersatz für das gute alte Buch in Sicht ist, dann sollte es wenigstens eine einigermaßen bequeme und günstige Alternative geben, für gelegentliches Lesen kurzer Abschnitte unterwegs.

Ein Gerät wie das von Sony zusätzlich zum Handy mit sich herum zu schleppen - darauf hat wohl kaum jemand wirklich Lust.

Mein bester Tipp wäre nach wie vor eine dünne, reißfeste und dennoch flexible und haptisch dem Papier ähnliche ePaper-Folie, von denen mehrere Blätter zu einem kleinen Taschenbuch zusammengebunden werden können.
Und hier würde ich mich mal ausnahmsweise der fundamentalistischen Anti-Glossy-Fraktion ohne Vorbehalt anschließen: bitte, bitte, keine glänzende Folie, sondern matt.


Zum Thema Uhren: mit der Certina hast Du (mal wieder) auch meinen Geschmack getroffen. Schöne Uhren sehe ich immer wieder gerne, auch wenn ich sie mir nicht leisten kann.

Ach ja und gute Besserung
A life without walls needs no Windows!
0
WALL*E
WALL*E21.03.09 15:45
locoFlo

Naja, ich hoffe mal, dass es noch so viele Ausgaben geben wird, dass ich noch sehr oft die Chance habe
0
locoFlo
locoFlo21.03.09 17:20
Ein Gerät wie das von Sony zusätzlich zum Handy mit sich herum zu schleppen - darauf hat wohl kaum jemand wirklich Lust.

Ich schon. . E-Ink bringt nichts auf dem Handy, ist aber der Hit in den Readern von eBooks. Amazon hat andere Hersteller gierig gemacht, sie wollen auch ein Stück vom Kuchen. Wenn man auf Seiten wie Engadget.com nach eBook-Reader sucht erkennt man die Schwemme an Geräten, die gerade auf den Markt drücken. Durch die Bank alle zu teuer. Du hast allerdings recht, das Taschenbuch ist das Maß aller Dinge, bis dahin ist es noch ein langer Weg. Weitere Gedanken dazu hier:

Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
Waldi
Waldi21.03.09 21:16
Zu dieser Ausgabe sag ich jetzt einmal gar nix!

Bin gespannt, wie die nächste sein wird!
0
osiroth23.03.09 21:18
Findest du diese nicht so dolle?
0
osiroth23.03.09 21:19
Findest du diese nicht so dolle?
0
osiroth23.03.09 21:19
Findest du diese nicht so dolle?
0
osiroth23.03.09 21:19
Findest du diese nicht so dolle?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen