Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kein WhatsApp für iPad geplant

Der beliebte Messenger WhatsApp steht zwar für die wichtigen Smartphone-Plattformen und auch über den Browser zur Verfügung, für das iPad soll es jedoch auch weiterhin keine angepasste Version geben. In einer Stellungnahme gab der Firmenchef Jan Koum an, man wolle nur für solche Geräte entwickeln, die Menschen mit sich herumtragen. Was auf Smartphones zutrifft, ist der Auffassung von Jan Koum zufolge nicht auf iPads übertragbar.


Zwar gesteht er ein, dass viele Nutzer nach einer iPad-Version fragen und es durchaus großes Interesse daran gibt, allerdings beendet Koum die Diskussion mit einem kurzen "Wir machen das nicht". Der Grund dafür im Wortlaut: "Niemand nimmt sein iPad mit, wenn er ins Kino oder zum Essen geht". Dasselbe gelte übrigens auch für VR-Brillen, die man ebenfalls nicht so selbstverständlich wie ein Smartphone mit sich führe.

Die letzten Schlagzeilen machte WhatsApp übrigens mit der Ankündigung, seit vergangener Woche auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu setzen (Siehe diese Meldung: ). Zuvor war der Dienst oft kritisiert worden, die Verschlüsselungsthematik nicht als wichtig anzusehen - im Gegensatz zu anderen Anbietern wie beispielsweise Apple mit iMessage oder auch Threema.

Kommentare

iGod13.04.16 11:09
Achso. Dann ist eine Apple Watch App ja so gut wie bestätigt?
0
Jerschen
Jerschen13.04.16 11:11
Die meisten Nachrichten schreibe ich abends auf dem Sofa und ich wäre froh, hier das iPad nutzen zu können
0
Jeronimo
Jeronimo13.04.16 11:21
Ach du Schande, was für eine schwachsinnige Erklärung:

"Niemand nimmt sein iPad mit, wenn er ins Kino oder zum Essen geht".

Sind das also die Hauptanwendungszwecke für WhatsApp, in den Augen des Herstellers? Kino und Essen gehen? Dann würde ich das gleich anders umschreiben:

"Nur Vollidioten nutzen WhatsApp, während sie sich im Kino einen Film anschauen oder im Restaurant mit anderen Leuten am Tisch sitzen".
0
Jeronimo
Jeronimo13.04.16 11:27
Noch eine kurze Randbemerkung: Platz 3 bei den kostenlosen iPad-Apps ist übrigens ein "Messenger für WhatsApp - iPad-Version". Ok, das ist auch nur ein HTML-Wrapper für web.whatsapp.com, von einem Drittanbieter ohne direkt Verbindung zu WhatsApp oder Facebook, aber es unterstreicht, dass die ganze Diskussion seit Einführung der Web-Version inzwischen eher irrelevant ist.
0
ela13.04.16 11:33
"Kostenlos. Kein Geld zu holen. Warum den Aufwand treiben?" (fiktive Zusammenfassung eines Meetings bei Facebook/Whatsapp)
0
alephnull
alephnull13.04.16 11:42
Es gibt Leute, die im Kino und beim Essen WhatsApp schreiben? Ja, gibt es vermutlich - leider!
0
Eventus
Eventus13.04.16 11:43
Jeronimo
Ach du Schande, was für eine schwachsinnige Erklärung:

"Niemand nimmt sein iPad mit, wenn er ins Kino oder zum Essen geht".

Sind das also die Hauptanwendungszwecke für WhatsApp, in den Augen des Herstellers? Kino und Essen gehen? Dann würde ich das gleich anders umschreiben:

"Nur Vollidioten nutzen WhatsApp, während sie sich im Kino einen Film anschauen oder im Restaurant mit anderen Leuten am Tisch sitzen".
+1

Zum Glück nutze ich WhatsApp eh nicht, sonst würde mich so eine arrogant-ignorante Haltung nerven.
Live long and prosper! 🖖
0
macwoern
macwoern13.04.16 11:47
Ich frag mich, ob er selber Whatsapp verwendet. So eine Aussage kann doch nicht von jemandem kommen, der es intensiv nutzt.

