Gerücht: Wird Apple Safari und iTunes zu einem Programm verschmelzen?

Ein reichlich kurioses, wenn auch interessantes Gerücht macht momentan die Runde. Angeblich zieht Apple in Erwähung, aus den beiden Programmen Safari und iTunes eine einzige Applikation zu machen. Dieses Programm diene dann sowohl zur Verwaltung von Medien als auch dem Surfen im Internet. Um auf iTunes-Inhalte zuzugreifen, muss Apples Browser genutzt werden. Während Safari mit wenigen Prozent Marktanteil eher ein Nischendasein pflegt, könnte Apple durch die Fusion mit iTunes auf einen Schlag zu einem der wichtigsten Browserhersteller werden. Der iTunes Store allein verfügt über 160 Millionen Kunden, iTunes befindet sich hingegen auf noch mehr Computern. Vorausgesetzt, die neue Version von iTunes setzt sich rasch durch, so landet auch Apples Browser auf vielen Millionen weiteren Rechnern. Den Gerüchten zufolge nutzt Apple das diesjährige Musik-Event, um die neue Software vorzustellen. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine weiteren Gerüchte, die in eine ähnliche Richtung gehen. Zudem zeichnete sich die Quelle "Three Guys And A Podcast" in der Vergangenheit zwar durch kühne Prognosen, nicht jedoch durch hohe Trefferquote aus. Wie erwähnt handelt es sich auch angesichts der Übernahme des Musikdienstes "lala" also um ein interessantes Gedankenspiel, das jedoch nur bedingt ernstzunehmen ist.

Weiterführende Links:

Kommentare

janos_ad
janos_ad17.01.11 21:15
Neiiiiiin! Bitte nicht und selbst wenn... WIESO?
0
Julio
Julio17.01.11 21:15
BITTE NICHT !!!
Burn Tires, not your Soul !!!
0
seller_de
seller_de17.01.11 21:15
Never! Ever!
Never ask a man what kind of computer he drives. If it's a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him? (Tom Clancy)
0
Mike Sina17.01.11 21:16
NO ! Das wäre der falsche Weg....
0
Avatar_1017.01.11 21:17
Versteh auch nicht den Sinn daran und wenn ich nutz eh das iPad oder Mozilla.
Weniger ist manchmal mehr ;-) Game Center ID: Avatar_10 *apple*
0
lenn1
lenn117.01.11 21:17
Was fürn Quatsch.. iTunes startet einfach zu langsam dafür..
0
macmuckel
macmuckel17.01.11 21:18
GOTT BEWAHRE...! *sick*
0
MrBrown17.01.11 21:19
Bitte nicht. Noch unübersichtlicher für Mac Neulinge oder jene die iTunes und safari nicht oft nutzen. Man Stelle sich allein die symbolleiste beider Programme vor. Beide riesig! Und alle Auswahlmöglichkeiten zusammen fügen?! Nein danke!!!
0
MW_Mactechnews
MW_Mactechnews17.01.11 21:19
Was sollte das denn bringen?
0
SchaubFD17.01.11 21:19
Muss man dann beim Starten vom Browser auch noch das Laden seiner Musikbibliothek abwarten? Bei angeschlossenem iOS Gerät popt dann auch noch iPhoto auf. Endlich was auf dem Bildschirm los.

Ich mag es nicht! Ich würde eher so etwas wie Sync-Funktionalität in ein separates Programm stecken.
0
Maniacintosh
Maniacintosh17.01.11 21:21
Bitte Bitte nicht Apple.

Sollte es wirklich soweit kommen: Das einzig gute daran, wäre, dass es endlich Tabs im iTunes-Store gibt. Die fehlen mir da beim stöbern irgendwie schon immer.
0
Tiger
Tiger17.01.11 21:22
Apple sollte eher den gegengesetzten Weg gehen und den App Store aus iTunes ausgliedern. Mit dem Mac App Store sieht man sehr schön wie flott und flüssig der Store funktioniert wenn er nicht in ein vollkommen überladenes, schweres und träges Programm integriert ist.
0
MACMOON
MACMOON17.01.11 21:22
......dann nimmt man eben Fire Fox oder einen anderen guten browser für den mac. Camino oder iCab sind gute alternativen.

0
jensche17.01.11 21:24
0
filitheyo17.01.11 21:24
das lässt die EU niemals zu
0
gentux
gentux17.01.11 21:27
Was für'n Blödsinn! Über die Softwareaktualisierung haben sich die Windows User eh schon Safari mitinstalliert und die Mac-User haben ihn eh schon. Nur wird er halt nicht benutzt. Die Browser Marktzahlen beziehen sich auf die Benutzung. Ergo ändert sich nichts.

Meldung @@ /dev/null
0
iEi
iEi17.01.11 21:29
Wer kommt den auf so ne Idee?
Ich glaub ja eher die koppeln iCal an den Taschenrechner.
0
freddy710_0
freddy710_017.01.11 21:30
Was soll denn dieser Sch.....? Das lässt das EU-Recht niemals zu!

SPQR
0
Black0ut17.01.11 21:32
Halte ich für mehr als unwahrscheinlich und auh mords unpraktisch. >,<

Wird sich garantiert nicht bewahrheiten^^
0
nowMAC17.01.11 21:35
NEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNN!!!!!! BITTTTTTTEEEEEEEE!!!!!!!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
0
mrinke17.01.11 21:49
Alles nur das nicht! Währe auch meiner Meinung nach der falsche Weg.
Dann steige ich auf Firefox um.
0
derbalu
derbalu17.01.11 21:53
Habe ich deswegen heute beim (neu) installieren von XCode iTunes beenden müssen ?
… und täglich grüßt das Murmeltier …
0
Tobzen17.01.11 22:03
Ich lach mich tot. iTunes braucht bei mir mittlerweile 25 Sekunden oder so bis ich da was mit machen kann. Damit ins Internet? Brrr....
0
DeepVolt17.01.11 22:06
Nur logisch!
Den Finder hatte ich in Snow Leopard schon gar nicht mehr erwartet, warum also im Lion noch Safari? itunes sollte Finder, Safari, etc... beinhalten!
Ich fordere ein itunes OS! wer braucht schon Mac OS? oder iOS

itunes verhält sich seit ca. 3-4 Jahren wie ein großer, eigentlich leistungsstarker Staubsauger, dessen Staubbeutel allerdings langsam voll ist... d.h es ist zu viel drin und der Motor kommt nicht mehr nach.

Es wäre schon lange erforderlich das Programm entweder mal ganz neu zu schreiben (hoffe die sind schon dran (64bit, cocoa oder wie das hieß)) oder aber Alles einzeln iMusic, iMovie, iStore und dann mit iSync an das iDevice...
0
longlife
longlife17.01.11 22:17
Die werden wohl kaum den Mac App Store gerade nicht in iTunes integriert haben um iTunes dann mit Safari zu fusionieren.

Das mit dem iTunes neu schreiben klingt aber gut, wobei das ja schon lange gefordert wird, aber noch keinerlei Anzeichen für eine Umsetzung zu sehen sind. Für Snow Leopard wäre das ein nettes Feature gewesen, wo Apple dort doch so viele Verbesserungen unter der Haube versprochen hat.
Ich jedoch glaube nicht an eine (baldige) Umsetzung, zu viel Arbeit ...
0
locoFlo
locoFlo17.01.11 22:20
Ich verstehe nicht warum ihr euch so aufregt. Safari als Thin Client eines iTunes in der Cloud ist doch keine schlechte Idee. Aber ich hätte es auch lieber getrennt.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
teorema67
teorema6717.01.11 22:23
Da muss ich aber doch an den Real Player denken, der schon seit Jahren einen Browser mitbringt.
«No one is interested in my underpants.» (Bartholomew JoJo Simpson)
0
iGod17.01.11 22:25
Vielleicht bindet man iTunes auch noch irgendwie in Safari ein, aber lässt es trotzdem noch als separates Programm auf dem Computer. Man könnte zum Beispiel mit Safari erlauben auf seine Online Mediathek zuzugreifen.
Außerdem ist das nur ein Gedankenspiel und kein ernstzunehmendes Gerücht - also bleibt mal cool und regt euch nicht so auf.
0
Moogulator
Moogulator17.01.11 22:29
Bitte Appstore für iOs und OS X zusammen in dieses Appstoredingen packen, den iTunes Player einen PLAYER sein lassen und Safari einen Browser sein lassen.

Übrigens kann Safari Flash nicht mehr gut händeln seit 5.

Überfrachtung nervt. Danke.
Ich habe eine MACadresse!
0
barabas17.01.11 22:31
So ein Quatsch, sorry.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.