Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple kündigt iMac Pro mit 18-Kern Xeon-Prozessor und AMD Radeon Vega an

Neben aktualisierten iMac hat Apple auch einen iMac Pro in Space Grau vorgestellt, der mit leistungsfähigen Xeon-Prozessoren ausgestattet sein wird. So stehen 8, 10 oder sogar 18-Prozessorkerne im All-in-one-Format mit maximal 128 GB ECC-RAM (2.666 MHz) zur Verfügung. Als Grafikkarte wird AMDs neue Radeon Vega zum Einsatz kommen und verspricht maximal 22 TFLOPS Grafikleistung, die auf für maschinelles Lernen genutzt werden kann. Als SSD-Speicher stehen maximal 4 TB zur Verfügung.


Das verbaute Display entspricht offenbar dem 5K-Display mit 10 bit Farbtiefe. Anders als bei den kleineren iMacs setzt Apple beim Pro-Modell auf vier USB-C-Anschlüsse. Neben diesen Thunderbolt-3-fähigen Anschlüssen mit zwei Controllern ist beim iMac Pro erstmals auch 10 Gigabit Ethernet integriert. Ebenfalls integriert sind Bluetooth 4.2 und 802.11ac Wi-Fi.


Den iMac Pro wird es ab 4.999 US-Dollar geben, Euro-Preise wird Apple erst zum Verkaufsstart nennen. Mindestausstattung sind 8-Kern-Xeon, 32 GB RAM und 1 TB SSD. Danke der doppelten Thunderbolt-Controller sollen sich mehrere externe 5K-Displays am iMac Pro betreiben lassen. Wer jetzt schon die Kreditkarte zückt, muss sich allerdings gedulden. Der iMac Pro soll erst im Dezember verfügbar sein.

Kommentare

mucke05.06.17 20:13
Schaut sehr geil aus ABER bin gespannt wie leicht die SSD bzw der RAM geupgradet werden kann. In den Bildern schauen die ja noch gesteckt aus.
+4
Windwusel
Windwusel05.06.17 20:15
Dann soll noch mal jemand sagen Macs wären zu schwach als Spielemaschienen oder für VR. Ich empfand das ja nie so aber nun sollten alle überzeugt sein
MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)
0
macs®us
macs®us05.06.17 20:19
mucke
...bin gespannt wie leicht die SSD bzw der RAM aktualisiert werden kann...

Wenn Apple so weiter macht wie bisher - garnicht.
Ein Fotograf sollte wie ein kleines Kind sein, das die Welt jeden Tag von neuem entdeckt.
-3
Tomboman05.06.17 20:20
Also ich glaube apple hat verstanden, dass sie sich mehr um die Macs kümmern müssen.

Super die Vorstellung
+15
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex05.06.17 20:25
Da rechnet man aber glatt mit 5000+ als Einstiegspreis...
+3
LoCal
LoCal05.06.17 20:27
macs®us
mucke
...bin gespannt wie leicht die SSD bzw der RAM aktualisiert werden kann...

Wenn Apple so weiter macht wie bisher - garnicht.

Bei den großen iMacs kann RAM immer aufgerüstet werden
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+7
Mia
Mia05.06.17 20:29
Was für ein Monster
+7
nolowcut
nolowcut05.06.17 20:31
Da kann man nur hoffen, dass USB-C Thunderbolt 3 oder 4 mal für die nächste Zeit so bleibt. 8K und 100Gb/s stehen ja auch schon vor der Tür...
+2
mucke05.06.17 20:31
LoCal
macs®us
mucke
...bin gespannt wie leicht die SSD bzw der RAM aktualisiert werden kann...

Wenn Apple so weiter macht wie bisher - garnicht.
Bei den großen iMacs kann RAM immer aufgerüstet werden

Schau dir mal das Bild an wo der RAM sitzt.... das wird mit einer klappe nicht mehr machbar sein.... Kann mir vorstellen das, dass Display vll zum Aufklappen wird.
-4
Barbarossa
Barbarossa05.06.17 20:32
Ach, dieser ewige iMac-Dreck mit dem integrierten Mini-Bildschirm. Das ist sowas von albern. Wenn die nicht nächstes Jahr einen anständigen neuen Mac Pro rausbringen, wechsle ich zum PC. Nach über 20 Jahren Apple-Treue.
-17
DaKrolli05.06.17 20:35
Barbarossa
Ach, dieser ewige iMac-Dreck mit dem integrierten Mini-Bildschirm. Das ist sowas von albern. Wenn die nicht nächstes Jahr einen anständigen neuen Mac Pro rausbringen, wechsle ich zum PC. Nach über 20 Jahren Apple-Treue.

Kannst doch 2 grosse 5k monitore anschliessen, wo ist das Problem? Nicht jeder hat Platz für nen 34" oder 40" ..
+15
MetallSnake
MetallSnake05.06.17 21:01
mucke
Schau dir mal das Bild an wo der RAM sitzt.... das wird mit einer klappe nicht mehr machbar sein.... Kann mir vorstellen das, dass Display vll zum Aufklappen wird.

Eine Klappe an der Rückseite des iMacs, wo ist das Problem?
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+3
mucke05.06.17 21:02
MetallSnake
mucke
Schau dir mal das Bild an wo der RAM sitzt.... das wird mit einer klappe nicht mehr machbar sein.... Kann mir vorstellen das, dass Display vll zum Aufklappen wird.

