Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Jede Menge Apple-Konkurrenz: Google zeigt eigene Uhr, ein Tablet, Kopfhörer und das Pixel 7

Google stellt auf der eigenen Google-I/O-Messe jede Menge neue, eigene Hardware vor – ein deutliches Zeichen, dass sich der Suchmaschinengigant nicht länger nur auf Dritthersteller verlassen, sondern mit eigenen Produkten den Markt aufmischen will. Die Produkte von Apple zeichnen sich unter anderem durch die perfekte Integration von Hard- und Software aus – und Google scheint dieses Ziel nun verstärkt verfolgen zu wollen.


Pixel Watch
Apple ist mit der Apple Watch sehr erfolgreich – von den Stückzahlen wie auch vom Umsatz her. Zwar gab es bisher schon einige Uhren mit Googles WearOS, allerdings stets von Drittherstellern und nicht von Google selbst. Dies wird sich in diesem Jahr ändern – im Herbst kommt die Google Pixel Watch samt WearOS 3 auf den Markt:


Anders als die Apple Watch ist die Pixel Watch rund – bringt aber auch einen Sensor zur Pulsmessung mit und taugt, genau wie die Apple-Uhr, als Schlaf-Tracker. Auch eine digitale Krone ist mit an Bord und Google sagt, dass diese haptisches Feedback beim Drehen bietet. Google nannte noch keinen Preis für die Pixel Watch – und viele Details der Google-Uhr bleiben bis zur Präsentation Ende 2022 noch im Dunklen.

Pixel Tablet
Aktuell ist Google nicht selbst auf dem Tablet-Markt aktiv – der letzte Versuch fand 2018 mit dem "Pixel Slate" statt. Doch dieses Tablet lief nicht mit Android, sondern mit Chrome OS. Google kündigte nun in einem sehr knappen Werbeclip ein neues Tablet an – das Pixel Tablet. Dies soll mit einer angepassten Version von Android ausgeliefert werden und laut dem Unternehmen die optimale Ergänzung zu den Google-Handys sein:


Interessenten müssen sich allerdings noch gedulden: Das Pixel Tablet wird nicht mehr in diesem Jahr ausgeliefert, sondern erst 2023. Auch hier ist noch kein Preis bekannt.

Pixel Buds Pro
Die AirPods Pro sind sehr beliebt und auch diesen Markt will sich Google nicht entgehen lassen. Google präsentierte auf der Google I/O einen direkten Konkurrenten der AirPods Pro: die Pixel Buds Pro. Genau wie die Apple-Kopfhörer bringen die Pixel Buds Pro aktive Umgebungsgeräuschunterdrückung mit und sollen laut Google 7 (mit ANC) bis 11 (ohne ANC) Stunden mit einer Akkuladung durchhalten.


Auch eine weitere Technologie der AirPods Pro kopiert Google: Spatial Audio. Dies soll allerdings nicht zur Markteinführung am 21. Juli 2022 verfügbar sein, sondern bis Ende des Jahres als Update nachgereicht werden. Die Google Pixel Buds Pro stehen in vier Farben zum Kauf bereit – der Preis liegt bei 199 Dollar.

Pixel 7 und 7 Pro
Komplett unerwartet hat Google auch einen ersten Ausblick auf die im Herbst erscheinenden Smartphones gewährt. Das Pixel 7 und Pixel 7 Pro kommen mit einer komplett veränderten Kamera-Leiste daher – und sollen laut Google die zweite Generation des Google-Tensor-Prozessors mit gesteigerter Leistung mitbringen.


Ferner teilt Google mit, dass die neue Generation sofort mit dem sich aktuell im Beta-Stadium befindlichen Android 13 ausgeliefert wird. Den Preis des im Herbst 2022 erscheinenden Pixel 7 und 7 Pro nannte Google nicht.

Kommentare

macymesser12.05.22 08:47
Bleiben die Details auch nach Verkaufsstart im Dunkel, oder nur die Vorteile ?
Und viele Details der Google-Uhr bleiben bis zur Präsentation Ende 2023 noch im Dunklen.
+1
eiq
eiq12.05.22 08:48
Die Uhr kommt allerdings "schon" 2022.

Was mir bei der Uhr gleich auffällt, ist der heutzutage absolut unübliche, große schwarze Rand ums Display. Da bleibt nicht viel aktive Fläche.
+4
Nebula
Nebula12.05.22 08:54
Hübscher als Apples Quadratklunker ist sie schon mal und bei den "Spionage"-Funktionen wird sie die AW sicher bei Weitem übertrumpfen.

