Kurz notiert: Apple und Co. blockieren kasachisches Zertifikat +++ Epics neuester „Free Fortnite“-Coup

Safari und weitere Browser blockieren Zertifikat
Die Regierung Kasachstans unternahm Anfang Dezember einen weiteren Versuch, den Internet-Verkehr des Landes zu überwachen. Nutzer der kasachischen Hauptstadt waren angehalten, das offizielle Root-Zertifikat des Landes zu nutzen, um Zugriff auf bestimmte Internetseiten zu erhalten. So waren beispielsweise Google, Netflix, YouTube, Facebook und Twitter blockiert, wenn das Zertifikat nicht installiert wurde. Die Maßnahme der Regierung kam einem Man-in-the-Middle-Angriff gleich – Apple und weitere Unternehmen unterbanden diesen nun.

Apple, Microsoft, Mozilla und Google kamen zu der Übereinkunft, das Zertifikat in ihren Browsern zu blockieren, wie ZDNet berichtet: Safari, Edge, Firefox und Chrome unterbinden damit das Ausspähen der Bürger und die Umleitung des Datenverkehrs auch dann, wenn das Zertifikat installiert wurde – eine Fehlermeldung im Browser weist auf die mangelnde Vertrauenswürdigkeit hin.


„Free Fortnite“: Epic und Samsung versenden Pakete
Der Konflikt zwischen Apple und Epic nimmt immer größere Ausmaße an – und beschränkt sich keineswegs auf juristische Auseinandersetzungen. Zwar müssen demnächst Craig Federighi und Tim Cook vor Gericht aussagen und ihre Sicht auf die Umsatzbeteiligung im App Store darlegen. Epic kämpft aber noch an einer anderen Front – und versucht, mit provokanten Aktionen Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung zu nehmen: So riefen die Entwickler einen Wettbewerb namens „#FreeFortnite Cup“ aus und parodierten einen Werbespot Apples.

Quelle: @GameOverGreggy via Twitter

Nun schloss sich Epic mit Samsung zusammen und führt die „Free Fortnite“-Kampagne fort, indem Pakete an ausgewählte Influencer verschickt werden. Im Lieferumfang befinden sich eine Jacke mit einem entsprechenden Slogan sowie das Galaxy Tab S7. Die Schachtel erinnert in ihrer Aufmachung an jene Boxen, die Apple für hauseigene Produkte verwendet. Außerdem erinnert ein Schreiben der Entwickler daran, dass Fortnite weiterhin über die Epic-Games-App in Samsungs Galaxy Store bezogen werden kann.

Kommentare

tk69
tk6922.12.20 14:39
Widerwärtig... 🤢 #Epic
+6
eastmac
eastmac22.12.20 14:39
Kann es sein, dass der Hype um Fortnite eh langsam vorbei ist?
Die Kids zocken schon ne ganze weile andere Spiele.
+11
DTP
DTP22.12.20 15:04
eastmac
Die Kids zocken […]
Kids?

USA:
AT/DE:

tl;dr
DE: Ø Alter ist 37 Jahre.
+4
deus-ex22.12.20 15:07
Fortnite hat ja jetzt eine Abo Service. Da sieht man wo die Reise hingeht. Inhaltlich ändert sich bis auf teure Lizenabkommen mit Disney Marken nicht. Sehe es in meinem „Bekanntenkreis“. Die große Zeit ist vorbei.
+2
eastmac
eastmac22.12.20 15:08
DTP
eastmac
Die Kids zocken […]
Kids?

USA:
AT/DE:

tl;dr
DE: Ø Alter ist 37 Jahre.

Die Kids sind 10. Klasse, ihr Vater hier 44.
Meine letzten Spiele sind und waren Age of Mythology.
+1
deus-ex22.12.20 15:09
DTP
eastmac
Die Kids zocken […]
Kids?

USA:
AT/DE:

tl;dr
DE: Ø Alter ist 37 Jahre.
DTP
eastmac
Die Kids zocken […]
Kids?

USA:
AT/DE:

tl;dr
DE: Ø Alter ist 37 Jahre.
Seit wann machen Menschen bei solche Datenerfassungen korrekte Angaben über ihr Alter?
+1
Borimir
Borimir22.12.20 15:19
Samsung und EPIC, das passt zusammen. Widerlich.
0
DTP
DTP22.12.20 15:19
deus-ex
DTP
eastmac
Die Kids zocken […]
Kids?

USA:
AT/DE:

tl;dr
DE: Ø Alter ist 37 Jahre.
Seit wann machen Menschen bei solche Datenerfassungen korrekte Angaben über ihr Alter?
Du meinst, das sind alles clevere 14-jährige, die über ihr Alter lügen, um 18+ Spiele spielen zu dürfen? Und darum darf man im Rahmen der Weltverschwörung Statistiken und Umfragen von verschiedenen Quellen nicht glauben, sondern folgt besser seinem eigenen Bauchgefühl und Beobachtungen in der eigenen Filterblase?

Nur, welche Blase hat dann Recht? Denn meine Blase sagt, alle unter 18jährigen spielen Fortnite, Brawlstars und Pokemon. Und 70% nutzen iPhones (für die zwei letzteren) und 90% Playstation (für Fortnite).

Scherz beiseite, wie willst du denn sonst an "realistische" und repräsentative Werte kommen?
+4
Bernd
Bernd22.12.20 15:42
Ich kann nur von meinen Kids sprechen, die spielen wieder deutlich mehr FIFA, Need For Speed und Minecraft als Fortnite. Fortnite hat was neue Maps usw. stark nachgelassen meine mein Großer.
+2
matt.ludwig22.12.20 17:07
Borimir
Samsung und EPIC, das passt zusammen. Widerlich.
Sinnvolle Kommentare und manch einer bei MTN. Widerlich.
0
MacSquint
MacSquint22.12.20 18:07
Ernsthaft? Erwachsene spielen ein so erbärmliches Spiel wie Fortnite?
Bislang kannte ich nur 10-14 Jährige, die diesen Quatsch gespielt haben...
0
TerenceHill
TerenceHill22.12.20 19:04
MacSquint
Ernsthaft? Erwachsene spielen ein so erbärmliches Spiel wie Fortnite?
Bislang kannte ich nur 10-14 Jährige, die diesen Quatsch gespielt haben...

Ja, es ist tatsächlich so. Ein Arbeitskollege (36) zockt dieses besagte Spiel.
0
chill
chill22.12.20 21:31
Was ich mehr hasse?

Unsägliche Influencer, oder Apples Geschäftsverhalten in diese Falle speziell?

Beides irgendwie lächerlich.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-1
Wurzenberger
Wurzenberger23.12.20 06:34
Langsam frage ich mich doch wie sich das für Epic rechnen soll.

DTP
DE: Ø Alter ist 37 Jahre.
Nicht bei Fortnite. 90% der Spieler im Sprachchat sind eindeutig noch nicht im Stimmbruch.

MacSquint
Erwachsene spielen ein so erbärmliches Spiel wie Fortnite?
Was gefällt dir denn an Fortnite nicht?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.