AirPrint von Apple ab November für iOS erhältlich - zunächst nur für HP ePrint-Drucker verfügbar

Apple hat gestern Abend eine Beta-Version von AirPrint zum drahtlosen Drucken mit iPad, iPhone und iPod touch an Mitglieder des "iOS Developer Programs" herausgegeben. AirPrint wird im frei erhältlichen Softwareupdate iOS 4.2 im November enthalten sein. AirPrint findet automatisch Drucker in lokalen Netzwerken und ermöglicht den drahtlosen Druck über WLAN von Text, Bild und Grafik ohne irgendwelche Treiber installieren oder Software herunterladen zu müssen. Bestehende und zukünftige ePrint fähige Drucker von HP werden die ersten Drucker sein, die die direkte Möglichkeit zum Drucken von iOS Geräten unterstützen.

"AirPrint ist Apples neue leistungsstarke Architektur im Druckbereich, die perfekt zur Einfachheit von iOS passt – kein Set-Up, keine Konfiguration, keine Druckertreiber und kein Softwaredownload", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "iPad-, iPhone- und iPod touch-Nutzer können das Dokument oder Foto mit einem Fingertip drahtlos auf einem HP ePrint Drucker oder auf einem mit Mac oder PC geteilten Drucker, ausdrucken."

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Apple, um Apples AirPrint rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in unsere Herbst-Produktlinie der ePrint Drucker zu portieren", erklärt Vyomesh Joshi, Executive Vice President Imaging and Printing Group von HP. "Es unseren Kunden so einfach wie möglich zu machen, überall und jederzeit zu drucken, ist eine Hauptpriorität für HP. iPad-, iPhone- und iPod touch-Anwender werden es schätzen, wie einfach es sein wird mit unseren neuen ePrint Druckern im Nu qualitativ hochwertige Seiten zu drucken."

AirPrint ist so entwickelt, dass es die breite Masse an Druckern - vom Einstiegs-Tintenstrahldrucker bis zum Bürolaserdrucker – unterstützt. Zusätzlich können iOS 4.2-Geräte auf Drucker ausdrucken, die über einen Mac oder PC geteilt werden. In diesem Herbst erhältliche iOS 4.2 kompatible ePrint fähige Drucker von HP beinhalten HP Photosmart, Officejet, Officejet Pro und die LaserJet Pro-Familie.

AirPrint wird ausschließlich mit iPad, iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch (zweite Generation oder Neuer) funktionieren.

Kommentare

gentux
gentux16.09.10 10:18
Welchen elementaren Unterschied im Rechenkern zwischen iPhone 3G und iPod touch 2. Generation habe ich nicht erkannt?
0
Nachtvogel16.09.10 10:23
Vermutlich, daß das iPhone nebenbei noch einige Dinge macht, die dem iPod fehlen (GSM-Handling, etc.) was zusätzlich Speicher/Performance frißt und vielleicht in bestimmten Stresssituationen zum Knackpunkt werden könnte.

nv
0
locoFlo
locoFlo16.09.10 10:28
Ich verstehe es immer noch nicht. Mein HP Officejet Pro 8000 hat Wifi und hängt im lokalen Netz. Kann ich dann mit dem drucken?
Oder muss der Drucker per USB an einem Mac hängen der im lokalen Netzwerk ist?
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
thomas b.
thomas b.16.09.10 10:33
locoFlo: So wie ich es verstehe, muss "irgend ein" Drucker letztendlich am Mac angeschlossen sein (egal ob über USB oder Netzwerk), nur ePrint-Drucker kann man direkt ansteuern. Liegt vermutlich daran, dass man auf einem normalen Drucker eben nicht ohne Treiber drucken kann. Keine Ahnung wie ePrint letztlich funktioniert, evtl. auf so was wie einer PDF-Basis, also der Drucker empfängt ein Dokument direkt und macht dann was draus.
0
snowleo6816.09.10 10:36
Also ich habe meinen Drucker mit Netzwerkkabel an eine AE drangehängt und kann vom iPad sowie vom iPhone aus drucken. Also ist die Aussage nicht ganz richtig, daß NUR HP geht. Ich habe einen Canon.
0
diddom
diddom16.09.10 10:37
Vermutlich, daß das iPhone nebenbei noch einige Dinge macht, die dem iPod fehlen (GSM-Handling, etc.) was zusätzlich Speicher/Performance frißt und vielleicht in bestimmten Stresssituationen zum Knackpunkt werden könnte.
nv
Was aber eben nur eine Vermutung ist.
Vielleicht einfach auch wieder nur ein willkürlicher Ausschluss des 3G. Ist mind. genauso als Grund wahrscheinlich...
Oder es bedeutet verklausuliert, das iOS4.2 nicht für das iphone 3G sein wird...
0
morpheus
morpheus16.09.10 10:40
Canon hat seit Anfang des Jahres im App Store einePhoto Print App, für ihre Wi-Fi Drucker, funktioniert bestens!