"Menschen, die um 9 Uhr aufgestanden sind, interessieren sich auch für 10 Uhr."

"Dieser Alarm wurden Ihnen präsentiert von Weckify"

"Dein Puls ist auf 180, installiere jetzt CalmDown, die App für dein Blutdruck-Empowerment"
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
+13
tjost
tjost12.05.22 08:54
Ach hätte Erich Mielke eine Freude heutzutage

Sie ist Rund, das mag ich.
-1
gentschi12.05.22 09:20
An der "crown" der Uhr bleibt man doch ständig irgendwo hängen, so weit wie die raussteht...!
0
jmh
jmh12.05.22 09:23
also die pixel watch finde ich entzueckend! denn langsam sind diese uniformierenden spuelmaschinen-tabs am handgelenk m. e. nicht mehr ganz so prickelnd ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
+2
thb12.05.22 09:27
was bringen denn bitte solche beiträge wo gar keine merkmale genannt werden ?
frech auch der genannte termin … ende 2023 …
ich denke damit sollen nur aktionäre befriedigt bzw. gelockt werden !
-1
Scrembol
Scrembol12.05.22 09:28
Ich fand die Uhr auf den 1. Blick Klasse! So hätte ich mir eigentlich die AppleWatch immer gewünscht! Rund!

Aber in Aktion sieht man ganz schnell, dass sie einen unglaublich breiten Rahmen hat und der Screen dadurch echt winzig wird. Und, dass Rund für eine Smartwatch halt scheinbar einfach nicht praktisch ist, weil 2/3 des Contents durch die Rundungen abgeschnitten werden.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck12.05.22 09:29
thb
Das war mein Fehler. Die Uhr wird Ende 2022 vorgestellt – zusammen mit dem Pixel 7.
+2
FlyingSloth
FlyingSloth12.05.22 09:39
Die Uhr is sehr schoen imo und vor allem rund. Das haette ich mir bei Apple gewuenscht.
Fly it like you stole it...
+4
LoCal
LoCal12.05.22 09:43
eiq
Die Uhr kommt allerdings "schon" 2022.

Was mir bei der Uhr gleich auffällt, ist der heutzutage absolut unübliche, große schwarze Rand ums Display. Da bleibt nicht viel aktive Fläche.

Ich weiss nicht, wo Du bei der Uhr einen schwarzen Rand entdecken kannst … das Render-Dings zeigt doch null Übergang von Rand zum Display.

Abgesehen davon ist eine runde Form beim einer Smartwatch, die auch was anderes als Zeiger anzeigen kann meist Platzverschwendung, da für Inhalte ja nur ein Bruchteils des Displays nutzen können.
Bei analogen Uhren ist die Form ja von der Funktion der Zeiger diktiert … optimale Raumausnutzung eben … bei anderen Inhalten (Texte, Bilder …) ist eine runde Form eher eine Einschränkung.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+3
gorgont
gorgont12.05.22 09:48
Ich sehe das genau andersrum. Analoge Uhr kann rund sein, bei einer digitalen Uhr ist es mehr als unpraktisch da viele Infos abgeschnitten sind.
Ein iPhone, iPad, Monitor oder Flatscreen ist ja auch nicht rund
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+7
LordVaderchen12.05.22 10:03
Ich bin ja durchaus für runde Uhren zu haben. Aber das was Google da zeigt, ist schon des Guten zuviel. Sie ist ja quasi in jede Richtung abgerundet worden. Eher wie ein platt gedrücktes Ei. Das ist mir dann doch zuviel und wirkt an jedem weniger zierlichen Körper absolut unpassend imho.
+1
Esterel12.05.22 10:10
LoCal
eiq
Die Uhr kommt allerdings "schon" 2022.

Was mir bei der Uhr gleich auffällt, ist der heutzutage absolut unübliche, große schwarze Rand ums Display. Da bleibt nicht viel aktive Fläche.

Ich weiss nicht, wo Du bei der Uhr einen schwarzen Rand entdecken kannst … das Render-Dings zeigt doch null Übergang von Rand zum Display.

