Forum>Musik>iTunes: iCloud-Musikmediathek wird nicht erstellt

iTunes: iCloud-Musikmediathek wird nicht erstellt

Syntaxbl28.09.1907:26
Hi, ich bin überfragt ich benutze jetzt seit kurzem Apple Music unteranderem aus dem Grund, dass man seine Mediathek in die iCloud laden kann überall abrufbar sein sollte. So wie es das damals schon gab mit iTunes Match, dort hat auch alles super funktioniert.

Nur bei mir will der irgendwie nicht. Ich gehe auf meinem iMac in iTunes rein und aktiviere den Hacken für die iCloud Mediathek. Dann fängt er an "Informationen über meine Mediathek zu sammeln". Nach einiger Zeit hab ich dann das Ergebnis, dass meine intelligenten Playlists 5 mal dupliziert wurden und er den Vorgang scheinbar abgebrochen hat weil der Hacken für die iCloud Mediathek wieder aus ist. Und meine Musik wird nicht hochgeladen. Es kommt keine Fehlermeldung. Allerdings beobachte ich das auch nicht die ganze Zeit weil das wirklich sehr lange dauert.

Infos:
In meiner Mediathek sind knapp 110.000 Songs
Diese liegen auf einer externen Festplatte, die über USB 3 angeschlossen ist

Ich würde mich freuen, falls einer eine Idee hat.

Grüße
0

Kommentare

MLOS28.09.1918:12
die iCloud-Mediathek unterstützt nur 100.000 hochgeladene Titel. Darüber hinaus ist das Verfahren, die Musik von der externen Platte hochladen zu wollen etwas riskant. Ist die Platte mal nicht angeschlossen, gibt es reihenweise iCloud-Fehler und du musst alle Titel neu herunterladen. Entweder gibt man händisch einen neuen Pfad an, oder lädt die titel eben herunter. Das kann bei über 100.000 Tracks schon zienlich lange dauern und äußerst frustrierend sein.
Das fundamentale Problem scheint hier allerdings erst einmal die überschrittene Grenze von 100.000 Titeln zu sein.
„Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
Syntaxbl28.09.1922:29
Unter iTunes Match hat ja alles problemlos funktioniert. Er hat dort erstmal einmal die Titel "gescannt". Ca. 30 Tausend waren nicht kompatibel, aufgrund des falschen Formats. Die restlichen wurden ohne Problem hochgeladen. Wenn es wirklich das Problem ist warum bekommt man das dann nicht einfach angezeigt? Man kann hier nur raten.
Warum ist das iCloud Mediathek Feature nur ein Haken in den Einstellungen? Bei iTunes Match wurde der Prozess des hochladens grafisch dargestellt. Ich versteh nicht warum Apple dies nicht wie damals, schön umsetzen kann. Es ist so schade

Die Platte muss doch nicht dauerhaft angeschlossen bleiben für die iCloud Mediathek sobald alle hochgeladen wurden, müssten doch alle Titel auf den Geräten verfügbar sein oder sehe ich das falsch?
0
MLOS29.09.1913:26
iTunes Match und die iCloud-Mediathek sind verschiedene Dinge. iTunes Match erlaubt es beispielsweise, ersetzte Titel wieder herunterzuladen. Bei der iCloud-Mediathek funktioniert das nur, wenn die Titel nicht durch ein Apple Music File ersetzt wurden. Im Gegensatz zu Match kann bei der iCloud-Mediathek dieses Verhalten nicht manuell bestimmt werden.

Den Fortschritt der Uploads kann ich unter iTunes (Windows) in den Aktivitäten einsehen. Der Screenreader sagt "Aktivitätenüberblendung", ich kann dir leider kein Symbol nennen oder ähnliches. Öffne ich diese Aktivitätenüberblendung, habe ich in einem Popup alle Aktionen, die zur Zeit ausgeführt werden, von Downloads bis hin zu Uploads, aufgeführt.
Hinzu kommt, dass, wie ich bereits im ersten Beitrag anmerkte, die titel-Grenze überschritten ist. Dass diesbezüglich keine Fehlermeldung erscheint, scheint dann von Apple tatsächlich nicht befriedigend gelöst worden zu sein.

Zur Musik auf der Platte: Auf dem iPhone, iPad und anderen Macs/Windows-Computern kannst du problemlos die Titel ohne die Festplatte abspielen, das geht auch mit dem Mac/Windows-Computer, von dem aus die Musik hochgeladen wurde. Das Problem ist allerdings, dass Apple die Dateien automatisch als offline gespeichert markiert und mit dem zuvor ermittelten Pfad verknüpft, so dass die Offline-Wiedergabe auf die Festplatte zugreift. Ist diese am Computer, von dem aus die Dateien hochgeladen wurden, einmal nicht angeschlossen, führt dies dazu, dass man aufgefordert wird, einen neuen Pfad auszuwählen oder stattdessen den Titel aus der Cloud streamt. Diese nervige Meldung erscheint (zumindest bei mir unter Windows 10) bei jedem Titel, bei dem sich der Speicherort geändert hat.
„Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.