Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

AirTags: Apple plaudert smarte Etiketten durch Tutorial-Video aus (Aktualisierung: Apple reagiert)

Bereits in iOS 13 waren erste Hinweise zu finden, dass Apple an smarten Etiketten arbeitet. Diese kleinen Bauteile können an wichtigen Gegenständen wie zum Beispiel dem Haustürschlüssel angebracht werden – bei Verlust lassen sich diese orten. Apple will dazu einigen Berichten nach die Verbreitung der iOS-Plattform nutzen. Wenn ein iPhone ein smartes Etikett ortet, wird der Standort dieses Etiketts anonym übermittelt – selbst wenn das iPhone gar nicht dem Inhaber des Etiketts gehört.


In diversen iOS-13-Vorabversionen waren diverse Hinweise auf die Etiketten zu finden. Im November sicherte sich Apple die Namensrechte an "AirTags" – hierbei handelt es sich höchstwahrscheinlich um den Produktnamen der Apple-Etiketten.

Tutorial-Video bestätigt Existenz
Apple hat ein Video-Tutorial veröffentlicht, in dem erklärt wird, wie Kunden ihr iPhone vollständig löschen können. Hierbei hat Apple aber wohl übersehen, dass klar der Produktname "AirTags" in einem Beschreibungstext sichtbar ist (Zeitstempel etwa 1:45):


Der Erklärungstext bezieht sich auf das Auffinden von Apple-Geräten, wenn diese über keine aktive Internetverbindung verfügen – genau in einem solchen Fall werden iPhones und iPads von anderen Personen genutzt, um die Positionsdaten anonym zu übermitteln. Hier spricht Apple nicht nur vom iPhone, sondern auch eindeutig von Apple AirTags.

Baldige Anküdigung?
Solche Leaks sind normalerweise ein starkes Indiz, dass die Produkteinführung kurz bevorsteht. Manche Gerüchtequellen gehen von einer Produkteinführung im April aus – andere wiederum rechnen mit einer Präsentation anlässlich der WWDC 2020 im Sommer. Im vergangenen Jahr ist Apple dazu übergegangen, manchmal sogar größere Neuerungen per Pressemitteilung ohne große Bühnenshow vorzustellen. So kündigte Apple etwa das MacBook Pro 16" wie auch die AirPods Pro per Pressemitteilung an. So könnte es Apple auch mit den AirTags halten – eine Ankündigung wäre so zu jedem Zeitpunkt möglich.

Update: Apple hat soeben wohl den Fehler bemerkt und das Tutorial-Video kommentarlos entfernt. Damit ist die bevorstehende Ankündigung der Etiketten wohl endgültig bestätigt.

Kommentare

cybermike
cybermike02.04.20 21:48
Video ist nicht mehr aufrufbar
+4
Tommy198003.04.20 00:23
Das glaubt doch kein Mensch mehr, dass dies "Zufall" gewesen ist...Leute
-6
mac_heibu03.04.20 01:13
Und was konkret sollte es bringen, so etwas zu leaken?
Ja klar, gleich kommt „Aufmerksamkeit natürlich!“ Aber wäre es dann nicht sinnvoller, das Video (länger) im Netz zu lassen? Und was soll „Aufmerksamkeit“, wenn ein Produkt gar nicht zu erwerben ist?
Manchmal glaube ich, manche Leute verwechseln einen Weltkonzern mit einer Jugendgang …
+8
pcbastler03.04.20 07:38
mac_heibu
Aber wäre es dann nicht sinnvoller, das Video (länger) im Netz zu lassen?

Nein, wäre es nicht... denn durch die nur sehr kurze Verfügbarkeit springen erheblich mehr News- und Gerüchteseiten darauf an und die veröffentlichten Stories darüber sind erheblich ausführlicher. Auch bei den Lesern wird dadurch eine höhere "Will-Haben"-Einstellung ausgelöst.

Das ist der gleiche Effekt, wie seinerzeit den Blue Screen von Windows bei der Windows 98-Vorstellung durch Hr. Gates.
+1
paganini03.04.20 08:39
Ich werde aus den Tags nicht schlau. Soll man die an ein Rucksack machen um diesen dann zu finden? Denkt ihr Apple macht ein Produkt was man „unsichtbar“ verstecken kann? Ich bin gespannt für was Apple diese Tags sieht. Lasse mich überraschen
+2
dtownsonic
dtownsonic03.04.20 08:57
Schlüsselbund, Portmonee, Auto, Säuglinge ... alles was man gelegentlich mal irgendwo hinlegt und dann anschließend sucht.
+6
beanchen03.04.20 09:01
MTN
Update: Apple hat soeben wohl den Fehler bemerkt und das Tutorial-Video kommentarlos entfernt. Damit ist die bevorstehende Ankündigung der Etiketten wohl endgültig bestätigt.
Und was hätte Apple gemacht, wenn die Ankündigung der Etiketten nicht bevorsteht?
Ich verstehe die "Bestätigung" nicht.
+2
vismed.
vismed.03.04.20 09:31
dtownsonic
Schlüsselbund, Portmonee, Auto, Säuglinge ... alles was man gelegentlich mal irgendwo hinlegt und dann anschließend sucht.

Säuglinge 😂😂😂 👍
+4
Bodo_von_Greif03.04.20 09:32
@pcbastler

Der liebe Herr Elon Musk hat dann wahrscheinlich die zertrümmerten Fenster seines Trucks geplant

Der Effekt ist unbestritten.

Was als schlechte News scheint entpuppt sich als Mega viral Werbung,

Gruss,

Bodo

PS: Säugling: Der hat eingebautes Auffindungssystem.
Wenn Mama zu lange nicht in Sichtweite: Akustisch
[x] nail here for new monitor
+4
Cupertimo03.04.20 10:31
pcbastler
Auch bei den Lesern wird dadurch eine höhere "Will-Haben"-Einstellung ausgelöst.

Das ist der gleiche Effekt, wie seinerzeit den Blue Screen von Windows bei der Windows 98-Vorstellung durch Hr. Gates.

Ja genau.

Windows: *blue screen*
Alle Menschen: „Will ich haben!“
+3
Klappermaus
Klappermaus03.04.20 11:24
Tommy1980
Das glaubt doch kein Mensch mehr, dass dies "Zufall" gewesen ist...Leute
Haha "-6" Leute...seid nicht so naiv. So viele "Leaks" können kein Zufall sein. Das ist eine Art von Apples Marketing.
-1
sierkb03.04.20 12:53
heise (03.04.2020): Tile: Apple "noch wettbewerbsfeindlicher als zuvor"
Der Anbieter von Bluetooth-Trackern bekommt vermutlich bald direkte Konkurrenz vom iPhone-Hersteller – und fühlt sich unter iOS stark beeinträchtigt.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.