Abgesehen davon ist eine runde Form beim einer Smartwatch, die auch was anderes als Zeiger anzeigen kann meist Platzverschwendung, da für Inhalte ja nur ein Bruchteils des Displays nutzen können.
Bei analogen Uhren ist die Form ja von der Funktion der Zeiger diktiert … optimale Raumausnutzung eben … bei anderen Inhalten (Texte, Bilder …) ist eine runde Form eher eine Einschränkung.


Sehe ich auch so, bei der Einführung der Apple Watch war ich auch Skeptisch, hab es sogar regelrecht Abgelehnt. Bis man die Vorteile die du bereits genannt hast sieht.

Die Apple Watch ist gut (Formfaktor) so wie sie ist.
+3
Statler_RGBG
Statler_RGBG12.05.22 10:14
LordVaderchen
Ich bin ja durchaus für runde Uhren zu haben. Aber das was Google da zeigt, ist schon des Guten zuviel. Sie ist ja quasi in jede Richtung abgerundet worden. Eher wie ein platt gedrücktes Ei. Das ist mir dann doch zuviel und wirkt an jedem weniger zierlichen Körper absolut unpassend imho.
Ein Punkt mehr, damit abzuspecken
-1
jmh
jmh12.05.22 10:20
gentschi
An der "crown" der Uhr bleibt man doch ständig irgendwo hängen, so weit wie die raussteht...!

den vorwurf kannst du dann im grunde auch der mehrheit der konvventionellen armbanduhren machen.

was sagst du denn zu den grossen kronen klassischer fliegeruhren? die wurden einst so prominent gestaltet, dass man sie auch z. b. mit dicken handschuhen bedienen konnte. heute sitzt damit ein banker (oder eine bankerin) beim geschaeftsessen im restaurant.

bei einer smartwatch darf man froh sein um jedes griffige, physische bedienelement. das kommt der feinmotorik und der situativen verwendung entgegen, weil man so noch genauere einstellungen vornehmen kann. fingerspitzengefuehl beim touch ist da manchmal zu wenig ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
+5
sonnendeck12.05.22 10:29
Die Pixel Watch finde ich jetzt auch eher unverständlich die Präsentation, was nützt mir das Design ? Es ist Rund und ? vielleicht bin ich ja zuviel Geak, mich interessieren da eher was für Medizin/Fitness Sensoren hat die Uhr, was ist aus der Fitbit Integration übernommen worden, wie hat die sich für den Fitnessbereich weiterentwickelt, wie wird die im Google Kosmos intrigiert ....
+2
awk12.05.22 10:47
Auf den ersten Blick sieht die Uhr sehr chic aus. Etwas in der Art würde ich mir von Apple wünschen. Mit diesen klobigen, eckigen Dingern kann ich mich nicht anfreunden. Ich habe ein Garmin Uhr, die zeigt auch auf dem runden Display genug relevante Informationen an. Wenn ich den Inhalt komplett lesen will nehme ich das iPhone. Auch eine viereckige Uhr würde nicht genug darstellen.
+4
matze4dot012.05.22 11:36
Am interessantesten fand Ich persönlich die Vorstellung des frühen Prototypen einer in Google Glasses integrierten Übersetzungs – Funktion. Zeigt ziemlich genau das, was ich mir eigentlich von einer Apple-AR-Brille erhoffen würde. https://youtu.be/8sMIbn71_WY
0
Tirabo12.05.22 12:11
Hilfe, die Uhr sieht ja grausam aus, ich muss da sofort an ein extrem verfaultes schwarzes Eigelb denken.

Mir ist das einfach zu viel an Rund. Dazu wirkt die Uhr auf mich persönlich nicht hochwertig, sondern wie so ein Plastik-Swatch-Ding. Vielleicht sieht das aber in Natura alles besser aus.

Ist nicht so ganz mein Design.
-3
eiq
eiq12.05.22 12:54
matze4dot0
Am interessantesten fand Ich persönlich die Vorstellung des frühen Prototypen einer in Google Glasses integrierten Übersetzungs – Funktion. Zeigt ziemlich genau das, was ich mir eigentlich von einer Apple-AR-Brille erhoffen würde. https://youtu.be/8sMIbn71_WY
Ich freue mich auf die "Finde die passende Schokolade im Supermarktregal"-Funktion. Genau sowas hab ich meiner Frau schon vor Jahren erzählt, und endlich setzt es mal jemand um.
LoCal
Ich weiss nicht, wo Du bei der Uhr einen schwarzen Rand entdecken kannst … das Render-Dings zeigt doch null Übergang von Rand zum Display.
Ich bezeichne mit dem Begriff "schwarzer Rand" alles, was nicht zur Darstellung von Informationen genutzt werden kann. Und das ist bei dieser Uhr (wenn sie so erscheint wie gezeigt) für heutige Verhältnisse ziemlich viel.
0
LoCal
LoCal12.05.22 14:38
eiq
LoCal
Ich weiss nicht, wo Du bei der Uhr einen schwarzen Rand entdecken kannst … das Render-Dings zeigt doch null Übergang von Rand zum Display.
Ich bezeichne mit dem Begriff "schwarzer Rand" alles, was nicht zur Darstellung von Informationen genutzt werden kann. Und das ist bei dieser Uhr (wenn sie so erscheint wie gezeigt) für heutige Verhältnisse ziemlich viel.