Eine Klappe an der Rückseite des iMacs, wo ist das Problem?
Schau dir mal das Bild an, sollte es so umgesetzt werden, erreicht man den RAM nicht mit einer Klappe...
0
UWS05.06.17 21:11
Puh heute zünden die aber so einige Raketen, beste WWDC seit langem ...
+13
jensche05.06.17 21:18
27 Zoll ist einfach zu klein.
-10
nacho
nacho05.06.17 21:28
Mia
Was für ein Monster

Der Preis ist aber auch ein Monster.
+1
jensche05.06.17 21:30
Windwusel
Dann soll noch mal jemand sagen Macs wären zu schwach als Spielemaschienen oder für VR. Ich empfand das ja nie so aber nun sollten alle überzeugt sein

Für eine moderne VR Machine braucht man heute eigentlich nur eine GeForce 1080 GTX. und so eine Grafikkarte kostet 600 Euro.
CPU ist nicht mal wichtig.
-1
Christoph_M
Christoph_M05.06.17 21:31
nacho
Mia
Was für ein Monster

Der Preis ist aber auch ein Monster.

Naja, heißer scheiss kostet bei Apple schon immer.. ich finds aber cool dass sie an den high end Bereich wieder denken, auch wenn ich nicht zur Zielgruppe gehöre.
+11
sonorman
sonorman05.06.17 21:31
Der ideale Nachfolger für meinen Mac Pro. 😃
Freue mich schon darauf!!
+15
jlattke05.06.17 21:34
Der ist gekauft. Auch wenn ich nicht den leisesten Schimmer habe weshalb das Teil nicht auch Headless für externe Monitore kommt … der Rechner ist geil. Der Monitor zu klein. Hier hätte ich eben doch gern 30" und 8k …

Und das es nun keine Tastatur mit Touchbar gibt kann ich zwar absolut verschmerzen, wird aber den Exotenstatus dieses Features nur untermauern.

Trotzdem: die Richtung stimmt wieder (da haben aber die Reifen schon gequietscht)
+4
Nightlauncher05.06.17 21:41
Bester Kommentar von Engadget:
Merry Christmas, you filthy rich animal.
+4
nane
nane05.06.17 21:43
Ist die Tastatur auf dem Bild des neuen iMacPro eine "komplette, drahtlose, beleuchtete" von Apple? Wenn ja, "shut up and take my money"

Und die Maus ist nicht zufallig eine MagicMouse mit TouchID Sensor?
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+4
TorstenW05.06.17 21:45
Ehrlich gesagt verstehe ich den iMac Pro nicht..
Er hat im Grunde dieselben Probleme, die auch der aktuelle MacPro hat:
- Abwärme
- nicht erweiterbar

Nur dass man auch noch gezwungen wird das iMac Display zu nutzen und der Preis fängt bei 5k€ AN.. im Vergleich: der "aktuelle" MacPro fängt bei 3400€ an..
Ich gehe jede Wette, dass das Topmodell des iMac Pro deutlich jenseits der 10k€ liegen wird..

Hätten sie den "aktuellen" MacPro einfach nach 4 Jahren mal refreshed, hätten man erwarten können, dass sie zum gleichen Preis die Hardware verbauen, wie sie dann Ende des Jahres im iMac Pro verbauen..
Glaube nicht, dass das die Pro-Szene dazu bewegen wird wieder mehr Macs zu kaufen.. zumal die meisten vmtl eh ihre Screens haben und nicht noch einen dazu brauchen..

@nane: Das ist vmtl die dolle Tastatur bei der vermutet wurde, dass sie die Touchbar bekommt.. Oh, wait.. die neue Tastatur des kommenden iMac Pro hat keine Touchbar.. yay willkommen Fragmentation..
Genauso unverständlich, wie kein 3D-Touch bei den iPad Pros..
-2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex05.06.17 21:45
Der normale 5K iMac kostet voll aufgeblasen schon 6200 Euro... das wird ein Schnapper, der Pro
+4
Dayzd05.06.17 21:46
Sieht die Apple-Seite vom neuen iMac Pro bei euch auch so komisch aus?
+1
mucke05.06.17 21:53
Auf der Apple Seite wird von "8‑, 10‑ oder 18‑Core Xeon Prozessor Turbo Boost bis zu 4,5 GHz" gesprochen. Welche das dann wohl sein werden?
0
Krusty
Krusty05.06.17 21:56
Interessant finde ich auch, dass Apple die Touch-Bar nicht für die Tastatur der Desktop-Macs bringt...
+2
deus-ex05.06.17 21:59
nacho
Mia
Was für ein Monster
Der Preis ist aber auch ein Monster.

Finde ich bei dem Komplettsystem gar nicht.
Such mal ne Workstation mit der gleichen Hardware + 5K 27" Monitor. Da wird es eng mit 5000,-
+5
0
deus-ex05.06.17 22:00
Gammarus_Pulex
Der normale 5K iMac kostet voll aufgeblasen schon 6200 Euro... das wird ein Schnapper, der Pro

Richtig. Aber Ram und SSD kauft man nicht bei Apple. Kann man beim 27" Zoll zum Glück selbst upgraden.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.