Naja, ich verwende weiterhin Telegram, die App kann das.
0
iGod13.04.16 11:53
macwoern
Ich frag mich, ob er selber Whatsapp verwendet. So eine Aussage kann doch nicht von jemandem kommen, der es intensiv nutzt.

Naja, ich verwende weiterhin Telegram, die App kann das.

Natürlich benutzt er es nicht, weil er weiß, was da für ein Mist hinter den Kulissen mit den Daten angestellt wird.
0
Legoman
Legoman13.04.16 12:13
Klar, aber auf ziemlich jedem dämlichen google-Tablet läuft whatsapp - wo genau ist denn der Unterschied?

Übrigens: Auf meinem Desktoprechner läuft auch whatsapp - und den nehme ich nur äußerst selten mit ins Kino oder Restaurant.
0
john
john13.04.16 12:23
Übrigens: Auf meinem Desktoprechner läuft auch whatsapp - und den nehme ich nur äußerst selten mit ins Kino oder Restaurant.
nö. auf dem läuft nur eine browserbasierte fernbedienung für den eigentlichen client, der auf deinem telefon läuft. ohne telefon kein desktoprechner.
das gilt fürs ipad genauso. auch da kannst du die gleiche fernbedienung über den browser aufrufen.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
seekFFM13.04.16 12:29
Der lebt in einer andern Welt. Es spricht nichts dagegen eine iPad Version an den Start zu bringen...
0
seekFFM13.04.16 12:30
john

Sicher das der webclient auf dem iPad läuft?
0
Jeronimo
Jeronimo13.04.16 12:32
Eventus
Zum Glück nutze ich WhatsApp eh nicht, sonst würde mich so eine arrogant-ignorante Haltung nerven.

Man muss nicht selbst Nasenbohrer sein, um vom Nasenbohren anderer Leute genervt zu sein.
0
john
john13.04.16 12:35
seekFFM
johnSicher das der webclient auf dem iPad läuft?
nö. ehrlich gesagt nicht. habs nie auspobiert, da ich bisher nie das bedürfnis hatte whatsapp auf dem tablett nutzen zu wollen.
insofern bin ich da ganz bei dem statement aus der news.
aber die experten aus dem mtn-forum wissens ja besser, dass jeder das unbedingt haben muss und will.

edit:
oh. der useragent von safari scheint auf dem ipad da nen strich durch die rechnung zu machen auf den ersten blick. da gibts aber bestimmt mittel und wege, wenn man es drauf anlegt.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
Schweizer
Schweizer13.04.16 12:40
Jeronimo
Ach du Schande, was für eine schwachsinnige Erklärung:

"Niemand nimmt sein iPad mit, wenn er ins Kino oder zum Essen geht".

Sind das also die Hauptanwendungszwecke für WhatsApp, in den Augen des Herstellers? Kino und Essen gehen? Dann würde ich das gleich anders umschreiben:

"Nur Vollidioten nutzen WhatsApp, während sie sich im Kino einen Film anschauen oder im Restaurant mit anderen Leuten am Tisch sitzen".

Jetzt überleg mal wo die meisten SMS, iMessage etc. schreibst, sicherlich nicht zuhause wenn die Zeit mit Familie, Abendessen verbringst. Sondern Unterwegs, Bahn, Auto, Warten beim (Arzt, Mittagspause, Restaurant, Kino Schlange, Kasse Supermark) etc. Und wer rennt schon im Supermarkt mit einem iPad rum oder im Kino oder beim Arzt oder oder oder...
0
Jeronimo
Jeronimo13.04.16 12:46
Schweizer
Jetzt überleg mal wo die meisten SMS, iMessage etc. schreibst, sicherlich nicht zuhause wenn die Zeit mit Familie, Abendessen verbringst. Sondern Unterwegs, Bahn, Auto, Warten beim (Arzt, Mittagspause, Restaurant, Kino Schlange, Kasse Supermark) etc. Und wer rennt schon im Supermarkt mit einem iPad rum oder im Kino oder beim Arzt oder oder oder...