http://itunes.apple.com/de/app/canon-easy-photoprint-for/id3 31269951?mt=8

Über Umwege kann mann alles drucken!

carpe diem
0
firstofnine16.09.10 10:40
@snowleo: mit welchem Programm / App druckst Du denn? Ich hab meinen Drucker an der TimeCapsule hängen und kann vom Mac aus via WiFi drucken. Aber vom iPhone 4 aus? Brauch doch doch eine App, oder?
Wann man nichts ändert, dann ändert sich nichts!
0
snowleo6816.09.10 10:42
@morpheus
diese habe ich bis gestern auch genutzt. Aber nun geht es auch über Apple´s eigenes IOS
Wieder ein Platz mehr für eine andere App lol
0
snowleo6816.09.10 10:43
@firstofnine
siehe link von @morpheus

allerdings brauchst du die App nur bis 4.2 erscheint.
0
Garp200016.09.10 10:45
locoFlo Hast Du einen Druckertreiber für iOS für den Drucker? Die Antwort darauf beantwortet auch Deine Frage...
Star of CCTV
0
Kevek16.09.10 10:46
Also so wie ich ePrint von HP verstehe müsste das eigentlich unabhängig von Apples AirPrint Anbindung funktionieren. Alles was es dazu braucht (ePrint=Drucken aus der Wolke) kann der HP Drucker doch selbst. Alles was man per eMail verschicken kann (ganz unabhängig von AirPrint fähigem iOS) kann man auch von jedem x-beliebigen Device aus drucken.
Was ePrint also überhaupt mit der Apple Implementierung von Drucken zu tun haben soll bleibt mir ein Rätsel.
0
Garp200016.09.10 10:46
diddom Genau, genauso willkürlich. Vielleicht aber doch mit Grund. Nur weil einem selbst der Kopf nicht groß genug ist das alles zu verstehen oder einfach Informationen fehlen, ist es deshalb nicht so das der Grund nicht existiert. Aber was diskutiert man mit Verschwörungstheorethikern...
Star of CCTV
0
Tiger
Tiger16.09.10 10:47
Man sollte noch erwähnen, dass offenbar 10.6.5 erforderlich ist um über gemeinsam genutzte Drucker drucken zu können.
0
Garp200016.09.10 10:48
Kevek Wo kann ich was zu ePrint nachlesen? Amazon findet mit ePrint keine HP-Drucker die das hätten.

Gut, dann wird der nächste Laser halt von HP und nicht von Canon - schulterzuck.
Star of CCTV
0
One Two
One Two16.09.10 10:51
Garp2000 Die Kameras die direkt über USB auf einen Drucker drucken können haben also auch alle einen entsprechenenden Treiber? Stichwort PictBridge (Canon) und ähnliches...
0
Kevek16.09.10 10:51
@Garp2000:

Hier ein Messe-Video:
Und Hier von einer HP Präsentation

0
snowman-x16.09.10 10:52
hmm...also kann ich nun meinen drucker ansteuern der an der airport express dran ist?
0
Kevek16.09.10 10:53
Und hier noch was auf HP's Website

0
MacRaul16.09.10 10:57
Was aber eben nur eine Vermutung ist.
Vielleicht einfach auch wieder nur ein willkürlicher Ausschluss des 3G. Ist mind. genauso als Grund wahrscheinlich...
Oder es bedeutet verklausuliert, das iOS4.2 nicht für das iphone 3G sein wird...

Schau dir die Startzeiten des iPhone 4G gegenüber dem neuen iPod touch an. Obwohl der letztere nur über den halben RAM verfügt, ist er mit 26 Sek rund 2 Sekunden schneller als das iPhone. Bei gleicher RAM Ausstattung dürfte der Unterschied noch deutlicher ausfallen. Das iPhone bringt damit eine definitiv höhere Belastung für CPU und Speicher mit sich und daher handelt es sich um keine willkürliche Einschränkung von Apple. Man könnte höchstens über den angelegten Qualitätsstandard von Apple diskutieren, denn mit Kompromissen wäre ein Drucksupport am 3G sicher möglich - wenn allerdings dann eine Gesprächsverbindung abreisst oder mangels Speicher die Startzeiten plötzlich sprunghaft ansteigen würden, wäre der Aufschrei um so größer. Daher lieber auf ein Feature von vorne herein verzichten, als sich mit unzufriedenen Usern herumplagen. Und für alle, die dieses Feature umbedingt wollen, gibt es sicher einen Workarround, wie sie das Update aufspielen können. Allerdings sollten sie mit Problemen rechnen und werden kein offenes Ohr für Beschwerden finden.
0
yet another mac user16.09.10 10:59
"Es unseren Kunden so einfach wie möglich zu machen, überall und jederzeit zu drucken, ist eine Hauptpriorität für HP"