Noch mal: Auf dem Rendering erkennt man das doch garnicht. Wer sagt Dir, dass Minuten- und Sekundenzeiger den vollen Display-Radius nutzen? Woher weißt Du, dass die ggf. noch Platz lassen, weil am Rand die Zahlen oder andere Informationen eingeblendet werden können?
Von dem einen Rendering kannst Du da auf nichts schliessen …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
ultraviolent
ultraviolent12.05.22 14:41
Das Design würde mMn nur dann wirklich gut funktionieren, wenn das Display bis in den Rand geht, also alles was schwarz ist abdeckt ( Vergl. Ressence Type 3 Uhr ) dann wäre es spektakulär, wenn es bei dem großen Zeiger endet, ist es lächerlich....
Suicide by way of information
0
Quickmix
Quickmix12.05.22 14:48
LoCal

Auf den Punkt gebracht 👍
0
deus-ex12.05.22 14:51
Die ganze Präsentation war doch ne reine "Me too" Veranstaltung. Ist ja Googles gutes rechts, aber wirkt auch irgendwie armselig.

Pixel Phone, Pad, Watch, Buds, Wallet...
0
maculi
maculi12.05.22 17:24
Auf diesem Bild ist der dicke Rand gut zu erkennen:

Da bleibt arg wenig Platz für Inhalte (gefunden bei ).
Zudem muss sich sehr vieles erst zeigen. Viele Details sind noch gar nicht bekannt. Wie gut werden die Messwerte erfasst, was taugt die Interpretation derselben... In diese Aspekte hat Apple richtig viel Arbeit investiert, ob die da mithalten können? Wir werden sehen, wenn die ersten unabhängigen Berichte vorliegen.
Vom "nach Hause telefonieren" gar nicht zu reden.
+1
eiq
eiq12.05.22 21:25
LoCal
Von dem einen Rendering kannst Du da auf nichts schliessen …
Es wirkt auf mich, als hättest du die Keynote nicht gesehen. Dort wurden diverse Funktionen der Uhr gezeigt – auf einem erstaunlich kleinen Display mit großem schwarzen Rand.
+1
chonno13.05.22 07:37
Uhr: rundes oder eckiges Design – Geschmacksache.
Ich persönlich favorisiere die eckige von Apple.

Wenn ich was Rundes tragen will, lege ich meine Automatikuhr an.
Mit der AW bin ich unterwegs allerdings viel besser dran.

Aber gerade deshalb kaufte ich sie ja.
+1
LoCal
LoCal13.05.22 08:59
eiq
LoCal
Von dem einen Rendering kannst Du da auf nichts schliessen …
Es wirkt auf mich, als hättest du die Keynote nicht gesehen. Dort wurden diverse Funktionen der Uhr gezeigt – auf einem erstaunlich kleinen Display mit großem schwarzen Rand.

Ja, da hast Du Recht … ich bezog mich auf das Rendering aus dem Artikel hier, die Keynote hab ich nicht geschaut. Aber das Bild von @maculi macht es deutlich!
Darum nehme ich das alles zurück und bin bei Dir, so wie es da ausschaut ist das ein ziemlicher Design-Fail.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
FloLoL7915.05.22 13:24
Leute...

Wenn ihr ne Uhr wollt, die rund ist, dann kauft euch eine UHR!!!
Die AW ist halt keine Uhr, sondern ne Smartwatch.
Und ich kann, ohne sie getestet zu haben, jetzt schon sagen dass die Pixel Watch halt einen riesen Nachteil haben wird. Kaum lesbare Anzeigen. Außer natürlich die Uhr bekommt n Durchmesser von 10 cm.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.