Du scheinst meinen Seitenhieb nicht verstanden zu haben. Ja, natürlich schreibe ich die meisten SMS (& eben auch WhatsApp-Nachrichten) unterwegs. Mein Kommentar bezog sich aber auf die Idiotie dieses Firmenchefs, als bestes Beispiel für "unterwegs" ausgerechnet "Kino" und "Essen gehen" anzuführen – zwei Situationen in einem sozialen Kontext, in dem (nicht nur) ich es absolut asozial finde, wenn Leute auf ihren Handys rumtippen.

Davon abgesehen: ich schreibe gerne und oft SMS bzw. iMessages am Mac und nutze daher auch die Web-Version von WhatsApp. Und wenn Leute das ebenfalls auf dem iPad machen wollen, während sie auf dem Sofa oder im Bett oder sonstwo chillen, dann sollen sie das Herrgottnochmal tun dürfen, ohne dass irgendein Firmenchef meint, seine Kunden besser zu kennen bzw. drauf zu scheißen, was die gerne hätten.
0
Schweizer
Schweizer13.04.16 13:02
Jeronimo
Schweizer
Jetzt überleg mal wo die meisten SMS, iMessage etc. schreibst, sicherlich nicht zuhause wenn die Zeit mit Familie, Abendessen verbringst. Sondern Unterwegs, Bahn, Auto, Warten beim (Arzt, Mittagspause, Restaurant, Kino Schlange, Kasse Supermark) etc. Und wer rennt schon im Supermarkt mit einem iPad rum oder im Kino oder beim Arzt oder oder oder...

Du scheinst meinen Seitenhieb nicht verstanden zu haben. Ja, natürlich schreibe ich die meisten SMS (& eben auch WhatsApp-Nachrichten) unterwegs. Mein Kommentar bezog sich aber auf die Idiotie dieses Firmenchefs, als bestes Beispiel für "unterwegs" ausgerechnet "Kino" und "Essen gehen" anzuführen – zwei Situationen in einem sozialen Kontext, in dem (nicht nur) ich es absolut asozial finde, wenn Leute auf ihren Handys rumtippen.

Davon abgesehen: ich schreibe gerne und oft SMS bzw. iMessages am Mac und nutze daher auch die Web-Version von WhatsApp. Und wenn Leute das ebenfalls auf dem iPad machen wollen, während sie auf dem Sofa oder im Bett oder sonstwo chillen, dann sollen sie das Herrgottnochmal tun dürfen, ohne dass irgendein Firmenchef meint, seine Kunden besser zu kennen bzw. drauf zu scheißen, was die gerne hätten.

Ich schreibe auch während dem Kino eine WhatApps (SMS), und zwar wenn ich in der Schlange stehe, oder während eines Langweiligen Trailers, oder wie bei Superman V Batman in der Pause (Oma fragen ob die Kids gut eingeschlafen sind usw.).

Im Restaurant, wenn ich mal wieder auf die Verabredung warten muss (wann er/sie den kommt, ob ich schon was bestellen soll), oder meine geliebte Dame auf die Toilette geht.