Von wegen so einfach wie möglich - HP Drucker lösten bei mir bisher eher folgende Reaktion aus:
0
halebopp
halebopp16.09.10 11:07
yet another mac user, wieso diese HP-Phobie?
Bei mir gab es nie Probleme mit HP Druckern,
angefangen beim Laserjet 4M (doch der brauchte nach 10 Jahren ne neue Gummiwalze) und beim Deskjet 1200c + wasweißichnoch.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
Tiger
Tiger16.09.10 11:07
Was haben die armen 3G User nur bis jetzt ohne die Möglichkeit zu drucken getan? Jungs, das ist ein Telefon! Wie viele Telefone kennt ihr die drucken können? Sich jetzt darüber zu beschweren, dass ein Gerät, dass 2 Jahre alt ist nicht drucken kann finde ich vollkommen überzogen.
0
Duck Dodgers16.09.10 11:14
Super für HP ... echt mies für die Kunden! Ich kaufe doch jetzt nicht einen neuen Drucker oder nen extra Mac, um vom iPad zu drucken. Apple macht es sich mal wieder einfach.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad16.09.10 11:19
@Duck Dodgers: Apple macht sich das gar nicht einfach. Wie soll es denn sonst gelöst werden, daß ein iPhone auf einen Drucker zugreifen soll?
0
2Mac16.09.10 11:20
Ich verstehe nicht, weshalb es um jede kleine Funktion im iOS so einen großen Zauber gibt. Mein iPad läuft auf dem Darwin Kernel 10.3.1 und mein Mac mit OSX 10.6.4 meldet einen Darwin Kernel 10.4.0.
Da ist also überall nahezu der selbe Motor unter der Haube und für OSX gibt alle Technologien schon lange in recht ausgereifter Form vom Drucken auf Bonjour-Drucker bis hin zum Zugriff auf AFP-Server.
Weshalb macht Apple jetzt so einen Tanz um solche Grundfuntionen?
0
o.wunder
o.wunder16.09.10 11:25
Die Drucker müssen ePrint unterstützen.

Somit sind nicht alle Drucker dieser Welt direkt erreichbar.

Im Moment nur die von hp und zusätzlich diejenigen Drucker die ein Mac freigibt (weil der mac dann den Druckertreiber hat?)

bei ePrint bekommt jeder Drucker eine Email Adresse und darüber bekommt er den Druckjob.

Jetzt bekommen auch die Drucker SPAM Mails.

Irgendwie erinnert mich das an FAX
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad16.09.10 11:28
@2Mac: Weil ein iPhone nur einen Bruchteil an RAM und CPU hat im Vergleich zu einem Mac, der SL fährt. Ein komplettes CUPS mit reinzunehmen, oder eine auch nur Finder-ähnliche Anwendung samt afp-Client, dafür ist es im Moment wohl noch einfach zu früh.

Allerdings: Wenn die technische Entwicklung so weitergeht, halte ich es für möglich, daß in den nächsten drei bis fünf Jahren die Hardwareleistung der mobilen Geräte so weit steigen wird, daß eine weitgehende Annäherung von iOS und Mac OS X möglich sein könnte.
0
o.wunder
o.wunder16.09.10 11:28
Oh grad auf www.Benm.at gefunden. App. ePrint. Artikel vom 14 Januar 2010. Macht genau das was Apple mit AirPrint macht.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad16.09.10 11:30
@o.wunder:
zusätzlich diejenigen Drucker die ein Mac freigibt (weil der mac dann den Druckertreiber hat?)
Korrekt. Der Mac kümmert sich um den Treiber, und gibt per Printer Sharing samt Bonjour eine CUPS-Queue frei. Diese kann dann von einem sehr schlanken Client im iOS genutzt werden, ohne daß auf dem iPhone der komplette Treiber, alle CUPS-Filter, das Logging etc. laufen müssen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen