Sonderangebot: 2017er iPad für 339 Euro bei Cyberport

Als Apple im März dieses Jahres das neueste Tablet aus Cupertino vorstellte, bestach es nicht wie üblich durch besondere Neuheiten bei den Hardware-Funktionen, sondern ganz einfach durch den Preis. Der neuen Nomenklatur entsprechend nannte Apple das Gerät zum ersten Mal seit 2012 wieder einfach »iPad« ohne jeden Namenzusatz, zur Abgrenzung vom höherpreisigen »iPad Pro«. Das iPad 9,7’’ besteht aus bekannten Komponenten des iPhone 6s, iPad Air und iPad Air 2 daher.

Neuer Tiefpreis
Mit dem iPad unterschritt Apple die 400-Euro-Grenze und bot das Gerät für 399 Euro. Über den heutigen Tag gibt es das Gerät bei Cyberport nochmal um 15 Prozent reduziert, wodurch es bei nunmehr nur noch 339 Euro landet (Store: ). Konkret handelt es sich um die Ausführung mit 32 GB, ohne Mobilfunkchip und in silbernem Gehäuse. Die anderen beiden Farbvarianten Spacegrau und Gold sind leider nicht Teil der Rabattaktion.



Wenn Sie auf den Kaufen-Knopf drücken, erscheint im Warenkorb zunächst der übliche Cyberport-Preis von 369 Euro. Erst am Ende der Abrechnung wird der »Gutschein Cybersale« in Höhe von 30 Euro abgezogen, was zum schlussendlichen Rabattpreis von 30 Euro führt. Optional können Käufer auch AppleCare+ für iPad zum Preis von 99 Euro hinzubestellen. Damit erweitert sich die Garantie auf zwei Jahre und der Service durch Apple-Experten ist ebenfalls garantiert. Zusätzliche Versandkosten fallen bei Standardversand nicht an. Das Angebot gilt insgesamt nur für 100 Exemplare und höchstens bis morgen früh um 9 Uhr.

iPad 2017
Das iPad 9,7’’ von 2017 stellt den Nachfolger des iPad Air 2 dar, weist aber die Abmessungen des ersten iPad Air auf und hat einige aktualisierte Komponenten. Dazu gehört in erster Linie der A9-Chip, welcher auch im iPhone 6s seinen Dienst verrichtet. Auch das Display soll heller sein als beim Air 2 und der Akku ist im Vergleich etwas gewachsen. Einen genaueren Vergleich zwischen dem iPad und seinem Vorgänger haben wir an dieser Stelle vorgenommen: . Das iPad 2017 verfügt wie alle aktuellen iOS-Geräte über den Fingerabdrucksensor Touch ID, dafür aber nicht über den Smart Connector oder das True Tone Display des iPad Pro oder 3D Touch der aktuellen iPhones. Als Kamera kommen eine 8 MP Rück- und eine 1,2 MP Frontkamera zum Einsatz.

Weiterführende Links:

Kommentare

nane
nane16.05.17 09:51
Verdammt, inzwischen sind neue 17er iPads "billiger" als gebrauchte Air II. Ich glaub ich werd älter
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
Jessica16.05.17 10:04
Prima so ein Preis, jedoch überlegen wir schon ganz auf die iPads zu verzichten, die MacBooks haben wir ja eh und benutzen sie auch lieber.
+1
MOTIVHIMMEL
MOTIVHIMMEL16.05.17 13:01
Jessica
Prima so ein Preis, jedoch überlegen wir schon ganz auf die iPads zu verzichten, die MacBooks haben wir ja eh und benutzen sie auch lieber.

Eind direkter Vergleich zwischen iPad und MacBook ist etwas tricky wie ich finde, da die Möglichkeiten doch sehr individuell sind.

Beim iPad weis ich zum Beispiel, dass der Akku deutlich besser hält als beim MacBook. Auch ist das iPad ggf. leichter oder gar kompakter. Durch fehlende haptische Tasten ist das Gerät leiser beim schreiben (war für ich oft schon ein netter Vorteil wenn man wo was mitschriebt).

Ich finde ein iPad weiterhin recht praktisch, aber sehe es unterm Strich dann wie du. Ein Laptop bietet mir am Ende doch etwas mehr. Der Preis vom hier angebotenen iPad ist verlockend um mal das iPad 1 bei mir aus zu rangieren, aber ich muss aktuell sparen... Also kein neues iPad
+2
MAGA16.05.17 22:06
Das 9,7" iPad ist das Produkt, mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis von Apple. Damit macht man nichts falsch!
Make Apple Great Again
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.