Es gibt durchaus viele Szenarieren wo es nicht asozial ist während dem Kino/Essen via Smartphone zu Kommunizieren.
0
Eventus
Eventus13.04.16 13:08
Schweizer
Jetzt überleg mal wo die meisten SMS, iMessage etc. schreibst, sicherlich nicht zuhause wenn die Zeit mit Familie, Abendessen verbringst. Sondern Unterwegs, Bahn, Auto, Warten beim (Arzt, Mittagspause, Restaurant, Kino Schlange, Kasse Supermark) etc. Und wer rennt schon im Supermarkt mit einem iPad rum oder im Kino oder beim Arzt oder oder oder...
Ob ich beruflich recherchiere und Artikel vorbereite, maile, Zeitschriften und Blogs lese, Serien schaue oder auf MTN verweile, hab ich dazu zuhause und unterwegs mein iPad mini in der Hand. Laufe ich zuhause und im Büro herum, trage das ich das iPad selten mit mir, das iPhone aber noch seltener – nur die Watch hält mich auf dem Laufenden. Geh ich ins Restaurant oder ins Kino, ist zwar das iPad oft dabei, wird aber genauso zurückhaltend benutzt wie das iPhone. Es ist wiederum höchstens die Watch, der ich einen Blick schenke.
Es käme mir nie in den Sinn, einen Messenger zu nutzen, der weder für das iPad, noch für die Watch eine richtige App hat.
Live long and prosper! 🖖
0
valcoholic
valcoholic13.04.16 13:12
Klar dass hier wieder alle herumunken, als gäbs keine schlimmeren Probleme auf der Welt. Was der Herr hier allerdings macht, ist im Grunde nichts anderes als das was jeder halbwegs gescheite CEO einer jeden Firma (gerade Apple) ebenfalls macht:
Überlegen welche Assoziationen dem User mit Whatsapp sofort in den Kopf schiessen sollen. Wäre es eine Lösung die cross-device übeall verfügbar wäre, wäre das für die Zielgruppe dem Gefühl nach schlechter als eine Lösung, die für Smartphones optimiert ist. Oder so ähnlich. Warum macht Apple das mit Nachrichten nicht auch so? Weil Nachrichten und iPads aus der selben Schmiede kommen. Whatsapp hingegen kann es komplett egal sein, ob ein iPhone-User sich das auch auf sein iPad knallt oder nicht. Die Anzahl der zusätzlichen Accounts von Leuten, die Whatsapp nicht am Smartphone und ausschließlich am Tablet nutzen würden ist wohl kaum relevant und alle anderen nutzen es in jedem Fall ohnehin am Smartphone.

Also bitte beruhigt euch, ihr armen, vernachlässigten iPad-Whatsapp-Anhänger. Telegram hat übrigens einen sehr hübschen iPad Client
0
Jeronimo
Jeronimo13.04.16 13:16
Schweizer
Es gibt durchaus viele Szenarieren wo es nicht asozial ist während dem Kino/Essen via Smartphone zu Kommunizieren.

Ja, aber Du hast sicher auch verstanden, welche Szenarien ich meinte, oder?
0
Legoman
Legoman13.04.16 14:31
Ich telefoniere so dermaßen wenig, dass ich mein iPhone schon längst durch ein iPad Mini ersetzt hätte - wäre das Problem mit whatsapp nicht.
Meist liegt das iPhone irgendwo in der Wohnung rum (bzw steckt im Bad auf der Ladestation) während ich den Mac oder das iPad nutze.

Whatsapp per iPad geht tatsächlich. Zugriff mittels Teamviewer auf den Browserclient am Mac. Völlig bescheuert...

Der Browserclient auf dem iPad funktioniert nicht.

Da scheint jemand tatsächlich einfach nicht zu wollen.
Wie gesagt, bei anderen Tablets gehts auch. Einer meiner Freunde hat es auf dem Samsung 7" Tablet und es läuft hervorragend.

Die Frage wäre natürlich, ob eine potentielle Version für das iPad eine eigene Nummer bräuchte - aber bei geschickter Programmierung lässt sich doch damit sogar noch Geld verdienen. (1 Version läuft nur auf iPhone, 1 Version nur für iPad - doppelt verdient)

Es gab auch mal Anleitungen, wie man mittels Jailbreak Whatsapp auch aufs iPad kriegt. Aber das geht wahrscheinlich immer nur bis zum nächsten Update.

PS: Völlig unangebracht finde ich das immer wieder und wieder hochgekäute Rumgemecker über Whatsapp. Ja, wir wissen es jetzt - einige hier können Whatsapp nicht leiden. Das ist aber denen, die es gern nutzen, herzlich egal. Ganz im Gegenteil nervt dieses ewige Ableiern der ewig gleichen Sülze ungemein!
0
Sagrido
Sagrido13.04.16 14:49
Ich wundere mich, wie auch nur IRGENDWER das Zeug gut finden kann.
Gerade dass es UNTERBUNDEN wird, dass man sich auf einem iPad WhatsCrap installiert, zeugt davon, wie kacke der Müll ist!

