Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

2D15: Firmware-Update für AirPods der zweiten Generation

Apples Kommunikationsbereitschaft bezüglich Updates lässt zu Wünschen übrig – häufig liest man nur, dass "Allgemeine Fehlerbereinigungen und Stabilitätsverbesserungen" durchgeführt wurden. Dabei wäre es häufig für Nutzer sehr hilfreich, wenn im Vorfeld klar ist, welche Neuerungen ein Update beinhaltet. Auch bei Vorabversionen für Entwickler macht Apple oftmals keinerlei Angaben, welche Komponenten die Apple-Programmierer anpassten.


Noch undurchsichtiger ist die Update-Politik bezüglich der Software für Apples drahtlose Kopfhörer. Bereits im Januar soll ein Update der AirPods Pro dafür gesorgt haben, dass die aktive Umgebungsgeräuschunterdrückung deutlich schlechter funktioniert als mit der vorherigen Firmware. Bislang machte Apple keinerlei Angaben zu der Thematik – nur ein Support-Artikel bezüglich der Reinigung erschien.

Update mit Buildnummer "2D15"
Vor einer Woche gab Apple eine neue Software-Version für Apples AirPods Pro frei – viele hofften auf eine Verbesserung der aktiven Umgebungsgeräuschunterdrückung. Doch die meisten Kunden konnte weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung feststellen. Was das Update sonst an Neuerungen mitbringt, ist nicht bekannt – Apple kommuniziert dies nicht.

Nun hat Apple das Update mit derselben Buildnummer auch für die AirPods der zweiten Generation herausgebracht. Auch hier gibt Apple nicht an, was sich für den Nutzer durch die Aktualisierung ändert. Bisher gibt es zumindest keine Problemberichte zu dem erschienenen Update. Eine Aktualisierung für die AirPods der ersten Generation steht nicht bereit – es ist unklar, ob dies noch geplant ist.

AirPods: Firmware-Update werden automatisch aktualisiert
Anders als auf einem iPhone, iPad, Mac oder HomePod kann die Firmware auf den AirPods nicht manuell aktualisiert werden – es ist ein völlig automatischer Prozess, welchen der Nutzer nicht explizit anstoßen kann. Um zu überprüfen, ob die aktuellste Version installiert ist, muss der Nutzer in der Einstellungs-App auf dem gekoppelten iPhone unter Allgemein Über nachsehen. Ist dort bei den AirPods Pro die Version "2D15" aufgeführt, wurde das Update bereits installiert.

Einige Anwender hatten Erfolg mit der Installation, in dem sie die AirPods und das gekoppelte iPhone dicht zusammenlegten, für einige Minuten Musik hörten und die AirPods danach für 30 Minuten in das Lade-Case steckten – welches im Idealfall auch gerade aufgeladen wird.

Kommentare

Caliguvara
Caliguvara13.05.20 08:54
Case neben dem iPhone öffnen, die AirPods aber nicht rausholen - so klappt das bei mir
Don't Panic.
0
rene204
rene20413.05.20 08:55
hier hat es sich auch automatisch heute morgen installiert.
Bisher alles gut.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
Geegah13.05.20 10:11
Bei mir lagen iPhone und AirPods-Case heute morgen in der Nähe, beide beim Laden.
Habe die AirPods heute noch nicht benutzt.
Als ich eben nachgesehen habe war die 2D15 schon drauf. Gehts also wirklich vollautomatisch.
0
tangoloco13.05.20 13:02
AirPods-Case war nicht voll geladen im Rucksack in der Ecke, update
wurde auch installiert.
... sehr veraltete mentale Schaltkreise lassen Menschen überall geheimnisvolle Kräfte vermuten
0
bluehilltec13.05.20 15:51
meine AirPods Pro wurden aktualisiert. Ergebnis: Der rechte Kopfhörer macht noch mehr extra Geräusche. Bin mega enttäuscht. Erst die lange Wartezeit und jetzt werden die Kopfhörer noch schlechter. Jetzt werden sie ausgetauscht - halbwegs unproblematisch dank Apple Care. Für ein paar simple Kopfhörer sollte es eigentlich aber nicht nötig sein eine extra Garantieerweiterung abzuschließen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.