Finanzchef von Xerox wechselt zu Apple

Nach zwei Jahren als Chief Financial Officer (CFO) von Xerox wird Luca Maestri in wenigen Wochen zu Apple wechseln. Die offizielle Bestätigung für diesen Schritt erfolgte heute. Luca Maestri nimmt bei Apple die Position eines "Corporate Controllers" ein und wird somit wichtiger Mitarbeiter von Apples CFO Peter Oppenheimer. Als Oppenheimer im Jahr 1996 zu Apple kam, besetzte er dort ebenfalls zuerst den Posten eines Controllers, zunächst nur für die USA, bis er dann Verantwortung für die weltweiten Geschäfte und 2004 für Apples gesamte Finanzabteilung übertragen bekam.
Der Ankündigung von Xerox zufolge bleibt Luca Maestri dem Unternehmen noch bis Ende Februar erhalten, um bei der Übergabe an einen Nachfolger behilflich zu sein. Die Suche nach einem neuen Finanzchef ist bereits angelaufen. Maestri hatte 20 Jahren lang für General Motors gearbeitet, war dann vier Jahre lang als CFO für die Nokia Siemens Networks verantwortlich, bis er dann zu Xerox und jetzt zu Apple wechselte.


Weiterführende Links:

Kommentare

macuser22
macuser2211.01.13 15:36
20 Jahre General Motors, vier Jahre Nokia Siemens Networks. Na dann ... ; )
Erkenne dich selbst –//– Nichts im Übermaß
0
nowMAC11.01.13 15:47
Krass geil!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
0
DonQ
DonQ11.01.13 15:50
Wiederspricht das nicht der sinngemäßen Meldung: Apple wird nicht zur Billigmarke auf Kosten der Qualität ?

Jetzt verstehe ich gar nichts mehr ?!?

Dann kann man ja in Absehbarer Zeit…Aktien für Peanuts kaufen
an apple a day, keeps the rats away…
0
Mathias11.01.13 16:01
DonQ
Wiederspricht das nicht der sinngemäßen Meldung: Apple wird nicht zur Billigmarke auf Kosten der Qualität ?

Jetzt verstehe ich gar nichts mehr ?!?

Dann kann man ja in Absehbarer Zeit…Aktien für Peanuts kaufen

Wenn du es besser kannst, warum hast du dich nicht Beworben?

Man sollte ihm schon eine Chance geben.

Übrigens mache ich mir um meine Appleanteile keine Sorgen
Egal wie tief man die Messlatte für den Intellekt eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann.
0
Bigeye
Bigeye11.01.13 16:18
Wenn er gut wäre, hätte er doch bestimmt bei diesen Unternehmen zu einem Erfolg beigetragen. Aber bitte GM, Nokia, Siemens und Xerox. Fehlt nur noch Blackberry, Kodak und Gericom oder Trekstor. 👎
Was mich nicht umbringt macht mich nur härter
0
iPanel11.01.13 16:31
Ich hoffe, er ist ein Perfektionist. Und er sollte mal sein Anzug ablegen.

Schade, hat Steve die Anzüge nicht verboten. Verstehe ich immer noch nicht. Ich hätte diese schon längstens verboten.
0
eastmac
eastmac11.01.13 16:33
GM??? Da wird mir gleich ganz anders. ;(
Muss da immer gleich an Saab denken.
0
ratti
ratti11.01.13 17:54
iPanel
Schade, hat Steve die Anzüge nicht verboten. Verstehe ich immer noch nicht. Ich hätte diese schon längstens verboten.

Rollkragen-Spiesser.
0
Eventus
Eventus11.01.13 18:09
ratti
LOL +1
Live long and prosper! 🖖
0
Thomas Fricke
Thomas Fricke12.01.13 01:40
oje - Xerox.
Da fällt mir doch glatt wieder "the last interview" ein...
0
JackBauer
JackBauer12.01.13 08:24
Wenn man Leute in diesen Bereichen einkauft, kauft man ihre Kontakte und ihre Erfahrungen in bestimmten Bereichen. Finanzleute haben mit den Erfolgen und Misserfolgen von Unternehmen meist nur etwas zu tun, wenn sie falsche Zahlen an die Controller weitergeben oder sich mit Budgets verschätzen. GM, Nokia etc. sind eher Unternehmen, die sich in der Welt nicht mehr zu Recht finden.

Ebenso wenig ist der Posten für günstige Produkte verantwortlich.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.