Wozu, wenn man mit Telegram doch alle Fliegen auf einen Streich erwischt?
0
teorema67
teorema6713.04.16 14:53
Jerschen
Die meisten Nachrichten schreibe ich abends auf dem Sofa und ich wäre froh, hier das iPad nutzen zu können
Ich hab mich an WhatsApp Web gewöhnt und bin ganz froh, auf Mac und Win keine Extra-WhatsApp-App anwerfen zu müssen.

Klar ist Telegram mit Mac und Win Clients besser.
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
0
breaker
breaker13.04.16 15:10
Sagrido
Ich wundere mich, wie auch nur IRGENDWER das Zeug gut finden kann.
Gerade dass es UNTERBUNDEN wird, dass man sich auf einem iPad WhatsCrap installiert, zeugt davon, wie kacke der Müll ist!

Wozu, wenn man mit Telegram doch alle Fliegen auf einen Streich erwischt?
Und ich wundere mich, warum du dir überhaupt noch solche News durchliest, wenn dir "WhatsCrap" doch so schnuppe ist? Dann übergeh die News einfach, ist sicher auch für deinen Blutdruck nicht schlecht.

Zur Frage: Weil Telegram nun mal nicht so verbreitet ist. Kam halt 3 Jahre später als WhatsApp. So einfach ist das.
0
daschmc13.04.16 15:10
Whats was? Voll oldschool 😜
Snapchat ist das neue WhatsApp 😅
0
Eventus
Eventus13.04.16 16:02
daschmc
Whats was? Voll oldschool 😜
Snapchat ist das neue WhatsApp 😅
Snapchat ist nett. Gibts aber fürs iPad auch nur als iPhone-App.
Live long and prosper! 🖖
0
Legoman
Legoman13.04.16 16:51
Mich hat wirklich noch NIEMAND aus meinem Dunstkreis gefragt, ob ich Telegram nutzen würde.
Darüber hinaus es ist ganz einfach. Vielleicht hab ich es nur nicht deutlich genug gesagt:
Es geht niemanden nen Scheiß an, ob und warum ich Whatsapp, Facebook, StudiVZ, Ansichtskarten, Brieftauben oder irgendwas anderes nutzen mag.
Du (niemand spezielles) magst es nicht? Ja das ist schön für dich. Nutze es einfach nicht und fertig. Nur weil du irgendwas magst oder auch nicht - müssen alle anderen nicht zwangsläufig deiner Meinung sein. Niemand auf der Welt hat das universell gültige Allwissen für sich gepachtet.
Ansonsten bist du genauso nervig wie jeder andere Missionar, ob er mir nun irgendeinen Gott, eine Ernährung, eine Sportart, eine Automarke, einen Fußballverein, ein Betriebssystem, einen Handyhersteller, eine sexuelle Spielart, einen Energielieferanten oder sonst irgendeinen Scheiß andrehen will. Ich bin alt genug um selbst zu wissen, was ich mag. Und ich habe das Recht dazu, diese Entscheidungen ganz allein für mich zu treffen, ohne dass es irgendwem zusteht, sich darüber irgendein Urteil zu bilden.

Es geht mir einfach ganz heftig auf den Sack, dass jedes Thema mit solch überflüssigen Grundsatzdiskussionen zugemüllt werden muss.
0
Legoman
Legoman13.04.16 17:07
Update:

Whatsapp Web geht tatsächlich doch auf dem iPad.
Dazu öffnet man web.whatsapp.com und fordert die Desktop-Version der Seite an.
Aber Achtung - man kann nicht gleichzeitig auf dem Mac und auf dem iPad diese Webversion nutzen. Man muss sich immer für eins von beidem entscheiden. Ein Wechsel scheint aber Problemlos möglich zu sein.

Also: Jan Koum, du kannst mich mal und deine App kannst du gern weiterhin für dich behalten.

(Einziger Nachteil: Telefon muss Whatapp-App haben und diese muss online sein. Unabhängiger Betrieb ist nicht möglich.)
0
Eventus
Eventus13.04.16 17:09
Legoman
Klar, nutze, was du willst, oder lass es sein. Nur leite nicht ungefragt die Nummern deiner Kontakte an Firmen weiter.
Live long and prosper! 🖖
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.